Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 964 mal aufgerufen
 Wir diskutieren über.... Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 0 | 1
4CV
Rising sun

Beiträge: 294


20.09.2009 16:51
Kult -- kultig -- Kultband -- Kultstatus ... wie geht Ihr mit den Begriffen um? antworten

Hi

Ich selbst habe mit Begriffen wie "Kult" und "kultig" ein Verständnisproblem, schon deshalb, weil die beiden Begriffe heute völlig inflationär verwendet werden und dabei ein spürbares Abdriften von Kult in Kitsch und/oder Kommerzialisierung erfahren

Definition, Inhalte und soziale Funktion von Kult:
http://infofrosch.info/k/ku/kult.html

Fragt man Menschen im Internet, wen oder was was sie mit "Kult" und "kultig" verbinden, erhält man meist nur ein paar Bandnamen / Begriffe ohne inhaltliche Begründung, was eine differenzierte Betrachtung erschwert und nicht selten in trivialem, verbalem Wortgefecht endet.

Für mich sind gehypte Bands (damals wie heute), Szeneklamotten, must-have Markenprodukte, signifikante Verhaltensweisen und Ausdrucksformen definitiv K E I N Kult nur weil diese gerade von einer bestimmten gesellschaftlichen Gruppe, einer Nation (Stichpunkt: USA), den Medien oder kleveren Werbestrategen dazu gemacht werden.

Vielmehr dienen sie dazu, sich mit dieser Gruppe Menschen zu identifizieren zu wollen, vielleicht sogar um dort selbst einen Status zu erlangen und / oder sein eigenen Selbstbewußtsein aufzupolieren.

Es wäre mal interessant zu erfahren, welche Präferenzen eine Band Eurer Meinung nach erfüllen sollte, bevor sie den sogenannten "Kultstatus" erlangt – wenn möglich aber OHNE Band / Musiker-Namen zu nennen!

Für mich ist es völlig unerheblich, ob Bands nur eine sehr kleine Fangemeinde haben oder ihnen die Welt zu Füßen liegen, ob sie 1.000 oder 1 Millionen Alben verkauft haben, ob ich sie 5 Jahre oder schon beinahe 40 Jahren kenne, ob bereits hunderte von mehr oder weniger aussagekräftigen Reviews geschrieben wurden oder aus welchem Land sie auch immer kommen.

Ich betrachte jede Band meiner Wahl als individuelles, musikalisches und zeitgeschichtliches Kulturgut. Der Sound und ggf. auch die Texte ihrer CD/Vinyl-Veröffentlichungen sollten mich kopf- und gefühlsmäßig gleichermaßen berühren, wobei nicht selten das ausführlich recherchierte Hintergrundwissen um eine Band, deren Mitglieder und / oder der persönl. Kontakt zu ihnen sich ebenfalls positiv auswirken kann.

Ich kann vielen Bands meine Sympatie und Respekt aussprechen, dazu die Bereitschaft zum Erwerb ihrer Original-CDs und ggf. den Besuch einiger Konzerte. Aber Kultstatus oder Heldenverehrung ....


----------
MfG Helmut
http://www.kritisches-netzwerk.de

jerrycornelius
Globaler Moderator

Beiträge: 875


20.09.2009 19:11
RE: Kult -- kultig -- Kultband -- Kultstatus ... wie geht Ihr mit den Begriffen um? antworten

Der Begriff Kult bzw. kultig interessiert mich eigentlich gar nicht. Dennoch kann ich mich noch ziemlich gut daran erinnern, wie ich ihm, in dem von dir verwendeten Sinn, zum ersten Mal begegnet bin. Vor 20 Jahren etwa machte ein Student in unserem Bekanntenkreis ein Praktikum bei einem Fernsehsender. Wir trafen ihn eines abends in der Kneipe und er fragte uns, was denn für uns "Kult" wäre. Wir guckten ihn wohl groß an. Denn Kult, das war ein Begriff im quasireligiösen Bereich, kultische Handlungen, Totenkulte etc. Er erklärte uns, dass das ein neues Modewort wäre, das zu uns nach Hessisch-Sibirien wohl noch nicht vorgedrungen war... Sie hätten gerade eine Reportage über Grateful Dead gemacht (sorry, wenn ich den Namen nenne...), denn die seien jetzt "Kult"! Das fanden wir damals durchaus plausibel: eine Band mit so langer Geschichte, mit so treuen Fans, die ihnen überall hin folgten, mit so ungewöhnlichen Konzerten/Jams. Das musste wohl "Kult" sein. Heute heißt es natürlich an jeder Ecke: "die neue Kultserie aus USA" etc. Sprich, der Begriff ist entwertet und uninteressant geworden.

George
The boss

Beiträge: 1.380


20.09.2009 21:47
RE: Kult -- kultig -- Kultband -- Kultstatus ... wie geht Ihr mit den Begriffen um? antworten

Hallo Helmut,
deiner "Kultanalyse" kann ich in weiten Teilen eigentlich nur noch zustimmen, ich benutze die Begriffe "Kult" oder noch eher "Kultstatus" eher umgangssprachlich bezogen auf Filme.
Der "Kulturstreit" (um die Inflation der mißbrauchten Substantive noch ´n bißchen zu schüren) hatte dann doch eher was mit der musikalischen Richtung, verbunden mit dem dazugehörigen Image und der damit entsprechenden peer-group zu tun. In der "Missionierung" wurde vielleicht mit einem zusätzlichen "Heiligenschein" der dann Kultstatus bezeichnet wird oder wurde, die Werbung für die eine oder andere Musikrichtung zusätzlich gewürzt.
Also ich würde einer Band, die aufgrund ihrer äußeren Erscheinung sehr exzentrisch auftritt oder auftrat keinen Kultstatus geben, obwohl sowas sicherlich im Gedächtnis bleibt; natürlich hat experimentelle Musik auch etwas mit Musikkultur zu tun, aber ihr dafür die Eigenschaft "kultig" zu geben
Die Erfindung einer neuen Sprache, eines neuen Musikinstrumentes, einer bisher nie da gewesenen Akkordfolge, Wechsel von Moll und Dur, Mittelaltermusik mit moderner Musik, Klänge von anderen Kontinenten miteinander zu verbinden ist sicherlich bemerkenswert, vielleicht sogar revolutionär, aber kultig??? Das Letztere bekommt vielleicht einen "Multikulturstatus", aber das ist ja dann wieder eine wertneutrale Feststellung und hat dann nix mehr mit deiner Diskussionsanregung zur umgangsprachlichen Ernennung von Bands in den "Kultstatus" zu tun.
Natürlich wird um einige, insbesondere verstorbene Musiker, ein "pseudoreligiöser Kult" betrieben, mit Verschwörungstheorien etc. aber das ist nicht meine Baustelle...
Edit: Oh, ich habe die Frage garnicht beantwortet!!!!
welche Präferenzen eine Band Eurer Meinung nach erfüllen sollte, bevor sie den sogenannten "Kultstatus" erlangt – wenn möglich aber OHNE Band / Musiker-Namen zu nennen!
Eine Band oder Musiker, die durch ihren "kulturellen Beitrag" etwas für die Menschheit geleistet haben:
Konkret z.B. "Konzert für Bangla Desh", "Band Aid", oder auch kulturelle Projekte mit der "Dritten Welt" (ohne Namensnennung), die wirklich ehrlich und nicht aus Imagegründen erfolgen, das gleiche gilt natürlich auch für die Unterstützungen politisch korrekter Veranstaltungen ...

ich_bin_besser
Globaler Moderator

Beiträge: 1.130


20.09.2009 22:18
RE: Kult -- kultig -- Kultband -- Kultstatus ... wie geht Ihr mit den Begriffen um? antworten

Zitat von 4CV
Es wäre mal interessant zu erfahren, welche Präferenzen eine Band Eurer Meinung nach erfüllen sollte, bevor sie den sogenannten "Kultstatus" erlangt – wenn möglich aber OHNE Band / Musiker-Namen zu nennen!



Ich denke, ein wichtiges Kriterium ist z.B. der Tod eines wichtigen Bandmitglieds - ob es nun zum Ende der Band führte oder nicht. Elvis, The Beatles, Nirvana... Lange Liste. Besonders dann, wenn die Band nicht mehr existierte und vorher einen (wie auch immer gewerteten) Einfluss hatte, kann sie leicht zum Kult werden. Nirvana werden wohl von sehr vielen Leuten als Kult angesehen, ich persönlich kann aber sehr wenig mit ihnen anfangen. Ich denke, da spielen auch immer persönliche Einflüsse und Wertungen eine Rolle. Sage ich nun: "Band X ist Kult!" oder "Band X hat ein paar tolle Stücke gemacht."?
Ich stimme euch zu: der Begriff "Kult" ist völlig überbewertet. Für mich persönlich hat eine Band vielleicht so was Ähnliches, aber jemand anders empfindet es total anders. Gibt es Kriterien?


Keep prog alive - see it live!

Meine Musikliste
progstefan70
Big Buffalo

Beiträge: 109


24.09.2009 18:43
RE: Kult -- kultig -- Kultband -- Kultstatus ... wie geht Ihr mit den Begriffen um? antworten

Ich stimme Euch ebenfalls zu, das der Begriff Kult heute eigentlich nichts mehr aussagt.
Allerdings denke auf früher bezogen, dass es schon soetwas wie Kultbands (für mich eigentlich
Bands die Musikgeschichte geschrieben und vor allem geprägt haben.) Also eben Bands die neue
Stile, Richtungen oder einfach etwas besonderes geleistet haben. Heute würde ich den Begriff
nicht mehr verwenden, aus Euren bereits genannten Gründen. Im Filmbereich finde es ebenfalls
etwas angebrachter und in diesem Zusammenhabng benutze ich das Wort Kult auch heute noch.

Gruß
Stefan


jerrycornelius
Globaler Moderator

Beiträge: 875


25.09.2009 08:53
RE: Kult -- kultig -- Kultband -- Kultstatus ... wie geht Ihr mit den Begriffen um? antworten

Zitat von progstefan70
in diesem Zusammenhabng benutze ich das Wort Kult auch heute noch.



zu der Frage: ich benutze das Wort "kultig" und "Kult" nicht und habe es auch nie benutzt, weil es mir immer alles andere als "kultig" erschien...

George
The boss

Beiträge: 1.380


25.09.2009 18:37
RE: Kult -- kultig -- Kultband -- Kultstatus ... wie geht Ihr mit den Begriffen um? antworten

Zitat von jerrycornelius

Zitat von progstefan70
in diesem Zusammenhabng benutze ich das Wort Kult auch heute noch.


zu der Frage: ich benutze das Wort "kultig" und "Kult" nicht und habe es auch nie benutzt, weil es mir immer alles andere als "kultig" erschien...



..habe ich gerade "CV" sinngemäß per BM geschrieben, die Verwechslungsgefahr insbesondere bei jungen Leuten zwischen "cool" und "Kult" ist doch sehr groß

Röckchen
Let`s rock

Beiträge: 13

25.01.2010 18:54
RE: Kult -- kultig -- Kultband -- Kultstatus ... wie geht Ihr mit den Begriffen um? antworten

Ich denke, Kult ist für jeden etwas anderes.
Wer ein absoluter Technofreak ist, wird wohl kaum einem HipHop-Star einen Kultstatus zusprechen, oder?
Obwohl auch das relativ schwer einzuschätzen ist.
Kult ist für mich etwas, dass recht bekannt ist und auf Grund seiner Individualität oder Kreativität im Gedächtnis bleibt.

Chevelle
Let`s rock

Beiträge: 10

02.02.2010 11:22
RE: Kult -- kultig -- Kultband -- Kultstatus ... wie geht Ihr mit den Begriffen um? antworten

"kultig" kommt in meinem Wortschatz auch nicht vor, und auch "Kult sag ich nur selten, dann schon eher "Hammerband" oder "obergeile Band" oder "voll pornöse Band"

ft/o8
Let`s rock

Beiträge: 9


05.04.2010 12:52
RE: Kult -- kultig -- Kultband -- Kultstatus ... wie geht Ihr mit den Begriffen um? antworten

Ein interessantes Thema.

Ich hab ein wenig nachgedacht. Auch bei Wiki zu den einschlägigen Begriffen nachgeschlagen; bevor ich glaubte etwas hier an dieser Stelle zu dem Thema etwas beitragen zu wollen und zu können.
In meinem unmittelbaren Sprachschatz kommt nämlich das Wort "Kult" oder "kultig" genauso wenig vor ,wie bei meinen Vorschreibern.

Ich gestehe ganz offen ein, ich hab zwar fast zehn Jahre lang fast ausschließlich "nur" oben schon erwähnte amerikanische Rockgruppe gehört und mich auch darüber hinaus ein wenig informativ mit Biografien ect. rund um die Band befasst. Was möglicherweise schon ein Anzeichen für " kult" wäre. Habe das aber nie im Sinne von Kult gesehen. Nicht in bettwäsche geschlafen. Keine Shirts getragen und was es noch so an unanständigen Sachen gibt um seinen Idolen zu huldigen. :)
Denn ich glaube über diese von mir genannten Dinge hinaus müßte ein Künstler meinen Alltag tiefgreifender beeinflussen, um ihm einen gewissen Kultstatus für mich einzuräumen.

Ich glaube mich zu erinnern , das Jerry Garcia mal zu dem Thema Deadheads befragt wurde und er sich diesen Kult um seine Band auch nicht erklären konnte. GD hatten dieses Pänomen zwar mal untersuchen lassen und es natürlich markentingmäßig auch bedient. Aber eine Antwort wie man Kultstaus erreicht konnte Jerry nicht geben.
Ich glaube persönlich auch, das man langlebigen Kultstatus nicht planen kann.
Denn wird es geplant ist es schon kein Kult mehr.
Kultstatus bei Musikgruppen entsteht wohl dann, wenn zur rechten Zeit die richtigen Leute das richtige Thema bedienen. Und dies über den Augenblick hinaus Bestand ( im Sinne von musikalischer Substanz) hat.

jerrycornelius
Globaler Moderator

Beiträge: 875


06.04.2010 11:14
RE: Kult -- kultig -- Kultband -- Kultstatus ... wie geht Ihr mit den Begriffen um? antworten

Zitat von ft/o8

Kultstatus bei Musikgruppen entsteht wohl dann, wenn zur rechten Zeit die richtigen Leute das richtige Thema bedienen. Und dies über den Augenblick hinaus Bestand ( im Sinne von musikalischer Substanz) hat.



Korrekt! Substanz ist ein gutes Wort. Kein Kultstatus für mich ohne musikalische Substanz. Aber es muss auch noch darüber hinausgehen. Irgendetwas muss diese Band auch außermusikalisch sehr speziell machen, sie muss ein einzigartiges Charisma haben, das auch noch lange nach ihrer aktiven Periode Wirkung zeigt, so wie Led Zeppelin oder Pink Floyd. Die genießen bei mir z.B. auch "Kultstatus".

Rockeengel
Let`s rock

Beiträge: 10

15.09.2010 09:01
RE: Kult -- kultig -- Kultband -- Kultstatus ... wie geht Ihr mit den Begriffen um? antworten

Beim Thema Kult wird immer auch eine bestimmte Gruppe von Anhängern angesprochen. Heutzutage kann man nicht mehr von einer Wertsteigerung reden, wenn das Wort Kult im gleichen Zuge genannt ist. Ich finde, das das Wort Kult und Trend in den letzten Jahren immer mehr vereinheitlicht wurden. Vor allem in der Medienwelt, hat eine Gleichstellung stattgefunden. Wenn etwas Kult ist muss es jeder haben. Für mich ist Kult jedoch etwas besonderes, an das eben nicht alle interessiert sind und was auch nicht alle haben können!
Ich finde es schade, das durch die viel zu schnell fortschreitenden Medien eine solche Entwicklung stattfindet.

jerrycornelius
Globaler Moderator

Beiträge: 875


15.09.2010 13:07
RE: Kult -- kultig -- Kultband -- Kultstatus ... wie geht Ihr mit den Begriffen um? antworten

Zitat von Rockeengel
Ich finde, das das Wort Kult und Trend in den letzten Jahren immer mehr vereinheitlicht wurden.



Früher hätte man auch einfach in dem von dir genannten Sinn gesagt, dass der, die oder das grade in Mode ist oder angesagt ist oder...

hero
Rising sun

Beiträge: 428

15.09.2010 18:30
RE: Kult -- kultig -- Kultband -- Kultstatus ... wie geht Ihr mit den Begriffen um? antworten

Kult entstammt der religiös-spirituellen Ebene und wurde in den späten '60ern zu einem Szenebegriff. Ob das angemessen ist oder nicht,wen kümmert's? Keine meiner "Lieblingsbands" würde ich als Kult o.kultig oder sonstwie mit einem spirituellen Begriff belegen wollen.Wer's braucht, soll das tun. - So weit mein Senf dazu.









" Das Größte an der Menschheit ist ihre Selbstüberschätzung"

Julia65
Let`s rock

Beiträge: 5

03.11.2010 12:31
RE: Kult -- kultig -- Kultband -- Kultstatus ... wie geht Ihr mit den Begriffen um? antworten

Unheilig ist die beste Band überhaupt... Besonders das Lied "Geboren um zu leben", hört mal rein!

Seiten: 0 | 1
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor