Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 588 mal aufgerufen
 Prog.-Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Jogi
Administrator

Beiträge: 5.582


04.03.2006 23:10
Pallas - The dreams of men antworten
Pallas - The dreams of men
Neo-Prog, 80er Hard Rock



2005
Inside Out
8/10


Jawohl, wenn Pallas eine Scheibe auf den Markt bringen, dann ruft es auch mich auf den Plan, erwarte ich doch qualitativ hochwertigen Neo-Prog. Pallas gibt es nun schon seit 25 Jahren, hat jedoch bisher ganze 5 Studioalben auf den Markt geworfen. Wirklich nicht viel für so eine lange Bandgeschichte. Die Band selbst rechtfertigt dies mit der vorhandenen Qualität ihrer Alben. Man soll ihnen keine Arroganz vorwerfen, denn die Produkte von Pallas sind meines Erachtens alle hörenswert.

The dreams of men“ ist ein Konzeptalbum und hat Menschheitsträume zum thematischen Inhalt. Und es ist ein sehr tolles Album geworden, welches zwar nach meinem Dafürhalten nicht an den Klassiker „The Sentinel“ aus dem Jahre 1981 ranreichen kann, aber egal. Die Band ist offensichtlich in den vielen Jahren technisch stärker geworden, aber der Meilenstein aus dem Jahr 1981 bleibt irgendwie unüberwindbar.

Auch der Vorgänger von vor 4 Jahren mit dem Titel „The cross and the crucible“ war für mich klasse. „The dreams of men“ rockt jedoch im Gegensatz dazu richtig. Der Sound ist super, druckvoll, die Aufmachung ist, wie bei Inside Out gewohnt, auch sehr ansprechend. Das Cover-Artwork ist eine Augenweide und passt zum Songinhalt, wie ich finde.

Die Scheibe eröffnet mit bombastischen Keyboards, zu denen sich warme Gitarrensounds gesellen, sozusagen als Intro. Was dann folgt ist ein mit harten Riffs geführter Song namens „Bringer of dreams“. Der Refrain bleibt schon beim ersten Durchhören im Ohr. Stellenweise erinnern mich die Sounds ohnehin an die 80er Hard Rock-Zeiten, insbesondere auch in „Warriors“. Die einzelnen Parts sind sehr schön gestaltet, tragende Keyboards bringen sich mit den Gitarren in Einklang.

Ghost dancers“ fidelt sich zu Anfang einen zurecht, man hört folkige Einflüsse. Gleichzeitig ist dies mit einer der für mich beindruckendsten Songs auf dem Album. Die Indianerstimmen am Ende des Songs, nun ja, ob es die gebraucht hätte, weiß ich nicht. Auch egal!!!

Knurrende Basssounds eröffnen „Too close to the sun“, klischeehafte Synthies spielen sich mit den Gitarrenriffs und dazu kommen hörenswerte Backgroundvocals.

An manchen Stellen droht der Bombast übermächtig zu werden, ohne Zweifel sehr schön, aber vielleicht doch einen Ticken zu viel des Guten. Man spielt schon nach eigener Manier, aber auch das war in den 80er bei Bands wie Marillion häufig vertreten.

Das Instrumental „Northern Star“ lässt den Hörer in eigenen Gedanken schwelgen, die Akkordfolgen sind eingängig und vorhersehbar. Nichts neues aber ebenso schlichtweg schön.

Filmreif und spannend geht es zu bei „Mr. Wolve“, während „Invincible“ stellenweise ein stampfender Rocker ist, der nach ca. 4 Minuten mit seinen harten Bassläufen und den fetten Drums wechselnde Akzente setzt. So wird es ruhig, sanft anmutend, dann wieder kantiger. Das Ganze endet in einem Gefühlsausbruch mit tragenden und schwebenden Keyboards.

Noch mal atmosphärisch und stilistisch eher an die 80er angelehnt geht es im Schlusssong „The last Angel“ zu, nämlich hart, fetzig und rockig. Die Tasten erinnern teilweise sogar an die 70er.

Das aktuelle Album von Pallas ist ohne Zweifel emotional und wer den Kitsch mag, der ist mehr als gut bedient.



Tracklist:

01. Bringer of Dreams 9:49 min
02. Warriors 7:14 min
03. Ghostdancers 7:31 min
04. Too close to the Sun 4:57 min
05. Messiah 11:34 min
06. Northern Star 4:00 min
07. Mr. Wolfe 5:48 min
08. Invincible 10:45 min
09. The Last Angel 11:28 min

Gesamtspielzeit: 73:09 min

Line Up:

Graeme Murray: Bassguitars
Niall Mathewson: Guitars
Alan Reed: Vocals
Ronnie Brown: Keyboards
Colin Fraser: Drums


http://www.dprp.vuurwerk.nl/bands/pallas/home/pallas.html




Gruß Jogi

Wenn nicht hier, dann in Jogi`s Guitarforum
http://www.jogi-guitarforum.de/
Jamina
Administrator

Beiträge: 6.739


05.03.2006 23:12
RE: Pallas - The dreams of men antworten

Jogi, du weisst ich bin jetzt nicht unbedingt der Neo-Prog-Head und stehe vielen Releases dieser Schublade relativ kritisch gegenüber ....
.... aber ich muss zugeben, dass mir "Dreams of Men" sogar recht gut gefällt...
________

LG, Jamina

Keep on rockin' in a free world
http://www.brighteyes.de


Vanillekönich Of Terror
Vanilla Rex

Beiträge: 112


07.03.2006 01:02
RE: Pallas - The dreams of men antworten

Eine Hammerscheibe!
Ich wußte zuerst anhand der Rezessionen nicht genau, was ich davon erwarten kann, habe sie aber trotzdem ungehört gekauft.
Als ich sie hatte hat sie meinen CD-Player so ca. 4 Wochen lang nicht mehr verlassen.



GreetZ!

Werbeslogan des örtlichen Schützenvereins: Schießen lernen - Freunde treffen!


Jamina
Administrator

Beiträge: 6.739


07.03.2006 09:25
RE: Pallas - The dreams of men antworten

Hier gibt es übrigens eine weitere Rezension zu diesem Silberling:
http://www.bright-eyes.de/baseportal/CDs...detail&Id==6715

________

LG, Jamina

Keep on rockin' in a free world
http://www.brighteyes.de


nightowl666
Rising sun

Beiträge: 327

27.05.2006 13:47
RE: Pallas - The dreams of men antworten

Zitat von Jogi
Das aktuelle Album von Pallas ist ohne Zweifel emotional und wer den Kitsch mag, der ist mehr als gut bedient.

Habe mir heute das Album zugelegt, reingehört und bin total begeistert. "Invincible" z.B. ist ein echter Kracher mit gut ausgewogenem Gesang, langen Gitarrensoli und zugegeben auch Pathos, den ich aber nicht dem Kitsch zuordnen würde. Pallas haben eigentlich immer recht starke Alben vorgelegt und dieses knüpft nahtlos an die Qualitäten der Vorgänger an. Rockige Passagen wechseln mit leiseren Tönen, um sich dann in instrumentalen Klangwelten zu verzweigen. Prog-Herz, was willst du mehr? Um vielleicht mal eine weitere Einordnung zu geben, die dem/der ein oder anderen die Kaufentscheidung erleichtert: Wer Bands wie Spock´s Beard, die Flower Kings, IQ oder Pendragon mag, der wird an diesem Album höchstwahrscheinlich viel Freude haben. Wer mit den genannten Bands nichts anfangen kann, der wird sich wohl auch an Pallas nicht wirklich erfreuen können. Der Zuordnung zum Kitsch würde ich deutlich widersprechen. Prog ist eben auch "großes Kino" mit großen Arrangements und durchaus mit überreichlichem Sound. Dies bietet das neue Album von Pallas in hoher Qualität. Aber da scheiden sich halt die Geschmächer.


Carpe Noctem


Aragon
Gesperrter User
Beiträge: 310

27.05.2006 14:36
RE: Pallas - The dreams of men antworten

Hi Jogi !!!
War auf der doppel Headliner Tour mit
Pallas und Proto - Kaw , in der Zeche Bochum am 22 . 01 . 2006 !

Ein Konzert und zwei tolle Bands , was willst du mehr....

Bis bald ARAGON


hpm


 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor