Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 579 mal aufgerufen
 Prog.-Live Dates Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
h.
Rising sun

Beiträge: 286


18.07.2018 21:15
7. Art-Rock Festival Reichenbach Neuberinhaus 12.-14.04.2019 antworten

Nächstes Jahr findet das Art-Rock Festival zum 7. mal in Reichenbach statt. Das Line Up steht nahezu. Es sind einige Band´s schon bestätigt, einiges ist noch nicht sicher.
Auf der Website werden folgende Band schon mal avisiert:

Arena , IQ , R.P.W.L., ... ?

​Credo, Mystery, Red Sand, Silhouette, Sylvan,

​AnTon, Cyril, Franck Carducci, Melli Mau & Martin Schnella, ​Mirror, Polis, Seven Steps To The Green Door,

Special guest: Marcella Arganese, Manuel Schmid & Marek Arnold​



h.(Holger)

sunrise
Big Buffalo

Beiträge: 99


19.04.2019 14:59
RE: 7. Art-Rock Festival Reichenbach Neuberinhaus 12.-14.04.2019 antworten

Das war es nun also schon wieder, das 7. Artrock-Festival in Reichenbach.

Hier der kurze traditionelle Rückblick

ZUNÄCHST

Uwe Treitinger und die vielen fleißigen Hände vor und hinter der Bühne haben wieder für ein gelungenes Musikwochenende gesorgt. Es war alles perfekt organisiert.
Es können sich wohl nur wenige vorstellen, was es bedeutet, solch ein Festival zu veranstalten.
Die Drehbühne sorgte in bewährter Weise für einen nahezu reibungslosen Ablauf und es gab kaum Verzögerungen. Die Technik funktionierte perfekt.
Auch die Verpflegung war gesichert, an 2 Tagen stand draußen sogar ein Grill, welcher zeitweise für zusätzlichen Nebel sorgte (Temperaturen und Geruch führten manchmal zu einer Art Weihnachtsmarkt-Ambiente).
Im Foyer gab es wieder eine Fotogalerie, dieses Mal mit fantastischen Konzertbildern von Bodo Kubatzki.
Natürlich waren wieder CD- und Merchandising-Stände vorort, wo man sich die gehörte Musik unverzüglich zulegen (und auf Wunsch signieren lassen) konnte.
Selbst in den Umbaupausen gab es auf einer kleinen Bühne im Foyer Musik von Schülern aus Reichenbach und Special Guests
wie Marek Arnold, Manuel Schmid und Marcella Arganese, die natürlich auch (gleich in mehreren Band-Projekten) im regulären Programm zu sehen und zu hören waren.
Somit sind wir auch bei dem, wofür sich hunderte Fans der "anspruchsvollen Rockmusik" (Prog-Rock sollen wir ja nicht mehr sagen ;)) auf den Weg gemacht hatten.

FREITAG 12.04.2019

Die große Bühne des Neuberinhauses wurde am Freitag von der Gelsenkirchener Band Mirror eingeweiht und es schafften (im Vergleich zum Vorjahr) schon erstaunlich viele Besucher, diesem Auftakt beizuwohnen.
Die Band spielte "melodische Rockmusik", zumindest ist es die Schublade, in die sie gesteckt werden.
Egal wie, es war sehr passende Musik zur Eröffnung und man war schnell im Artrock-Modus.

Hier ist ein Video der Band vom Soundcheck: Facebook-Video

Silhouette aus den Niederlanden war die zweite Band an diesem Abend. Ihre Musik eignet sich für mich quasi als Artrock-Definition.
Wunderschöne Harmonien, dezente und wohl überlegte Instrumentierung, abwechslungsreiche Melodien, dieser Auftritt führte bei mir unmittelbar zum ersten Kaufrausch!



Ohne Zweifel auch interessant, Red Sand aus Kanada, Band Nr.3.
Sie waren vor 2 Jahren bereits beim 5. Artrock-Festival dabei.
Dynamische Longtracks mit einem Schuss Bombast und die obligatorischen Gitarrensoli sind wohl ihr Markenzeichen.
Eigentlich alles sehr schön aber leider sprang bei mir der Funke irgendwie auch dieses Mal wieder nicht über.



(Claudio Simonetti`s) Goblin war dafür eine echte Überraschung für mich!
Die italienische Band ist ja vor allem durch Soundtracks für verschiedene Horrorfilme in den 70er und 80er Jahren bekannt
und ich konnte mir nicht so recht vorstellen, wie das hier funktionieren sollte, hat es aber!
Zunächst ist erst einmal der absolut makellose Sound hervorzuheben, der über das gesamte Festival unerreicht geblieben ist.
Die Band ist unglaublich gut eingespielt. Hier stimmte alles!
Zur Musik liefen Ausschnitte der Filme auf der großen Leinwand hinter der Bühne.
Aus diesem Grund wäre hier dann etwas weniger Licht angebracht gewesen, das sind aber Feinheiten, ungeachtet dessen: ein perfektes Konzert!



Tag 1 war also schon einmal richtig gut!
Fortsetzung folgt...


-------------------------------------------------------------
http://www.videodiskothek.com/prog-rock-indie
sunrise
Big Buffalo

Beiträge: 99


20.04.2019 21:54
RE: 7. Art-Rock Festival Reichenbach Neuberinhaus 12.-14.04.2019 antworten

SAMSTAG 13.04.2019

Es ist 12:15 (mittags!) und Polis stehen auf der Bühne.
Nicht nur ihr Erscheinungsbild, auch ihre Musik erinnert an die große Musik der 70er Jahre und das Ganze komplett in Deutsch!
Ich war angenehm überrascht!



Anschließend spielt "die einzige Prog-Band" des Festivals, so meint zumindest Veranstalter Uwe Treitinger.
Egal wie man diese Musik nun nennen mag, für mich spielen Seven Steps To The Green Door (eins der vielen Projekte von Marek Arnold) ohnehin außer Konkurrenz.
Nach der Eröffnung mit Stücken ihrer letzten beiden Alben The Book und Fetish gibt es neues Material ihres aktuellen Albums The Lie (der Fortsetzung von The Book).
Leider gab es hier Probleme mit dem Sound und so waren die beiden weiblichen Stimmen nur schwer wahrzunehmen, Schade bei dreistimmigem Gesang...



Franck Carducci ist an der Reihe. Die Show beginnt mit einer kräftigen Portion Selbstironie.
Die Band betritt die Bühne und beginnt zu spielen, der große Meister kommt etwas später mit einer Doubleneck-Gitarre beginnt zu posen.
Ich dachte, das könnte unterhaltsam werden, allerdings sprach mich das Konzert im weiteren Verlauf musikalisch nicht so an, so dass ich hier eine Pause einlegte.
Zu erwähnen ist, dass die Band hier und da, meist in Kombination mit eigenenen Stücken, eine Cover-Version einflechtet.
In Reichenbach gab es als Rausschmeißer Pink Floyds Eclipse, gelegentlich scheint ​auch mal Supper's Ready dabei zu sein.



Mystery sind in der versammelten Prog-Familie scheinbar recht beliebt.
Auch sie habe ich bereits schon einmal vor zwei Jahren auf dem Artrock-Festival erleben dürfen.
Die Musik ist an sich auch nicht schlecht, vor allem die Intros lassen immer Großes erwarten, allerdings wird es dann für meinen Geschmack meist zu vorhersehbar.
Außerdem empfinde ich die Stimme des aktuellen Sängers Jean Pageau extrem anstrengend und die gesamte Performance wirkte auf mich irgendwie aufgeblasen.
Nun gut, man muss ja nicht alles mögen...



Dafür kommen nun meine großen Helden IQ, mein absolutes Highlight auf diesem 7. Artrock-Festival.
Wie eigentlich immer, gibt es eine weit gefächerte Auswahl aus immerhin 7 Alben und zwei neuen Stücken vom neuen Album, welches im Herbst erscheinen soll.
Das letzte Album The Road Of Bones ist mit drei Stücken vertreten und besonders gefreut habe ich mich über die Zugabe Frequency!
Der Sound ist am Anfang noch nicht ganz optimal, wird dann aber deutlich besser.



Fortsetzung folgt...


-------------------------------------------------------------
http://www.videodiskothek.com/prog-rock-indie
sunrise
Big Buffalo

Beiträge: 99


23.04.2019 19:59
RE: 7. Art-Rock Festival Reichenbach Neuberinhaus 12.-14.04.2019 antworten

SONNTAG 14.04.2019

Melanie Mau & Martin Schnella, zum zweiten Mal dabei, eröffnen den dritten Festivaltag mit ihren Interpretationen bekannter Songs und eigenem Material.
Unterstützt werden sie dieses Mal von Bassisten Lars Lehmann.
Das Trio performt harmonisch und sympathisch, es ist sehr angenehm, ihnen zuzuhören.



Das Musikprojekt AnTon der Lebenshilfe ist ebenfalls das zweite Mal vertreten.
Ein für das Publikum angepasstes Programm wird dargeboten. Bei ein paar Stücken werden sie von Marcella Arganese unterstützt.
Ein sehr emotionaler Auftritt für Publikum und Band! Ich fand's gut, dass die Gruppe wieder dabei war...



Mit Cyril kommt für mich eine weiter Neuentdeckung auf die Bühne.
Aus irgendwelchen Gründen hatte ich diese Band (eine weitere von und mit Marek Arnold) überhaupt noch nicht auf dem Schirm.
Vielleicht liegt es daran, dass die Formation bis 2018 als reines Studioprojekt in Erscheinung getreten ist.
Seit 2016 ist Manuel Schmid (Stern Combo Meißen) neben Toxic Smile Frontmann Larry B. (bei den ruhigeren Songs erinnert seine Stimme ziemlich an Phil Collins) dabei.
Das kurze Konzert hat mich jedenfalls so überzeugt, dass ich gleich im Anschluss alle drei erhältlichen CDs gekauft habe.
Als Zugabe gab es Stay, der Benefiz-Song vom letzten Jahr und hier eine echte Überraschung.
Etwas unverständlich ist, dass Melanie Mau (Stimme der Studio-Fassung) hier nicht auf die Bühne geholt wurde, war sie doch noch im Haus...



Als obligatorische Ost-Band spielen Karat ein überzeugendes, wenn auch nicht überraschendes Set.
Albatros passt natürlich wunderbar in das Konzept des Festivals, andere Stücke, wie jede Stunde oder Der blaue Planet besser als gedacht und Balladen wie König der Welt stören nicht weiter.
Die Band um Claudius Dreilich zieht ihr Programm selbstbewusst, überzeugend und natürlich musikalisch professionell durch, wohlwissend, vor welchem Publikum sie hier spielen.



Sylvan-Sänger Marco Glühmann freut sich zunächst, dass seine Band nach Karat spielen darf, dann wird aber gleich mit dem Brocken Artificial Paradise für ordentlich Kontrast gesorgt.
Auch das übrige Konzert steht unter dem Motto "Das Beste aus 20 Jahren Bandgeschichte".
Zum Schluss gibt es dann noch einen dezenten Hinweis auf das Erscheinen eines neuen Albums im nächsten Jahr. Ich freue mich darauf...



RPWL, in irgendeiner Form immer beim ARF dabei, sei es als Band oder mit einem Side-Projekt oder eben bei der Betreuung des Sounds, spielen zunächst ihr neues Album Tales From Outer Space.
Anschließend gibt es noch ein paar Stücke aus früheren Alben und zum Abschluss ihr "Hit" Roses.
Zum ersten mal habe ich ein RPWL-Album live gehört, bevor ich das Original kannte. Eine ganz neue Erfahrung! Inzwischen besitze ich natürlich auch die Studio-Fassung...



Aufgrund von herabfallenden Putzteilen kommt es zunächst zu Verzögerungen. Möglicherweise wurde das Neuberinhaus wohl nicht für die Dauerbelastung mit niederfrequenten Schwingungen konstruiert.
Abgesehen von der Einschränkung, dass Teile der Bühne und der Bereich direkt davor gesperrt bleiben, entscheidet man sich aber, das Festival, wie geplant mit der letzten Band fortzusetzen.
Arena sind Headliner des Festivals, sind sich ihrer Rolle bewusst und wissen auch zu überzeugen.
Schade ist nur, dass Drummer Mick Pointer die oft interessanten und diffizilen kleinen Meisterwerke regelrecht zerdrischt.
So ist das aber wahrscheinlich, wenn der Schlagzeuger Band-Chef ist. ;-)



FAZIT

Es waren wieder wunderbare 3 Tage in Reichenbach. Die Karten für das nächste Festival sind bereits gekauft (obwohl noch keine einzige Band bekannt ist)
und die Unterkunft ist ebenfalls gebucht. Es wird wohl noch eine Weile dauern, bis ich die vielen Eindrücke verarbeitet und die dort gekauften CDs durchgehört habe.
Ich bin jedenfalls wieder beseelt und dankbar, dass es dieses Festival gibt!


-------------------------------------------------------------
http://www.videodiskothek.com/prog-rock-indie
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor