Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 307 mal aufgerufen
 Rock,Blues,Jazz u.s.w. Ecke Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
bluesmaniac
Great Champ

Beiträge: 952


27.12.2005 08:49
Coen Wolters Band, Zantvliet, Antwerpen, 3.12.2005 antworten

Coen Wolters Band, 3.12.2005, Zantviet (Antwerpen)

Unverhofft kommt oft. Es ergab sich die Gelegenheit die Coen Wolters Band in diesem Jahr noch einmal live zu sehen, vor (fast) heimischen Publikum.

In Antwerpen angekommen, erfuhr ich, dass mit der Big Bad Blues Band eine Vorgruppe den Konzertabend eröffnen würde.
Also durfte ich mich auf einen langen Abend und eine späte Heimkehr freuen.

Um 22.00 Uhr war es dann soweit. Coen Wolters, Marco „Cooter Brown“ Kleinnibbelink (Drums) und Bertus Oostveen (Bass) standen am Start und legten mit „Rocket“ gleich richtig los. Ein Song, bestens geeignet um das Publikum auf „Betriebstemperatur“ zu bringen.

Gegenüber den letzten Konzerten, bei denen ich die Coen Wolters Band live genießen durfte, wurde die Setlist umgestrickt. Diese Tatsache gab dem Konzert noch zusätzliches Pfeffer.

So folgte auf den Opener direkt zwei Perlen der „Broken Glass“-CD, „Ticket To Ride“ und Hendrix´ „Spanish Castle Magic“. Klasse, Die Band hatte den bekannten und oft zitierten Funken überspringen lassen.

Im ersten Set, über eine Stunde lang, ging es mit diesem Blend aus wohlbekannten „Broken Gass“-Songs und Coverversionen alá Coen Wolters weiter.
„Ride The Katy“, groovend, mit mächtigen Wah-Wah Intermezzi, ein weiteres Highlight eines Coen Wolters Konzert, löst nahtlos das zuvor gespielte „Big Legged Woman“ ab. Da kommt Freude auf. Nicht nur beim Berichterstatter sondern auch bei Publikum, das wahrlich nicht mit Beifall nach den Songs sparte, sondern auch viele Coen Wolters Soli mit Szenenapplaus bedachte.

Der CD-Opener „Don´t Wanna Miss A Thing“ beendete dann den ersten Set. „Dont Wanna Miss A Thing“, wie treffend, denn von einem Konzert der Klasse des ersten Sets musste man pünktlich zum Beginn des zweiten Sets wieder auf seinem Posten eines ausverkauften Konzertes sein.

Das erdige „Time After Time“ eröffnete den 2. Reigen. Hölle, geht der Song im Livegewand ab, eine wahre Pracht.

Dann der erste Diamant der „Broken Glass“-Perlen … „Ain´t No Way“. Coen Wolters hat diesen Slowsong und seine Visitenkarte „Suite 1210“ mit einer derartigen Hingabe gespielt. Beeindruckend. Beide Songs lassen einem immer wieder die Nackenhaare hochstehen. Sorry, ich muss bei diesen beiden Liedern mal wieder die Gänsehaut einfließen lassen. Diese Songs dürfen einfach in keinem Konzert fehlen.
Und erfreulich aus meiner Sicht, das Publikum war in den besonders leisen Passagen der beiden Lieder auch wirklich ruhig. Erlebte ich doch bisher bei meinen Konzertbesuchen in den Niederlanden Gegenteiliges. Gespräche bis zum geht nicht mehr. An diesem Konzertabend endlich mal nicht. Well done, Coen.

Zwischen „Ain´t No Way“ und „Suite 1210“ wurden gleich drei hochkarätige Coversongs geboten. Buddy Guys „Man Of Many Words“ gefolgt von Don Noxons „Going Down“ und abschließend Hendrix´ „Foxy Lady“.
Den Abschluss des zweiten Sets bildete “I Wanna Be Loved”.

Die vom Publikum geforderte Zugabe ließ nicht lange auf sich warten. Das von Coen, Marco und Bertus gespielte „Oh Well“ aus den alten Fleetwood Mac Zeiten findet im Zugabenteil einen würdigen Platz und wurde brillant interpretiert.

Natürlich dürfen Solo-Einlagen vom Bassisten, der mit einem nagelneuen Bass auf der Bühne stand, und Schlagzeuger nicht fehlen. Ganz besonders hatte es Marcos Wirbelwind-Spiel einer Frau im Publikum angetan. Sie war einfach hin und weg und arbeitete sich ganz bis zum Bühnenrand vor.

Ein langes, wieder mal außerordentlich gutes Konzert fand dann so gegen 00.45 Uhr sein Ende. Noch ein wenig Smalltalk, ein Getränk und dann machte man sich auf den Heimweg. 3.45 Uhr, zu Hause angekommen, hieß es nur noch die Bettkarte stechen.
Der Aufwand hat sich allemal gelohnt. Der Berichterstatter hat sich sein Konzert-Weihnachtsgeschenk abgeholt.

Thanx Coen, Marco and Bertus. You´re great and … Let´s keep the blues alive. I know you will.

Bertus Oostveen mit seinem nagenneuen Fodera Bass


------------------------------------------------
Let´s keep the blues alive
Joachim
http://www.joachim-brookes.de
http://www.rocktimes.de


 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor