Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 282 mal aufgerufen
 Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Jogi
Administrator

Beiträge: 5.582


12.12.2006 21:42
Sonic Season - Mother Earth antworten
Sonic Season - Mother Earth
American Folk Rock



2006
Eigenproduktion
8/10


Sonic Season haben sich im Jahr 2001 gegründet und 2003 ihr Album Idaho eingespielt. Hierfür gab es durchweg positive Kritiken. Besonders auffällig waren die tollen Arrangements, die gekonnte Instrumentierung und natürlich die überragende Stimme von Sonja Schäfer-Hewer. Die Lady singt nicht nur gut, sondern schreibt ausgezeichnete Songs und dazu passende Texte, in denen sie ein ums andere Mal ihre persönlich gemachten Erfahrungen im Ausland verarbeitet. Dazu hatte RockTimes auch ein ausführliches Gespräch mit der Frontfrau geführt. Das die Einschätzung ihrer stimmlichen Qualitäten realistisch ist, beweist auch, dass Sonja Schäfer-Hewer in diesem Jahr eine Auszeichnung als beste Folk-Rock-Sängerin 2006 erhalten hat.

In dem beschaulichen Luxemburg hat die Band einen nicht unerheblichen Bekanntheitsgrad erreicht. Sonic Season arbeiten geduldig und konsequent, um weiterhin auch das deutsche Publikum zu überzeugen. Dazu hat die Formation nun ein neues Album mit dem Titel "Mother Earth" aufgenommen. Wie schon "Idaho" kommt die Scheibe in einem hochwertigen Digi-Pack daher und steigert so vor dem ersten Anhören die Spannung.

Bei "Idaho" waren wir noch so frei und haben die Musik als Folk-Rock eingestuft. Um so erstaunter bin ich, als sich beim Eröffnungstrack "After The Rain" richtig kernige und harte Gitarrenriffs offenbaren. Und hatte ich auf der Vorgängerscheibe noch das Gefühl, dass die elektrische Gitarre etwas mehr in den Mittelpunkt geschoben werden sollte, so wurde dies, wenn man es überhaupt als Manko bezeichnen konnte, vollkommen behoben. Das Stück ist melodisch eingängig, dynamisch, rockig und macht richtig Spaß.

Und ebenso wie auf dem Vorgänger gelingt es Sonic Season, dem Hörer genügend Abwechslung zu bieten. Bekam man mit dem ersten Stück noch eine Vollbedienung, so wird bei "Nature's Hands" die Power rausgenommen. Klare und akustische Gitarren begleiten den sehr schön gesungenen Song. Alexandra Schwarz steigert mit der E-Gitarre in den Zwischenparts zwar etwas die Spannung, aber im Großen und Ganzen bleibt die Band in ruhigen Gefilden.

Anschließend folgt dann für Inhaber von "Idaho" eine erste richtige Überraschung. "Showtime", der Eröffnungssong des Albums aus 2003, wird nochmals präsentiert. Und war dieses Stück schon damals eine Ohrenweide, so rocken jetzt die Gitarren zudem noch ordentlicher ab. Die Leadsängerin bestätigte, dass sie dieses Mal selbst beim Abmischen mitgewirkt hat, und so hat sie zusammen mit Soundingenieur Chris Simon wirklich ganze Arbeit geleistet. Der Track geht jetzt noch mehr ab, hat aber nichts von seinem ursprünglichen Charme verloren. Klingt fast so, als wenn die Band live auf der Bühne stehen würde. Klasse!

Sonic Season verstehen es immer wieder, mit gefühlvollen Balladen den aufmerksamen Hörer an ihre Musik zu binden. So dominieren bei "Stranger Outside" seichte Piano-Klänge und wirklich hinreißende Melodien mit saustarken Gitarren, bevor dann ein weiteres Feuerwerk namens "Picture Of You" abgefeuert wird. Das kann man auch nicht mehr als kleinen Lauschangriff auf die Charts bezeichnen, nein, dass ist eine Frontalanmache und geht dermaßen ins Ohr, dass sich die Laune um mindestens 120 Prozentpunkte hebt. Dabei vergesse ich die zuletzt gehörten Mainstream-Produkte, denn hier macht sich der Einsatz der gesamten Band bemerkbar, die unaufhörlich und professionell zu Werke geht und in allen Bereichen mit der nötigen Einfühlung richtig rockt. Ohnehin komme ich sehr schnell zu dem Schluss, dass auf "Mother Earth" dem Attribut 'Rock' etwas mehr gezollt wird. Der von Sonja Schäfer-Hewer selbst bezeichnete 'American-Folk-Rock' verzichtet auf etwas 'Folk'. Das tut der Sache überhaupt keinen Abbruch, denn unterm Strich bleibt sehr hochwertige Kost.

Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, dass ich "On The Run" mit dem bleibenden Refrain schon einmal live von Sonic Season gehört habe. Da muss ich mal nachfragen. Falls das so ist, kann sich jeder vorstellen, wie sehr die Melodien hängen bleiben. Nach 2/3 der Scheibe komme ich zu der Vermutung, dass es überhaupt keine Ausfälle auf "Mother Earth" geben wird. Zum einen ist "Doubts" ein ebenfalls sehr gelungener Song, zum anderen ist dieser zusammen mit "Like It" und "Idaho" bereits auf dem Vorgänger vorhanden gewesen. Normalerweise gibt es für so etwas kleine Abzüge. Sonic Season machen allerdings nichts ohne gedanklichen Hintergrund. Sie wollen, und das ist ihnen auch gelungen, den deutschen Fans eine Scheibe bieten, die sie von ihrer stärksten Seite zeigt, und das alles in einem hervorragenden Soundgewand. Selbstredend strotzt auch "You're The One" vor purer Energie und "Snow" geht sanft und andächtig unter die Haut.

So kann ich abschließend nur zu einem Ergebnis kommen: Sonic Season sind eine wahre Bereicherung. Sie spielen auf diesem Album perfekt auf und setzen ihre musikalischen Akzente punktgenau dorthin, wo man sie braucht und sich wünscht. Egal, ob es emotional eher ruhig zur Sache geht oder eben gerockt wird. Sonic Season treffen auf "Mother Earth" genau in die Mitte und bevor es 13 schlägt, befindet man sich schon wieder auf einer neuen musikalischen und äußerst unterhaltsamen Reise. So vergehen die gut 47 Minuten wie im Fluge. Die Scheibe ist toll und deswegen: Repeat!!! Denn im Saarland befindet sich mit dieser Band ein wahres Juwel im Bereich des 'American Folk-Rock', einer deutschen Band, die Potenzial zu etwas ganz Großem hat. Die Zeichen stehen auf Erfolg.

Line-up:

Sonja Schäfer-Hewer (vocals & guitars)
Alexandra Schwarz (guitars)
Bernd Schäfer (bass)
Patrick Barth (keyboards)
Laurent Dura (drums & percussion)

Tracklist:

01:After The Rain (3:14)
02:Nature's Hands (4:03)
03:Showtime (3:27)
04:Snow Is Melting (3:22)
05:Stranger Outside (4:35)
06:Picture Of You (3:37)
07:On The Run (3:51)
08:Doubts (4:15)
09:Like It (3:28)
10:Idaho (5:05)
11:You're The One (4:33)
12:Snow (3:59)

Gesamtspielzeit: 47:35

http://www.sonicseason.com/


Gruß Jogi

Hinter den Kulissen:
Jogi's Rockfabrik-Blog

Wenn nicht hier, dann in
Jogi's Guitarforum

Nehmt Euch Zeit für gute Musik!
http://www.rocktimes.de/
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor