Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 346 mal aufgerufen
 Prog.-Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Jogi
Administrator

Beiträge: 5.582


13.05.2007 14:31
The Third Ending - Same antworten

The Third Ending - Same
New Artrock, Prog.-Rock



2007
Progrock Records
8/10

Wenn man sich in unseren Breitengraden die Frage nach bekannten und vor allen Dingen guten Prog-Bands aus Australien stellt, dann wird es ganz schnell eng. Nun ja, Vanishing Point vielleicht. Die sind eigentlich eher im Bereich des klassischen Heavy Rocks mit wenigen progressiven Einflüssen angesiedelt. Und Aragon vielleicht, die bekanntermaßen dem härteren Neo-Prog zugeordnet sind. Bevor man nun weitergrübelt, können wir fortan weiter helfen. Die Formation heißt The Third Ending und hat ihr gleich betiteltes Debütalbum bereits im Jahr 2006 ohne Label auf den Markt geworfen. Das Teil ist so stark, dass die Jungs nun mit ihrem Werk bei ProgRock Records andocken konnten und uns die Scheibe somit ohne weitere Probleme zugänglich wird. Wenn ich richtig unterrichtet bin, nannten sich The Third Ending vor geraumer Zeit noch Theory Of Everything, haben allerdings unter diesem Namen kein Album einspielen können.

Das Quartett kommt aus Tasmanien, eine dem australischen Kontinent vorgelagerte Insel inmitten der neuen Welt und gründete sich im Jahr 2002. Fortschrittlich in jeder Hinsicht ist das gebotene Material. Das Label bietet Vergleiche zu Porcupine Tree an. Und während wir auf deren neuen Output gespannt warten, verkürzen uns The Third Ending die Wartezeit. Die gleichfalls genannten Prog-Götter von Dream Theater muss man in der Vergleichsmasse allerdings verneinen, auch wenn das Instrumentalstück "Tungsten Blues" richtig geil abrockt und eine Menge an Druck entfaltet. Ohnehin sind es immer wieder die Gitarrenriffs, die besonders auf sich aufmerksam machen. Doch vom Metal sind wir weit entfernt, sondern finden uns eher im Bereich des harten Rocks wieder. Der hat es allerdings in sich.

Immer wieder spielen The Third Ending sehr eingängige Songs, garniert mit schönen Tasten, rhythmischen Drums und lässigen Bassläufen. "Eleven" eröffnet mit klaren Gitarren, der Bass bietet eine saubere Sounduntermalung und Verdichtung. Das Ganze steigert sich dann mit Einsetzen der verzerrten Gitarren zu einem echten Spektakel. An vielen Stellen klingen die Jungs wie Porcupine Tree vor deren letzten Veröffentlichung "Deadwing". Steven Wilsons Nebenprojekt Blackfield passt da auch, wie man bei "Black Home" sehr schön hören kann. Und dann kommt der bereits genannte "Tungsten Blues", der mit dem Blues im sprichwörtlichen Sinn gar nichts am Hut hat. Aber es ist schon beängstigend gut, wie die Klampfe rockt, die Tasten die eigenen Wände zum Wackeln bringen und der Rest der Band einen Groove aufs Parkett bringt, wie es besser kaum sein könnte.
Mit "Can You Hear Me" wird es dann sehr melancholisch und das spätere "Cold Light Of Day" ist zum einen eine Effekt-Orgie und zum anderen sehr experimentell. Und doch findet man recht flott wieder zurück in geordnete Songstrukturen. Die Stimme von Nick Storr passt über das gesamte Album gesehen sehr gut und klingt angenehm. Vereinzelte Passagen erinnern auch ein kleines bisschen an das in 2006 erschienene Konzeptalbum Posthumous Silence von Sylvan, wobei auf dem vorliegenden Longplayer wahrlich keine in sich geschlossene Geschichte vertont wurde.

Im Ergebnis liegt hier eine vollkommen gelungene Sache vor. Ein Album, welches für ein Debüt mehr als beachtlich ist und man sich die Frage stellen kann, wie das noch zu steigern wäre. Sämtliche Zutaten sind wohl dosiert und es besteht eine Menge an Abwechslung. Melodien, die ins Ohr gehen, kommen nicht zu kurz und nach The Tale Of Woe von Puppet Show in diesem Monat eine weitere Veröffentlichung auf dem progressiven Sektor, die richtig und anständig reinhaut. Jede für sich auf ihre eigene Art und Weise. Eine Scheibe, die nicht mehr aus dem Player heraus will. Von dieser Truppe werden wir noch hören, da bin ich mir ziemlich sicher. Ein Tipp in jeder Hinsicht!

Line-up:

Nick Storr (vocals, keyboards, guitars)
Abdrew Curtis (guitars, backing vocals)
Cornel Ianculovici (bass, backing vocals)
Andrew Knott (drums, backing vocals)

Tracklist:

01:Eleven (5:30)
02:Back Home (6:16)
03:Tungsten Blues (4:52)
04:Can You Hear Me (7:26)
05:Fingerprints (1:42)
06:Digital Sunrise (5:47)
07:Cold Light Of Day (3:19)
08:Falling (3:28)
09:Part V (3:56)
10:Coming Around (5:36)
11:Fingerprints (reprise) (6:22)

Gesamtspielzeit: 54:19 min

http://www.thethirdending.com/
http://www.myspace.com/thethirdending
http://www.progrockrecords.com/




Gruß Jogi

Ein Tribute to Phil Lynott and his Band THIN LIZZY!
http://www.myspace.com/rosalielynotttribute

Hinter den Kulissen:
Jogi@myspace.com
Jogis Rockfabrik

Rednaxela
Rising sun

Beiträge: 388


16.05.2007 00:32
RE: The Third Ending - Same antworten

Hallo Jogi,

wollte ich mich mal bei dir für deine tolle CD-Beschreibung bedanken. Hab daraufhin gleich den Silgerling bestellt, in der Hoffnung das es mir gefällt


Gruss

Alexander

 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor