Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 366 mal aufgerufen
 Rock,Blues,Jazz u.s.w. Ecke Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
bluesmaniac
Great Champ

Beiträge: 952


01.11.2006 10:23
Stoney Curtis Band, 22.10.2006, Schwarzer Adler, Rheinberg antworten
Kurz nach 20.30 Uhr enterten drei Herren die Bühne des Schwarzen Adlers und Stoney Curtis kündigte ein »heavy and loud concert« an. Da musste ich ihm nach so mancher gesundheitsschädlichen Erfahrung doch spontan ein »No to loud!« zurufen.
Letztendlich hatte der Gig dann doch keine ’Ohrstöpsel’-Qualität.

Der das gesamte Konzert über arg wortkarge Curtis begann seinen Gewaltmarsch durch das Dickicht des Waldes mit “Last Train To Chicago“, der auch sein aktuelles Album “Acid Blues Experience“ eröffnet.
Heftige Gitarrensounds: Bitteschön! Mächtige Drums: Bitteschön! Pumpenden Bass: Bitteschön! Emotionsgeladenen Gesang: Fehlanzeige, was Stoney betrifft, zumindest über weite Strecken des Gigs. Immer dann, wenn Charles Glover II die Backing-Vocals sang, war Curtis’ Stimme auch ok.

Im zweiten Track, “Evil Woman“ (ebenfalls von “Acid Blues…“), prügelte der Drummer derart heftig auf die Fell, als wolle er ihre Standfestigkeit testen.
Der Musiker standen auf der Bühne, selbst untereinander kaum Blickkontakt hatten, sieht man mal von den Pausen zwischen den Nummern ab.

Mit dem vierten Song wurde eine etwas ’ruhigere’ Gangart gewählt. Die Stimme passt jetzt besser und Stoney Curtis entfernt sich meilenweit von den doch Bluesrock orientierten ersten Tracks und wir kommen langsam aber sich in die Acid-Pychedilc-Hyopnitic Ecke des Auftritts, die die Band dann spätestens mit dem fünften Song voll ausfüllte.
Viel Wah Wah- und verzerrte, sägende Gitarren-Sounds schallten aus der PA.
Die Stimmung im Publikum kam zum momentanen Zeitpunkt nicht über anerkennenden Applaus hinaus.

Im folgenden Song übernimmt der Drummer einen Teil der Leadvocals und überzeugt. Übergangslos wird die nächste Nummer gespielt und man bekommt so langsam das Gefühl, die Drei spielen mit geschlossenen Augen oder auf den Boden schauend für sich alleine auf der Bühne. Stoney bearbeitet und traktiert sein Arbeitsgerät, das er grundsätzlich nach jedem Lied neu stimmte, mit der kompletten Handinnenfläche.
Dann kam es zu einem Show-Element, dass wohl viele im Publikum noch nicht erlebt hatten: Curtis zog den Stecker aus der Gitarre und modulierte hauptsächlich mit dem Zeigefinger gigantische Klänge aus dem Teil. Nicht nur das, wurde dann ein Tonabnehmer bearbeitet und dann kamen die Saiten am Gitarrenhals dran.
Nun war das Publikum auf der Höhe der Dinge und honorierten es mit heftigem Beifall.

Schnitt!

Die eh einsilbigen Ansagen, die sich auf »The next song is from “Acid Blues Experience“« oder wie beim folgenden »One of the greatest Blues songs ever written« beschränkten, wurde “The Thrill Is Gone“ von B.B. King gespielt. Eine derartige Version ist mir weder auf Konserve noch live untergekommen. Diese war eben ’Curtis-like’. Da blieben der erkennbare Text und wenige essenzielle Riffs in den Ohren hängen. Alles Weitere waren wieder typische Gitarrenklänge, die einem da entgegengebracht wurden. Der Gitarrist schien das Bestreben zu haben, die Sounds, die er im Kopf hatte, auch uns hören zu lassen.

»The next song is from “Acid Blues Experience“«: “Baby Needs Lovin’“. Riffs, Riffs, Wah Wah und nochmals Riffs. Dazwischen Flinkefinger-Solo.

War es zuvor “The Thrill…“ machen wir beim “(Take Off) Around The World“, das auch gespielt wurde einen Zwischenstopp bei U2. “One Love“ und Stoney kann richtig gut singen.

»The next song is from Acid Blues Experience«: “Free“. Abermals gibt es ein heftiges Psycho-Solo um die Ohren. Mit Charles Grover II klingt der melodiöse Refrain gut.

Kein Ausflug!

Der nächste Track war nicht vom Album und eine Ansage erübrigte sich an dieser Stelle verständlicherweise: Stoney Curtis’ Gesang passt wie die Faust aufs Auge, wenn er Die Lyrics von “Purple Rain“ singt und bleibt überraschend dicht am Prince-Original.

Schluss?

Die Band verabschiedet sich.

Es gibt ’Zugabe’-Rufe und nach kurzer Pause folgt diese auch.
Ohne »The next song is from “Acid Blues Experience“« hören wir “World Without You“ und alle Drei geben nochmals alles, Curtis zieht eine Saite aus der Gitarre und endgültig Ende.

Acid Blues Experience!
Acid: Ja! Und die Fotos von Edwin
Blues: Naja!
Experience: War es bestimmt!

Fotos: Edwin Zaschka












------------------------------------------------
Let´s keep the blues alive
Joachim
http://www.joachim-brookes.de

Nimm dir Zeit für gute Musik!
http://www.rocktimes.de
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor