Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 373 mal aufgerufen
 Prog.-Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Jamina
Administrator

Beiträge: 6.739


19.01.2006 10:30
Jethro Tull am 21.06.05, München- Tollwood-Festival antworten

„Locomotive Breath“ machte Ian Anderson unsterblich

An einem lauen Sommerabend auf dem Areal des Tollwood-Festivals zu flanieren ist beinahe wie Urlaub. Erst ein gepflegtes Konzert, anschließend auf die Flaniermeile zu internationalen kulinarischen Delikatessen und exotischen Lädchen und Ständen mit Kleinkunst aus aller Herren Länder – zahllose Anregungen für alle Sinne erschweren die Wahl.

Wieder einmal bietet das Festival ein derart bunt gemischtes interessantes Programm, dass die Entscheidung äußerst schwer fällt, letzten Endes jedoch zugunsten zweier Konzerte von international bekannten Rockbands, die teilweise an die dreißig Jahre Musikbuisness hinter sich haben.
Jethro Tull in der Saturn-Arena, Ian Anderson, den Querflöte spielenden Helden aus Kindheitstagen noch immer agil und motiviert auf der Bühne zu sehen, das war schon einen Trip nach München wert.

Die Briten aus Blackpool begannen auf die Minute pünktlich mit zwei alten Songs aus der Anfangszeit, denen das Woodstock-Feeling noch deutlich anzuhören war. Mitte der 70er kam, dem Zeitgeist entsprechend mit großer Keyboarddominanz „Jack in the Green“ heraus, ein für damalige Verhältnisse sehr progressiver und moderner, äußerst angesagter Sound, auf dieser Tour sehr ausladend und vertrackt gestaltet. Wie auch „Beggar’s Farm“, das ebenfalls grandios arrangiert und mit ausladenden Flötensoli garniert ist, das aber haarscharf am Abdriften in die oberflächliche Unterhaltungsmusik vorbeischrammte.
Immer wieder eine Augen- und Ohrenweide ist das Herz von Jethro Tull, Ian Anderson. Einziges Zugeständnis an sein mittlerweile doch nicht mehr ganz jugendliches Alter ist wohl, dass er nicht mehr ganz so viel Zeit auf einem Bein verbringt. Was dieser Musiker aus seiner Querflöte herausholt ist schlichtweg genial, der perfekte Beweis dafür, dass klassische Instrumente ohne weiteres in die moderne Rockmusik integriert werden können. Da sowohl Gitarrist Martin Barre als auch Keyboarder Andrew Giddings „ein wenig des Flötenspiels mächtig sind“ tönen phasenweise bis zu drei Bläser in die Arena – grandios und ergreifend! Ebenso grandios das allabendliche Einzelstück von Martin Barre’s Soloalbum „Stage Left“, dieses Mal ergötzt sich die Meute an „Murphy’s Law“. Jethro Tull beherrschen ihre Instrumente hervorragend, wissen genau, was sie und auch ihre Fans wollen, offerieren einen fantastischen Stilmix auf Blues-, Hard-, Art- und Progressive Rock gewürzt mit einer appetitlichen Prise Klassik und wissen nach wie vor ihr ergebenes Publikum zu begeistern. Mit der letzten Zugabe, dem frenetisch abgefeierten All-Time-Hit „Locomotive Breath“ verabschiedet sich eine fulminant aufspielende Band viel zu früh in den gerade mal angebrochenen Sommerabend.

Ach ja, als superkurzfristig engagierte Vorband hatten die Organisatoren „naveed“ aus München gewählt. Eine kluge Entscheidung wie sich herausstellen sollte. Die vier Jungspunde boten satten Gitarrenrock der Alternative-Indie-Schiene und hatten in ihrem halbstündigen Programm ein paar sehr empfehlenswerte Songs. Damit wird mit Sicherheit noch mehr von der sympathischen Band zu hören sein.

________

LG, Jamina

Keep on rockin' in a free world
http://www.brighteyes.de


Jogi
Administrator

Beiträge: 5.582


19.01.2006 10:46
RE: Jethro Tull am 21.06.05, München- Tollwood-Festival antworten

Sehr schöner Bericht. Schade, dass diesmal keine Fotos dabei sind



Gruß Jogi

Wenn nicht hier, dann in Jogi`s Guitarforum
http://www.jogi-guitarforum.de/


Jamina
Administrator

Beiträge: 6.739


19.01.2006 10:52
RE: Jethro Tull am 21.06.05, München- Tollwood-Festival antworten

Ich bin auch etwas traurig darüber.
Ich hatte leider keinen Fotopass (obwohl beantragt) bekommen und je nachdem an welchen Ordner du bei der Taschenkontrolle des Tollwood-Festivals gerätst wird z.T. das unterste zuoberst gekehrt und ich habe es 2004 schon erlebt, dass sie Leuten die Kameras abgenommen haben bzw. diese zurückgeschickt haben. Das war mir das Risiko einfach nicht wert.
(Besonders ärgerlich war nur, dass sie dann ausgerechnet bei diesem Konzert NICHT so genau kontrolliert haben, dei Styx & Kansas eine Woche später dafür wieder GANZ GENAU... )
________

LG, Jamina

Keep on rockin' in a free world
http://www.brighteyes.de


Jogi
Administrator

Beiträge: 5.582


19.01.2006 10:54
RE: Jethro Tull am 21.06.05, München- Tollwood-Festival antworten

Ich hatte von dieser Tour ja auch schon einen kleinen Bericht geschrieben. Schau mal bitte, ob das Outfit der Jungs identisch war?



Gruß Jogi

Wenn nicht hier, dann in Jogi`s Guitarforum
http://www.jogi-guitarforum.de/


Jamina
Administrator

Beiträge: 6.739


19.01.2006 10:57
RE: Jethro Tull am 21.06.05, München- Tollwood-Festival antworten

Beim Schlagzeuger bin ich mir nicht ganz sicher. Die anderen Musiker sind aber identisch gekleidet...
________

LG, Jamina

Keep on rockin' in a free world
http://www.brighteyes.de


 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor