Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 1.001 mal aufgerufen
 Rock,Blues,Jazz u.s.w. Ecke Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 0 | 1 | 2
Janne
The boss

Beiträge: 1.547


25.09.2014 15:51
Death Metal antworten

so... ein Thema für sich! Abseits des progressiven Genres Nachdem einige User auch den brachialeren Tönen nicht ganz abgeneigt sind, eröffne ich mal diesen Thread um sich auszutauschen.
Seit längerem verfolge ich das Old-School-Projekt Bloodbath. Quasi die Death Metal Supergroup schlechthin. Den Hauptstamm dieser Combo bilden Bandmitglieder von Katatonia und Opeth (daher bin ich eigentlich auch auf dieses Projekt aufmerksam geworden) Okay, nach diversen Sängerwechseln - Peter Tägtgren und Mikael Akerfeld - wird auf dem bald erscheinenden Output Grand Morbid Funeral Nick Holmes den Gesangs-/Growlpart übernehmen. Seines Zeichens Sänger der Gothic Metaller Paradise Lost. Das er es noch kann, beweist dieser Soundschnipsel von der ersten Song-Veröffentlichung.

http://metalhammer.teamrock.com/news/201...-in-pain-stream

ich kann es kaum erwarten, zumal dieses Lied schon jetzt einen Maßstab setzt, der kaum übertroffen werden kann. So was von heavy und gemein, dazu ein Holmes, der zeigt, dass er absolut nichts verlernt hat Ich glaube als erstes, muss ich die ein oder anderen CD's im Regal sichten, die langsam zu verstauben drohen!

Ja, ich bin wirklich total begeistert und gespannt, was da noch kommen mag \m/

Anmerkung: selbstverständlich bedienen sich Bloodbath dem kompletten Death Metal Klischee... Angefangen von krassen Texten, bis hin zur wüssten Banddarstellung. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das alles nicht ganz ernst gemeint ist. Aber schlussendlich findet sich das Projekt genau da wieder, wo alle Musiker mal angefangen haben. Nachdem sie bei ihren Hauptbands eher in ruhigen Gewässern fischen, wurde der Spasshahn mal gewaltig aufgemacht.

Bei den zarten Gemütern hier im Forum, bitte ich schon mal vorab um Verständnis

Selbstverständlich würde ich mich freuen, wenn und ab an der Thread mit Euren Death Metal Erfahrungen gefüllt wird. Vielleicht auch über das ein oder andere Album gequatscht wird, usw.

Mir fallen Spontan alte Helden wie bspw. Entombed, Morbid Angel, Carcass, Napalm Death und viele mehr ein


---------------

Stay tuned, Jan

---------------
schnarcher
Let`s rock

Beiträge: 12


30.09.2014 17:46
RE: Death Metal antworten

Für das Genre konnte ich mich irgendwie noch nie so richtig begeistern...


Ach schnick schnack
beckle
Big Buffalo

Beiträge: 246


05.10.2014 10:02
RE: Death Metal antworten

Ist zwar nicht Death Metal, sondern noch eine Spur dunkler, aber wir hatten gestern ein wirklich geniales Interview mit der deutschen Black Metal Band Imperium Dekadenz!
Unglaublich interessant, was die beiden Jungs Horaz und Vespasian zu erzählen hatten!
Mir, als Nicht- Insider dieses Genres haben sich dabei ganz neue Blickwinkel eröffnet, die mir einen neuen Zugang zu dieser Musik ermöglichen.

Von mir eine unbedingte Empfehlung mal reinzuhören!




Spätestens, wenn die Chöre einsetzen, ist absolut Gänsehaut angesagt und keine Sorge: Imperium Dekadenz kommen ganz ohne politische oder religiöse Abartigkeiten aus!!!

Janne
The boss

Beiträge: 1.547


19.12.2014 09:30
RE: Death Metal antworten

Zitat von beckle im Beitrag #3
Ist zwar nicht Death Metal, sondern noch eine Spur dunkler, aber wir hatten gestern ein wirklich geniales Interview mit der deutschen Black Metal Band Imperium Dekadenz!
Unglaublich interessant, was die beiden Jungs Horaz und Vespasian zu erzählen hatten!
Mir, als Nicht- Insider dieses Genres haben sich dabei ganz neue Blickwinkel eröffnet, die mir einen neuen Zugang zu dieser Musik ermöglichen.




nachdem es im Weihnachtsthread zu Irritationen (das kann gut und gerne bei diesem Thema passieren!!) gekommen ist, möchte ich etwas ausholen... Ist zwar auch nicht der richtige Thread hier; aber ein eigenes Thema zu eröffnen halte ich für unnötig.

Zum Thema Black Metal gibt es viele gute Berichte auf verschiedenen Seiten. Es ist sicherlich auch ein sehr kontroverses Thema, weil sich doch einige Bands ziemlich deutlich zum nationalsozialistischen Gedankengut bekennen; mit allen Klischees wie bspw. Fremdenfeindlichkeit, Hass gegenüber Homosexuellen, etc. Diese Tendenzen reichen weit über die skandinavischen Landesgrenzen hinaus. Gerade in osteuropäischen Ländern, aber auch in Nord- und Südamerika kann man diese Bands ausmachen.

Dadurch hat das Image dieser Subkultur ziemlich gelitten. Viele Bands wurden sicherlich auch zu unrecht in die Rechte Ecke gestellt. Gerade auch der Pagan Metal mit seinen heidnischen Inhalten wurde regelrecht auseindergenommen.

Eine persönliche Erfahrung von mir:

Als ich das erste Mal konkrete Berührungspunkte in dieses Genre hatte, war ich von der schwedischen Band Dissection begeistert. So etwas hatte ich noch nie gehört und war begeistert. Bis heute zählt u.a. diese Band zu den "Gründungsvätern" dieser Subkultur. Erst viel viel später habe ich mitbekommen, dass der Frontmann wegen Mordes ins Gefängnis kam und ein unglaublich krasses und wahnsinniges Gedankengut inne hatte. Die beiden Alben "The Somberlain" und "Storm of the Light’s Bane" zählen allerdings bis heute zu den wichtigsten Alben des Genre BM.

http://de.wikipedia.org/wiki/Dissection

Parallen zu Varg Vikernes sind ganz klar zu ziehen. Unabhängig von seinem kranken Gedankengut, zählt natürlich auch Burzum zu den Gründern des Black Metals in Norwegen. Hierbei gilt es zu erwähnen, dass selbstverständlich auch das Thema Satanismus weitestgehend Hauptbestandteil dieser Szene war/ist (damals brannten die weltberühmten und einzigartigen Stabskirchen in Norwegen; das ging durch die Presse). Ein erneuter Schlag, den "normale" Black Metal Bands erst mal verkraften mussten.

Heute zählt der Old School BM als Underground. Bekannte Bands wie bspw. Dimmu Borgir oder Cradle of Filth spielen auf grossen Festivals und schaffen es in die Charts.
Der gemeine Black Metal Hörer muss sich schwer darum kümmern, um Konzerte besuchen zu können. Das hat nichts mit Auftrittsverboten zu tun, sondern eher damit, dass dieses Genre kaum noch präsent ist.

Nachdem Imperium Dekadenz quasi Nachbarn von mir sind, kenne auch ich die beiden Musiker. Die Jungs spielten vor Jahren auf dem Festival Wacken. Für viele Hörer grenzte diese Sache schon am Verrat an der Szene. Das nur mal als Beispiel, wie es da so zu geht.

Nichtsdestotrotz höre ich hin und wieder mal diese Musik, weil sie mich nachwievor begeistern kann. Allerdings informiere ich mich wirklich im Vorfeld, ob die Musiker noch alle Latten am Zaun haben. Zumindest was ihre politische Gesinnung angeht...


Ach ja... Opeth war anfangs eine klassische BM-Band mit Death Metal Einflüssen. Zwar ohne Corpse-Paint soweit ich weiss, aber ihre Wurzeln sind klar vorhanden. (Watershed - The Lotus Eater; Blastbeat-Gitarren am Anfang und lt. Akerfeld eine kleine Hommage an ihre Vergangenheit)

Zwei kurze Berichte zum Thema:

http://www.laut.de/Genres/Black-Metal-73
http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Black_Metal.html


---------------

Stay tuned, Jan

---------------
Keep Talking
Gesperrter User
Beiträge: 390


19.12.2014 11:55
RE: Death Metal antworten

Ohne Kommentar-aber sehr erhellend



nicht meine Baustelle -dann doch lieber Dream Theater


Prog ist's wenn's groovt

Schorschtheprog
The boss

Beiträge: 1.097


19.12.2014 12:00
RE: Death Metal antworten

Mensch Jan, ich hätte jetzt auch fast was zu dem Thema geschrieben, ging mir doch angesichts der Forumsereignisse durch den Kopf, aber Du hast schon alles gesagt. Hast eh mehr Ahnung vom Thema als ich. Nur so viel: wollte in Doris Thread was weihnachtlich Schräges von "Erlosung" posten, habs dann aber gelassen, als ich kurzfristig mitkriegte, dass der junge Herr auf Youtube filmische Anleitungen zum Waffenbasteln gibt. Knallköpfe gibts eben zu jeder Jahreszeit.


Prog is love

Schorsch
beckle
Big Buffalo

Beiträge: 246


19.12.2014 14:08
RE: Death Metal antworten

Zitat
nicht meine Baustelle -dann doch lieber Dream Theater



Gerade Gaahl, den du hier im Interview hast, hat sich von der homophoben (da selbst als schwul geoutet ), satanistischen und faschistischen Geisteshaltung seiner Vergangenheit distanziert.
Er spielt zwar noch in der BM Band God Seed, doch soweit ich weiß kommen die Texte ohne die sonst so oft vorkommenden Hasstiraden aus. (Falls falsch, bitte ich um Korrektur)
Ansonsten engagiert sich Gaahl in dem musikalischen Projekt "Wardruna"

Hier ein Auszug aus Tante Wiki:

Zitat
Wardruna ist ein musikalisches Projekt zur Erkundung und Erweckung der Erinnerung an die „nordische Spiritualität und Weisheit“ und die Runen des älteren Futharks. Das Projekt wurde 2003 von Einar „Kvitrafn“ Selvik zusammen mit Gaahl und Lindy Fay Hella gestartet.[1]

Das Projekt hat 2009 ein Album basierend auf acht der Runen veröffentlicht. Im März 2013 wurde das zweite Album veröffentlicht, das ebenfalls auf acht Runen basiert. Ein weiteres Album, wiederum basierend auf acht Runen, ist geplant.[1]



Wer ein bisschen auf nordische Musik steht, dem wird Wardruna gefallen.

Zu Vikernes und damit auch zu Burzum, gäbe es allerhand zu sagen. Im Zuge meiner Recherchen zu meinem neuen Buch, das zT in der BM- Szene spielt, habe ich mich eingehend sowohl mit der Musik als auch ihren Inhalten und Musikern beschäftigt. Jans Fachwissen und das Interview mit den Jungs von Imperium Dekadenz, die wirklich weder so denken, noch texten, waren mir da sehr behilflich.
Allerdings weigere ich mich, diesem wirklich kranken Hirn Vikernes eine Plattform zu geben, sei es auch nur, um zu zeigen, wie "krank" dieser Mensch wirklich ist.

Was Jan sagt ist völlig richtig:

Mittlerweile kann man BM nicht mehr über einen Kamm scheren.
Es gibt zu viele Sparten. Vom NS- BM, über den puren BM, bis hin, und das ist kein Scherz, dem un-BM, dessen Textinhalte christliches Gedankengut zu klassischer BM- Musik versucht unter die Hörer zu bringen.

Fakt ist, und auch das hat Jan ganz richtig gesagt, dass man gerade in diesem Genre, nie nur die Musik sehen/ hören darf, sondern sich wirklich immer ausführlich über die einzelnen Mitglieder informieren sollte.

Eigentlich ein wirklich hochinteressantes und komplexes Thema, gerade weil es unglaublich viele und doch keine Stereotypien gibt...

Keep Talking
Gesperrter User
Beiträge: 390


19.12.2014 17:51
RE: Death Metal antworten

Zitat von beckle im Beitrag #7
[quote]
Allerdings weigere ich mich, diesem wirklich kranken Hirn Vikernes eine Plattform zu geben, sei es auch nur, um zu zeigen, wie "krank" dieser Mensch wirklich ist.



Und genau das macht Ihr ja
Für mich war das Thema mit Löschung des Posts erledigt. Wäre der öffentlich nicht an den Pranger gekommen (PN an mich oder Leitung hätte gereicht-aber "Management by Hubschrauber" macht wohl mehr Spass..., hätten es wahrscheinlich die wenigsten gemerkt.



"Fakt ist, und auch das hat Jan ganz richtig gesagt, dass man gerade in diesem Genre, nie nur die Musik sehen/ hören darf, sondern sich wirklich immer ausführlich über die einzelnen Mitglieder informieren sollte."

Und wie soll das funktionieren, wenn selbst an der Musik, am Video und am Cover keine Hinweise zu finden sind? Lege ich eine Tonspur Gekreische über ein dreifach schneller gespieltes Kraftwerksample klingt es ähnlich.

Wie unterscheide ich Naziinstrumentalrock von Instrumentalrock? Am Cover?






Waldtrollmystik die absolut austauschbar ist, wobei das Cover des ersten von einem mehr oder weniger bekannten norwegischen Künstler stammt.

Interessant finde ich allerdings wie Hr. B. hier doch bekannt ist....


Prog ist's wenn's groovt

Keep Talking
Gesperrter User
Beiträge: 390


19.12.2014 18:17
RE: Death Metal antworten

Zitat von beckle im Beitrag #3


Spätestens, wenn die Chöre einsetzen, ist absolut Gänsehaut angesagt und keine Sorge: Imperium Dekadenz kommen ganz ohne politische oder religiöse Abartigkeiten aus!!!


Macht mich (rein musikalisch gesehen !!!!!) weniger an als das gesperrte Video. Die Grenzen sind anscheinend fliesend.


Prog ist's wenn's groovt

Janne
The boss

Beiträge: 1.547


19.12.2014 20:20
RE: Death Metal antworten

Tja... das Genre Black Metal ist halt, wie so vieles auch, Geschmackssache... musikalisch gesehen irgendwelche ideoligischen Schlussfolgerungen zu ziehen, ist sicher nicht ganz so einfach. Fakt ist allerdings, dass die Jungs aus dem Schwarzwald normal sind, der olle Typ aus Norwegen ein krankes A×$^/;"€

Wenn du schon beide Bands in dieser Hinsicht vergleichst, kann ich nur folgendes klarstellen. I.D. aus Deutschland klingen ziemlich roh und ungeschliffen, eben ziemlich nah an den musikalischen Vorbildern aus Norwegen. Vergleichst du die neueren Alben von dimmu borgir und konsorten, verstehst was ich meine.


---------------

Stay tuned, Jan

---------------
Keep Talking
Gesperrter User
Beiträge: 390


19.12.2014 21:07
RE: Death Metal antworten

Zitat von Janne im Beitrag #10
Vergleichst du die neueren Alben von dimmu borgir und konsorten, verstehst was ich meine.


Ich vergleiche lieber die neue U2 mit der neuen Simple Minds.

Egal - die Jungs mit dem Corsepaint sind definitiv nicht auf meinem Radar. Manche Sachen/Videos finde ich aber, losgelöst von dem arischen Mist, durchaus sehenswert.

Noch Fragen? - bitte bis zum Schluß durchhalten


Prog ist's wenn's groovt

Janne
The boss

Beiträge: 1.547


19.12.2014 22:45
RE: Death Metal antworten

Zitat von Keep Talking im Beitrag #11
Zitat von Janne im Beitrag #10
Vergleichst du die neueren Alben von dimmu borgir und konsorten, verstehst was ich meine.


Ich vergleiche lieber die neue U2 mit der neuen Simple Minds.


Mhhm... dann lass dir sagen: falscher thread, keep talking ;-)

Und zu dieser bm verarsche: ich hab mir Mühe gegeben, dieses Thema einigermassen ernsthaft zu diskutieren und zu informieren. Finde ich schade, dass du es lächerlich machst. Gibt ja auch Möglichkeiten, seinen Witz anderweitig im Smalltalk Bereich kundzutun.


---------------

Stay tuned, Jan

---------------
Keep Talking
Gesperrter User
Beiträge: 390


19.12.2014 23:06
RE: Death Metal antworten

Sorry,
ich finde das ganze Geisterbahngetue halt einfach auch lächerlich - war früher schon so bei Kiss. Wenn das auch noch ernst genommen wird, wirds halt schnell ma auch gefährlich und die Kirchen brennen. Musikalisch ist das für mich eine einzige Soße. Aber stimmt-"This Note's for You"


Prog ist's wenn's groovt

beckle
Big Buffalo

Beiträge: 246


20.12.2014 00:40
RE: Death Metal antworten

Schade, war ein guter Ansatz, ein kompliziertes und komplexes Thema zu diskutieren...

Keep Talking
Gesperrter User
Beiträge: 390


20.12.2014 00:53
RE: Death Metal antworten

Zitat von beckle im Beitrag #14
Schade, war ein guter Ansatz, ein kompliziertes und komplexes Thema zu diskutieren...



Amen! Dann diskutiers halt-ich bin bei dem Thema draussen (wollt ihr doch). Ist mir ZU komplex (Nein, nicht wirklich-das Gegenteil ist der Fall)


Prog ist's wenn's groovt

Seiten: 0 | 1 | 2
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor