Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 893 mal aufgerufen
 Wir diskutieren über.... Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 0 | 1
mailotron
Rising sun

Beiträge: 370


13.08.2008 22:27
Konzertgelaber antworten

Da hat der Jürgen heute in einem anderen Thread, nämlich hier, ein wie ich finde heißes Thema angesprochen:

In Antwort auf:
Nebenbemerkung: ich habe mitbekommen, wie sich in meinem Umfeld 2 Leute bei anderen beschwert haben, nach dem Motto: "Ich bin wegen der Musik hier. Wenn ihr labern wollt, geht doch nach hinten." - und nur verständnisloses Kopfschütteln geerntet haben. Innerlich habe ich natürlich den Beschwerdeführern beigepflichtet, aber mich nicht auf diese sinnlose Diskussion eingelassen. Erstaunlicherweise waren die Leute dann aber tatsächlich leiser…

Das geht uns nämlich bei fast allen Konzerten genauso! Ich kann die Menschen nicht verstehen, die eine Menge Geld für Konzerttickets ausgeben, um sich dann eigentlich nur im Brüllton bei Konzertlautstärke mit den Kumpels unterhalten zu können.

Was soll das? Ist Euch das auch schon des Öfteren aufgefallen? Oder gehört Ihr evtl. selber zu den Labertaschen, die nicht mal dann, wenn's um die Musik geht, die Klappe halten können? Mich (oder uns) nervt's wahnsinnig. Ich habe nichts dagegen, Warte- oder Umbaupausen sich durch Quatschen zu verkürzen, aber sobald da jemand auf der Bühne steht, finde ich es eine Frage des Anstands, ruhig zu sein, ob mir der da oben nun gefällt oder nicht. Zuletzt erst bei Ray Wilson, wo wir sogar einen bequemen Sitzplatz aufgegeben haben, nur um den sabbelnden Nachbarn zu entfliehen . Vielleicht liegt das aber auch am Alkohol, der immer in Strömen fließt und die Zungen lockert. Da ich selber (Fast-)Antialkoholiker bin, fällt mir das natürlich besonders auf.

Bin gespannt auf Reaktionen.


Viele Grüße, Jan
ich_bin_besser
Globaler Moderator

Beiträge: 1.130


14.08.2008 19:54
RE: Konzertgelaber antworten

Zitat von mailotron
aber sobald da jemand auf der Bühne steht, finde ich es eine Frage des Anstands, ruhig zu sein, ob mir der da oben nun gefällt oder nicht.


Ja, so sehe ich das auch. Und verstehe das Gelaber auch nicht wirklich. Es ist doch wohl normal, dass man einige Kilometer Anfahrt hat, eine immer teurere Eintrittskarte kauft, bei einem Konzert in der Woche vielleicht noch wenig Schlaf bekommt, Geld in Getränke und vielleicht Merchandise investiert. Und weswegen? Weil da mindestens eine Band spielt, für die man das alles auf sich nimmt. Deren Musik man mag und auf deren Konzert man sich schon lange gefreut hat. Ich für meinen Teil will dann auch die Musik genießen - gerade, wenn sie viele ruhige Momente hat wie Sigur Rós.
Okay, ich gebe zu, dass ich meine Hinterleute vielleicht auch genervt habe, indem ich öfter mal die Kamera hochgehalten habe. Aber Rumlabern hat da doch eine andere Qualität, da es eben vor allem akustisch stört. Wenn man mit anderen da ist, bleibt es bestimmt nicht aus, dass man auch mal während den Songs redet. Vielleicht merkt man es auch gar nicht so. Aber spätestens dann, wenn ich angesprochen werde, könnte ich ja mal drüber nachdenken.
Eine Diskussion wird allerdings keinen Zweck habe. Dann kommen eben so Argumente wie "Hey, ich hab auch Geld bezahlt - ich kann machen, was ich will!"
Ich sage mal überspitzt: Empathie und Rücksicht werden immer mehr zu Fremdwörtern heutzutage. Sei es im Straßenverkehr oder halt auch hier. Bei Konzerten spielt vielleicht auch der Alkohol eine Rolle, ja.

Mein positivstes Konzerterlebnis in der Hinsicht war übrigens die DVD-Aufnahme von Sylvan. Publikum war leise, wenn es sollte und ist ausgeflippt, wenn es konnte. Kein Gelaber.
Aber je größer die Konzerte, desto höher natürlich auch die Wahrscheinlichkeit, dass ich in der Nähe von Labertaschen stehe. Man wird es nicht vermeiden können.


Keep prog alive - see it live!

Meine Musikliste
DrIncluding
Keep on rockin`

Beiträge: 89


09.05.2013 10:40
RE: Konzertgelaber antworten

Da ich im Schnitt etwa 50 versch. Acts im Jahr besuche, kenne ich dieses Problem natürlich auch. Leider ist es aber eher die Ausnahme, wenn es mal nicht so ist. Auch ich habe noch Verständnis, wenn man mal eine Bemerkung zum Nachbar macht, die im Zusammenhang mit dem steht, was auf der Bühne passiert. Was ich allerdings zunehmend feststelle ist, dass Unterhaltungen über Themen geführt werden, die von Arschbacken bis Kuchenbacken reichen und weil das noch nicht schlimm genug ist, werden die leisen Stellen dann sogar noch extremst genutzt weil da ja die Musik die Unterhaltung nicht mehr so stört. Erlösung gibt es dann meistens erst bei der ersten Pinkelpause der Quatscher oder wenn sie nach 1 Std auch für sich selbst feststellen, dass sie doch an der Theke viel schneller zu ihrem nächsten Bier kommen...

Und noch was zu den "Photographen": ist sicherlich das kleinere Übel. Was mich aber auf Dauer auch krank macht, sind die Handynutzer, die meinen, stundenlang ihr Handy in die Luft strecken zu müssen, um später mit stolzgeschwellter Brust was in das u-tube-Mäusekino einstellen zu können. Aber auch die Semiprofessionellen können fürchterlich nerven, wenn sie (natürlich an den leisen Stellen) mit ihrer Dauerklickerei die ganze musikalische Stimmung versammeln. Ganz extrem habe ich das übrigens auch mal von richtig professionellen Photographen beim letztjährigen Frankfurter Jazzfestival erlebt. Ich war so glücklich, für alle Konzerte Karten in der 2. Reihe erwischt zu haben. Was ich nicht wusste, war, dass vor mir 3-5 Photographen rumhampelten, die etwa 50 Aufnahmen in der Minute schossen und das nicht (wie so manche Reporter) nur beim 1. Stück sondern das komplette Festival über... ich glaube ich habe danach noch von klickenden Photoapparaten geträumt...

So das musste ich mir mal von der Seele schreiben. Schön dass es hierfür sogar einen Thread gibt.

George
The boss

Beiträge: 1.379


09.05.2013 14:36
RE: Konzertgelaber antworten

Zitat von DrIncluding im Beitrag #3

Und noch was zu den "Photographen":

Gavin Harrison (Ex- oder noch Drumer von Porcupine Tree) hatte vor ein paar Monaten ein Konzert mit seiner Band veranstaltet und die Fotografen gebeten, nur während des ersten Stückes Bilder zu machen; das fand ich cool; eine Fotografin auf einem leeren Bierkasten vor mir, konnte so meine Freude am Konzert nur während des ersten Stückes etwas trüben...
Soll aber nichts gegen "unsere" Fotografen/Fotografinnen sprechen. Da freue ich mich immer auf die Bilder von proglady, ich bin besser, Lutz Diehl, jamina, Toni, usw

DrIncluding
Keep on rockin`

Beiträge: 89


09.05.2013 15:22
RE: Konzertgelaber antworten

Klar keine Frage, die genannten Personen machen das ja auch ordentlich und stören eigentlich nie bei ihrer "Arbeit". Über deren Ergebnisse freu ich mich auch regelmäßig.

George
The boss

Beiträge: 1.379


09.05.2013 15:52
RE: Konzertgelaber antworten

Habe mir gerade noch mal Bilder von Lutz Diehl (natürlich Gazpacho vom 2010er Lorefestival ) angesehen.
Es lohnt sich wirklich,mal auf seine Homepage zu gehen, zumal die NotP-Gänger 2013 Opeth, Amplifier und Steven Wilson, von Lutz bereits fotografierte Bands, dann auch live sehen werden...
http://www.progrockfoto.de/index.php?id=3

ich_bin_besser
Globaler Moderator

Beiträge: 1.130


09.05.2013 16:14
RE: Konzertgelaber antworten

Ich mache inzwischen viel seltener Bilder als früher. Es sind mittlerweile einfach viel zu viele Leute, die ihre leuchtenden Displays in die Luft strecken... Wenn ich Bilder mache, versuche ich das zwischen den Köpfen der Leute vor mir und nicht über ihnen.
Bei Steven Wilson gab es ja auch Kameraverbot und das fand ich klasse. Wen die Security beim Filmen erwischt hat, der musste alles wieder löschen. Selbst Schuld, wenn man sich nicht an die Vorgaben hält, denke ich.


Keep prog alive - see it live!

Meine Musikliste
Jamina
Administrator

Beiträge: 6.739


09.05.2013 17:03
RE: Konzertgelaber antworten

also, was die quälität des gelabers betrifft, spielt die größe der konzerte meiner erfahrung da keine rolle.
wer labern will, tut das auch, egal ob 50, 500 oder 5000 leute ....

sehr gute erfahrungen habe ich übrigens in den letzten zwei jahren in der stoner-rock-szene von salzburg und hallein gemacht. da stören sogar eher mal so unkoordinierte schubser und nicht die labertaschen .... "wir" (denn sogar ich tue das auch manchmal während eines konzertes ... hahahaha) verziehen uns dann aber entweder nach hinten an die bar oder gleich ins foyer oder jetzt wo es langsam warm wird in den biergarten vorm haus ...)

was das knipsen betrifft, richte ich mich nach der location bzw. den veranstalter- oder künstlervorgaben. stören möchte ich dabei nach möglichkeit keinen ....
und ich finde es auch legitim wenn verbote missachtet werden und gelöscht werden muss.

aber es gibt auch ausnahmen: gestern abend haben wir es in salzburg bei einer band ziemlich bunt getrieben, aber da hats auch keinen gestört. da wars sogar eher "gewollt"


________

LG, Jamina
Jaminas World of Culture
Jaminas Fotowelt

Keep on rockin' in a free world

DrIncluding
Keep on rockin`

Beiträge: 89


12.05.2013 14:34
RE: Konzertgelaber antworten

Du hast Recht, die Größe des Konzerts spielt keine Rolle. Eins jedoch schon: Bei bestuhlten Konzerten geht es idR etwas gepflegter zu.

soundmunich
Let`s rock

Beiträge: 48


16.05.2013 11:16
RE: Konzertgelaber antworten

Gelaber: Ich hab sogar schon mal erlebt, dass wir es geschafft haben, dass zwei so Quasselstrippen auf unsere Ansprache und den Zuspruch der übrigen Umgebung hin tatsächlich ihre Sitzplätze verließen (und dann tatsächlich auch nicht wieder kamen ).

Handys: Mein Eindruck ist auch, dass bei bestuhlten Veranstaltungen mir weniger leuchtende Mini-Bildschirme die Sicht versperren. Einerseits sieht man da aber grundsätzlich auch von weiter hinten besser und können die Leute auch mit dem Handy vor der eigenen Birne gut filmen, weil die Reihenabstände größer sind als in einer stehenden dicht gedrängten Menge von Leuten. Bei nur Stehplätzen ist es dann aber besonders ätzend, weil ja auch noch die 2,00m+ Leute grundsätzlich weiter vorne stehen (dürfen sie natürlich, weil sie ja früher da waren ). Aber wenn man dann eine Sichtlücke zwischen den "herausragenden Köpfen" hindurch eingepegelt hat und dann da immer die Griffel mit den verdammten Leuchtpunkten rumzucken, wird man schon narrisch. Ich wäre für ein grundsätzliches Verbot, und schlaue Performer könnten mit ein-zwei Kameras ein Konzert einfach mitschneiden und die Datei dann für 'nen Zehner oder selbst einen Fünfer anbieten. Bei Wakeman im/vor'm Hampton Court Palace gab's sogar offizielle und fertig produzierte CDs unmittelbar nach dem Konzert (die DVD kam dann aber etwas später). So ein offizieller Mitschnitt wäre allemal qualitativ besser als die Wutzel-Aufnahmen mit den Handys.

Schubser: Da ich meist mit meiner Frau (und evtl. weiteren Leuten) auf Konzerten bin, habe ich mir angewöhnt, "Bollwerk" zu spielen (geht von meiner Statur her gut ), wobei manchmal ein ausgefahrener Ellenbogen, gegen den dann der Solar Plexus eines Hyperaktivlings stößt, zusätzlich für Ruhe für den Rest des Konzertes sorgt .


Weil I Di moog
hero
Rising sun

Beiträge: 428

17.05.2013 12:04
RE: Konzertgelaber antworten

Moin von der Insel erstmal,

jaja, ich bin grade auf Graciosa,Azoren, um hier Freunden beim Umzug zu helfen.Machen gerade Pause.-
Ich moechte das Thema um ein Tabu erweitern: Saufen! Rock und Alkohol gehoeren zusammen wie Fussbal und Alk. Ist das so? Bei mir nicht. Ich beobachte bei meinen Besuchen von Konzerten einen verstaerkten Konsum beim Publikum von alkoholischen Getraenken mit den zu erwartenden "Ergebnissen". Frage in die Gemeinde: ist das irgendwie notwendig? Braucht man das? Gehoert man - auch immer haeufiger "frau" - dazu, wenn man an der Flasche haengt? Mich befremdet dieses Tun.
Wie ist eure Meinung dazu?
vg
Roland

rock666
Big Buffalo

Beiträge: 126


20.05.2013 14:34
RE: Konzertgelaber antworten

Also ich finde es ist wie immer: Einige übertreiben und fallen auf.

Wobei das doch bei Prog-Events definitiv sehr gemäßigt zugeht, wenn ich da an Metal oder Punk-Events denke.
Werden wir eher nur alle alt ?

Getrunken und gelabert wurde schon immer. Bevor ich mich aufrege, wechsel ich die Saalposition. Schubser gab´s auch schon immer,
je nachdem wie voll es ist.

Das einzige was neu ist, ist der Handy-Wahnsinn....der nervt wirklich, weil man dem nicht entgehen kann.




music was my first love, and it will be my last !
mailotron
Rising sun

Beiträge: 370


22.05.2013 00:08
RE: Konzertgelaber antworten

Zitat
Ich beobachte bei meinen Besuchen von Konzerten einen verstaerkten Konsum beim Publikum von alkoholischen Getraenken mit den zu erwartenden "Ergebnissen". Frage in die Gemeinde: ist das irgendwie notwendig? Braucht man das? Gehoert man - auch immer haeufiger "frau" - dazu, wenn man an der Flasche haengt? Mich befremdet dieses Tun.
Wie ist eure Meinung dazu?


Da ich selber nie (oder extrem selten) Alkoholisches trinke, kann ich dazu eigentlich nur eine Meinung haben: es k... mich an! Der hemmungslose Konsum bei Jugendlichen macht mir genauso Sorge, wie die Tatsache, dass der Bierbecher bei Konzerten wie selbstverständlich dazugehört. Das war früher nicht so. Bin ja mal gespannt, wie es sich auf der Loreley so verhält .
Leider hat die Alkoholwerbung auch hier im Forum Einzug gehalten, nämlich in diesem seltsamen Thread. Liebe Administrator(inn)en, sowas gehört hier nicht her.


Viele Grüße, Jan
Proglady
Administrator

Beiträge: 4.602


25.05.2013 08:51
RE: Konzertgelaber antworten

Zitat von mailotron im Beitrag #13

Leider hat die Alkoholwerbung auch hier im Forum Einzug gehalten, nämlich in diesem seltsamen Thread. Liebe Administrator(inn)en, sowas gehört hier nicht her.


Ähem, es ist eine Veranstaltung (dachte ich und hatte dem nicht weiter Beachtung geschenkt), aber du hast recht das wir eigentlich für solche Events nicht die Zielgruppe sind und habe es jetzt verschoben. Künftig werde ich da besser aufpassen.




Viele Grüße, Proglady

http://www.myspace.com/proglady
mailotron
Rising sun

Beiträge: 370


25.05.2013 11:01
RE: Konzertgelaber antworten

Zitat von Proglady im Beitrag #14
Ähem, es ist eine Veranstaltung (dachte ich und hatte dem nicht weiter Beachtung geschenkt), aber du hast recht das wir eigentlich für solche Events nicht die Zielgruppe sind und habe es jetzt verschoben. Künftig werde ich da besser aufpassen.


War mir nur beiläufig aufgefallen, ich will hier ja nicht der Oberaufpasser sein.


Viele Grüße, Jan
Seiten: 0 | 1
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor