Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 444 mal aufgerufen
 Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
bluesmaniac
Great Champ

Beiträge: 952


27.07.2007 15:44
Pavlov's Dog, 22.07.2007, Zeche, Bochum antworten

Viele Pavlov’s Dog-Anhänger, einige mit jeder Menge Memorabilien, tummelten sich bereits vor dem Einlass bei entspannt sommerlichen Temperaturen im Biergarten oder vor dem Kassenhaus. Bis zum Konzertbeginn war die Zeche in Bochum sehr gut gefüllt.

Dann die Ansage, die weder David Surkamp noch Pavlov’s Dog nötig haben.
Künstlich die Stimmung durch diese Geschichte, dass Surkamp an einer Überdosis Helium gestorben sei und das Publikum ihn durch seinen Applaus wieder zum Leben erwecken könne, anzuheizen, war, na ja, daneben.

Um 20:30 Uhr war es dann soweit: 8 Musiker nahmen ihren Arbeitsplatz ein und sollten in den folgenden 135 Minuten mit einem Streifzug durch die Alben “Pampered Menial“, das mit der Ausnahme von 2 Songs komplett in der Setlist auftauchte, “At The Sound Of The Bell“, Lost In America und Davis Surkamps Soloalbum Dancing On The Edge Of A Teacup für allerfeinster Unterhaltung sorgen.

Eröffnet wurde das Konzert mit dem wuchtig rockenden “Song Dance“ und man konnte es beliebig drehen oder wenden: David Surkamp hat eine faszinierende Stimme, die einem immer wieder einen Schauer über den Rücken laufen ließ.
“Late November“, getrieben von David Karns mächtig pumpendem Bass sorgte bereits zu einem frühen Zeitpunkt für einen mit Highlights gespickten Gig. Surkamp und Billy Franco, der eine ganz starke Figur abgab, wechselten sich an der Leadgitarre ab. Neben Surkamps unverwechselbarer Stimme prägte ein Instrument den Sound von Pavlov’s Dog: Die Geige, mit der Andrea Young die Zuschauer ein ums andere Mal verzauberte.








Nach “Subway Sue“ wurde das Publikum von Surkamp willkommen geheißen und er kündigte Songs von seinem aktuellen Solo-Projekt an.
Ui, nun durfte man gespannt sein, wie sich die sehr unterschiedlich ausgefallenen Tracks seiner CD im Pavlov’s Dog-Outfit darstellten. “Looking For A Shadow“, auf “Dancing On The Edge Of A Teacup“ eh rockig, wurde durch Violine und zusätzliche Keyboards und ’Bongo’ Billy Costello am Mellotron, in luftige Höhen getragen.
Nach den retrospektiven “Standing Here With You“ sowie dem riffigen “Natchez Trace“ folgte “Hard Again“ als weiterer Track der Surkamp-CD. Null Fragezeichen konnte man ausmachen, denn die Nummer, mit Surkamps Ehefrau Sara im Duett gesungen, wurde um einiges härter, rockiger präsentiert und konnte so eher mit einigen Ausrufezeichen versehen werden.
“She Came Shining“ war ein Beispiel für die gelungene gesangliche Zusammenarbeit der Surkamps. Nach einem kurzen Hammer-Solo, servierte Billy Franco, konnten sowohl Michael McElvaims an den Keyboards als auch David Karns durch brillante Einzelleistungen glänzen.





Es war, bei 8 Musikern auf der Bühne, viel los und man konnte sich auch am tollen Entertainment der Künstler erfreuen. Surkamp war, wenn nicht ans Mikro ’gebunden’, ständig unterwegs und legte auch die eine oder andere Tanzeinlage auf die Bretter. Zur Pavlov’s Dog-History gehört auch der Schlagzeuger Mike Safron, der als das Gründungsmitglied im Siebzigerjahre-Outfit an der Schießbude Platz genommen hatte und von Surkamp bei der Vorstellung der Band fast vergessen wurde.
Safron war eine Klasse für sich!





Es wurde leer auf der Bühne, denn mit auf Piano gestellten Keyboards leitete Michael “I Wait For You“ ein und Surkamp sang, wie sooft am Abend mit viel Emotionen. Man spürte, dass er und alle anderen die Musik auch lebten. Für den Tastenmann kam Sara zurück auf die Bühne und das Ehepaar glänzte mit einem akustischen Set, in dem Frau Surkamp mit einem von Boney M bekannten Song, eine kurze am Gospel ausgelegte Vokaleinlage zum Besten gab, die mit viel Beifall gefeiert wurde. David Surkamp gab seiner elektrischen Gitarre per Knopfdruck einen akustischen Klang.
Geschickt wurde dieser Teil des Sets beendet, denn der letzte Song wurde dann mit der gesamten Pavlov’s Dog-Belegschaft zu Ende gespielt.







Eine weitere Überraschung war “Cryin’ Forever“, einem von Surkamp geschriebenen Song, der von Savoy Brown auf “Steel“ gecovert wurde. Pavlov’s Dog tummelte sich im Blues-Gehege und war auch hier ein Überzeugungstäter.
Nach “Gold Nuggets“ stand dann Sara Surkamp im Spotlight, denn für “Wrong“ übernahm sie die Leadvocals und die Frau kann singen. Sie hat eine klasse Stimme und es war nur berechtigt, ihr die nötigen Freiräume dafür zu geben.
Rollentausch: In “Angels Twilight Jump“ konnte sich der Blickfang Andrea Young mit ihrer Geige profilieren. Ihre Beiträge zählten ebenfalls zu den Höhepunkten des Konzerts.





Abgefeiert wurde dann das herrliche “Breaking Ice“ vom “Lost In America“-Album. Das Eis war schon lange gebrochen, denn Pavlov’s Dog wurden von einer Sympathiewelle seitens des Publikums von einer Höchstleistung zur nächsten getrieben.

Zwei oder drei Töne reichten! Julia! Partystimmung! Alle feierten und sangen!

Eine Zugabe von ca. 20 Minuten mit “Episode“, dem Instrumental “Did You See Him Cry“ und “Valkierie“ von “At The Sound Of The Bell“ beendeten ein Konzert der Extraklasse, das keine Wünsche offen ließ, jedenfalls nicht beim Schreiber dieser Zeilen.












Line-up:
David Surkamp (guitars, vocals)
Billy Franco (guitar)
David Karns (bass, backing vocals)
Mike Safron (drums)
Andrea Young (violin, backing vocals)
Michael McElvaims (keyboards)
’Bongo’ Billy Costello (mellotron, percussion)
Sara Surkamp (acoustic guitar, vocals)


------------------------------------------------
Let´s keep the blues alive
Joachim
http://www.joachim-brookes.de

Nimm dir Zeit für gute Musik!
http://www.rocktimes.de
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor