Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 944 mal aufgerufen
 Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Jogi
Administrator

Beiträge: 5.582


05.11.2006 22:06
Quiet Riot - Rehab antworten
Quiet Riot - Rehab
Hard Rock



2006
Demolition Records
7,5/10

'Bang Your Head' und "Cum On Feel The Noize" waren die Schlachtrufe, die von der Fangemeinde in der ersten Hälfte der 80er Jahre gebrüllt wurden. Am 18.12.1983 hatte ich mich noch selbst in die Dortmunder Westfalenhalle begeben. Und zwar in Halle 1, als im Rahmen der Reihe 'Rock Pop in Concert' das Motto 'The Heavy Metal' galt. Dieses Event ist inzwischen vollkommen nostalgisch, deswegen hier noch mal das Programm:
Ozzy Osbourne, Scorpions, Iron Maiden, Krokus, Judas Priest, Def Leppard, Michael Schenker Group und eben Quiet Riot. Die waren nämlich gerade mit ihrer sagenhaften Scheibe "Metal Health" in aller Munde. Kevin DuBrow, ein Sänger, der es von Anfang an verstand, die Halle vollkommen in den Griff zu bekommen. Sein stimmliches Volumen war durchaus dazu geeignet, solche Gassenhauer wie den Slade-Klassiker "Cum' On Feel The Noize" in die Menge zu shouten.

Diese Formation wurde 1975 gegründet. An der Gitarre kein Geringerer als der legendäre Randy Rhoads. Nach mehreren Umbesetzungen stieß Schlagzeuger Frankie Banali zur Band. Gemeinsam wurde dann das bereits zitierte Werk "Metal Health" eingespielt. Heute ist die Scheibe ein Klassiker und wir sind alle 23 Jahre älter geworden.

Man hatte sich zwar erstmals 1988 offiziell aufgelöst, so sind die Jungs seit 1993 in unterschiedlichen Line-ups wieder richtig aktiv. Und jetzt liegt auch ein neues Album vor. Die Scheibe heißt "Rehab" und neben Kevin DuBrow ist auch Frankie Banali als erfahrener Quiet Riot-Mann mit von der Partie. An der Gitarre spielt, zumindest für den Moment, ein bekannter Studiomusiker namens Neil Citron und Tony Franklin (Blue Murder) zupft die Bass-Saiten.

Es ist das 11. Studio-Album und gleich zu Beginn bestimmen leicht nach unten gestimmte Gitarrenriffs die Szenerie. Die Stimme von DuBrow scheint keinen Deut gealtert. Er singt noch immer mit ein und derselben Röhre. Stilistisch orientiert man sich zunächst an dem gewohntem 80er-Jahre-Look. Die Musik von Quiet Riot war schon immer etwas auf den amerikanischen Markt zugeschnitten. Das merkt man bei dem Track "Blind Faith". Stellenweise ruhige und klare Töne haben den Vortritt, bevor im Refrain die Bratpfannen ausgepackt werden.

Aber auch ein bisschen Slide-Gitarre ist auf den aktuellen Silberling gepackt. "South Of Heaven" rummst im weiteren Verlauf allerdings richtig auf die Menschheit los. Was fehlt, sind die damaligen und kräftigen Chorgesänge. Quiet Riot sind im Jahr 2006 nicht mehr durchgängig metallisch. Sie haben Groove, ohne Frage, und dennoch sind Songs wie z.B. "Black Reign" deutlich mehr im Hard Rock verankert. Gitarrist Neil Citron scheint der Musik seinen kleinen Stempel drauf zu drücken. Oder aber die Musiker bekennen sich insgesamt zu ihren Wurzeln. Fest steht, dass man bei "Old Habits Die Hard" auch gepflegte Blues-Rhythmen auspackt. Und eigenartigerweise gibt es da auch wieder fette Chorgesänge. Ein geiler Song, wie ich finde.

Die Scheibe scheint zur Mitte hin zur Höchstform aufzulaufen. Denn auch "Strange Daze" ist über jeden Zweifel erhaben. Der Song ist kraftvoll und drückt auf die Boxen. Das Niveau wird mit "In Harms Way" gehalten und gefällt mir mit jedem Hören noch besser. Die Band spielt hier bodenständige Rockmusik wie man es sich wünscht. Spätestens bei "Beggars And Thieves" müsste man eigentlich zu dem Schluss kommen, dass "Rehab" ein gutes Stück über dem Durchschnitt liegt. Ich weiß nicht, woran es liegt, aber die Gitarrenarbeit scheint alle Beteiligten noch einmal angespornt zu haben. Oder die Jungs haben die Zwischenzeit wirklich genutzt, neue Ideen zu sammeln.

"Don't Think" und der Bass macht einem Dampf unter dem Hintern. Dazu stampfende Drums und yeah, das ist harter Rock wie er im Buch steht. Die Platte bietet Abwechslung und das ist gut so. "It Sucks To Be You" zeigt, dass Quiet Riot noch immer ein bisschen Glam Rock in sich tragen und sie in der Lage sind, diesen gekonnt in die heutige Zeit zu transferieren. Das ist sowieso eine Erkenntnis, die ich jetzt gemacht habe. Die Band spielt einfach zeitlose Musik und darin liegt ihre Stärke.

Man möchte kaum glauben, dass noch unheimliche Steigerungen drin sind. Aber als ich das wirklich beste Stück auf der Scheibe höre, bin ich fast sprachlos. Im besten Stile der ehrwürdigen 70er-Jahre singt Glenn Hughes bei "Evil Woman" mit. Da werden auch die Tasten bemüht und man wird in eine andere Epoche gedrückt. Der Sound erschlägt einen und es herrscht ein unwahrscheinlicher Groove. Fantastisch! Na ja, und "Wired To The Moon" passt sich da dann auch ganz gut an.

Ich komme zu dem Schluss, dass es Quiet Riot gelungen ist, eine geile Scheibe einzuspielen. Der Blues war selten so verankert. Und das macht die Sache einfach interessant. Ich bin ehrlich, denn das hätte ich ganz einfach nicht mehr erwartet. Man kann diese Musik nicht unbedingt mit "Metal Health" vergleichen. Sie ist anders. Nicht modern, sondern ganz im Stile der 70er und frühen 80er, bei der das Headbanging noch nicht im Vordergrund stand. Insofern könnte die Band mit diesem Output auch ganz andere Fans begeistern. Hier ist Vintage angesagt, und zwar heftig. Super!!!

Line-up:

Kevin DuBrow (vocals)
Frankie Banali (drums)
Tony Franklin (bass)
Neil Citron (guitars)

Guest-Musician:
Glenn Hughes (vocals # 11)


Trackliste:

01:Free (4:06)
02:Blind Faith (3:25)
03:South Of Heaven (5:44)
04:Black Reign (4:50)
05:Old Habits Die Hard (6:17)
06:Strange Daze (4:17)
07:In Harms Way (4:37)
08:Beggars And Thieves (6:38)
09:Don't Think (4:58)
10:It Sucks To Be You (4:01)
11:Evil Woman (8:50)
12:Wired To The Moon (4:52)

Gesamtspielzeit: 62:42 min


http://www.kevindubrow.com/
http://www.frankie-banali.com/
http://www.tonyfranklin.com/
http://www.neilcitron.com/
http://www.demolitionrecords.com/


Gruß Jogi

Hinter den Kulissen:
Jogi's Rockfabrik-Blog

Wenn nicht hier, dann in
Jogi's Guitarforum

Nehmt Euch Zeit für gute Musik!
http://www.rocktimes.de/
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor