Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 1.439 mal aufgerufen
 Psychedelic, Kraut-, Space- & Stoner-Rock, Doom ... Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Jamina
Administrator

Beiträge: 6.739


21.06.2006 11:22
Wo gibt es Interessantes über Krautock? antworten

Ruckzuck hat vor kurzem in einem Single-Cover-Rätsel einen insteressanten Link gesetzt den ich hier mal ganz allgemein zur Verfügung stellen will.

Unter http://www.krautrockgroup.com/ gibt es Informationen zu Alben, Bands und jede Menge Artikel.
Neben http://www.germanrock.de/ eine der informativsten Seiten über Krautrockbands.

In der Linkleiste gibt es auch Links zur
Krautrock II Yahoo Discussion Group
dem Label Garden Of Delights
und dem neuen Internetauftritt von Pandora's Box Second Battle

Viel Spaß beim Schmökern in der Krautrockhistorie
________

LG, Jamina

Keep on rockin' in a free world
http://www.brighteyes.de


ruckzuck
Electric Orange

Beiträge: 90


21.06.2006 13:14
RE: Wo gibt es Interessantes über Krautock? antworten

Die ultimative Krautrock-Linkliste: http://www.phinnweb.org/krautrock/


DiebPurple
Great Champ

Beiträge: 697

21.06.2006 18:00
RE: Wo gibt es Interessantes über Krautock? antworten

...und auch hier gibt es einiges über deutsche Krautrock Bands:

http://mitglied.lycos.de/prucknermartin/bands.html

Klickt mal rein


keep on rockin'
DiebPurple


Morgan
Let`s rock

Beiträge: 46

26.01.2007 23:56
RE: Wo gibt es Interessantes über Krautock? antworten

http://www.krautrock-musikzirkus.de/
Living in the past


Komodo
Let`s rock

Beiträge: 40


01.10.2007 14:21
Super Krautrock Seite! antworten
Bei http://www.green-brain-krautrock.de findest Du alles zum Thema. Sehe gerade, dass dies dieselbe Adresse ist, wie bei meinem "Vorposter" angegeben, bei diesem Beitrag ist die Adresse der Startseite angegeben...
PS: Unter der in einem Beitrag etwas weiter oben angegebenen Website http://www.phinnweb.org/krautrock/ ist neuerdings ein über 160-seitiges Buch in Farbe namens "Krautrock Kompendium in Kolor" GRATIS downzuloaden. Wie mir scheint ein sehr professionelles Werk!



Radioactive Toy in Cellophane


http://www.myspace.com/fredyswitzerland

Rare Bird
Keep on rockin`

Beiträge: 71

06.12.2008 00:06
RE: Super Krautrock Seite! antworten

Henning Dedekind - Krautrock.

Ganz interessantes Buch.

Laird Chris
Let`s rock

Beiträge: 14


07.07.2016 18:26
RE: Super Krautrock Seite! antworten

Hallo liebe Prog-Freunde!

Obwohl ich dieses Forum schon länger verfolge, habe ich mich jetzt entschlossen, diesem Forum beizutreten. Und deshalb möchte ich zum Thema "Krautrock" gleich einmal meinen "Senf" dazu geben. Ich finde das Wort "Krautrock" ziemlich "daneben", ist es doch eine abwertende Bezeichnung der Engländer, denen es sauer aufstieß, dass plötzlich die Deutschen ( Krauts genannt) auch Rockmusikmässig eine Konkurrenz darstellten. "Krautrock" ist absolut keine Stilbezeichnung. Gerade in den 70ern entwickelte sich eine interessante deutsche Szene. Jane, Eloy,
Grobschnitt, Can etc. würde ich unter "Prog-Rock" einreihen. Schulze, Tangerine Dream und sämtliche Elektroniker fallen eher unter "Berliner Schule". Selbst österreichische Gruppen, wie z.B. Eela Craigh wurden sogar als "Krautrock" bezeichnet.Also ein bisschen kritischer mit dem Begriff "Krautrock" umgehen, der keineswegs schmeichelnd ist.

LG Laird Chris

WeepingElf
Let`s rock

Beiträge: 37


11.07.2016 20:56
RE: Super Krautrock Seite! antworten

Zweifellos wird mit der Bezeichnung Krautrock bisweilen Schindluder getrieben und Musik als "Krautrock" bezeichnet, auf die diese Bezeichnung ganz und gar nicht passt. Bands wie Eloy, Hölderlin oder Triumvirat haben Prog gemacht, und Krautrock ist eben nicht dasselbe wie "deutscher Prog der 70er Jahre". (Und Gruppen wie die Scorpions mochten noch so deutsch sein, Krautrocker waren sie deshalb noch lange nicht!) Denn die "echten" Krautrockbands gingen einen ganz anderen Weg als die "klassischen" Progbands, egal ob die letzteren nun englisch, deutsch oder takatukaländisch waren.

Im klassischen Prog ging es um komplexe musikalische Formen, übrigens auch bei Eloy & Co. Im Krautrock hingegen ging es um neuartige Klänge, und dass die Leute überhaupt Rock-Instrumente benutzten, war einfach dem Umstand zu verdanken, dass diese Instrumente die zweite Wahl waren, wenn es um frische, neuartige, experimentelle Klänge ging, und die erste Wahl, sprich Synthesizer mit zig Modulen, zumindest anfangs schlichtweg zu teuer waren. So ein Moog-Modularsystem soll je nach Ausstattung so an die 60.000 Märker gekostet haben, das war gerade für Mittzwanziger-Amateuermusiker nicht gerade ein Pappenstiel. Da waren E-Gitarren und E-Orgeln schon erschwinglicher, und mit denen konnte man auch schon recht interessante Sachen veranstalten. Nicht umsonst haben so einige Krautrockgruppen dann auch ihre Gitarren und Schlagzeuge verscherbelt und sich Synthesizer besorgt, als die Musiker reicher und die Synthesizer billiger wurden und die beiden Kurven sich irgendwo trafen.

Es stellt sich natürlich die Frage, wie man eine Band einordnet, die wie eine Krautrockband klingt, aber nicht aus Trizonesien stammt. Oder eine, die wie eine Krautrockband klingt, aber erst lange nach 1975 auf die Bühne trat. Die erstere Frage wirft ein Problem auf, das sich mit jeder Stilbezeichnung ergibt, deren Definition Bezug auf das Herkunftsland nimmt. Vor allem in Japan gab es wohl viele Gruppen, die ganz ähnliche Sounds drauf hatten. (Es gibt ja auch eine gewisse historische Parallele zwischen Deutschland und Japan, die waren beide unter einem faschistischen Regime in die totale Katastrophe marschiert und mussten poilitisch wie kulturell 1945 mehr oder weniger bei Null anfangen, weil alles Alte kompromittiert war, aber man doch einen Funken Stolz hatte, nicht alles von den USA zu übernehmen.) Darauf hat ja auch Julian Cope in seinem Buch Japrocksampler, das ein Pendant zum (nicht wirklich guten) "Standardwerk" Krautrocksampler darstellt, abgehoben.

Bei der zweiten Frage ("Gibt es Krautrock nach 1975?") kann man sich ja mit der Bezeichnung "Neo-Krautrock" behelfen, vor allem dann, wenn die Band deutsch ist. (Womit sich die Frage stellt, kann eine Band aus Neufünfland "Neo-Krautrock" sein? Schließlich war Krautrock eine spezifisch westdeutsche Veranstaltung; Rock in der DDR ist da eine ganz andere Hausnummer.)

Ich würde sagen, Krautrock war eine spezifische Ströumg von Musik in der alten Bundesrepublik Deutschland (einschließlich West-Berlin) der späten 60er und 70er Jahre, die dadurch gekennzeichnet ist, dass das Instrumentarium der Rockmusik, z. T. unter Hinzunahme elektronischer oder "exotischer" Instrumente, herangezogen wurde, um neuartige, experimentelle Klänge zu produzieren. Die Grenzen zwischen Krautrock und anderen Musikstilen (insbesondere zur elektronischen Musik und zum deutschen Prog der 70er Jahre) sind freilich unscharf.


... brought to you by the Weeping Elf
Schorschtheprog
The boss

Beiträge: 1.097


12.07.2016 07:48
RE: Super Krautrock Seite! antworten

Hmmh, ich dachte immer, der Begriff hätte sich aus Amon Düüls "Mama Düül und ihre Sauerkrautband spielt auf" rekrutiert...Das Wort Kraut ist abwertend, die Bezeichnung Krautrock wurde aber schon früh von den Musikern selbst gebraucht und wird ja von den Altvorderen wie dem guten Manni bis heute mit Stolz weiter verwendet. Im England der frühen Siebziger war sie sogar ein Qualitätssiegel, Krautrock galt dort als ziemlich heiss und innovativ...und vor allem weniger schnöselig als der Artrock.


Prog is love

Schorsch
WeepingElf
Let`s rock

Beiträge: 37


12.07.2016 18:22
RE: Super Krautrock Seite! antworten

Ja. Dass der englische Spitzname Krauts für Deutsche von dem angeblichen deutschen Nationalgericht Sauerkraut abgeleitet und ursprünglich abwertend gemeint war, ist hinlänglich bekannt, schließlich stammt das aus dem Zweiten (oder schon dem Ersten?) Weltkrieg. Die Bezeichnung Krautrock entstand jedenfalls in England und bezeichnete eben Rockmusik, die nicht nur aus Deutschland stammte, sondern auch irgendwie "spezifisch deutsch" war oder dafür gehalten wurde. Nicht unbedingt, was die Sprache der Lyrics betraf, sondern indem sie "irgendwie anders" war als Rock aus englischsprachigen Ländern.

In welchem genauen Zusammenhag der genannte Amon-Düül-Titel dazu steht, weiß wohl keiner mehr so genau; jedenfalls greift er den Namen Krauts auf, wenn nicht gar die Verwendung dieser Bezeichnung durch einen englischen Rezensenten in bezug auf deutsche Rockmusik. Manche meinen, Krautrock John Peel zuschreiben zu müssen, aber der hat wahrscheinlich nicht die Hälfte dessen, was ihm zugeschrieben wird, auch tatsächlich gesagt oder geschrieben. Laut Wikipedia wurde die Bezeichnung wahrscheinlich vom Melody Maker geprägt. Wie mit so vielen Stilbezeichnungen liegt auch hier der wahre Ursprung im Dunkeln.

In Deutschland selbst waren verschiedene Bezeichnungen im Schwange, u. a. Freie Musik und Kosmische Musik, aber irgendwann wurde die Bezeichnung Krautrock dann auch hier gebräuchlich, aber m. W. erst, als alles schon vorbei war. Überhaupt galt hier der Prophet nichts im eigenen Lande, Krautrock war nur eine Nischenmusik mit wenig Publikumserfolg. Kraftwerk und Tangerine Dream hatten ihre Durchbrüche erst, nachdem sie vom eigentlichen Krautrock zur elektronischen Musik übergegangen waren, Grobschnitt, nachdem sie zum Prog gewechselt hatten, usw. Jedenfalls war spätestens 1975 der Krautrock-Ofen aus. Natürlich köchelte es im Underground weiter, wie z. B. im Ratinger Hof in Düsseldorf oder im Mitropa in West-Berlin, und es gibt von daher Verbindungen vom Krautrock zu Bands wie DAF oder den Einstürzenden Neubauten und zur Neuen Deutschen Welle.


... brought to you by the Weeping Elf
George
The boss

Beiträge: 1.380


18.07.2016 12:18
RE: Super Krautrock Seite! antworten

...und wo gibts den klassischen Krautrock zu sehen und zu hören?
Natürlich im hessischen Odenwald in Finkenbach:

Freitag 12.08.2016 (Einlass 17h)

19:00h Epitaph
21:00h Mother's Cake
23:00h Amon Düül II
01:00h My Sleeping Karma

Samstag 13.08.2016 (Einlass 13h)

15:00h Electric Orange
17:00h Marblewood
19:00h Kraan
21:00h Guru Guru
23:00h Siena Root
01:00h Coogans Bluff

 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor