Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 406 mal aufgerufen
 Prog.-Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Jamina
Administrator

Beiträge: 6.739


18.01.2006 11:17
Opeth & Burst am 16.12.05, München "New Backstage" antworten
Kennt ihr das, wenn immer irgendwas nicht nach Plan geht, so sehr man sich auch müht? Schon seit Wochen war klar, dass ich unmittelbar vor dem OPETH-Gig ein Interview mit einem Opeth-Mitglied machen werde. Am Montag erfuhr ich dann, dass Bassist Martin Mendez mein Gesprächspartner sein würde. Cool – der Mann ist interessant, sympathisch und wird auch als Musiker immer viel zu wenig beachtet! Das Los der Bassisten?? Meine Vorfreude sollte durch die äußerst miserable Wetterprognose etwas getrübt werden. Aber ich hatte Glück. Trotz gewaltiger Orkanböen und einem mittleren Schneesturm entlang der Autobahn, der teilweise zum Fahren in Schrittgeschwindigkeit zwang, war ich noch rechtzeitig in München. Das zuvor mit Freunden geplante Abendessen im „Ewigen Licht“ musste aus Zeitgründen gecancelt werden – ich würde also bis 4 Uhr morgens nix zwischen die Rippen bekommen. Andererseits hatte ich ein tolles Interview, das ihr natürlich auch bei Bright Eyes nachlesen könnt, und einen äußerst coolen Konzertabend mit zwei tollen Bands. Das war schon einen Verzicht wert.

Die Supportband BURST war mir bis kurz vor dem Konzert noch nicht mal dem Namen nach ein Begriff und schien eher ein Insidertipp gewisser Mailinglisten zu sein. Eine mp3 aus dem Internet hatte es mir bei der Recherche besonders angetan und sollte sich auch live als irrer Knaller erweisen. ‚Where The Wave Broke’ – gleich als Opener dröhnte der beste Song der aktuellen CD „Origo” aus den Boxen und verbreitete geballte Power. Etwas weniger als eine halbe Stunde sollte es den so harmlos aussehenden, dafür aber um so brutaler abrockenden Schweden gegönnt sein, ihre reichlich eigenwillige Mucke unter das Volk zu brettern. Zu ihren Vorbildern darf man vermutlich getrost OPETH zählen, auch wenn der Stil unterm Strich ein anderer ist. Metalcore, gepaart mit Death Metal und Prog Metal-Strukturen, brutal, laut und aggressiv, mit plötzlichen, oftmals unvorhersehbaren Breaks und Akustikparts versetzt, Geschrei und cleane Gesänge im Wechsel. BURST zeigten eine wirklich respektable Leistung. Nur Sänger Linus Jägerskog war so schlecht abgemischt, dass die Schreiparts eher etwas nervig ankamen.

Punkt 21.15 Uhr betraten OPETH von einem spannungsgeladenen Intro begleitet die nahezu unbeleuchtete Bühne und legten sich mehr als zwei volle Stunden lang für ihre Fans ins Zeug. Die Backstage-Halle war ausverkauft, das Gedränge und die Hitze enorm, die Leute bestens gelaunt und erwartungsvolle Spannung hatte sich aufgebaut. Wer es bis ganz nach vorne geschafft hatte, hatte die Chance auf eine Rückkehr in Richtung Bar verspielt. Man musste sich also zwischen einem guten Beobachter- und Knipserplatz und einem Getränk entscheiden – wofür ich mich bei meinem ersten OPETH-Konzert entschied war ja wohl glasklar.

Wie zuvor im Interview von Martin Mendez angekündigt spielte die Band mit Ausnahme von „Morningrise“ mindestens ein Stück jeden Studioalbums. Was aber auch bedeutete, dass uns gerade vom aktuellen Album „Ghost Reveries“ lediglich ‚Ghost Of Perdition’ und ‚The Baying Of The Hounds’ erreichen würden. Zwei geniale Tracks, aber irgendwie erwartet man bei Konzerten ja meist mehr Stücke von den aktuellen Longplayern. ...

Hier geht's zum Rest des ausführlichen Konzertberichtes: http://www.brighteyes.de/baseportal/Live...edetail&Id==191

Hier zum Interview mit Bassist Martin Mendez: http://www.brighteyes.de/baseportal/Stor...wdetail&Id==691

________

LG, Jamina

Keep on rockin' in a free world
http://www.brighteyes.de

 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor