Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 278 mal aufgerufen
 Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
bluesmaniac
Great Champ

Beiträge: 952


16.07.2007 12:43
Professor Longhair - Mardi Gras In New Orleans antworten

Professor Longhair - Mardi Gras In New Orleans

New Orleans Blues



Blue/SPV, 2007

8/10

Hallo zusammen,

Ist die Rede von Henry Roeland Byrd oder Roy Byrd oder Fess oder Professor Longhair sind wir ganz eng mit der Stadt New Orleans und ihrem Mardi Gras verbunden. Mardi Gras-Blues mit dem am 19.12.1918 geborenen Pianisten, der am 30.01.1980 an einem Herzinfarkt starb ist dem allgemein Musikinteressierten zumindest durch zwei Songs bekannt: “Mardi Gras In New Orleans“ und “Tipitina“, nach dem ein Club in New Orleans benannt wurde.

Der vorliegende Sampler enthält Professor Longhairs Visitenkarte “Mardi Gras In New Orleans“. “Tipitina“ fehlt leider.
Über 50 % der Songs stammen aus zwei der besten Alben von Professor Longhair: “Mardi Gras In New Orleans“ und “New Orleans Piano“.
Er war während seiner Laufbahn bei mehreren Labels unter Vertrag. Wasco war eine dieser Plattenfirmen, bei dem er Platten unter dem Namen Robert Boyd veröffentlichte. Hört man “East St. Louis Baby“ und “Boyd’s Bounce“, in dem das Piano so klingt, als hätte es man ein Stimmen nötig, ist offensichtlich, dass es sich um “Professor Longhair“ und seine Combo handelt.
Namen, das ist auch so ein Thema, denn seine Begleitbands hießen New Orleans Boys, Blues Scholars oder Shuffling Hungarians. Ebenfalls firmierte er unter Professor Longhair Foundation oder Roy Byrd & His Blues Jumpers.

Zur Musik kam er durch seine Mutter Ella Mae Byrd, die selber Pianistin in einer Jazzband war und ihn auf seinen ersten musikalischen Schritten intensiv begleitete. Da war nicht nur das Piano ansagt, sie unterrichtet ihn auch am Schlagzeug sowie der Mundharmonika und brachte ihm das Tanzen bei.

Seinen Musikstil prägte auch die Zeit im Civilian Conservation Corps. Dort lernte er mexikanische, kubanische und spanische Musiker kennen. Deren Art zu spielen vermengte sich mit seinem Stil, sodass man diese Einflüsse in seinen Songs hören kann. Die Verknüpfung unterschiedlicher Stile und seine Tendenz, Löcher ins Piano zu treten, brachte ihm ca. 1948 in New Orleans die nötige Aufmerksamkeit.

“She Ain’t Got No Hair“ ist mit einem dezent Schlagzeug-Groove unterlegt, ansonsten spielt der Professor auf seinem Piano. Die Backing-Vocals ergänzen den Longhair-Gesang prächtig. Ein schöner Stimmungsmacher, dieser Track. “Professor Longhair’s Boogie“ steht dem in nichts nach. Hier hören wir auch eine fetzige Bläserabteilung, die den Song dominiert, obendrauf gibt es noch ein tolles Sax-Solo. Das Piano ist in dieser Nummer Begleitinstrument.
Mit “Her Mind Is Gone“ befinden wir uns im Mid-Tempo-Bereich und wieder ist das Saxofon tonangebend. Der Drummer streichelt die Felle seines Instruments mit den Jazz-Besen. “Who’s Been Fooling You“ ist geprägt von Longhairs intensivem Gesang, der seine Gefühle fast herausschreit. Gut gesetzte Breaks sorgen hier für die nötige Abwechslung. “Hey Little Girl“ ist ein echter Stomper, in dem der Mann am Piano seine Qualitäten ausspielt.
Tief im 12-Takter ist, der Name sagt es ja schon, “Professor Longhair Blues“ verwurzelt. Slow-Blues, den der Protagonist mit einer rauen Stimme singt, steht auf dem Programm. “Longhair Stomp“, mit antiker Klangqualität, ist ein Instrumental des New Orleans-Musikers, das herrlich dahin fließt. In “Walk Your Blues Away“ ’rumpelt’ das Schlagzeug und der Professor spielt herrliche Pianoläufe.
Irgendwie macht die Musik des Künstlers, der Mitte der Sechzigerjahre auch wegen seiner Gesundheit aus dem Rampenlicht verschwand, richtig Spaß.

Anfang der Siebziger ging es wieder bergauf, Longhair spielte auf so renommierten Festivals wie dem Jazz & Hertiage (New Orleans/1971) und 1973 in Montreux. Kurz vor seinem Tod nahm er sein letztes Album, “Crawfish Fiesta“ auf, das am Tag seiner Beisetzung veröffentlicht wurde.

Die Auswahl der Songs für “Mardi Gras In New Orleans“ ist sehr gelungen, die Soundqualität ist schwankend, muss aber immer unter der Prämisse ’Zeitreise’ gesehen werden.
Der Hörer bekommt einen tollen Einblick in die unterschiedlichen Schaffensphasen von Professor Longhair, der stimmungsvolle Musik bemacht hat.




Tracklist:
01:Bye Bye Baby (2:28)
02:She Ain’t Got No Hair (2:47)
03:Professor Longhair’s Boogie (2:16)
04:Mardi Gras In New Orleans (2:22)
05:Byrd’s Blues (2:43)
06:Her Mind Is Gone (2:35)
07:Hey Now Baby (2:44)
08:Oh Well (2:23)
09:Hadacol Bounce (2:57)
10:Longhair Stomp (2:41)
11:Been Foolin’ Around (2:56)
12:Between Midnight And Day (2:40)
13:She Walks Right In (3:07)
14:Hey Little Girl (3:00)
15:Willie Mae (2:46)
16:Walk Your Blues Away (2:54)
17:Professor Longhair Blues (2:26)
18:East St. Louis Baby (2:50)
19:Boyd’s Bounce (2:50)
20:Who’s Been Fooling You (2:03)

Spieldauer: 53:43


------------------------------------------------
Let´s keep the blues alive
Joachim
http://www.joachim-brookes.de

Nimm dir Zeit für gute Musik!
http://www.rocktimes.de
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor