Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 1.351 mal aufgerufen
 Prog.-Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Jogi
Administrator

Beiträge: 5.582


04.02.2007 13:49
Sahara - Sunrise antworten
Sahara - Sunrise
Progressive Rock, Jazz Rock



1973
Ohrwaschl Records (Ariola)
8/10

Sahara aus München hatten unter dem Namen Subject Esq. im Jahr 1972 ihr erstes selbstbetiteltes Album eingespielt und damit für eine Menge an Aufsehen gesorgt. Die Jungs hatten durch ihren Stilmix aus progressiver Rockmusik sowie Jazz und Blues genau ins Schwarze getroffen und eine größere Anhängerschaft gewonnen, die auch regelmäßig zu den Konzerten erschien. Es folgten jedoch auch einige Personalwechsel. So kam Hennes Hering (Ex-Out Of Focus) zur Band, der von nun an die Tasten bediente. Des weiteren stieß Nick Woodland (Ex-Gift) dazu und machte aus der Formation einen Sechser. Wichtig war, dass die Band nun wieder über einen festen Lead-Gitarristen verfügte, da bei den Aufnahmen zum Debüt-Album Paul Vincent als Gastmusiker die wesentlichen Gitarren-Arrangements eingespielt hatte.

Nachdem man bei Ariola einen neuen Plattenvertrag unterschrieben hatte, änderte sich der Bandname. Subject Esq. waren von jetzt an Sahara. 1973 begaben sich die Musiker ins Studio, um mit den Arbeiten zu "Sunrise" zu Beginnen. Da es Sahara nach über 30 Jahren Pause jetzt wieder in Originalbesetzung gibt, höre ich mir "Sunrise" noch einmal genau an.

Vier Stücke sind auf diesem Album enthalten und die erste Nostalgie kommt durch, wenn ich mir die Cover-Rückseite der CD genauer betrachte. Da ist die Tracklist noch in Seite eins und zwei aufgegliedert. Wobei Seite zwei das Mammut-Stück "Sunrise" ist, welches die Band noch heute, zumeist als Opener, bei Livekonzerten spielt. Aber der Reihe nach:

Eröffnet wird die Scheibe von "Marie Celeste", welches recht klassisch beginnt. Das scheinen Einspielungen zu sein, bevor die gesamte Band sofort richtig zur Sache geht. Treibende Basslinien, giftige Gitarren, groovige Drums und dezent eingesetzte Blasinstrumente. Und dann startet der Moog durch, bevor die Orgel das Zepter übernimmt. Ein wahrer Gang durch die damalige Zeit! Man merkt sehr schnell, dass die Band im Vergleich zum Vorgängeralbum unter altem Bandnamen, einen Hang zum symphonischen Rock bekommen hatte. Besonders auffällig sind die vielen Stimmungswechsel. Da ist es zunächst ruhig und atmosphärisch und dann verdichten sich die Sounds schlagartig. Sahara waren schon damals Könner auf ihren Instrumenten. Bekannt für unzählige Improvisationen war es immer der Wille der Band, dass sich der Hörer orientieren kann und man sich musikalisch nicht verliert. Und deswegen kommt man zu dem Schluss, dass "Marie Celeste" bis auf die letzte Note einstudiert ist. Dass diese Art von Rockmusik schon damals absolut progressiv war, ist klar. Sehr interessant sind auch kleine jazzige Einlagen, die sich durch eine besondere Leichtigkeit auszeichnen. Dennoch steht die Rockmusik im Mittelpunkt. Dabei wummert der Bass von Stephan Wissnet und ergänzt sich mit dem Schlagzeugspiel von Harry Rosenkind glänzend.

Country pur und "Circles" beginnt. Slide-Gitarren und mehrstimmige Gesangseinlagen veredeln diesen Song. Der Stil klingt ungewohnt und erscheint auf den ersten Blick nicht gerade Sahara-typisch. Auf der anderen Seite wird bewiesen, dass man voller Ideen stand und diese auf gekonnte Art und Weise umsetzte. Erstaunlich, wie eine deutsche Band so klingen kann, als wenn sie ihren Ursprung an der amerikanischen Westküste hätte.

"Rainbow Rider" wartet mit immerhin über acht Minuten Spiellänge auf und klingt recht mainstreamig in meinen Ohren. Auffällig ist das Bedienen der Hi-Hat durch Harry Rosenkind, der die gesamte Band im weiteren Verlauf recht zügig nach vorne treibt. Dann wird es urplötzlich ruhig, das Piano erklingt sanft und vorbei ist es mit der durchdringenden Power. Die Stimmung wird nachdenklich und das Tempo eher schleppend. Nick Woodland spielt sein Solo und bietet damit eine kleine Offenbarung für Soundfetischisten. Mit leichtem Crunch gelangt er immer wieder sehr eingängig ins Ohr. Und auch hier entdecke ich im weiteren Verlauf wieder sanfte Jazz-Anleihen, die fast überwiegend von den Tasten in Szene gesetzt werden.

Und dann gibt es das 27-minütige Epos "Sunrise". Es ist das Titelstück und man ist gespannt, ob es sich in Langatmigkeit verliert oder aber den Hörer in seinen Bann ziehen kann. Nach einem kurzen Intro vom Band, steigt die effektgeladene Gitarre überwiegend mit Wah Wah ein. Leichtgängiger Jazzrock führt zu einem Punkt, ab welchem der Synthesizer recht geheimnisumwittert die Soundorgie eröffnet. Da klingt es tatsächlich ein bisschen nach Camel und ein wenig Pink Floyd. Der Moog bestimmt die Szenerie und nimmt den Hörer auf eine kleine Reise in den Kosmos mit. Ein Abdriften ins Elektronische wird dabei vermieden. "Sunrise" ist eine Zusammensetzung aus verschiedenen Parts. Es ist eine instrumentale Berg- und Talfahrt, auf der es jede Menge verschiedener Sounds zu entdecken gibt. Ruhige Orgeltöne wechseln sich mit einfühlsamen Leadgitarren ab, bevor Geschwindigkeit und Druck wieder erhöht werden. An machen Stellen wird, zur Überraschung, echter Boogie gespielt. Und da bin ich wieder beim Thema Improvisation. Hier habe ich nämlich wirklich den Eindruck, als wenn Sahara bei dieser Aufnahme die Chance genutzt haben und ihrer besonderen Spontaneität Tribut zollen wollten. Ob es so ist? Ich weiß es nicht.

Aber wir können ja nachfragen. Sahara sind wieder da und werden im Sommer beim
Burg Herzberg-Festival 2007 mit dabei sein. Dieses Album ist sicherlich keine leichte Kost, aber für Freunde besonders ausgeklügelter Musik, die sich davon überzeugen wollen, dass diese Band schon damals besonders innovativ war, ist sie ein besonderes Schmankerl. Ich bin sehr froh, über dieses Werk noch einmal richtig gestolpert zu sein. Es macht an vielen Stellen mächtig Spaß!

Line-up:

Hennes Hering (keyboards, piano)
Michael Hofmann (flutes, moog, melotron, vocals)
Alex Pittwohn (harmonica, tenor-sax, vocals)
Harry Rosenkind (drums, percussion)
Stephan Wissnet (bass, vocals)
Nick Woodland (guitars)

Tracklist:

01:Marie Celeste (7:37)
02:Circles (4:42)
03:Rainbow Rider (8:41)
04:Sunrise (27:12)

Gesamtspielzeit: 48:13 min

http://www.sahara-music.de/sahara/index.html
http://www.ohrwaschl.de/



Gruß Jogi

Ein Tribute to Phil Lynott and his Band THIN LIZZY!
http://www.myspace.com/rosalielynotttribute

Hinter den Kulissen:
Jogi@myspace.com
Jogis Rockfabrik

Nicki Psychotic
The boss

Beiträge: 1.371


04.02.2007 14:22
RE: Sahara - Sunrise antworten
Zitat von Jogi
Vier Stücke sind auf diesem Album enthalten und die erste Nostalgie kommt durch, wenn ich mir die Cover-Rückseite der CD genauer betrachte. Da ist die Tracklist noch in Seite eins und zwei aufgegliedert.
Der Sänger hat mir erzählt daß ein Fan die Alben auf CD herausgebracht hat.
(oder hat er den Vorschlag dazu gemacht? weiß ich jetzt nicht mehr genau... )
Leider kriegt man die LPs nirgens mehr her. Hat er mir auch erzählt... schade...

Zitat von Jogi
Burg Herzberg-Festival 2007 mit dabei sein. Dieses Album ist sicherlich keine leichte Kost, aber für Freunde besonders ausgeklügelter Musik, die sich davon überzeugen wollen, dass diese Band schon damals besonders innovativ war, ist sie ein besonderes Schmankerl. Ich bin sehr froh, über dieses Werk noch einmal richtig gestolpert zu sein. Es macht an vielen Stellen mächtig Spaß!
Also, ich hab das Album schon dermaßen oft gehört seit ich es
auf dem Konzert vor drei Wochen gekauft habe...
und ich bin auch froh daß ich deren Musik kennenlernen durfte...
und live habe ich sie auch noch erlebt...
Herrlich - was will mein Nicki-Musik-Herz mehr?

Schöne Grüße,
Nicki Psychotic

_________________________________________________________________________

"another prophet song" ist wohl einer der geilsten Songs die je geschrieben wurden *freu*
_________________________________________________________________________

Harry
Sahara

Beiträge: 27


05.02.2007 18:57
RE: Sahara - Sunrise antworten

Hallo Nicki Psychotic!
Klasse daß Dir unsere Musik gefällt. Für alle, die es nicht wissen: bei http://www.ohrwaschl.de gibt es unsere Alben als CD und Subject Esq. für die Spezialisten auch auf Vinyl.
Grüße,
Harry
Sahara


www.sahara-music.de

Jamina
Administrator

Beiträge: 6.739


05.02.2007 19:27
RE: Sahara - Sunrise antworten

Yep, und die sind verdammt schnell und zuverlässig!


________

LG, Jamina
Jaminas World of Culture
Jaminas Fotowelt

Keep on rockin' in a free world

 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor