Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 572 mal aufgerufen
 Prog.-Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Schorschtheprog
The boss

Beiträge: 1.097


09.11.2014 16:30
Pink Floyd - The Endless River antworten

Das definitiv letzte Pink Floyd Album, so war zu hören. Ist doch eine Rezi wert, oder? Jetzt sei aber vorausgeschickt, dass ich nicht der große Floyd-Fan bin, "Wish You Were Here" ist eins meiner Lieblingsalben überhaupt und natürlich das fantastische "Animals", aber ab "The Wall" war ich geschmacklich nicht mehr bei der Band und "The Division Bell" hielt ich schon immer für ziemlich misslungen.

Nun "The Endless River". Zur Entstehungsgeschichte: während der Sessions zu "The Division Bell" wurde viel für das Album nicht verwendetes Material eingespielt, was lange eingemottet herumlag, bis David Gilmour es wieder aus der Schublade holte, es mehreren illustren Produzenten zur Bearbeitung, Zerstückelung und wieder Zusammenfügung gab, an dem Ergebnis noch herumfeilte und das Ganze auf den Markt warf.

Typische Songs gibt es nicht auf dem Album, es enthält vier Suiten oder "Sides", bis auf eine Ausnahme ist es völlig instrumental gehalten. Was erwartet den Hörer?. Nun, wenn man beim Bild des "Endless River" bleibt, so zieht die Musik in der Tat wie ein gemächlicher Fluss an einem vorüber, man setzt sich ans Ufer und sieht (hört) zu, was da alles so vorbeitreibt...und das kann ja sehr schön und stimmungsvoll sein, schöne Natur, interessantes Wellenspiel, glitzernde Reflexe auf dem Wasser...aber man erspäht vielleicht auch mal ein rostiges Fahrrad im Wasser...oder einen alten Topf. Die Floydschen Melodien, Versatzstücke, Klangteppiche, Stimmungen und Schnipsel, die geboten werden betonen die psychedelische Seite der Band, man meint immer wieder Bekanntes herauszuhören...was bei mir durchaus ein heimeliges Gefühl erzeugt. Mir persönlich gefallen manche Teile ausserordentlich (z.B. "It's What We Do"), andere dagegen finde ich richtig grausam (z.B. "Anisina"), aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache.

Wer sich auf das Album einlässt, tut dies vielleicht am besten in Ruhe und entspannt, vielleicht mit nem Glas Rotwein...und es kann auch durchaus als Kuschelrock herhalten...und das meine ich gar nicht despektierlich.

Wie soll man das Ganze jetzt bewerten? Rein musikalisch sind das so vielleicht 6 Punkte. Ob man das wirklich als eigenständiges Album rausbringen musste oder ob eine Veröffentlichung als z.B. Bonus-CD in einer 20-Jahres-Edition von "The Division Bell" adäquater gewesen wäre, kann diskutiert werden. Es liegt mir jedoch fern, "The Endless River" als reinen Ausschuss zu beurteilen und manches ist mit Punkten eben schwer beurteilbar...die Musik verlangt ein Zuhören, welches eigentlich nicht mehr in unsere Zeit passt, sie hat ihren Charme, sie ist stimmungsvoll, sie weckt schöne Erinnerungen und es wird Momente geben, in denen ich sie anhören werde, Dauerrotation gibt's aktuell aber nicht.

Eingefleischte Floyd Fans werden alles wohl anders sehen, ist ja auch in Ordnung. Ansonsten können wir das Kapitel Pink Floyd nunmehr abschliessen und - wie Toni schon sagte - uns jungen, neuen Bands zuwenden und von Ihnen begeistern lassen...ohne die Altmeister und ihre Bedeutung für unsere Musik zu vergessen.


Prog is love

Schorsch
George
The boss

Beiträge: 1.380


09.11.2014 18:23
RE: Pink Floyd - The Endless River antworten

Ich bin ein Pink Floyd Fan, aber kein "eingefleischter" oder genauer gesagt, fanatischer Fan. Ich bin da vollkommen leidenschaftslos, wenn andere Musiker sich an Pink Floyd "anlehnen" und "Floydsche Klänge" in ihre Musik integrieren; Hauptsache das Gesamtwerk gefällt mir, von daher werden wir zumindest im Bereich "Das klingt wie..." mit Pink Floyd nicht abschließen.
"The Endless River" hast du genau so bildlich beschrieben, wie es sich mir beim ersten Anhören eröffnet hat, es plätscherte so vor sich hin, kein Gesang, keine Songstrukturen, überhaupt keine Spannungsbögen (das rostige Fahrrad habe ich nicht gesehen!)
Zum Schluß gibts dann den "Kochtopf": Gesang bei louder than words
Ein Tributalbum für den 2008 an Krebs verstorbenen Keyboarder Rick Wright, den Roger Waters Ende der 70er aus der Band gekegelt hatte. The "great gig in the sky" stammte aus seiner Feder:
http://www.youtube.com/watch?v=dTfHYnSF29Q
R.I.P. Rick!

Keep Talking
Gesperrter User
Beiträge: 390


11.11.2014 21:20
RE: Pink Floyd - The Endless River antworten

Und nun hier meine endgültige Bewertung-viel wird sich nicht mehr ändern. Hatte die Box schon recht früh am Donnerstagnachmittag dank des Media Markts meines Vertrauens. Auf die Provinzkäffer ist halt einfach Verlass ;-) Hab mir dann auch noch gleich einen neuen Kopfhörer zugelegt. 
Die CD/DVD lief jetzt sicher mind. 10-mal unter den verschiedensten Bedingungen. Im Stau, mit abnehmenden Riesenvollmond hinter einer Wolke. Im Regen auf dem Weg in die Vogesen, beim „Indian Summer“ im Black Forest und auch mehrfach über die heimische Anlage( am besten klingt sie allerdings als Audio-DVD unter Kopfhörer)
Das Schöne: An meiner ursprünglichen Einschätzung hat sich kaum was geändert-meist sind die spontanen Eindrücke (für mich) am treffendste und nachhaltigsten. Eine wunderschöne relaxte Ambient-, Mediations-CD welche sicher nicht an die großen Klassiker der Watersaera ranreicht, im Großen und Ganzen aber weitaus stilsicherer daherkommt als die letzten Studioalben von Pink Floyd und David Gilmour. Während ich bei der (Studio!)Version von OAI doch des Öfteren weggedämmert bin, höre ich bei ER doch eine intensivere Grundspannung. Endlich wieder ein Soundtrack für Ballon- und Gleitschirmtonbildschauen oder auch als Untermalung für meditative Übungen. (Wer das lächerlich findet hat keine Ahnung von Mediation und Achtsamkeitstraining. ;-) )
Sehr gut gefällt mir die komplette erste Seite. Ein perfekter süchtig machender Einstieg und klar vom „Original“ WYWH beeinflusst. SUM passt hervorragend als Einstieg zu Skins-wobei mich im letzteren das (sehr interessante Drumming) von Nick Mason an die Basler Fasent (Morgenstraich) und Guggenmusik erinnert.
Wo viel Licht ist auch viel Schatten. Das hoffnungslos verkitschte „ANISINA“ mit seiner simplen Richard Claydermann Melodie und dem Fahrstuhlgebläse ist sicher einer der größten überproduzierten Geschmacksverirrungen die ich von Pink Floyd gehört habe. Die Gitarre geht OK, aber die jubilierenden Chöre? Das hymnische Geschwurbel? Meiner Ansicht nach unerträglich. Passt überhaupt nicht zum Rest. Reduziert, wie auf der DVD, wäre es besser gewesen. Manchmal ist weniger halt doch mehr.
Fantastisch, und zwei der besten Stücke auf ER: Die jazzig angehauchten „THE LOST ART OF ART OF CONVERSATION“ und „ON NOODLE STREET“. Leider viel zu kurz. ALLONS-Y klingt, im Gegensatz zum Soundschnipsel, eingebettet in die dritte Seite sehr gut. AUTUMN ´68 hervorragend-aber auch viel zu kurz.
Mit TALKING HAWKING schließt sich ein weiteres, ruhiges Stück mit Reminiszenzen an Dark Side und Division Bell an.
Seite Vier leitet mit dem sakralen und bedrohlich klingenden CALLING die vierte Seite ein. Ein Stück das mich an die Klangexperimente von Tangerine Dream und Brian Eno erinnert. Auch hier wieder: Kaum hat einen die A(r)tmosphäre richtig gepackt geht es schon wieder weiter. Die beiden letzten Stücke, besonders das hymnische SURFACING (hier funktioniert der Klangspagat im Gegensatz zu ANISINA) leiten dann den bombastischen Abschluss LTW ein. Ein Stück, welches schon jetzt zu den besten Songs der Non-Waters Ära zählt.
Insgesamt ein versöhnlicher und würdevoller Abschluss einer großen Band. Mit Sicherheit das stringentere DB.
Leider wurden auch einige große Chancen vertan. Oft habe ich das Gefühl, das Gilmour die musikalischen Gedanken nur halbherzig zu Ende gedacht hat (Zuviel Arbeit, wg. Solo-Album?). Viele (sehr) gute Ansätze wurden zwar angerissen, aber leider nicht weitergeführt. Manches wirkt daher etwas unzusammenhängend, die Übergänge sind nicht immer elegant gelöst. Mit „ANISINA“ ist auch noch ein richtiger New Age Klumpen dabei, der den Fluss, wenn auch nur kurz, aus der Spur zwingt. Unverständlich das es das bluesige EVRIKA, sowie TBS 14 (Blues Latino ? ;-) ), nicht auf das Album geschafft haben. Ein wunderbares relaxtes Stück Musik. Erinnert mich an Peter Green Santana und Gary Moore. Gilmour war schon immer ein hervorragender Blueser. (Muß gleich mal wieder STONE mit Gilmour, Chris Rea und Paul Rodgers anhören.:-)
Das Cover und die Box im Allgemeinen: Ohne den dilettantisch reingeklebten Ruderer würde das Album viel weniger kitschig wirken. Vielleicht dann aber auch Santanas MOONFLOWER zu sehr ähneln. Egal-nicht so schlimm wie viele posten, irgendwie aber halt auch 08/15. Auch bei der DVD wäre mehr drin gewesen. Schmerzlich vermisse ich Videosequenzen des aktuellen Aufnahmeprozesses. Die beiliegenden Postkarten finde ich überflüssig, die Computergraphiken steril und einfallslos. Schade. Übrigens: Roger Waters habeich schon vermisst.
Fazit: Rick Wright hatte recht: Für Division Bell wurden eindeutig die falschen Titel ausgewählt welche nun nur in unzureichendem Masse für Endless River bearbeitet wurden. Was für ein Monster hätte Division Bell mit diesem Material werden können. Es zeigt sich auch ganz eindeutig das David Gilmour zwar ein fantastischer Sänger und Gitarrist ist, in komposotorischen und textlichen Beiträgen leider meist nur Durchschnitt oder schlechter (On An Island) produziert. Ein kreativer Gegenpol, und zwar nicht in Form seiner dichtenden Ehefrau, oder bezahlten Angestellten (Sorry, Phil Manzanera)hätte ihm gutgetan.


Prog ist's wenn's groovt

toni
The boss

Beiträge: 1.329


12.11.2014 20:54
RE: Pink Floyd - The Endless River antworten

hallo und willkommen Keep Talking ,

da hast du dich aber sehr intensive mit "pf " endless river auseinander gesetzt.
ich bin mehr der bauchmensch und lasse meistens diesen sprechen .
zu dieser cd kann ich nicht viel schreiben , da ich sie nicht besitze.
seit Waters bei PF ausstieg war es für mich nur noch eine gilmour band .
er ist ein begnadeter Gitarrist aber die musik spricht mich nur bedingt an
und die letzte solo cd "on an Island" fand ich so was von langweilig.
so ergeht es mir auch bei yes ( gähn ) und zt. auch bei anderer musik.

ich höre jedenfalls immer rein und lasse mich gerne eines besseren belehren
oder lasse es sein.
so habe ich mich für variante 2 entschieden.
klar braucht es zeit und etliche durchläufe ,
aber wenn es mich nur langweilt , wird es mit garantie nicht besser .
das hätte ich schon früher machen sollen .

gruss

Keep Talking
Gesperrter User
Beiträge: 390


12.11.2014 21:01
RE: Pink Floyd - The Endless River antworten

Für mich eine klare Mediations-CD. Und, IMHO, spannender als das hochgelobte ON Land von Brian Eno. (Airbag und Riverside finde ich allerdings spannender.) Fantastische Gitarrenarbeit von David Gilmour, aber natürlich nicht vergleichbar mit den Werken aus den 70ern und "The Wall". "On an Island finde ich auf der "Live in Gdanz" erträglich. Im Studio UNerträglich.


Prog ist's wenn's groovt

toni
The boss

Beiträge: 1.329


12.11.2014 21:15
RE: Pink Floyd - The Endless River antworten

hallo,

warum veröffentlichte man sie unter dem namen pink floyd ?!

Airbag mag ich , aber zu nahe am original .
Riverside liebe ich ,die sich immer wieder neu erfinden ,
dasselbe bei pos , wilson und .......... .
so muss für mich musik sein.

gruss toni

Keep Talking
Gesperrter User
Beiträge: 390


12.11.2014 21:32
RE: Pink Floyd - The Endless River antworten

Geld stinkt nicht!
Gilmour hat ne große Familie und viele Kinder. Mal ehrlich-ohne den Namen Pink Floyd wäre der Hype nur halb so groß. Kommerzielle Erwägungen, auch wenn es von den Fanboys immer in Frage gestellt wird, spielen sicher auch mit 70 eine Rolle! Und wenn es zur Absicherung der Nachkommen ist.


Prog ist's wenn's groovt

George
The boss

Beiträge: 1.380


14.11.2014 17:04
RE: Pink Floyd - The Endless River antworten

Nette Rezi von Thomas Stillbauer heute in der FR:
http://www.fr-online.de/musik/cd-pink-fl...intVersion.html
Der Thomas hat unseren "Endless River Thread" vorher gelesen; Tantiemen bitte an unsere Proglady überweisen, damit wir uns irgenwann mal ein werbefreies Forum leisten können!

Keep Talking
Gesperrter User
Beiträge: 390


14.11.2014 18:00
RE: Pink Floyd - The Endless River antworten

Oh Ja, die negativen Bewertungen nehmen zu-nach den vielen durchaus positiven.
Umgekehrt wird ein Schuh draus. In der Süddeutschen gabs eine Hommage! Muß allerdings selbstkritisch zugeben das ich das Album immer weniger höre.
Den "Rosemarie Pilcher Song", den ich schon ausführlich beschrieben hatte, ist aber der einzige wirkliche Ausreißer. Für den Rest braucht man halt auch die richtigen Bilder (hier halt das Licht der Vogesen, den vorbeiziehenden Rhein und div. Monde) und Zeit-und wer hat die schon? Wohl auch nicht das richtige für Lohnschreiberlingsangestellte in uniformen gesichtslosen Frankfurter Bürotürmen.
Na Ja, den Spiegel, die FAZ und den deutschen Rolling Stone habe ich noch nie beim Thema Musik ernstgenommem

Viel interessanter finde ich folgende Rezi:

http://www.nzz.ch/feuilleton/pop--jazz/a...ilie-1.18424445

bei solchen Sätzen geht doch die Sonne auf

"Was Pink Floyd – sich mit aufgepumpten Schweinen bei «Animals» sowie grasenden Rindern woanders als Liebhaber der Viehzucht outend – da über Jahre an ihrer konstant üppiger gedeihenden Brust nährten, war eine Generation, die allenfalls zum Widerstand in den eigenen vier Wänden, innerhalb der guten Stube, fähig war. Einem Widerstand, der nach einem knappen audiophilen Schauer gerne erlosch."


Prog ist's wenn's groovt

Keep Talking
Gesperrter User
Beiträge: 390


14.11.2014 18:32
RE: Pink Floyd - The Endless River antworten

"Bild" und "Handelsblatt" als Fachmagazine haben schon mal sehr positiv geschrieben. Was soll ich aber davon halten???

http://www.babyblaue-seiten.de/album_14622.html#23126

Sehr interessant finde ich diese Gedankengänge:

http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen...-river-100.html


Prog ist's wenn's groovt

George
The boss

Beiträge: 1.380


14.11.2014 18:47
RE: Pink Floyd - The Endless River antworten

Zitat von Keep Talking im Beitrag #10


Sehr interessant finde ich diese Gedankengänge:

http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen...-river-100.html



Jepp, passt. Bei allem "Nostagie und Empathiegedussel" insbesonders bei diesen "Babyblauäuigigen" hier gehts auch ums Geschäft.
Schön, dass Progschorschs Fahrrad wieder aufgetaucht ist!!!!

Janne
The boss

Beiträge: 1.547


14.11.2014 18:56
RE: Pink Floyd - The Endless River antworten

kurz und knapp! Mir gefällts ganz gut. Ist def. ein Album, was man in ruhigen Momenten anhören sollte. Nicht der allergrößte Wurf; ich bin ganz glücklich damit, weil ich nicht "sooo" viel erwartet habe


---------------

Stay tuned, Jan

---------------
Keep Talking
Gesperrter User
Beiträge: 390


14.11.2014 18:57
RE: Pink Floyd - The Endless River antworten

Zitat von George im Beitrag #11
Zitat von Keep Talking im Beitrag #10


Sehr interessant finde ich diese Gedankengänge:

http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen...-river-100.html



Jepp, passt. Bei allem "Nostagie und Empathiegedussel" insbesonders bei diesen "Babyblauäuigigen" hier gehts auch ums Geschäft.
Schön, dass Progschorschs Fahrrad wieder aufgetaucht ist!!!!


Ehrlich das "Nostagie und Empathiegedussel" klingt für mich seltsam ironisch. Das Geschwurbel kann doch nicht ernst gemeint sein. Deinen letzten Satz habe ich allerdings nicht verstanden.


Prog ist's wenn's groovt

George
The boss

Beiträge: 1.380


15.11.2014 01:27
RE: Pink Floyd - The Endless River antworten

Zitat von Keep Talking im Beitrag #13
Zitat von George im Beitrag #11
Zitat von Keep Talking im Beitrag #10


Sehr interessant finde ich diese Gedankengänge:

http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen...-river-100.html




Schön, dass Progschorschs Fahrrad wieder aufgetaucht ist!!!!

Deinen letzten Satz habe ich allerdings nicht verstanden.

Oha, Ü50 Lies dir nochmal Schorschtheprogs schöne "Bilderrezi" durch, und den letzten Satz des Fabian Roderich (br), dann wirst du erkennen, dass der "endlose Fluss" zumindest dem Fabian zu einem Fahrrad verholfen hat.

Schorschtheprog
The boss

Beiträge: 1.097


28.11.2014 20:34
RE: Pink Floyd - The Endless River antworten

Hat mich jetzt doch ueberrascht...

http://prog.teamrock.com/news/2014-11-24...r-online-record


Prog is love

Schorsch
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor