Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 402 mal aufgerufen
 Prog.-Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
MrFloyd
Great Champ

Beiträge: 717


13.06.2015 17:40
Anathema-Judgement antworten

-Anathema-Judgement-



1. Deep 04:53
2. Pitiless 03:11
3. Forgotten Hopes 03:50
4. Destiny Is Dead 01:47
5. Make It Right (F.F.S.) 04:19
6. One Last Goodbye 05:24
7. Parisienne Moonlight 02:10
8. Judgement 04:20
9. Don't Look Too Far 04:57
10. Emotional Winter 05:54
11. Wings of God 06:29
12. Anyone, Anywhere 04:51
13. 2000 & Gone 04:51

Erscheinungsjahr 1999/Label: Music For Nations
Spielzeit: 56:49


Hallo,
Das fünfte Album - wenn man die beiden EPs herauslässt - von Anathema hat den Titel „Judgement“ und ist aus 1999.

Bei der Besetzung gab es nach Alternative 4 ein paar neue Gesichter in der Gruppe.
Duncan Patterson am Bass wurde durch Dave Pybus ersetzt und Schlagzeuger Shaun Taylor–Steels machte wieder Platz für das ehemalige Bandmitglied
John Douglas.

Musiker:
Vincent Cavanagh- Gesang, Gitarre
John Douglas - Schlagzeug
Dave Pybus- Bass
Danny (Daniel) Cavanagh- Gitarre, Tasteninstrumente Gesang bei "Parisienne Moonlight"

Gastmusiker:
Dario Patti – Klavier bei "Anyone, Anywhere"
Lee Douglas – Gesang bei "Parisienne Moonlight" and "Don't Look Too Far"

Jetzt mal zur Musik selber und diese hat eine ganz besondere Atmosphäre die bedrückt, bekümmert, betrübt. Man nehme nur das außergewöhliche „One Last Goodbye“ das man Helen Cavanagh der Mutter der Cavanagh Brüder gewidmet hat und bei mir einen besonderen Eindruck hinterlässt.

Wie ich dich brauchte,
Wie ich trauere und jetzt bist du weg
In meinen Träumen sehe ich dich
aber ich erwache alleine.


Schauen wir uns die Tracks mal einzeln an.

1. Deep - 4:53
Hier geht es dann schon richtig schön los. Vincent Cavanagh mit seiner wunderbaren Stimme und dazu diese Gitarren, ob Akustik, Lead oder Solo, einfach zum Eintauchen.

2. Pitiless - 3:11
Kommt mit einem Bass als Einleitung und endet mit einem wirren Solo.

3+4. Forgotten Hopes - 3:50 und Destiny Is Dead - 1:47
Ohne Pause geht’s es weiter.

5. Make It Right (F.F.S.) - 4:19
Wie der Gesang sich hier mit den einzelnen Gitarrenriffs zusammen tut ist für mich einfach sehr gut und hörenswert. Macht richtig viel Spaß.

6. One Last Goodbye - 5:24
Hier sag ich nicht mehr viel zu. Einfach anhören und man weiß, wovon ich spreche.

7. Parisienne Moonlight - 2:10
Hier gibt es dann auch mal Gesang von Lee Douglas (Schwester von John Douglas) und Danny Cavanagh.
Das Ganze wird von einem Klavier begleitet und fügt sich schön an das Vorgänger-Stück an.

8. Judgement - 4:20
Hier baut sich langsam ein Spannungsbogen auf. Man merkt regelrecht, wie hier immer mehr angezogen wird und dann geht es richtig toll zur Sache, bis die Nadel wegen der zu großen Dynamik aus der Rille rutscht. Goil!!!

9. Don't Look Too Far - 4:57
Ruhe, die Akustikgitarre hat das sagen. Betrübt, bekümmert geht es weiter.

10. Emotional Winter - 5:54
Schöne Gitarre, wer hier an Pink Floyd denkt liegt nicht verkehrt.

11. Wings of God - 6:29
Dieser Track entwickelt sich zu einem ganz besonderen Stück. Wird hinten raus richtig gut und geht auch ganz besonders ins Ohr.

12. Anyone, Anywhere - 4:51
Gesang, Akustikgitarre und ein Klavier, das vorletzte Stück nimmt seinen Lauf.

13. 2000 & Gone - 4:51
Der instrumentale Rausschmeißer ist es nicht, aber dieser Track zeigt uns auf einer ganz besonderen Art, wie man ein Album beenden kann.

Fazit:
Ein Album, welches mir durchweg ganz besonders gefällt. Nicht ganz so düster wie das Album davor, aber es bedrückt, bekümmert, betrübt. Melancholisch und schön.
Wertung: 9,0/10

https://www.musik-sammler.de/album/3120

http://www.anathema.ws/album_detail.cfm?id=115

Gruß
Ralf


Meine nächsten Konzertbesuche:
12.Night Of The Prog Festival - Loreley
31.03/01/02.04.2017 Artrock Festival - Neuberinhaus, Reichenbach
toni
The boss

Beiträge: 1.327


13.06.2015 17:47
RE: Anathema-Judgement antworten

hallo ralf ,

ich bin wie immer beeindruckt !
1. sahne , toll wie das Album auch ,
bin auch in dieser punkte region.

gruss

Schorschtheprog
The boss

Beiträge: 1.097


13.06.2015 18:27
RE: Anathema-Judgement antworten

Sehr schöne Rezi RalfIch sehe dieses Album wie auch den Vorgänger als Übergang...Verzweiflung wird ersetzt durch Traurigkeit, die musikalischen Stilmittel wurden neu definiert, personelle Umbesetzungen kamen hinzu. Alles war nötig, um sich zum famosen Nachfolger hin zu entwickeln,...aber am beindruckendsten ist an "Judgement" für mich einfach die homogene, das Album durchziehende Stimmung und Emotion, die es mir schwer macht, die einzelnen Titel zu beschreiben...was Du geschafft hast.


Prog is love

Schorsch
toni
The boss

Beiträge: 1.327


13.06.2015 22:02
RE: Anathema-Judgement antworten

hallo schorsch ,

dein tiefgang gefällt mir extrem und ich bin begeistert , ich spüre es halt nur im bauch
und kann das nicht so in worte fassen , dass aber immer hin .

grüsschen

h.
Big Buffalo

Beiträge: 219


13.06.2015 22:17
RE: Anathema-Judgement antworten

Hallo Ralf, schöne Rezi, vielen Dank dafür.
Gefällt mir auch extrem gut die Scheibe, vor allem der Opener "Deep", schön druckvoll, melodisch und doch einfühlsam gesungen.Großes Kino.
"Make It Right" sehr hymnisch, schöne Keyboard-Teppiche, "One Last Goodby" da hast Du alles gesagt, bei "Parisiene Moonlight" klingen sie so wie jetzt aktuell, "Wings of God" ragt für mich noch raus.

Gutes Album, von mir gibt es 8/10.

h. (Holger)

George
The boss

Beiträge: 1.379


14.06.2015 01:31
RE: Anathema-Judgement antworten

Ja, schließe mich an: Nine points! Bei "melancholisch und schön" würde ich das "und" streichen...

Frau Holle
Let`s rock

Beiträge: 10


02.11.2015 20:22
RE: Anathema-Judgement antworten

Auch ich schließe mich hier an. Die "Judgement" gehört mit dem Nachfolger "Exit" in meinen Favourites. Um die Jahrtausendwende war imho Ananthemas Höhepunkt. Pink Floyd waren ja schon genial, aber was Anathema damals bastelten, war die Weiterentwicklung der Atmosphäre, die Pink Floyd in den 70'ern eigentlich nur angeschnitten hatten. Das ist kein geklauter Stil, sondern das ist eine richtige Evolution des Pink Floyd-Sounds. Wahrscheinlich hatte sich Gilmour und Waters immer gewünscht so ähnlich zu klingen.... :-)

Leider hat Anathema heute mit dem Stil von vor 15 Jahren gebrochen. Ich kann absolut nicht nachvollziehen, warum Sie Live ausschließlich die neuen (im Vergleich zur Judgement und Exit eher langweiligen) Produktionen spielen. Es sei denn, es sind kommerzielle Gründe, was sehr traurig wäre. Ich glaube es ist sicherlich legitim als Konzertgänger doch etwas mehr Vielfalt für die Eintrittskarte zu erwarten - so wie es z.b. OPETH macht!


--------------------------------------------------------
Ambient/Rock zum Gratis-Download: www.HolleMangler.de
--------------------------------------------------------
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor