Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 455 mal aufgerufen
 Rock,Blues,Jazz u.s.w. Ecke Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
The Wolf Gang
Great Champ

Beiträge: 661


17.05.2006 15:43
EARL HOOKER, der große Unbekannte??? antworten

...auch hier möchte ich noch einmal auf diesen großartigen Musiker hinweisen:


EARL HOOKER

Earl Zebedee Hooker wurde am 15.1.1930 in Clarksdale, Mississippi als eines von 3 Kindern geboren. Als Earl ein Jahr alt war, zog die Familie nach Chicago.
Beide Elternteile waren Musiker, der Vater spielte Blues auf Gitarre und Harp,
die Mutter sang Gospel. Weiterhin traten sie mit sogenannten „Tent-Shows“ auf.

Der ältere John Lee war sein Cousin. Durch ihn wurde er letztlich inspiriert, auch das Gitarrespielen zu erlernen. Dieses brachte er sich etwa im Alter von 10 Jahren selbst bei. Earl erweiterte sein Wissen der Gitarre und erlernte das Mandolinen- und Banjospiel und widmete sich ebenfalls dem Klavier- und Schlagzeugspiel.
Zu dieser Zeit, noch als Schüler, verdiente er sich etwas Geld als Straßenmusiker, u.a. mit Bo Diddley. Hier lernte er dann auch Robert Nighthawk kennen(1945), der ihn in die Geheimnisse der Slidegitarrentechnik einführte. Nighthawk wurde zum Haupteinfluß Hookers. 1949 zog Earl dann nach Memphis und wurde dort Teil der Bluesszene.
Er trat im Radioprogramm von Sonny Boy Williamson (King Biscuit Time) auf und tourte in den frühen 50ern mit Ike Turner und seiner Band. In diese Zeit fallen auch die ersten Plattenaufnahmen für das KING -Label(1952), später auch für SUN.
Die Aufnahmetätigkeiten setzte er Mitte der 50er Jahre in Chicago, wohin er zurückkehrte, fort. (Aufnahmen für C.J., AGE, CHECKER,CHESS,CHIEF, CUCA) Diese Aufnahmen fanden jedoch außerhalb Chicagos und des südlichen Markts wenig Gehör, weil die Veröffentlichungspolitik damals noch sehr schlecht war und es auch keine ausreichende Radiowerbung für Blues gab.
Rege Aufnahmetätigkeit gab es für ihn als „sideman“ für Junior Wells(CHIEF), Muddy Waters („You shook me“), A.C: Reed u.a.
Erst in den späten 60ern, als das Interesse in Europa - nicht zuletzt durch die „American Folk Blues Festivals“(AFBF) - sprunghaft anstieg, hatte Hooker die Möglichkeit, auf Plattenfirmen wie ARHOOLIE(hier auf Empfehlung von Buddy Guy), BLUESWAY, BLUE THUMB, BLUES ON BLUES, auch LPs zu veröffentlichen, die nun ein breiteres Publikum erreichten. Legendär ist auch hier sein Auftritt bei der 1969er Ausgabe des AFBF, der dank Lippmann & Rau auf Konserve verewigt ist.
Bei dem Europaaufenthalt hatte er gar einen Auftritt mit den Beatles in der Show „Ready Steady Go!“
Bereits seit etwa 1963 litt Earl Hooker verstärkt unter den Folgen einer TBC-Erkrankung, die immer wieder zwischenzeitliche Inaktivität bewirkte. Nach der Rückkehr von der Europatournee flammte die Erkrankung wieder auf und Earl verstarb schließlich an den Folgen am 21.April 1970 im Alter von nur 41 Jahren.

Hooker war bekannt für seine stilistische Vielfalt. Er konnte neben dem Blues auch R&B, Hillbilly, Country, Jazz, Rock’n’Roll spielen. Dieses machte ihn zu einem vielbegehrten Sessionmusiker. Als Sänger trat er nur gelegentlich in Erscheinung, da ihn die Tuberkuloseerkrankung hierbei stark hinderte, und er angeblich auch zu schüchtern gewesen sein soll.
Unbestritten galt er in Fachkreisen als bester Nachkriegsgitarrist der Ära des Chicago-Blues. Sein Slidegitarrenspiel unterschied sich von Leuten wie Muddy Waters oder Elmore James(die im „open tuning“ spielten), dadurch, daß er die Gitarre für sein Slidespiel nicht umstimmte, um flexibler zu bleiben. Als erster Bluesgitarrist benutzte er das Wah-Wah-Pedal (angeblich durch Hendrix inspiriert) zur Bereicherung seines ohnehin schon umfangreichen Klangrepertoires.Wie später Jimmy Page verwendete Hooker eine Doppelhals-Gitarre von Gibson(6-und 12-saitig).Sein Slidespiel zeichnete sich oft aus durch schrilles, hohes Pfeifen, weil er auch die höchsten Register des Instrumentes zu nutzen wußte. Hooker war beliebt wegen seines äußerst weichen und klaren Spiels, wobei „jede einzelne Note wie eine Glocke klang“.
Man sollte sich auf der „Moon is rising“ einmal die bis dato auf CD unveröffentlichten Liveaufnahmen(leider in nicht so guter Qualität) anhören, um die Vielseitigkeit Hookers nachvollziehen zu können.
Trotz seiner Innovationen wurde er nie entsprechend gewürdigt, vergleicht man ihn mit damals populären Bluesern wie Buddy Guy, Otis Rush, Magic Sam.
Erst etwa 30 Jahre nach seinem Tode begann man, sich seiner verstärkt zu erinnern. Viele Gitarristen nannten ihn als großen Einfluß und sein Spiel fand Einzug in den Stil von z.B. Sue Foley, Billy Flynn(Mississippi Heat) oder ganz besonders Ronnie Earl. Auch Stevie Ray und Johnny Winter wurden durch Hooker beeinflußt.
Dabei sollte man sich einmal insbesondere mit den vorhandenen Liveaufnahmen und den späteren Studioaufnahmen beschäftigen , um zu erkennen, welch ein begnadeter Gitarrist Hooker doch war. So wird berichtet, daß - bei einigen Liveauftritten - bekannte Gitarristen die Bühne verließen, wenn Earl auftauchte.

Die oben schon erwähnte Arbeit für Chris Strachwitz und sein ARHOOLIE-Label war letztlich Hooker’s fruchtbarste Zeit und im Verbund mit hervorragenden Musikern aus Chicago wie Louis und Dave Myers, Carey Bell, Andrew Odom, Pinetop Perkins, Freddie Roulette und Eddie Taylor kam es zu fantastischen Aufnahmen mit einem Hooker in Höchstform. Daher - Aufnahmen aus dieser Zeit sind unbedingt zu empfehlen! (und in der Regel auch derzeit erhältlich) - HIER: „Two bugs and a roach“, „Moon is rising“.
Sonstiges:
(erhältlich)
Smooth slidin’ (1961 - 1967)
Simply the best((1956-1969, aber hauptsächlich Spät-60er - Aufnahmen)
There’s a fungus among us

Wenn erhältlich, versuchen:

Blue Guitar
Play your guitar, Mr. Hooker
Don’t have to worry
Sweet black angel
The leading brand ( gekoppelt mit Jody Williams’ ersten Aufnahmen)

Wolfgang

Quellen:

http://www.mp3.com
http://www.allmusic.com (AMG)
http://www.mnblues.com
http://www.roadhouseblues.com
afgen.com
http://www.island.net



 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor