Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 470 mal aufgerufen
 Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Jogi
Administrator

Beiträge: 5.582


27.07.2005 22:46
Whitesnake - Live in the heart of the city antworten
Whitesnake - Live in the heart of the city
Hard Rock, Classic Rock, Blues Rock



Recorded:
a) 23./24.06.1980, London, Hammersmith Odeon
b) 23.11.1978, London, Hammersmith Odeon

9/10

Jetzt sind wir wieder bei den Ausflüssen der Rockgiganten von Deep Purple, denn immerhin rekrutierten sich Whitesnake aus dem Ian Gillan-Nachfolger David Coverdale, sowie dem Keyboarder John Lord und ab 1980 dem Schlagzeuger Ian Paice. Dieses Live-Zeugnis ist der Übergang von Deep Purple in eine moderne Zeit, vom Hard Rock mit klassischen Einflüssen zum Hard Rock mit Blues-Interventionen. Zwei Alben von Whitesnake haben für mich absoluten Klassiker-Status. Zum einen das hier beschriebene Werk „Live in the heart of the city“ und das 1987 gleichnamig erschienene Album mit dem Remix des Hits „Here I go again“, welcher zur Nr. 1 in den US-Amerikanischen Charts avancierte. Gleichzeitig wanderte der ebenfalls auf dem Album befindliche Song „Is this love“ auf Platz 2 der Charts.

Wer sich mit David Coverdale beschäftigt, der wird aller Wahrscheinlichkeit nach zugeben, dass er über eine der schönsten und beeindruckendsten Rock-Blues-Soul Stimmen verfügte.

Auf dem vorliegenden „Live in the heart of the city-Album“ spielen Whitesnake noch Hard Rock mit mächtig viel Blues-Einflüssen bevor sie später mehr zum US-Amerikanischen Chartbreaker-Hard Rock tendierten. Btw.: Im Jahr 1980 war das mit das beste, was auf dem Markt war, alleine die Musiker bürgen für absolute Qualität.

Die Platte erschien zum damaligen Zeitpunkt als eine Doppel-LP und beinhaltet einen Zusammenschnitt zweier Konzerte. Zum einen aus dem Jahr 1978, also unmittelbar nach Gründung der Band, und zum anderen aus dem Jahr 1980, als John Lord und Ian Paice mit zur Band stießen. Jedem Rockfan sollte der Song „Ain`t no love in the heart of the city“ sowie das nachfolgende „Trouble“ ein Begriff sein. Und der Purple-Song „Mistreated“ rundet die ganze Sache ab. Durchweg gute Gitarrenarbeit von den Altrockern Mickey Moody und Bernie Marsden. Ich habe so etwas Gutes später kaum noch gehört. Und auch der Bassplayer Neil Murray dürfte ein Begriff sein.

Ich lege diese Scheibe allen ans Herz, die die Verbindung zwischen Purple und heutigem Metal suchen. Dazu ist sie ein erklärendes Werk. Ich sage nichts zu den einzelnen Stücken, wer sie hört oder schon kennt, wird merken, was ich das meine.


Tracklist:

Come on
Sweet talker
Walking in the shadow of the blues
Love hunter
Fool for your loving
Ain`t gonna cry no more
Ready an willing
Take me with you
Might just take your life
Lie down
Ain`t no love in the heart of the city
Trouble
Mistreated


Band am 23./24.06.1980:
Vocals: David Coverdale
Guitars: Mickey Moody
Guitars: Bernie Marsden
Bassguitar: Neil Murray
Keyboards: John Lord
Drums: Ian Paice

Band am 23.11.1978:
Vocals: David Coverdale
Guitars: Mickey Moody
Guitars: Bernie Marsden
Bassguitar: Neil Murray
Keyboards: Brian Johnston
Drums: David Dowle

kashmir
Big Buffalo

Beiträge: 189


03.05.2006 17:15
RE: Whitesnake - Live in the heart of the city antworten

Zitat von Jogi
Whitesnake - Live in the heart of the city

Ich lege diese Scheibe allen ans Herz, die die Verbindung zwischen Purple und heutigem Metal suchen.


Wie meinst du denn das??

Grüße

kashmir


Jogi
Administrator

Beiträge: 5.582


03.05.2006 17:19
RE: Whitesnake - Live in the heart of the city antworten
Das meine ich so, dass die Musik Whitesnakes zum einen moderner war als Deep Purple, es wurde weniger improvisiert, sie war gerade durch die Herren Marsden/Moody sehr vielseitig (vom Hard Rock bis zum Blues) und die Musik stammt aus der Zeit unmittelbar, bevor der NWOBHMB ausbrach. Viele Hörer (mich eingeschlossen) kamen von Led Zep, Purple über Rainbow, Whitesnake in den Metal der 80er geschlittert. Immerhin haben gerade Whitesnake in dieser Zeit dann ihre Blütezeit erlebt, obwohl sie selbst wohl nie eine Metal-Band waren. Aber eine Band, die auf manchen Alben sehr harten Rock gespielt hat.


Gruß Jogi

Wenn nicht hier, dann in
Jogi`s Guitarforum

Nehmt Euch Zeit für gute Musik!
http://www.rocktimes.de/

kashmir
Big Buffalo

Beiträge: 189


03.05.2006 17:29
RE: Whitesnake - Live in the heart of the city antworten

Ja, so habe ichs noch nicht gesehen, liegt wohl an meinem Alter

Hast schon recht


Grüße

kashmir


Jogi
Administrator

Beiträge: 5.582


03.05.2006 18:12
RE: Whitesnake - Live in the heart of the city antworten

Siehst Du es anders??



Gruß Jogi

Wenn nicht hier, dann in
Jogi`s Guitarforum

Nehmt Euch Zeit für gute Musik!
http://www.rocktimes.de/


kashmir
Big Buffalo

Beiträge: 189


03.05.2006 22:30
RE: Whitesnake - Live in the heart of the city antworten

Naja, du hast den Wandel ja miterlebt, für mich war beides ja immer da, also Classic Rock und Heave Metal. Ich musste nie einen Wandel "Aktiv" durchleben, wenn ichs aus deinen Augen sehe, erscheint mir deine Aussage sehr Sinnvoll


Grüße

kashmir


 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor