Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 334 mal aufgerufen
 Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
bluesmaniac
Great Champ

Beiträge: 952


28.05.2007 19:48
Chris Whitley & Jeff Lang-Dislocation Blues antworten
Chris Whitley & Jeff Lang - Dislocation Blues

Blues



Rounder Records, 2006

9/10

Hallo zusammen,

Die Entdeckung der Traurigkeit? Blues als Beruhigungsmittel?
Blues von zwei Nonkonformisten?
Das passt schon eher. Man sollte den Albumtitel wörtlich nehmen, denn die beiden Individualisten Chris Whitley (1960-2005) und Jeff Lang verschieben oder verlagern den Blues.
Im April 2005 traf man sich für drei Tage in einem Melbourner Studio und nahm die 12 “Dislocation Blues“-Tracks live auf. Im Hidden “Track Hellbound On My Trail“ ist Chris Whitley solo zu hören.
Neben den beiden Gitarristen und Sängern bilden die zwei Jeff Lang-Kollaborateur Grant Cummerford (bass) und Ashley Davies (drums) die Rhythmussektion.

Sieben Songs wurden von Lang und Whitley geschrieben. Des Weiteren gibt zwei Bob Dylan-Songs (“When I Paint My Masterpiece“ und “Changing Of The Guard“), das überlieferte “Stagger Lee“ und man lese und staune mit “Forever In My Life“ einen Prince-Song.

Mit “Dislocation Blues“ haben Whitley und Lang sehr persönliche und zeitlose Musik aufgenommen, die einen unmittelbar ins Herz trifft.
Die Musiker ergänzen sich hervorragend und metamorphosieren den Blues zu einem wahren Opus. Der Texaner Whitley spielt seine National Steel und der Australier Lang verschiedenste Saiten-Instrumente, u.a. ein bundloses Banjo.

Man sollte schon ein ’offenes Ohr’ haben, wenn man sich der Musik des Duos nähert. Nicht nur der Opener “Stagger Lee“ sondern gerade “Forever In My Life“ steht Pate für die ’Verlagerungsmechanismen’ der beiden. Letztgenannter Track ist ein relativ locker groovender Song mit souligem Whitley-Gesang.
Mit einfach gespielten Drums und einem minimalistischen Bass ist “Velocity Girl“ versehen. Langs Gitarre hat einen gewissen indischen Einschlag und Whitleys Stimme ist sehr emotional.
“Twelve Thousand Miles“, von Lang gesungen, wird von der Lap Steel getragen und Dylans “When I Paint My Masterpiece“ ist in der Tat ein ’gemaltes Meisterstück’ in Delta-Blues-Mentalität mit reichlich Slide-Einlagen zur Freude des Hörers.

Der erste Song ohne die Rhythmusfraktion ist das groovende “Rocket House“. Als Taktgeber fungiert Chris’ Fuß und Jeff verziert die Nummer mit einigen schrägen Tönen.
Vieles auf “Dislocation Blues“ klingt filigran, ja fast zerbrechlich.
Dagegen sind die knapp drei Minuten “The Road Leads Down“ feinster ’Melodic-Blues’. Sorry, hier soll es Samples zu hören geben? Die müssen so dezent eingebunden sein, dass sie nicht auffallen.

Der von Chris Whitley geschriebene Titelsong ist wohl der individuellste Track auf der CD: Lang zupft die Saiten eines orientalischen Banjos, das auf den Namen Chumbush hört und Ashley Davies ’trommelt’ auf dem Decke eines Grills. ’Nepal-Hochland-Blues’.
Von Whitleys frühen Einflüssen – als der mit 15 Jahren zur Gitarre griff – ist nichts mehr geblieben. Creedence Clearwater Revival und Jimi Hendrix gehören der Vergangenheit an.
Der Kontakt zu Daniel Lenois führte zu einem Vertrag bei Columbia Records und mit seinem Debüt “Living With The Law“ stand er nicht nur in der Gunst der Kritiker. 2001 erschien dann seine erste CD für das Dave Matthews-Label ATO Records.

“Ravenswood“, wieder im Duo gespielt, ist beste Singer/Songwriter-Qualität und der Kontrast zum folgenden “Underground“ mit verzerrter Gitarre, jazzigen Drums und elektrischem Bass könnte nicht größer sein. Erinnerungen an den frühen Hugo Race werden wach. ’Psycho-Blues’, wenn es das gibt. “Underground“ ist ’Psycho-Blues’!
Im Duo spielten Whitley und Lang bereits. In “Changing Of The Guard“ singen sie dann auch zusammen.
“Hellbound On My Trail“: Klasse, wie Whitley es auch versteht, einen Robert Johnson zu interpretieren.

Meister an den Instrumenten, Meister im auslegen von Coversongs, Meister des Songwritings, meisterliches Ergebnis: “Dislocation Blues“.



Line-up:
Chris Whitley (vocals, national guitar, bottleneck guitar)
Jeff Lang (vocals, amplified acoustic lap steel, loops, national guitar, acoustic guitar, samples, fretless electric guitar, chumbush, bass pedals, fretless banjo)
Grant Cummerford (upright bass, electric bass, bowed bass)
Ashley Davies (drums, percussion)


Tracklist:
01:Stagger Lee (7:26)
02:Twelve Thousand Miles (4:36)
03:When I Paint My Masterpiece (5:00)
04:Rocket House (5:08)
05:The Road Leads Down (2:51)
06:Dislocation Blues (5:27)
07:Forever In My Life (3:54)
08:Velocity Girl (4:52)
09:Ravenswood (5:22)
10:Underground (4:18)
11:Changing Of The Guard (6:42)
12:Motion Bride (1:26)

Bonus Track:
13: Hellbound On My Trail (5:50)

Spieldauer: 62:57
------------------------------------------------
Let´s keep the blues alive
Joachim
http://www.joachim-brookes.de

Nimm dir Zeit für gute Musik!
http://www.rocktimes.de
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor