Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 373 mal aufgerufen
 Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Jogi
Administrator

Beiträge: 5.582


17.05.2007 09:06
Runrig - Everything You See antworten

Runrig - Everything You See
Folk, Rock, Pop



2007
Capitol Records
7/10

Dass Runrig eine Form schottischen Ackerbaus aus dem Mittelalter ist, dazu muss man vielleicht nachschlagen. Dass Runrig allerdings eine der anerkanntesten Folk-Rock-Pop Bands in Europa sind, das wusste ich. Nur so richtig befasst hatte ich mich bis dato nicht mit ihnen. Aufmerksam war ich im Jahr 2004 geworden, als mir die DVD "Days Of Days" in die Hände fiel und ich zumindest auf dem Bildschirm einem Konzert aus 2003 zum 30-jährigen Band-Jubiläum beiwohnen durfte.

Die 'Riggies', so nennen sich die Fans der Band, dürfen sich nun endlich auf ein neues Album freuen. Die Formation hatte sich im Jahr 1973 in Schottland gegründet, ist im Grunde genommen nicht stark politisch motiviert, spielt jedoch Musik mit Texten, die sehr heimatverbunden sind. Zum Teil gibt es die Mucke in gälischer Sprache, was im ersten Moment vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig sein könnte.

Die neue Scheibe "Everything You See" eröffnet mit einem flotten Song, der geradeaus ohne große Umwege seinen Weg geht. Akustische Gitarren, Folk-Einlagen, ein mehrstimmiger Gesang und eine Menge Groove machen von Beginn an Spaß. Bei "Road Trip" werden die Gitarren mit leichtem Crunch versehen und "Clash Of The Ash" bietet waschechte schottische Heimatklänge. Da steigt die Laune merklich an.

Eine Ballade, wie sie Bruce Springsteen in seinen besten Zeiten nicht besser hätte bringen können, ist "The Ocean Road". Gefühlvoll, und Gott sei Dank nicht zu schmachtend, besingt die Band Wehmut und die Weiten der keltischen Kultur. Aber Runrig können auch etwas rockiger. Knackige Hard Rock-Riffs eröffnen "Atoms", bevor der erste von zwei Tracks in gälischer Sprache gespielt wird.

"An Dealachadh" lädt tatsächlich zum Träumen ein, bevor dann im guten alten Stil erneut zum Tanzen eingeladen wird. Das zweite gälische Stück nennt sich "Sona", rockt recht knackig und die aufgenommenen Dudelsäcke sorgen für den besonderen Ausdruck.
Zuletzt spielen Runrig noch drei Balladen, jede für sich mit eigenen Trademarks. "Something's Got To Give" ist sehr ruhig, der Gesang wird von Pianotönen begleitet, richtig modern klingt dagegen "And The Accordions Played". Den Abschluss macht "In Scandinavia", akustische Gitarren bestimmen das Geschehen und der Gesang von Bruce Guthro ist erneut sehr einfühlsam. Der Sänger dürfte inzwischen ohnehin bei den Fans vollends angelangt sein, obwohl er es nach dem Ausstieg von Donnie Munro zu Anfang nicht ganz leicht hatte.

Egal, die Band hat 34 Jahre Erfahrung gesammelt und das hört man auch. Allerdings liegt hier keine Spur von Arroganz oder Überheblichkeit vor, sondern Runrig haben einfach ein gutes und ehrlich wirkendes Album in eigenem Stil auf den Markt geworfen. Die Fans werden wohl zufrieden sein und auch ich freue mich schon auf die kommende Deutschland-Tour. Hin und wieder darf es auch mal etwas Folk mit Rock, aber auch vielen Pop-Anleihen sein!

Line-up:

Bruce Guthro (vocals, acoustic guitars)
Rory MacDonald (bass, acoustic & electric guitars)
Brian Hurren (keyboards, vocals)
Calum MacDonald (drums, percussion)
Malcolm Jones (guitars, flutes, young midi-pipes, accordions, bag pipes)
Iain Bayne (drums, percussion, piano)

Tracklist:

01:Year Of The Flood (4:10)
02:Road Trip (4:32)
03:Clash Of The Ash (3:17)
04:The Ocean Road (6:33)
05:Atoms (4:51)
06:An Dealachadh (3:08)
07: This Day (4:22)
08:Sona (4:53)
09:Something's Got To Give (3:21)
10:And The Accordions Played (4:58)
11:In Scandinavia (4:54)

Gesamtspielzeit: 49:02 min

http://www.runrig.co.uk/
http://www.myspace.com/runrigofficial
http://www.columbiarecords.com/
http://www.sonybmg.de/
http://www.runrig.de/




Gruß Jogi

Ein Tribute to Phil Lynott and his Band THIN LIZZY!
http://www.myspace.com/rosalielynotttribute

Hinter den Kulissen:
Jogi@myspace.com
Jogis Rockfabrik

The Wolf Gang
Great Champ

Beiträge: 661


25.05.2007 18:58
RE: Runrig - Everything You See antworten

Da halte ich (leider) dagegen..


Als Fan "der ersten Stunde" dieser Band bin ich von dieser Scheibe sehr enttäuscht.
Oftmals ein Abklatsch alter Aufnahmen, "Proterra" ließ so sehr hoffen auf ein positive Weiterentwicklung.
Hier scheint mir einiges zu bemüht, zu oberflächlich und lustlos...
Oder der Eindruck läßt mich nicht los, daß man nun auch endlich berühmt werden will und einige Stücke
versucht hat, radiotauglich zu schleifen.
"Something's got to give" spiegelt eigentlich nur die Reife und Schönheit der ansonsten fast tadellosen
anderen Platten wider...
Schade, da habe ich mich gerade an Mr.Guthro gewöhnt, schon wird das ganze zu gewöhnlich..
Back to the roots - das ist hier mein Wunsch, wenn es denn anders nicht geht...

BumTac
Groove Fabrik
Project: Patchwork


Beiträge: 585


18.06.2007 11:04
RE: Runrig - Everything You See antworten

Da kann und muß ich dem Wolf Recht geben! Ich finde die Scheibe schlicht ... langweilig, konnte ich daran merken, daß ich die CD einlegte und nach zwei Titeln jede Aufmerksamkeit verlor. Erst beim letzten track "In Scandinavia", der zumindestens einige Runrig typische Stärken aufweist, wurde ich wieder wach und wunderte mich, daß die Platte damit auch schon zu Ende war.
Ich habe sie in der Folge noch dreimal versucht, konzentriert durchzuhören, es ist mir nicht gelungen. Auf meinen Auto-iPod mit der eigenen Runrig Best-Of Playlist haben es mal gerade zwei Nummern mit Ach und Krach geschafft.

Gegenwertung: 3/10 Punkten (und das auch nur, weil ich wirklich ein Fan dieser Truppe bin!)

BumTac


Project: Patchwork: 8 Jahre, 40 Musiker, ein Kindheitstraum ==> Tales From A Hidden Dream!

Jerry G
Great Champ

Beiträge: 675


01.10.2007 17:46
RE: Runrig - Everything You See antworten
Das hier ist ne Rezi die ich nach Erscheinen und den ersten Hördurchgängen im Mai dazu geschrieben hatte.

Von Runrig erwartet ja niemand das sie das Rad neu erfinden. Aber was sie hier nach vierjähriger Wartezeit abgeliefert haben ist nur zum Kopfschütteln. Runrig covert Runrig könnte man sagen. Songs die klingen, als ob sie seit Jahren in der Schublade lagen und nirgendwo draufpassen wollten, weil einige nur so grade mal Durchschnitt erreichen, die meisten noch darunter liegen. Wo sind die Ideen und, für Runrig, innovativen Ansätze, von "Proterra" geblieben ?

"Road Trip" und "Atoms" - Totalausfälle. Lächerliche Ansätze rockig sein zu wollen. Das konnten sie noch nie richtig gut und geht diesmal vollends daneben. "Clash of the ash", eines der eigentlich besseren Uptempo-Stücke entblödet sich mit einem "Uh Ah" Refrain, so dass ich gleich "Dschingis Khan" danach rufen möchte. "Year of the flood" klingt nach Single B-Seite, so banal ist es. Und so gehts weiter. "The ocean road", eine Ballade vom Reissbrett nach Runrig-Schema-F.

Wirklich schöne Stücke sind nur die beiden ruhigen "Something's got to give" und das Schlußstück "In Scandinavia", wobei dieses leider durch eine nicht so recht passende Backgroundsängerin ganz leicht verliert, trotzdem das einzige Werk hier ist, das authentisch wirkt, das so klingt als ob es aus Runrigs Herzblut gewachsen ist.

Der Rest klingt nach "lasst uns mal noch etwas mehr die Songs glattpolieren um endlich die Radiosender der Welt zu knacken". Innovativ waren sie nie, nun sind sie schon sehr gefährlich nahe an blödsinnigen Mainstream rangerutscht.

Und für dieses blutleere hingeschluderte Werk habt ihr vier Jahre gebraucht ? Traurig.

Hört mal die neue Oysterband an. So schreibt man Folk-Rock Songs mit Herz und Hirn. Wie man bei denen sieht geht das auch nach 30 Jahren noch


Jetzt ist bald ein halbes Jahr vergangen, aber es geht mir wie BumTac. Immer wieder mal probiert, eingelegt und im Nu die Aufmerksamkeit verloren. Von der Scheibe hier wird bei mir nix übrigbleiben und nix davon auf einer persönlichen Best Of landen.

Jerry

P.S: Ich bin eigentlich "Fan", hab alle Scheiben inkl. einiger Maxis hier stehen.
----------------------------------------------------

Vielleicht ist es Wahnsinn sich den Träumen hinzugeben, vielleicht ist es Wahnsinn normal zu sein. Ganz gewiss aber ist es der allergrößte Wahnsinn das Leben nur so zu sehen wie es ist und nicht wie es sein sollte

Don Jerry-Quixote
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor