Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 211 mal aufgerufen
 Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
bluesmaniac
Great Champ

Beiträge: 952


30.06.2007 10:24
Shemekia Copeland - On Stage At World Cafe Live (DVD) antworten

Shemekia Copeland - On Stage At World Cafe Live

Blues



inakustik, 2007

8/10

Hallo zusammen,

Nach vier Studio-CDs kann man sich jetzt Shemekia Copeland, Tochter des bereits verstorbenen Texas-Bluesers Johnny Copeland, im Pantoffelkino anschauen und natürlich anhören.
Die 11 Tracks, aufgenommen im World Cafe, Philadelphia ergeben einen hochklassigen Querschnitt ihrer Songs, die bereits auf den Alben erschienen sind.
Shemekia Copeland wird von einer super Band begleitet, allen voran Arthur Neilson</i> an der Gitarre und den Uptown Horns. Kleine Bemerkung am Rande. Etwas irritiert ist man schon, wenn im Booklet zur DVD steht: >>Arthur Neilsch – Guitar<< Wer, bitte schön, soll das sein? Definitiv steht links neben der Copeland Arthur Neilson. Ok, Schwamm rüber.

Das Menü der DVD ist gut zu bedienen und man kann getrost auf ’Play All’ klicken, weil die eingestreuten Interview-Parts in keiner Weise störend wirken.
Zu einem Copeland-Konzert gehört eine Bläserabteilung wie die Butter aufs Brot.
Fetzig wird der Gig mit “Breakin’ Out“ eröffnet. Crispin Cioe legt ein tolles Saxofon-Solo aufs Parkett und mit dem groovenden “Not Tonight“ vom “Wicked“-Album sind Copeland & Co. bereits dabei, die Decke des Cafes fliegen zu lassen. Der berühmte Funke ist schon längst zum Publikum übergesprungen. Einige Gänge zurück schaltet man mit der intensiven Ballade “Poor, Poor Excuse“, in der Jeremy Baum an den Keyboards anfangs im Vordergrund steht. Nicht erst jetzt beweist uns die Copeland, dass sie eine brillante Sängerin ist, die alle Tonlagen beherrscht.
Wow, dieser stampfende Rhythmus von “Givin’ Up You“ haut einen aus dem Sessel. Der Bass blubbert genüsslich und Damon DueWhite ist eine wahre Groovemaschine. Neilson haut sein erstes Solo aus den Saiten seiner Gibson Flying-V und die Bläserstakkati landen einen Treffer nach dem anderen.
Für “Livin’ On Love“ streift der Gitarrist das Bottleneck über und slidet über die Saiten wie ein Irrwisch. Die Rythmusabteilung spielt sehr straight und durch einen ruhigeren Mittelteil unterscheidet sich der Song vom Original.
Die Sängerin hat schon lange das Mikro in der Hand, denn bei solcher Musik hält es einen nicht auf der Stelle. Mal beim Bassisten, mal beim Gitarristen, nutzt sie die Bühne, ist häufig in Bewegung und tanzt auch vorzüglich.
Ein wenig relaxter ist “Should Have Come Home“, groovet aber wie Sau. “Don’t Whisper“ ist eine Ballade, die ihresgleichen im Programm der Copeland sucht. Mit Jeremy Baum hat sie einen klasse Keyboarder in ihrer Live-Band. Hier lässt Shemekia ihren Gefühlen freien Lauf, sie flüstert, singt laut und heftig, schreit. Arthur Neilson ist wirklich ein super Gitarrist, denn sein Solo ist wieder einmal bemerkenswert. So wie Shemekia singt, kann er spielen.

Nach einer Pause für die Uptown Horns ist “Who Stole My Radio?“ wieder gebläsegesteuert und das Publikum singt kräftig mit.
Dann wird es dann in “Beat Up Guitar“ sehr intim: Copeland und Neilson haben sich Barhocker geschnappt und der Gitarrist auch seine silberne Dobro. In dem Song, der als Hommage für ihren Vater Johnny Copeland geschrieben wurde, ist Slide-Time angesagt. Ohne Aufforderung klinken sich die Zuschauer wieder beim Singen des Refains ein und lösen die sehr persönliche Stimmung auf der Bühne etwas auf.
Up-Tempo Blues in der souligen Variante ist dann mit “It’s 2 A.M.“ angesagt. Eine Nummer, die man sich zig Mal anhören kann. Jeremy Baums Finger fliegen bei seinem Solo förmlich über die Tasten und alle feiern eine prächtige ausgelassene Party.
Die Zugabe, “Wild, Wild Woman“ ist einer der für Shemekia Copeland typischen Songs, wenn es in die höheren Gänge geht: Starker Rhythmus, tolle Hooklines und überraschende Breaks. So ist der abschließende Track nicht nur von daher klasse. Nein, die Copeland ist auf der Bühne wirklich manchmal eine Wilde.

Alles in allem ist die DVD eine prächtige Ergänzung zu den bereits erschienen Studio-CDs, auch wenn man sich vielleicht ein neues Lied gewünscht hätte.
Technisch gibt es nichts auszusetzen. Der Sound ist toll und die Bildschnitte sind nicht zu hektisch.


Line-up:
Shemekia Copeland (vocals)
Jeremy Baum (keyboards)
Arthur Neilson (guitars)
Kevin Jenkins (bass)
Damon DueWhite (drums)
The Uptown Horns:
Crispin Cioe (saxophone)
Larry Etkin (trumpet)


Tracklist:
01:Breakin’ Out
02:Not Tonight
03:Poor, Poor Excuse
04:Givin’ Up You
05:Livin’ On Love
06:Should Have Come Home
07:Don’t Whisper
08:Who Stole My Radio?
09:Beat Up Guitar
10:It’s 2 A.M.
11:Wild, Wild Woman

Bonus Features:
Interview
Interactive Photo Gallery

Technik:
Regional Code: 0 (Codefree)
Tonformat: Stereo, Dolby Digital 5.1
DVD-Format: DVD 5
FSK: ohne Altersbeschränkung
Menü: Englisch
Sprache: Englisch
Bildformat: 16:9

Spieldauer: 80:00


------------------------------------------------
Let´s keep the blues alive
Joachim
http://www.joachim-brookes.de

Nimm dir Zeit für gute Musik!
http://www.rocktimes.de
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor