Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 3.884 mal aufgerufen
 Psychedelic, Kraut-, Space- & Stoner-Rock, Doom ... Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 0 | 1
Jerry G
Great Champ

Beiträge: 675


17.11.2007 18:06
RE: Eloy....Gutes aus Hannover antworten

Der Michi holt sie alle raus, die alten und noch nicht entdeckten Threads.

Wie bei Novalis, Eloy haben ne Bank bei mir. Von der Mülltonne, über die zwei hochkrautig-geilen "Inside" und "Floating", die Sympho-Alben "Power and the glory" und "Dawn", die Prog-Alben "Ocean" und "Silent Cries and mighty echoes". Ganz besonders liebe ich die Live-Scheibe, da den "Sun-Song". Bis zu "Planets" und "Time to turn" mag und hab ich sie alle. Bornemanns Englisch fand ich damals furchtbar, aber da war ich auch ein supercooler Teenager dem das peinlich war. Heute find ichs geil, ein absolutes Markenzeichen und richtig das er das so durchgehalten hat. Gehört zu Eloy wie die Morlocks

Jerry


----------------------------------------------------

Vielleicht ist es Wahnsinn sich den Träumen hinzugeben, vielleicht ist es Wahnsinn normal zu sein. Ganz gewiss aber ist es der allergrößte Wahnsinn das Leben nur so zu sehen wie es ist und nicht wie es sein sollte

Don Jerry-Quixote
Bigcharly-rocco
Let`s rock

Beiträge: 1

09.12.2008 02:46
RE: Eloy....Gutes aus Hannover antworten

Im Internet via
"youtube"
Grüsse
Bigcharly-Rocco

ich_bin_besser
Globaler Moderator

Beiträge: 1.130


09.12.2008 16:06
RE: Eloy....Gutes aus Hannover antworten

Was soll uns dieser Beitrag sagen?


Keep prog alive - see it live!

Meine Musikliste
Jogi
Administrator

Beiträge: 5.582


09.12.2008 18:24
RE: Eloy....Gutes aus Hannover antworten

Das frage ich mich gerade auch




Gruß Jogi

Ein Tribute to Phil Lynott and his Band THIN LIZZY!
http://www.myspace.com/rosalielynotttribute

Hinter den Kulissen:
Jogi@myspace.com
Jogis Rockfabrik

jerrycornelius
Globaler Moderator

Beiträge: 875


09.12.2008 18:24
RE: Eloy....Gutes aus Hannover antworten
vielleicht, dass es von Eloy auch was bei Youtube zu sehen gibt...? Irgendwo hab ich gelesen, dass es ein neues Album geben soll. Aber vielleicht war das auch nur ein Gerücht. Zumindest das erste wurde jetzt ja wiederveröffentlicht. Ich fand die meisten Sachen aus den 70ern von Eloy gut bis manchmal sogar sehr gut (Silent Cries etwa). Dawn ist ein bisschen kitschig. Die 80er waren anfangs noch recht gut, aber spätere Alben wie Ra haben mir nicht mehr viel gegeben. Zuletzt vor 10 Jahren Ocean 2 war noch nett.
Claire
Let`s rock

Beiträge: 10


18.02.2009 16:59
RE: Eloy....Gutes aus Hannover antworten

Hi,

ich habe Eloy erst vor einigen Monaten für mich entdeckt und beginne nun so langsam mal günstig im Internet ein paar Alben abzugrasen... Die kommen aus Hannover???! Finde ich ja spannend! (Hab dort mal 5 Jahre studiert und gelebt. Darum fühle ich mich mit denen irgendwie verbunden

LG, Claudia


***Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie Andere mich haben wollen***

**Ich bin der Wolf und die Freiheit ist Mein. Doch Sehnsucht macht mich zum Sklaven meiner Gedanken!**

Commander77
Let`s rock

Beiträge: 32

22.02.2009 00:36
RE: Eloy....Gutes aus Hannover antworten

Eloy waren ja stets ein Streitfall, der die Menschen polarisiert hat.
Was hat man ihnen nicht alles zum Vorwurf gemacht ? Zu deutsch, zu kitschig, zu floydig,
zu romantisch, zu wenig eigenständig, das "denglish" von Frank Bornemann, zu viel Erfolg...was auch immer.
Ich denke, dass auch viel Neid eine große Rolle gespielt haben mag, was ja schon mal per se eine typisch
deutsche Eigenschaft ist (der Prophet im eigenen Land gilt ja bekanntermaßen nicht viel; aber dafür wurde
die Band im Ausland ja regelmäßig abgefeiert).

Aus meiner Sicht sieht das folgendermaßen aus: Die textliche/sprachliche Unsicherheit von Frank Bornemann
relativiert sich schon mal durch sein äußerst angenehmens Timbre. Der Mann hat wirklich eine schöne Stimme,
die ohne Effekthascherei und Gebrülle auskommt.

Die musikalische Relevanz der Band dürfte unbestritten sein und von Pink Floyd-Clonen zu sprechen, ist reichlich
einseitig gedacht, denn erstens haben sich Eloy recht schnell einen eigenen Stil innerhalb des gesetzten stilistischen
Kontext erarbeitet, der vielseitig war und durchaus von den Vorbildern abwich und zweitens müßte man bei so einer
Argumentation jeder zweiten Spacerock-Band den Vorwurf machen, bei Floyd zu klauen, was so aber auch nicht ganz
stimmen kann. Nur weil eine besonders populäre Band einen Stil geprägt hat, heißt das nicht automatisch, dass alle
anderen in diesem Genre aktiven Gruppen stumpfe Kopisten und Plagiateure sind.

Die besten Alben der Band sind aus meiner Sicht zwischen 1975 und 1982 erschienen, wobei meine speziellen Lieblinge
"Power and the passion" (ein Geniestreich !!!), "Silent cries and mighty echoes", "Colours" und "Planets" heißen.
Mit leichten Abstrichen halte ich auch noch "Ocean" und "Inside" für gelungen.

Das hardrockende Debüt nimmt eine Sonderstellung im Eloy´schen Schaffenskosmos ein, weil sehr untypisch und wenig
konform gehend mit der späteren Entwicklung der Band.

Die oft vorgeworfene Tendenz zum "German kitsch" kann ich allerdings, bei aller Genialität und bei aller Faszination
für diese Band, nicht ganz von der Hand weisen, da vereinzelte Songs (speziell und besonders signifikant auf dem "Dawn"-Album,
aber auch an anderer Stelle) einen teilweise recht deutlichen Touch in dieser Richtung aufweisen, der nicht immer
leicht bekömmlich ist.

Von daher kann ich Befürworter (bin ja selber einer) als auch Kritiker der Band verstehen, aber letztere haben doch
oft eben sehr ausschweifend und auch unsachlich übertrieben und selbst bei den wenigen erkennbaren Schwachstellen
überwiegen dann doch die positiven Attribute.

Ansonsten grüße ich Euch alle mit diesem ersten Beitrag meinerseits, den ich als neuer User verfaßt habe.
Hoffe, wir werden Spaß und anregende Gespräche miteinander haben !


----------------------------------------------------
Achtung: Lesen gefährdet die Dummheit !!!
Jogi
Administrator

Beiträge: 5.582


22.02.2009 11:27
RE: Eloy....Gutes aus Hannover antworten

Besser kann man das kaum darstellen. Jedenfalls trifft es meine Gesinnung für ELOY absolut auf den Kopf!




Gruß Jogi

Ein Tribute to Phil Lynott and his Band THIN LIZZY!
http://www.myspace.com/rosalielynotttribute

Hinter den Kulissen:
Jogi@myspace.com
Jogis Rockfabrik

Jerry G
Great Champ

Beiträge: 675


22.02.2009 13:32
RE: Eloy....Gutes aus Hannover antworten

Da geh ich auch mit dem Commander weitestgehend konform. Nur hab ich ein Faible für diese Art Kitsch und finde den dadurch überhaupt nicht schwierig annehmbar. Daher ist "Dawn" für mich schon immer das Besondere unter den Eloy-Alben gewesen. Und "Ocean" find ich durchgehend klasse. Dazu noch die schöne Live-Scheibe mit dem noch schöneren "Sun-Song". Und die "Floating" und und und ich mag die Band einfach.


----------------------------------------------------

Vielleicht ist es Wahnsinn sich den Träumen hinzugeben, vielleicht ist es Wahnsinn normal zu sein. Ganz gewiss aber ist es der allergrößte Wahnsinn das Leben nur so zu sehen wie es ist und nicht wie es sein sollte

Don Jerry-Quixote
mailotron
Rising sun

Beiträge: 370


22.02.2009 18:52
RE: Eloy....Gutes aus Hannover antworten

Als Halb-Hannoveraner habe ich natürlich auch meine eigene Beziehung zu Eloy.
Aus heutiger Sicht relativert sich einiges und man hört es heute immer mal wieder gern als eine Art Anachronismus, genau wie ich mir auch manchmal noch Novalis reintue. Aber ich habe Eloy schon als Jugendlicher in den 70ern gehört und kann mich erinnern, dass Eloy damals in der Kritik nie gut dagestanden hat und oft verrissen wurde, eben mit dem schon genannten Vorwurf des Plagiats oder einfach nur des Kitschs. Trotzdem verkauften sich die Alben wie geschnitten Brot. Die Dawn wurde damals sogar von der HörZu promotet, die sonst doch nur James Last&Co. auf der Liste hatte. Von daher war es mir damals manchmal ein wenig "peinlich", Eloy zu mögen und nicht die großen Originale zu hören. Die Folge war, dass ich irgendwann keine Eloy-Alben mehr besessen habe...
So langsam fang ich wieder an, die alten Schätze neu zu beschaffen, den Anfang hat Dawn gemacht, von deren Digital-Remaster-Version ich doch enttäuscht war: absolut dumpfer und matschiger Sound. Haben die jetzt damals wirklich so geklungen? Da muss es doch noch was Besseres geben.


Viele Grüße, Jan
jerrycornelius
Globaler Moderator

Beiträge: 875


22.02.2009 19:01
RE: Eloy....Gutes aus Hannover antworten

Zitat von Commander77

Die oft vorgeworfene Tendenz zum "German kitsch" kann ich allerdings, bei aller Genialität und bei aller Faszination
für diese Band, nicht ganz von der Hand weisen, da vereinzelte Songs (speziell und besonders signifikant auf dem "Dawn"-Album,
aber auch an anderer Stelle) einen teilweise recht deutlichen Touch in dieser Richtung aufweisen, der nicht immer
leicht bekömmlich ist.



Ich schließe mich dem Lob der kritischen Würdigung auch an. Neben der weitgehend positiven Einschätzung sehe ich auch die oben zitierte Tendenz (Dawn!), die sich auch in den Alben nach 1982 wiederfindet. Aber was haben z.B. Yes nach 1974 noch wirklich Großes geleistet? Da muss man das auch Eloy ab 1983 nachsehen. Und Ocean 2 war ja gar nicht mal übel als bisheriger Abschluss des Schaffens.

Commander77
Let`s rock

Beiträge: 32

23.02.2009 19:59
RE: Eloy....Gutes aus Hannover antworten

Komischerweise handelt es sich bei Yes um eine der wenigen Prog-Bands, mit denen ich wirklich nie richtig warm geworden bin.
Obwohl ich mir wirklich über Jahre hinweg immer wieder die Mühe gemacht habe, mir die Band "schönzuhören" und mich ernsthaft
mir ihr bechäftigte, ist es mir nie gelungen, sie für mich zu gewinnen und zwar ungeachtet der grundsätzlichen musikalischen
und spielerischen Qualität.

Das einzige Album, was mir im Verhältnis betrachtet noch am besten reinläuft, ist "Relayer". Vielleicht weil es etwas uneitler ist, als die Vorgängerwerke, so jedenfalls mein Eindruck. Eventuell aber auch deshalb, weil ich hier den kompositorischen Ansatz durchweg gelungener finde.

Später, vor allem Anfang der Achtziger, wurden sie dann ja auch noch superkommerziell, aber die Tendenz zur Selbstüberhöhung und zum
aufgeblasenen Gestus wohnte ihnen ja schon lange vorher inne (im übrigen halte ich Steve Howe für einen extrem eingebildeten,
arroganten Sack, aber das ist ein ganz anderes Thema und sagt ja auch nichts über seine durchweg hohe spieltechnische Kompetenz aus).

Bei Eloy existierte auch nicht soviel Kontinuität, es gab bessere und schlechtere Tage, wobei ich diese Band vom ersten Tag des Hörens an
geliebt habe, ganz im Gegensatz zu Yes. Das ist der subjektive Unterschied, ohne das man ein "warum und wieso" genauer definieren könnte.
Aus dem Grunde habe ich, auch im Falle berechtigter Kritik, mein Verhältnis zu Eloy immer deutlich entspannter gesehen als etwa zu Yes.


----------------------------------------------------
Achtung: Lesen gefährdet die Dummheit !!!
Seiten: 0 | 1
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor