Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 508 mal aufgerufen
 Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
bluesmaniac
Great Champ

Beiträge: 952


04.08.2006 18:54
Fleetwood Mac-In Chicago antworten
Fleetwood Mac - In Chicago

Blues



9/10

1969, Blue Horizon/1993, Sony Music

Tracklist:

CD 1:

1. Watch Out
2. Ooh Baby
3. South Indiana Take 1
4. South Indiana Take 2
5. Last Night
6. Red Hot Jam
7. I´m Worried
8. I Held My Baby Last Night
9. Madison Blues
10. I Can´t Hold Out
11. I Need Your Love
12. I Got The Blues

CD 2:

1. World´s In A Tangle
2. Talk With Me
3. Like It This Way
4. Someday Soon Baby
5. Hungry Country Girl
6. Black Jack Blues
7. Everyday I Have The Blues
8. Rockin´ Boogie
9. Sugar Mama
10. Homework

Spieldauer: CD 1: 53:12
CD 2: 50:01

Hallo zusammen,

Weiße Bluesmusiker trafen schwarze Blueser. 1970 kam es in den Londoner Olympic Sound Studios zu einer Zusammenkunft von Eric Clapton, Steve Winwood, den Stones Bill Wyman, Charlie Watts, Ian Stewart und Howlin’ Wolf, veröffentlicht unter dem Titel The London Howlin’ Wolf Sessions.
1969 begaben sich Fleetwood Mac für Aufnahmen u.a. mit Wolf Begleitmusikern (Otis Spann, Willie Dixon) in die berühmten Chess Studios.

Leck die Söck, es ist nicht zu glauben in wie vielen Versionen diese Session mit unterschiedlichen Titeln auf Silberling gebannt wurde. Welch ein Durcheinander.
Das vorliegende Review-Exemplar hat den Titel “In Chicago“ und stammt aus dem Jahr 1993. immer noch mit einem Sticker versehen: ’Blues Jam At Chess’.

In unterschiedlichen Kombinationen von Musikern hören wir uns durch die Doppel-CD. Ein cool, relaxt groovendes ’Watch Out’ und Howlin’ Wolfs ’Ooh Baby’ zunächst ohne die schwarzen Bluesheroen. Peter Green am Mikro und zusammen mit Danny Kirwan an den Gitarren.

Noch so ein Ding! Shackey Norton!!!! Gemeint ist natürlich Big Walter Horton.
“South Indiana“ ist in zwei Ausgaben auf dem Album. Take 1 ohne Kirwan. Beim Take 2 dann mit ihm. So kommt der Track natürlich um einiges kräftiger rüber.

Der Titel “In Chicago“ macht das, was bei den Aufnahmen abgegangen ist, m.E. nicht so deutlich.
“Blues Jam At Chess“ ist da schon treffender. Es wird gejammt und alles ist live. Selbst die Studiogespräche sind auf dem Silberling belassen, sodass man das Gefühlt hat, unmittelbar dabei zu sein.

Weder Danny Kirwan noch Jeremy Spencer können einem Peter Green, wie er sich hier präsentiert, das Wasser reichen. Green hat das Feeling für den Chicago-Blues. Auch Page, Beck oder Clapton waren davon um einiges entfernt.

In “Red Hot Jam“ sind sie dann (fast) alle zu hören: Horton, Guitar Buddy (machen wir uns nichts vor, hinter dem Namen verbirgt sich Buddy Guy), Honey Boy Edwards und Willie Dixon. Wieder so ein heißes Groove-Stück.
Danach wird mit “I’m Worried“, “I Held My Baby Last Night“, “Madiosn Blues“ und “I Can’t Hold Out“ ausgiebig Elmor James gewürdigt. J. T. Brown, der lange Jahre in James Band war, am Saxofon, ich mag diesen Sound immer wieder, gesellt sich dazu und hat eine tragende Rolle in den Songs.
Jeremy Spencer hat genügend Raum und kann sein Vorbild an der Slide-Gitarre ehren.

Einen Tag im Studio verbringen, mit diesen Musikern, das allein ist schon Anerkennung wert. Und dann auch noch mit diesem hervorragenden Ergebnis.
Diese Session gibt es auch als einzelne CDs. Das bringt alles nicht, wenn man sich mit einem Rundling zufrieden gibt. Der Griff muss zum Doppelpack gehen, dann das Hörvergnügen ist mit einer CD keine gesättigte Lösung!

CD 2 ist mit weiteren Highlights gespickt. Zusammen mit Green an der Gitarre singt Kirwan die ersten vier Tracks, bevor Otis Spann und dann J. T. Brown das Mikrofon übernehmen.

Über den Klassiker “Everyday I Have The Blues“ und “Rockin’ Boogie“ (Spencer, Green und Edwards an den Gitarren) gibt es zum Abschluss eine prächtige Ausgabe von “Homework“.

Die richtigen Leute zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort.
Aus der heutigen Sicht kann man sich diese Zeitreise als ein mehr als lohnenswertes Blues-Dokument in den Plattenschrank stellen, wenn man es nicht schon hat.




------------------------------------------------
Let´s keep the blues alive
Joachim
http://www.joachim-brookes.de

Nimm dir Zeit für gute Musik!
http://www.rocktimes.de
Bloozer
Keep on rockin`

Beiträge: 90

04.08.2006 19:50
RE: Fleetwood Mac-In Chicago antworten
Hallo!

Habe jetzt auch schon verschiedene Versionen davon gesehen - allerdings noch nie als Doppel-CD.
Ich frag mich nur welchen Grund es gibt, die in so vielen Variationen zu veröffentlichen?

Ich besitze folgende Version:


Da folgen dann übrigens noch weitere Songs (nach Homework), die auf deiner Trackliste nicht aufgeführt sind - Digitally Remastered:

...[...]...
12 - Homework
13 - Honey boy blues
14 - I need you love take 1
15 - Horton's boogie woogie
16 - Have a good time
17 - That's wrong
18 - Bock me baby

Gruss Bloozer.


Born To Blooze!
[Keep The Blues Alive... und nimm Dir Zeit für gute Musik: http://www.rocktimes.de]

bluesmaniac
Great Champ

Beiträge: 952


04.08.2006 20:07
RE: Fleetwood Mac-In Chicago antworten

Die Veröffentlichungen bezüglich der Chess-Sessions sind schon etwas wirr, wie ich finde. Das schreibst du ja auch. Da ich "nur" das von mir rezendierte Doppel-Album in meiner Sammlung habe, war jenes auch dran...

Warum es soviele verschiedene Alben gibt, verstehe ich auch nicht.

Wie dam auch sei: Aus heutiger Sicht ist "In Chicago" oder welchen Namen die Leute dem kind auch gegeben haben, ein echter Meilenstein mit einem Peter Green in bestechender Form...


------------------------------------------------
Let´s keep the blues alive
Joachim
http://www.joachim-brookes.de

Nimm dir Zeit für gute Musik!
http://www.rocktimes.de


The Wolf Gang
Great Champ

Beiträge: 661


05.08.2006 12:10
RE: Fleetwood Mac-In Chicago antworten

Das ist ein echter Meilenstein in der Verbindung zwischen "schwarzem" und "weißem" Blues. Die Grenzen, sofern man davon überhaupt sprechen kann, sind hier fließend.

Die verschiedenen Cover und Versionen rühren wohl auch daher, daß für Europa und die USA verschiedene Veröffentlichungsrechte vorlagen.

Auf LP habe ich die auch noch als Doppel-LP, auf der kompletten Fleetwood Mac - Blue Horizon - Session wieder einzeln...


bluesmaniac
Great Champ

Beiträge: 952


05.08.2006 12:25
RE: Fleetwood Mac-In Chicago antworten

Und ich dachte schon, Wolfgang, du kommst mit der dritten Ausgabe um die Ecke.


------------------------------------------------
Let´s keep the blues alive
Joachim
http://www.joachim-brookes.de

Nimm dir Zeit für gute Musik!
http://www.rocktimes.de


The Wolf Gang
Great Champ

Beiträge: 661


05.08.2006 21:03
RE: Fleetwood Mac-In Chicago antworten

Meines Wissens gab es in der Tat noch mehr "Cover"-Versionen.

Meine Doppel-LP zum Beispiel ist so wie das von Dir eingestellte Cover, jedoch in Braun mit zusätzlicher Schrift.

Und ein Kumpel hatte eine Doppel-LP 1970 gekauft, die wieder anders aussah.

Vielleicht komme ich noch dazu, die hier einzustellen..

Wolfgang


 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor