Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 330 mal aufgerufen
 Rock,Blues,Jazz u.s.w. Ecke Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
bluesmaniac
Great Champ

Beiträge: 952


19.11.2006 09:25
Coen Wolters Band, 10.11.2006, Conny’s Come In, Viersen-Boisheim antworten
In der Headline sollte eine andere Location und ein anderer Ort stehen. Um 13:02 Uhr wurde ich durch eine E-Mail von Coen Wolters darüber informiert, dass der geplante Gig vom t’Muziekhoes in Tegelen (NL) ins Conny’s Come In verlegt wurde.
Klingt dramatisch, aber die beiden Orte sind nur eine ¼ Stunde Autofahrt voneinander entfernt.

Bevor ich auf das Konzert eingehe, an dieser Stelle einen herzlichen Dank an Peter, der sein Conny’s spontan für den Gig zur Verfügung stellte.
So konnte dann auch das Konzert, wie es geplant war, vom Deutschlandfunk aufgezeichnet werden.

Neues von der Coen Wolters Band: Seit einiger Zeit ist mit Erwin Van Gestel ein neuer Mann am Tieftöner. Zu dem, wie er den Band-Sound bereichert, später mehr.
Mit “Drivin’ South“, einem Instrumental hat auch ein neuer Song zum ersten Mal seinen Weg in die Setlist gefunden. Überraschung gelungen. Klasse, wie der riffige Track rüber kam und die Band damit in Hochgeschwindigkeit das Publikum auf seiner Seite hatte.

Straight, groovig und kompakt ging es fast nahtlos über in “Ticket To Ride“. Kompakt deswegen, weil es (fast) ohne Solo gespielt wurde.
Mit “Gales“ kam es dann zum ersten Track der aktuellen CD.
Kein Sturm im Wasserglas, entzauberte Coen Wolters die Kräfte der Natur durch ein kurzes, Wah Wah orientiertes Solo.

“Big Legged Woman“ mit einem ruhigen, entspannten Mittelteil, in dem Coen ein dermaßen feinnerviges Solo spielt, das mit reichlich Applaus vom Publikum honoriert wurde und dann die Band, allen voran Marco Kleinnibbelink gefolgt von Erwin van Gestel, mit einer gigantischen Überleitung, zurück zum Thema fanden.
Nachdem der Gitarrist in “King’s Highway“ gleich zwei Soli zum Besten gab, kam, was kommen musste:
“Dance On The Moon“, live ein Opus von über 10 Minuten, wurde von Coen, dessen Soli immer seine Gefühle widerspiegeln, dieses Mal mit einer fast schon inneren Ruhe gespielt, die sich im dahin fließenden Tönen äußerte.

Das rockige “Devil’s Train“, mit einem völlig neuen Part, hat die Zuschauer am Ende zu den ersten (Freuden-) Pfiffen hingerissen und in “Hiding“ konnten wir die ersten tollen Singletones des Meisters genießen.

Bisher konnte Erwin van Gestel an seinem Arbeitsgerät voll überzeugen. Wie er den Bandsound erweitert, wurde in “Suite 1210“, immer ein zentrales, wichtiges Stück bei einem Coen Wolters Band-Konzert, mehr als deutlich, denn hierfür schulterte er seinen fretless Bass. Die Nummer erhielt ein anderes Format und wurde mit Edelmetall überzogen.

Begeisterung beim Publikum und man schaute in hochzufriedene Musikergesichter, die dann zur Pause baten.

Eingeleitet durch Schlagzeug und Bass kam die Band dann zu “Man Of Many Words“. Erwin und Coen spielen in Teilen des Tracks unisono und nutzten den gesamten Gitarrenhals aus.
Twin Guitar, allerdings mit einem Bass. Klasse!
“Selling Illusions“ bot dann, mit bissigen Breaks, ein Wolters-Solo, in dem er ein Stück der Klassik zitierte. Verflochten im Solo erklang es mit einer typischen Coen-Komponente. Geschickt eingefädelt…

In “Ain’t No Way“ zog der Gitarrist die Saiten bis fast zum Bersten. Was halten diese Dinger alles aus?
Coen ging Schritt für Schritt weg vom Mikro, sangt aber immer weiter, bis er gänzlich ohne Verstärkung auskam. Irgendwie mutete sein Solo traurig an, so, als wenn Tränen aus seiner blauen Gitarre flossen.
Klar, dass “Spanish Castle Magic“ und “Goin’ Down“ die Stimmung weiter anheizten und “Time After Time“ mit seinen einerseits hypnotischen Tönen, anderseits ’harder than ever’ gespielten Riffs super ankam.
Erwin und Marco hatten ausgiebige Freiräume für ihre Soli und anschließend kam es quasi zu einer Instrumental-Version der Nummer.

In “Oh, Well“ spielte sich van Gestel so richtig in den Vordergrund und dann wurde die Band zum ’Wiederholungstäter’: Coen sagte irgendwas von: »Devil’s Train… all screwed up.« Berechtigt, bei der Achterbahnfahrt im Vorfeld, dieses Lied nochmals zu spielen.

Wir waren mittlerweile bei der heftig Zugabe, die mit einem Medley endete: Mit “Voodoo Chile/Foxy Lady“ fiel dann endgültig der ’Vorhang’.

Die Coen Wolters Band hat mal wieder hingelangt und man stellt fest, dass sich deren Konzerte ständig weiter entwickeln…














------------------------------------------------
Let´s keep the blues alive
Joachim
http://www.joachim-brookes.de

Nimm dir Zeit für gute Musik!
http://www.rocktimes.de
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor