Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 2.621 mal aufgerufen
 Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Jogi
Administrator

Beiträge: 5.582


06.08.2006 22:50
Rainbow - Live In Munich 1977 antworten
Rainbow - Live In Munich 1977
Classic Rock




2006
Label: Eagle Records
8,5/10

Rainbow, 1975 gegründet, resultierte daraus, dass Gitarrist Ritchie Blackmore einen Song aufnehmen wollte, den seine alten Weggefährten von Deep Purple abgelehnt hatten. Für diese Aufnahme rekrutierte er die Band „Elf“ mit Ronnie James Dio als Leadsänger. Als sich Ritchie Blackmore wenig später von Deep Purple trennte, wurde das Projekt „Ritchie Blackmore`s Rainbow“ ins Leben gerufen.

Im Rahmen eines Rockpalast-Auftrittes fand am 20.10.1977 in der Münchener Olympiahalle dieser Auftritt statt. Neben „Live In Köln 1976“ gibt es nun endlich dieses Bootleg offiziell. Neben Ronnie James Dio (1975 – 1978) saß zu diesem Zeitpunkt der leider schon verstorbene Cozy Powell (1975 – 1980) am Schlagzeug, die Tasten wurden von Dave Stone (1977 – 1978) gedrückt. Bob Daisley (1977 – 1978) machte das Line Up am Bass komplett. Ähnlich wie bei Deep Purple hatte sich die Musik von Rainbow im Jahr 1977 wieder zu einer wahren „Improvisationsschlacht“ entwickelt. Und das macht diese Scheibe natürlich interessant und die Länge einiger Songs verdeutlichen diese Tatsache.

Soundtechnisch auf einen guten Stand gebracht, eröffnen Rainbow diese Show mit dem Kracher „Kill The King“. Der Song klingt vielleicht nicht ganz so differenziert wie auf dem bis dato offiziellen Live-Album „On Stage“, dennoch merkt man schon hier, was an diesem Abend die Stunde geschlagen hatte. Den ersten Longplayer gibt es mit „Mistreated“, ein Stück, welches auch David Coverdale mit seiner Band „Whitesnake“ unzählige Male im Liveprogramm hatte. Ronnie James Dio in Höchstform, und so lebt der Song nicht nur von seinem unheimlich intensiven Riff, sondern auch von der stimmlichen Leistung des Sängers. Ronnie James Dio legte in dieser Zeit den Grundstein dafür, dass er bis heute als einer der angesagtesten und besten Leadsänger im Rockgeschäft gilt.

Blackmore`s Ausflüge in die Klassik waren 1977 unverkennbar. Während er sich zu Purple-Zeiten noch gemeinsam mit Keyboarder Jon Lord in diesem Bereich austobte, übernahm er diesen Part bei Rainbow fast alleine. Dies wird eingangs zu „Sixteenth Century Greensleeves“ erstmals deutlich, als die Improvisation vom bekannten Folk-Song „Greensleeves“ dahin übergeht. Für mich persönlich ist „Catch The Rainbow“ eine der schönsten Rockballaden dieser Zeit und mit über 17 Minuten wird das Thema hier sehr ausgiebig behandelt. „Long Live Rock `N`Roll” vom gleichnamigen Album besticht in dieser Version, weil das Publikum zum ausgiebigen Mitsingen eingeladen wird.

Mit den Melodien von „Lazy“ (Deep Purple) beginnt die 2. Scheibe dieses Albums. Was dann folgt, ist ein immer noch frisch klingender harter Riff, der den Track „Man On the Silver Mountain“ einleitet. In diesen knapp 14 Minuten wird ein Ausflug zum legendären „Starstruck“ unternommen und zusammen mit den Blues-Abläufen ergibt sich ein ähnliches Medley, wie es auf „On Stage“ auch schon vorhanden ist.

Das Cover „Still I`m Sad” (The Yardbirds) bringt die Keyboards auf den Plan und liefert so ein echtes Klangerlebnis. Es war die Idee von Ritchie Blackmore, diesen Song in das Live-Programm mit aufzunehmen. Das sind 25 Minuten voller, abwechslungsreicher Improvisationen und so vergeht der Song im Fluge. Ich denke, dass dies mit dazu führte, dass „Live In Munich 1977“ ein erstklassiges Zeugnis der damaligen Rainbow-Ära ist. Mit „Do You Close Your Eyes“ schließt dieses Album. Knapp 100 Minuten eines sehr, sehr guten Konzertes und wenn es dazu die passende DVD gibt, bleibt die Hoffnung, dass dieser Auftritt dann wirklich komplett in unser Wohnzimmer wandert. Diese Scheibe sollte die Sammlung an Live-Scheiben aus dieser Zeit unbedingt ergänzen.


Line Up:

Guitars: Ritchie Blackmore
Vocals: Ronnie James Dio
Drums: Cozy Powell
Bass: Bob Daisley
Keyboards: Dave Stone



Tracks:


CD1: 1:Kill The King (4:41) 2:Mistreated (11:03) 3:Sixteenth Century Greensleeves (8:21) 4:Catch The Rainbow (17:31) 5:Long Live Rock `N`Roll (7:33)

CD2: 1:Man On The Silver Mountain (14:39) 2:Still I`m Sad (25:16) 3:Do You Close Your Eyes (9:37)

http://www.ritchieblackmore.com/
http://www.eagle-rock.com/
http://www.bobdaisley.com/
http://www.cozypowell.com/
http://www.ronniejamesdio.com/
http://www.rainbowfanclan.com/






Gruß Jogi

Wenn nicht hier, dann in
Jogi`s Guitarforum

Nehmt Euch Zeit für gute Musik!
http://www.rocktimes.de/
andi
Rising sun

Beiträge: 312

06.08.2006 22:56
RE: Rainbow - Live In Munich 1977 antworten

Die sehenswerte DVD dazu gibt´s seit langer Zeit (wenngleich nicht offiziell) immer mal wieder bei Ebay: http://cgi.ebay.de/RAINBOW-LIVE-IN-GERMA...1QQcmdZViewItem
....................................................


Southernman
Big Buffalo

Beiträge: 107


06.08.2006 23:20
RE: Rainbow - Live In Munich 1977 antworten

HiHI, gut dass ich damals in Bremen war und nicht in München, da haben wenigstens keine tv-teams genervt.


**********************************
* It's fuckin' great to be alive *
**********************************

Jogi
Administrator

Beiträge: 5.582


06.08.2006 23:23
RE: Rainbow - Live In Munich 1977 antworten

Die Eintrittskarte ist eine Rarität



Gruß Jogi

Wenn nicht hier, dann in
Jogi`s Guitarforum

Nehmt Euch Zeit für gute Musik!
http://www.rocktimes.de/


andi
Rising sun

Beiträge: 312

06.08.2006 23:50
RE: Rainbow - Live In Munich 1977 antworten

Ey Southernman ... Rainbow 77 München war für mich eine ziemlich besondere Erfahrung - sorry für die, meine Story schon kennen; ich hab sie schon öfters erzählt.
Also ... Klein-Andi, 15 Jahre alt hat Karten für seine damalige Überband. Andi wohnt 30km ausserhalb von München im S-Bahn-Einzugsbereich.
Ganz aufgeregt nähert er sich mit nem Freud der Halle um dann festzustellen: "Konzert wegen technischer Probleme auf morgen verschoben". Mist - also wieder nach Hause.
Next day - juhu, wir kommen rein. Dauert aber alles ewig - ich glaub, um 22:00h hat die Vorgruppe angefangen ...aber super-feeling: eines meiner ersten Konzerte und dann diese gigantische Regenbogen-Struktur über der Bühne, die immer mal testweise aufflackerte. nach der Vorband erstmal ewig wieder nix - dann: Ronnie James Dio kommt auf die Bühne, der auf englisch kurz erzählt, was ein Hallensprecher später nochmal ausführlicher auf Deutsch rüberbringt:

Rainbow hatten 2 Tage zuvor ein Konzert in Wien, wo es wohl ein wenig Ärger gab. Aus Dio´s Sicht hatte ein Ordner wahllos aufs Publikum eingeprügelt, was Blackmore wohl nicht sonderlich gefiel: er brach mit seinem Stiefel das Schlüsselbein des Ordners und durfte dafür in den Knast. Dies der Grund dafür, dass das Münchner Konzert tags zuvor verschoben wurde und auch der Grund dafür, dass Rainbow heute nocht nicht auf der Bühne standen. Aber: Mr. Cozy Powell ist ja Rennfahrer (eine Leidenschaft, die er leider Jahre später mit dem Leben bezahlen musste: http://www.cozypowell.com/tributes.html) und ist inzwischen mit Blackmore auf dem Weg aus Wien nach Muc. Irgendwas war da noch die Rede davon, dass Blackmore in einer Instrumentenkiste über die Grenze geschmuggelt wurde, da er das Land nicht verlassen durfte.

Naja, der Rest ist schnell erzählt - das Konzert sollte irgendwas zwischen 2 und 3 Uhr früh beginnen - man könne seine Karten gegen Geld zurückgeben oder warten. Später erfuhr ich, dass sämtliche knapp verbliebene 500 Zuschauer in der 10.000-Leute fassenden Oly-Halle in die Arena runtergelassen wurden (im Rockpalast-Film ist dann auch sogut wie kein einziger Schwenk ins Publikum zu sehen). Ich rief zuhause an; meine Eltern sagten, ich müsse nach Hause kommen, da um die Zeit keine öffentlichen Verkehrmittel mehr fuhren - eine Katastrophe für mich; wohl verständlich aus Eltern-Sicht. Ich wusste zwar, dass das Konzert vom Rockpalast aufgezeichnet wurde, aber in den 70ern gab es keine Möglichkeit, inBayern WDR zu gucken; auch Videorecorder waren mir fremd.

Jahre später dann fand ich hocherfreut eine miese VHS-Aufnahme des Konzertes und konnte so endlich sehen, was ich da verpasst hatte. War ich froh, das doch noch sehen zu dürfen! Und irgendwie ist mir schon die Verklärung klar, in der ich mich heute noch befinde: eines der ersten Konzerte im Leben und dann die Story dazu ... und andererseits ist dies immernoch eines der besten Konzerte, welches ich jemals (nicht) gesehen habe

Seither bin ich immer auf der Suche nach besseren Aufnahmen dieses Konzertes; irgendwann wurde es ja auf WDR nochmal ausgestrahlt. Es hat bis heute nichts von seiner Faszination für mich verloren; wenngleich enige der Lieder auf OnStage besser sind (Kill the King, Still I´m sad) - München77 sind 2 Stunden; On Stage lediglich gut eine Stunde und so manches (Catch the Rainbow, Mistreated) sind nochmal um Längen besser als auf OnStage.

Viel Spass mit der CD und danke an Jogi, ohne den ich von deren Erscheinen nicht erfahren hätte!
....................................................


Vertigo
Keep on rockin`

Beiträge: 56


26.08.2006 20:06
RE: Rainbow - Live In Munich 1977 antworten

@andi : da du auf dem Konzert in München warst hätte ich 2 Fragen :" wann genau hat das Konzert denn angefangen ??? ( die Uhrzeiten schwanken zwischen 0:00 und 2:00 Uhr ) und wieviele Zuschauer waren denn beim Rainbow Auftritt denn nun in der Halle ??( auch diese Zahlen schwanken zwischen 250 und 8000 )
Ich selber hab Rainbow mehrere male Live gesehen ( 1976 , 1977 , 1981 , 1995 ) und deshalb habe ich mir die München 77 DVD als 2 DVD Set vor einiger Zeit in Japan bestellt. Sehr gut aufbereitet was den Ton angeht doch leider hat man dieses typische Kameraflackern ( Streifen im Bild ) nicht in den Griff bekommen. Auch die Zusatz DVD ist nicht so berauschend , trotzdem lohnt sich die Anschaffung genau so wie die DoCD live in Cologne 76 ( einzeln oder als 6 CD Set in Japan ) In einer solchen Quali hat man Rainbow noch nicht gehört.



andi
Rising sun

Beiträge: 312

26.08.2006 20:40
RE: Rainbow - Live In Munich 1977 antworten

Hi Vertigo und willkommen im Forum :-)
Frage eins kann ich Dir nicht beantworten, da ich ja leider eben nicht mehr in der Halle war, als es losging! Ich glaube, mich zu erinnern, dass es sowas um 2 Uhr losgehen sollte, aber nachdem die letzte S-Bahn zu damaligem Wohnsitz um 1:00h ging und ich vorher noch einen U-Bahn-Weg hatte, schätze ich mal, dass ich zwischen 23 und 24:00h gegangen bin.
Wie voll es war? Keine Ahnung. Die Halle fasst ca. 10.000 Leute und es würde mich sehr wundern, wenn es (nahezu) ausverkauft gewesen wäre. Mag sein, dass es vor der Verschiebung 8.000 waren und erst nachher hörte ich von meinem Freud (der dableiben durfte), dass alle in die Arena runtergelassen wurden, dass es nicht gar so stimmungslos leer würde, speziell, wenn der Rockpalast da war.
Ich schätze mal (ohne wirklich Ahnung zu haben), dass vielleicht 500-1000 Leute geblieben sind. Sorry, Dir auch hierzu nicht mehr sagen zu können.

Eine andere Story dazu hab ich aber noch: Zeitgleich lief im Olympiastadion ein Europacup-Spiel des FC Bayern. Seinerzeit war ich oft im Stadion und ob meines Alters (15) wenn überhaupt nur sehe selten in Konzerten gewesen. Ich fürchtete mich ein wenig vorher ob dieser Leder-Rocker-Typen innem Hardrock-Konzert und war aber dann schon vor der Halle sehr überrascht, dass das Fußball-Volk bedeutend unsympathischer als das Rainbow-Publikum war. Damals gabs halt noch keine Alk-Beschränkungen und Prügeleien nach Fussballspielen waren auch in München an der Tagesordnung.


andi
Rising sun

Beiträge: 312

26.08.2006 20:44
RE: Rainbow - Live In Munich 1977 antworten

PS: Danke für den Tipp bzgl. der CD-Anschaffungen :-)


Jogi
Administrator

Beiträge: 5.582


26.08.2006 20:53
RE: Rainbow - Live In Munich 1977 antworten

Achtung: Zu dieser CD gibt es demnächst auch die passende DVD. Liegt bei mir derzeit als Promo auf dem Tisch. Ich bin nur noch nicht dazu gekommen, mir das Teil anzuschauen. Das Ganze gibt es ebenfalls von Eagle Records. Eine Bewertung sollte man vielleicht noch abwarten, bevor jemand irgendwo vielleicht zu viel Geld ausgibt



Gruß Jogi

Wenn nicht hier, dann in
Jogi`s Guitarforum

Nehmt Euch Zeit für gute Musik!
http://www.rocktimes.de/


andi
Rising sun

Beiträge: 312

26.08.2006 21:00
RE: Rainbow - Live In Munich 1977 antworten
Daaanke nochmal :-)

Edit: ich denke, entschedend wird die Bild-Quali sein. Wie Vertigo schon schrieb, scheint alles Bisherige VHS-Kopie mit entsprechend negativen Auswirkungen zu sein.
Wenn das neue Werk die Original-Bänder vom Rockpalast bekommen hat und offiziell erscheint, könnte man Glück haben!
Vertigo
Keep on rockin`

Beiträge: 56


26.08.2006 21:15
RE: Rainbow - Live In Munich 1977 antworten

man hat schon versucht das Beste aus dem Bildmaterial rauszuholen aber das Ausgangsmaterial gab wohl nicht mehr her. Die mir vorliegende Japan DVD dürfte wohl mit der EU identisch sein. http://www.cdjapan.co.jp/detailview.html?KEY=VPBR-12464
Der Kauf lohnt auf alle Fälle. Ob man die CD ( München 77 ) dann noch braucht ??????


kashmir
Big Buffalo

Beiträge: 189


13.09.2006 01:27
RE: Rainbow - Live In Munich 1977 antworten

Mal was zur DVD:

Leider ist die Qualität, genau wie bei der CD nicht wirklich überragen, der Ton ist klarer als auf den erhältlichen Bootlegs, aber immernoch Mono. Auch wenn 5.1 draufsteht, man konnte nur den Hall und das Publikum in 5.1 abmischen, die Band ist immernoch Mono, da man damals auch nur im Fernsehen Mono hatte wurde es gleich in Mono geschnitten.

CD würde ich mir nicht hohlen, da gibts Qualitativ bessere (die neuen Remasterten von '76) und außerdem wurden Dio's Ansagen und das auwärmen der Band rausgeschnitten.

Grüße

kashmir




Rainbow ist mehr als nur eine Hard-Rock Band...


wequs
Let`s rock

Beiträge: 2

04.08.2014 23:01
RE: Rainbow - Live In Munich 1977 antworten

In wieweit wäre eine sehr gut erhaltene Eintrittskarte für das Konzert 1977 in München eine absolute Rarität ?

 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor