Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 331 mal aufgerufen
 Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Jogi
Administrator

Beiträge: 5.582


04.02.2007 14:01
Loverboy - Keep It Up & Lovin' Every Minute Of It antworten
Loverboy - Keep It Up & Lovin' Every Minute Of It
Melodic Hard Rock



2006 (1983/1985)
BGO Records
7/10

Loverboy aus Kanada sind eine Band, die ihre Hochzeit sicherlich zu Beginn der 80er Jahre hatte. Spielten sie auf ihren ersten beiden Alben "Loverboy" (1980) und "Get Lucky" (1981) noch überwiegend kernigen Hard Rock, so wurde ab 1983 der damals neue und mächtige DX-7-Synthesizer in die Mucke eingebracht. Und dieser führte dazu, dass die Gitarrenriffs zwar immer noch fetzig klangen, die Songs jedoch insgesamt an vielen Stellen weicher und eingängiger wurden.

Hier haben wir jetzt als remasterte Ausgabe gleich zwei Alben auf einem einzigen Silberling. Die Speicherkapazität macht es möglich. "Keep It Up" aus dem Jahr 1983 überrascht schon zu Beginn mit "Hot Girls In Love", in dem die Synthies in den recht groovigen Teilstücken die Oberhand haben. Die Stimme von Mike Reno, ohnehin ein Erkennungszeichen der Formation, klingt smart und sorgt dafür, dass die Musik ohne jegliche Ecken und Kanten rüber kommt. Loverboy machen melodischen Hard Rock, obwohl die Stücke immer nah an der Grenze zum AOR verweilen.

Eine kleine Besinnung auf alte Tage ist sicherlich "Strike Zone". Nach dem filmreifen Intro ertönt eine harte und durchdringende Gitarre. Hard Rock pur, wie man es bis dato gewohnt war. Der Bass von Scott Smith, der übrigens leider im Dezember des Jahres 2000 bei einem Unfall ums Leben gekommen ist, rummst ordentlich und geht mit dem stampfenden Rhythmus des Schlagzeugs einher.

Dass Loverboy brillante Balladen spielen können, ist ebenfalls hinlänglich bekannt. "It's Never Easy", oder aber auch das auf dem Folgealbum erschienene "This Could Be The Night", erreichten damals Chartplatzierungen.

Ich persönlich finde, dass das Quintett es mit dem Einsatz des Synthesizers manchmal übertrieben hat. Vollkommen elektronisch wird der Groove bei "Chance Of A Lifetime" aufgebaut, so dass man sich in Gefilde begibt, die einen gewissen Pop-Anstrich nicht verleugnen können. Da hingegen wirkt "Queen Of A Broken Heart" wie eine Befreiung. Okay, es war eine Zeit des Experimentierens und ganz so ausgeprägt finden wir die Elektronik auf den Folgetracks auch nicht mehr vor.

Geradezu symphonisch ertönt "Prime Of Your Life". Allerdings sind die Sounds der Gitarre sehr markant und haben eine Menge Drive. "Passion Pit" ist mir schon damals auf die Nerven gegangen und hat für mich auf "Keep It Up" überhaupt keine Daseinsberechtigung, so uninspiriert und langweilig kommt die Nummer bei mir an. Die beiden Tracks "One-Sided Love Affair" und "Meltdown" passen wieder ins Korsett, welches sich Loverboy 1983 selbst angezogen hatten.

Das Album "Keep It Up" verbreitet gut 24 Jahre nach Erscheinen nostalgische Stimmung im heimischen Wohnzimmer und beweist, dass der melodische Hard Rock schon damals ein Garant für gute Platzierungen, aber auch volle Konzerthallen, war.

Weiter geht es mit dem 1985 erschienenen Album "Lovin' Every Minute Of It" und einem Stück, welches, soweit ich mich erinnern kann, in fast jeder Diskothek rauf und runter gelaufen ist. Ganz im Stile von Joan Jetts "I Love Rock N' Roll", rockt sich die Nummer noch heute in das Ohr des Hörers und darf auf keiner guten Party fehlen.

Irgendwie klingen Loverboy auf dieser Scheibe noch glatter poliert, obwohl sich stilistisch kaum etwas im Vergleich zum Vorgänger geändert hat. Es spielt dabei keine Rolle, ob man sich "Steel The Thunder" oder "Friday Night" genauer anhört. "This Could Be The Night" ist dann, wie bereits weiter oben beschrieben, eine Art von Vorzeige-Ballade. Schmalzig und triefend, aber schön. Die 80er Jahre waren eben dafür prädestiniert.
Und auch diese Scheibe hat für mich einen Totalausfall. Mit dem nervigen "Lead A Double Life" kann ich nichts anfangen. Die ständig wechselnden Gesänge rufen das Aufstellen meiner Nackenhaare hervor, obwohl der Part des Gitarrensolos noch ein bisschen anständige Rockmusik bietet.
Dafür wird man mit "Dangerous" im Folgenden gut entschädigt und wer von der jüngeren Generation nach einem Anspieltipp sucht, sollte sich genau diesen Song vornehmen. Gefällt mir noch immer sehr gut und bringt Loverboy im Jahr 1985 an sich recht gut auf den Punkt. Und auch das emotional gehaltene "Destination Heartbreak" hat bis heute nichts von seinem fantastischen Charme verloren.

22 Jahre ist es also her, dass "Lovin' Every Minute Of It" auf den Markt kam. Wenn ich ehrlich bin, verglichen mit heutigen Melodic Rock-Platten sehe ich keinerlei Defizite, die sich evtl. auf Grund der abgelaufenen Zeit offenbaren. Auch nicht soundmäßig, denn diese remasterte '2 on 1-Version' kommt sehr amtlich und knackig aus den Boxen. Zwei Alben in Einem erscheinen mir als eine gute Gelegenheit, ein bisschen Vergangenheitsbewältigung zu betreiben und mit die stärkste Zeit des kanadischen Fünfers in Erinnerung zu rufen. Dufte Angelegenheit!

Line-up:

Mike Reno (lead vocals)
Paul Dean (guitars, backing vocals)
Scott Smith (bass, backing vocals)
Doug Johnson (keyboards, fairlight, emulator)
Matthew Frenette (drums, percussion, timbales)

Tracklist:

Keep It Up:

01:Hot Girls In Love (4:00)
02:Strike Zone (6:03)
03:It's Never Easy (4:07)
04:Chance Of A Lifetime (3:59)
05:Queen Of The Broken Hearts (3:49)
06:Prime Of Your Life (4:55)
07:Passion Pit (4:27)
08:One-Sided Love Affair (3:41)
09:Meltdown (3:35)

Lovin' Every Minute Of It:

10:Lovin' Every Minute Of It (3:31)
11:Steel The Thunder (4:09)
12:Friday Night (3:32)
13:This Could Be The Night (4:57)
14:Too Much Too Soon (4:09)
15:Lead A Double Life (4:20)
16:Dangerous (3:33)
17:Destination Heartbreak (4:45)
18:Bullet In The Chamber (5:13)

http://www.loverboyband.com/
http://www.bgo-records.com/
http://www.soulfood-music.de/



Gruß Jogi

Ein Tribute to Phil Lynott and his Band THIN LIZZY!
http://www.myspace.com/rosalielynotttribute

Hinter den Kulissen:
Jogi@myspace.com
Jogis Rockfabrik

 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor