Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 1.181 mal aufgerufen
 Rock,Blues,Jazz u.s.w. Ecke Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 0 | 1
DiebPurple
Great Champ

Beiträge: 697

21.09.2006 07:20
Ist der Rock tot ? antworten

In einem Interview mit Sting (The Police) hadert der Gute mit seinem Metier und läßt die Welt wissen:
"Der Rock liegt im Sterben, wir haben viel zu lange vorgemacht, dass Rock revolutionär sei. Dabei ist der Rock zu Tode reaktionär"
Quelle: Gießener Allgemeine

Roger Waters dagegen hat in einem Interview dem Rock und seinen immer wieder neuen Facetten eine lange und interessante Zukunft prognostiziert.
Quelle: topnix.net

Was ist eure Meinung: Ist der Rock ein Auslaufmodell, liegt er gar im Sterben oder wird er sich auch in Zukunft behaupten und weiterentwickeln?




keep on rockin'
DiebPurple


Jogi
Administrator

Beiträge: 5.582


21.09.2006 07:37
RE: Ist der Rock tot ? antworten

In der neuen Eclipsed gibt es einen ähnlichen Artikel. Nur spricht man dort vorerst über den Melodic Rock. Um es kurz auf den Punkt zu bringen: Es könnte sein, dass, wenn die alten Haudegen wie Journey, Toto, Asia etc. in den musikalischen Ruhestand gehen, der Melodic Rock tot ist.

Ich denke, es ist eine Frage, ob es zum einen genügend guten Nachwuchs gibt und die andere Frage ist die, ob der Hörer weiterhin Interesse an guter Rockmusik hat. Mein Eindruck war eigentlich, dass die Rockmusik momentan wieder mehr denn je gefragt ist. Es ist momentan sicherlich nicht die absolute Hochzeit, aber gerade in den 90er gab es einen rasanten Sinkflug.



Gruß Jogi

Wenn nicht hier, dann in
Jogi`s Guitarforum

Nehmt Euch Zeit für gute Musik!
http://www.rocktimes.de/


BumTac
Groove Fabrik
Project: Patchwork


Beiträge: 585


21.09.2006 10:25
RE: Ist der Rock tot ? antworten

och nöööö, Dieb, bite nicht schon wieder so ein philosophierender thread!

Wenn der Rock tot wäre, warum quatschen wir dann z.B. in diesem Forum darüber?

Nee, kommt, lasst uns raus gehen, alle Knöpfe auf 10, Spaß haben, fertig!

BumTac
Die GrooveFabrik - Only Rock ´N Roll - But Fun


Bloozer
Keep on rockin`

Beiträge: 90

21.09.2006 10:36
RE: Ist der Rock tot ? antworten

Hi All,

meine Speaker sagen mir sehr laut und deutlich, wenn auch etwas verzerrt, dass der Rock nicht tot ist :-) Und eine handvoll neuer Rock-CDs versprechen mir, dass er am Leben bleibt :-)

Ich verweise einfach mal auf "Rocktimes Zwischenrufe" (http://rocktimes.de/zwischenruf/zwischenruf.php) - da gibt es wohl so Themen wie "Rock Will Never Die" etc. Viel Spass beim Lesen.

Gruss
Bloozer

P.S.: Der Blues ist auch noch lange nicht tot ;-)


Born To Blooze!
[Keep The Blues Alive... und nimm Dir Zeit für gute Musik: http://www.rocktimes.de]


nightowl666
Rising sun

Beiträge: 327

21.09.2006 12:33
RE: Ist der Rock tot ? antworten

Rock ist tot?

Ganz sicher nicht. Es gibt nach wie vor reichlich gute Rockbands und "reaktionär" ist im Zusammenhang mit Rock für mich schon mal die ganz falsche Vokabel. Tatsache ist allerdings, dass Rock in den letzten Jahren an Bedeutung verloren hat. Ich hatte in einem anderen Thread schon mal geschrieben, dass es derzeit keine neueren Rockbands mit Weltniveau gibt. Es mangelt nicht an Nachwuchs, aber es mangelt an echten "Knallern". Für neuere Rockbands ist es nicht so leicht möglich, ein Stadion zu füllen. Man verstehe mich nicht falsch, ich spreche den Bands nicht die Qualität ab, aber sie schaffen es eben derzeit nicht, ein Massenpublikum zu begeistern. Die Pop-Konkurrenz ist derzeit anscheinend übermächtig (inkl. Hip Hop, Trance, Techno usw.). "The Darkness" wurden mit ihrem Erstling noch als Wiedergeburt des Glam-Rock gefeiert, mit ihrem zweiten Werk sind sie aber schon wieder abgestürzt. Hat eine Band wie z.B. "Lordi" mal einen Achtungserfolg, so verdammen sie viele "ältere" Fans sofort als angepaßt. Man nehme auch hier den Thread zu den Scorpions. Rock braucht wie jede andere Musikrichtung seine Stars, neben denen sich die anderen Bands entwickeln können. Je mehr solche "Stargruppen" aussterben, desto schwerer wird es für den Nachwuchs, weil die Musikindustrie bekanntlich wenig experimentierfreudig ist.



Carpe Noctem


kashmir
Big Buffalo

Beiträge: 189


21.09.2006 20:27
RE: Ist der Rock tot ? antworten

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, der Rock ist wieder am Kommen und damit sind dann nicht nur die "Modernen" Sachen gemeint. Mich persönlich erstaunt es, wie viele leute aus meinem Bekanntenkreis angefangen haben Rock zu hören, ob nun Deep Purple, Yes oder auch Iron Maiden - Rock gewinnt immer mehr an Bedeutung und das bleibt hoffentlich auch!

Long live Rock'n'Roll!


kashmir




Rainbow ist mehr als nur eine Hard-Rock Band...


BillyJonesForever
Rising sun

Beiträge: 288


21.09.2006 21:53
RE: Ist der Rock tot ? antworten


Der Rock is tot, es lebe der Rock!

Ich möchte an dieser Stelle wieder meine Lieblingsband zitieren: "Stick Around For Rock & Roll"!



------------------------------------------------

Grüße János

In memoriam Billy Jones. Green Grass and High Tides Forever!


lemmi
Cyco Circus

Beiträge: 51


22.09.2006 09:51
RE: Ist der Rock tot ? antworten

quatsch das alles - wenn rock tot wäre, wäre ich auch tot - und ich lebe noch und fühle mich eigentlich richtig gesund

bloß weil sting alt wird, heißt das noch lange nicht, dass rock ihn nicht überleben darf. außerdem hat der gute junge ohnehin eigentlich nie richtig rock gespielt, sondern eher pop und danach halt mehr swing, jazz oder fusion - wie man solche schubladen auch immer benennen mag.



...wenn´s nich brummt, isses kaputt...
wie stirbt eine band?
- der drummer betrunken im swimmingpool
- der bassist an einer überdosis
- der gitarrist an einem stromschlag
- der keyboarder an altersdemenz
- die sängerin an aids, weil sie es mit der ganzen band getrieben hat.


10 von 100 leuten können keine prozentrechnung - das sind immerhin 70 prozent!


mobyne
Great Champ

Beiträge: 511


22.09.2006 10:38
RE: Ist der Rock tot ? antworten

Eigentlich muss man dazu nicht viel sagen Rock wird es immer geben



Man kann das Leben nur rückwärts verstehen, aber man muss es vorwärts leben


Southernman
Big Buffalo

Beiträge: 107


22.09.2006 15:20
RE: Ist der Rock tot ? antworten
So a Schmarrn. Gerade letzte Nacht hat der Dave Schmidt von Zone Six in Würzburg erzählt, dass er auf der Minitour eigentlich drauf zahlt, aber die Alternative, zu Hause in die Glotze zu schauen, ist halt nichts für ihn. Es gibt einenn Haufen junge Bands, die wirklich super sind, was sollen also solche Diskussionen? Und das mit Stadions füllen hat wohl mehr mit der Geldgier gewinnorientierter Shareholders zu tun, als dass es ein Qualitätsmerkmal für guten Rock ist. Für heutige Bands, die nicht bloss covern wollen, ist es halt verdammt schwer, was wirklich Neues zu machen, weil halt die Bands von vor dreissig, vierzig Jahren wirkliches Neuland betraten und damals schon mit mehr oder weniger grossem Erfolg alles Mögliche ausprobierten und präsentierten.


**********************************
It's fuckin' great to be alive
**********************************
Jester
Keep on rockin`

Beiträge: 69

22.09.2006 20:13
RE: Ist der Rock tot ? antworten



Rock gab es und wird es immer geben!!!!!

Es gibt haufenweise Bands die guten Rock spielen und so wird es auch bleiben!!

Nur leider hört man sie zu selten (zb.Radio) !!

Aber Live ist sowieso besser !!!

Also sterben wird er ganz sicher nicht






Jester


Spreewilder
Rising sun

Beiträge: 421

22.09.2006 20:18
RE: Ist der Rock tot ? antworten
So isses Jester... Keine Frage!


und nicht vergessen
MUSIK IST DAS BESTE.
mit Grüßen aus Burg (Spreewald)
Torsten
nightowl666
Rising sun

Beiträge: 327

23.09.2006 17:50
RE: Ist der Rock tot ? antworten

Zitat von Southernman
So a Schmarrn. Gerade letzte Nacht hat der Dave Schmidt von Zone Six in Würzburg erzählt, dass er auf der Minitour eigentlich drauf zahlt, aber die Alternative, zu Hause in die Glotze zu schauen, ist halt nichts für ihn. Es gibt einenn Haufen junge Bands, die wirklich super sind, was sollen also solche Diskussionen? Und das mit Stadions füllen hat wohl mehr mit der Geldgier gewinnorientierter Shareholders zu tun, als dass es ein Qualitätsmerkmal für guten Rock ist. Für heutige Bands, die nicht bloss covern wollen, ist es halt verdammt schwer, was wirklich Neues zu machen, weil halt die Bands von vor dreissig, vierzig Jahren wirkliches Neuland betraten und damals schon mit mehr oder weniger grossem Erfolg alles Mögliche ausprobierten und präsentierten.



Sehe ich nicht ganz so simpel. Natürlich ist die Frage in einem Forum für bekennende Rock-Fans schon etwas merkwürdig. Aber Zone Six dürften hier nur wenige kennen (ich kenne sie zumindest nicht), was nicht gegen die Band spricht, schon aber gegen ihre Möglichkeiten sich einem größeren Publikum zu präsentieren. Ein Stadion zu füllen hat nicht allein etwas mit gewinngeilen Veranstaltern zu tun. Woodstock hat zig Tausende angezogen und dies hatte nichts mit Shareholder Value zu tun.

Rock stirbt nicht, aber man muss sich fragen, ob die Bedeutung nicht massiv sinkt? Die Konkurrenz auf dem Musikmarkt ist heute riesig. Jeder/jede, die auch nur ein klein wenig Begabung verspürt (auch solche, bei denen dies auf einer krassen Fehleinschätzung beruht), fühlen sich heute berufen, Musik zu machen. Bei den Jugendlichen heute hat Rock keinen sehr hohen Stellenwert innerhalb des musikalischen Spektrums. Da gibt es zum einen die immer noch große Gemeinde der Hopser & Technos, dann die Rapper und ihre Möchte-Gern-Nachahmer, die Pop-Branche läßt sich reichlich einfallen und hat gute Zugpferde (Robbie Williams & Co.), Casting-Shows überfluten das Land, Metal gewinnt an Bedeutung und ist zunehmend massentauglich usw.

Nehme ich all diese Entwicklungen zusammen, ist das Bild für die Rock-Musik schon nicht so rosig. Die riesige Konkurrenz bedeutet Konkurrenz um Musiker, Konkurrenz um Übungsräume, Konkurrenz um Auftrittsmöglichkeiten, Konkurrenz um Plattenverträge. Für welche neuere Rockband würden sich heute noch einige Tausend Jugendliche quer durch die Republik bewegen? Mir fallen da spontan keine Bands ein. Ob das was mit Qualität zu tun hat, kann und will ich gar nicht entscheiden. Es hat aber was mit Akzeptanz zu tun. Was nützt den Bands die beste Qualität, wenn es nur winzige Fangemeinden zu hören bekommen? Davon können die nicht leben.



Carpe Noctem


Dietmar
Big Buffalo

Beiträge: 146

23.09.2006 20:16
RE: Ist der Rock tot ? antworten

Zitat von nightowl666
Rock stirbt nicht, aber man muss sich fragen, ob die Bedeutung nicht massiv sinkt? Die Konkurrenz auf dem Musikmarkt ist heute riesig.


.... und nicht nur die Konkurrenz auf dem Musikmarkt. Musik an sich hat nun mal nicht mehr den Stellenwert, den sie noch vor 20, 30 oder gar 40 Jahren hatte. Getreu dem Motto: es gab ja damals nix anderes....

"Video killed the radio star".... m.E. hat der Song nichts von seiner Bedeutung verloren, das Synonym "Video" kann man gerne durch DVD/Internet/Handy usw. ersetzen....

Musik spielt heutzutage in der Gesellschaft eine deutlich geringere Rolle als damals - da macht der "Rock" als spezielles Genre keine Ausnahme. Es gibt halt keine wirklich neuen Trends mehr, irgendwie ist alles schon mal dagewesen, wird neu verwurstet. Da aber angeblich auch alle thereotisch möglichen Harmonien schon mal komponiert wurden.... woher soll was "Neues" kommen?

Fazit: der Rock ist nicht tot - er vegetiert aber schon geraume Zeit so vor sich hin....



"Optimismus ist nur ein Mangel an Information." (Harald Schmidt)


Southernman
Big Buffalo

Beiträge: 107


24.09.2006 01:11
RE: Ist der Rock tot ? antworten
Tja, alles bloss eine Frage, die richtige Schublade hier zu finden, Zone Six gibts auch hier reichlich. Dem Trugschluss, dass es für unsere Altvorderen ja damals nichts anderes gab, als das, was sie zu ihrer Zeit machten, sind schon mehrere aufgesessen, u.a. wir in den 50ern und 60ern, aber stimmt, läuft alles jetzt ein paar Nummern kleiner als damals, aber es läuft und mir persönlich ist das gar nicht so unrecht. Ein Leben aus lauter Woodstocks? Was für eine Horrorvorstellung!
Dabei ists alles noch viel simpler:
That's Underground! Old Hippies don't die, they just fade away!
Who the fuck is Robbie Williams?


**********************************
It's fuckin' great to be alive
**********************************
Seiten: 0 | 1
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor