Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 569 mal aufgerufen
 Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Whistling Catfish
Big Buffalo

Beiträge: 105


13.11.2007 19:17
Alice Cooper/Motörhead/Joan Jett - Psycho Drama Tour UK 2007 antworten

Hello, Hooray....let the show begin, I feel ready!

Mahlzeit,

ich bin gestern mit meiner Frau aus dem Vereinigten Königreich zurückgekehrt, wo wir uns zwei Shows meines Jugendhelden Alice Cooper gegönnt haben.

Zunächst mal bleibt festzuhalten, daß Alice Cooper Shows in England vielmehr Spaß machen, als hierzulande. Das liegt nicht zuletzt daran, daß Alice seine Geisterbahn dort in den großen Arenen abhalten kann und nicht wie hier durch halbvolle Provinzhallen tingeln muss. Alice Cooper ist ein Rockstar, wie er im Buche steht und gehört daher meines Erachtens nach auch in diese Arenen hinein. Von daher nehme ich ihm überhaupt nicht übel, daß er Deutschland bei seiner diesjährigen "Psycho Drama Tour 2007" ausgespart hat.

Das erste Konzert sollte in der Arena des NEC (National Exhibition Centre zu Birmingham stattfinden. Ein Venue, was dem einen oder anderen von uns ja auch bekannt sein sollte!

Das Vorprogramm bestritt die Rock'n'Roll Schlampe (dieser zugegeben etwas rüde Begriff soll in diesem Zusammenhang mal positiv besetzt werden) Joan Jett mit ihrer Band "The Blackhearts"! Joan Jett ist sowas wie die Avril Lavigne der 80er und mit ihren knapp 50 Jahren noch ein richtiger "Schuss" (wo wir schon bei diesen sexistischen Begriffen sind.... ) Gut, sie hat eine Armmuskulatur und ein Kreuz wie ein Kerl, jedoch heizte die Gute dem Auditorium überaus charmant und unterhaltsam ein. (Lustig: ihr Keyboarder sieht aus wie Paul Kuhn und hat auch ungefähr das gleiche Alter..... ). Joan Jett Songs sind sicherlich kein Paradebeispiel für anspruchsvolle Rockmusik, jedoch machen die leicht punkigen Nummern und vor allem ihre wirklich tolle Rockröhre einfach Spaß! Mir hat es gefallen und für Alice Cooper ein würdiger Opener!

Vor Alice Cooper hatten die Veranstalter jedoch eine weitere, legendäre Rockband gesetzt. Und zwar Lemmy Kilmister's infernalisches Heavy Metal Trio MOTÖRHEAD! Nun, ich mag Motörhead (irgendwie)...besitze sogar einige CD's der Krawallbrüder und war in meinen Teenagerjahren sogar mal auf einem ihrer Konzerte. Doch heute bin ich für diese ursprüngliche und ungeschminkte Rock'n'Roll Erfahrung definitiv zu alt!

Motörhead ist eine Band wie eine Großbaustelle! Nachdem Lemmy (der im übrigen trotz seines Alters und seines Lebenstiles immernoch eine beeindruckende optische Erscheinung ist) seine mittlerweile klassischen Begrüßungsworte: "We are Motorhead! And we play Rock'n'Roll!" ins Mikro gebrüllt hatte, brach ein infernalischer Lärm los, der in den kommenden 60 Minuten nicht mehr abebben sollte! Affenlaut und völlig übersteuert! Darüberhinaus flippten die Anwesenden Hardcore Motörheadfans völlig aus und schubsten und drängelten was das Zeug hielt. Wir wurden teilweise massiv gegen die Absperrung gequetscht und wir waren ehrlich gesagt froh, als es vorbei war. Dennoch, Lemmy, Phil Campell und Mickey Dee sind Rock'n'Roll Originale! Ungeschminkt, laut und ehrlich! Aber live eben auch unangenehm laut und die Hardcorebasis Motorheads ist eben nicht bekannt für geschliffene Umgangsformen in Konzerthallen!

Danach sollte er dann kommen. Der Altmeister des Rocktheaters, der Gottvater des Shockrocks: Mr. ALICE COOPER! Ich habe in den vergangenen 20 Jahren ja einige Alice Cooper Shows gesehen und war eigentlich darauf eingestellt, daß mich der alte Knabe (und mittlerweile bekennende Christenmensch) nicht mehr wirklich überraschen, geschweige denn schockieren könnte. Doch da sollte ich mich gehörig getäuscht haben!

Was Alice (bürgerlich Vincent Damon Furnier) hier über die Bretter laufen ließ, war vom allerfeinsten! Alles was ich vielleicht in den letzten zwei Jahren in seinen Shows vermisst hatte, war hier im Überfluss vorhanden.

Alice Cooper führte durch sein Programm wie ein dunkler Zeremonienmeister! Das altermäßig gut durchmischte (16-60 Jahre) Publikum fraß ihm aus der Hand, ja war ihm quasi völlig erlegen. Und in der nur ihm eigenen, augenzwinkernden Geschmacklosigkeit vollführte er seine Kabinettstückchen: Fuchtelte mit Degen umher, schlachtete Monsterbabies, ließ sich von geheimnisvollen, asiatischen Frauen abführen, wurde in Zwangsjacken gesteckt, tötete sein eigenes Double, tanzte mit der toten "Ethyl" (grandios Coopers Tochter Calico), schlug sie und wurde schließlich bestraft indem er am Galgen baumeln musste. Im übrigen ein visueller Effekt, der selbst einem altgefahrenen Alice Fan wie mir das Blut in den Adern stocken ließ!

Danach dann die "Auferstehung" wie immer im weissen Frack: School's Out! Als Zugaben dann das obligatorische "Poison" und dann das grandiose "Elected"! Eine Persiflage auf die amerikanischen Präsidentschaftswahlen! Alice Cooper for President! A troubled man for troubled times war auf Plakaten zu lesen.....lol! Excellent!

So gut war er ewig nicht mehr! Seine einzigartige Stimme liess einem wohlige Schauer über den Rücken laufen und seine jüngst umgestaltete Band um Schlagzeugposerlegende Eric Singer und Ami Poser Keri Kelli an der Gitarre lieferte ein solides, kraftvolles und vor allem optisch ansprechendes Fundament für seine Geisterbahn!

Immer wieder warf er irgendwelche Devotionalien wie Stöcke, Peitschen oder Perlenketten von der Bühne, die von den Anwesenden Kids wie rohes Fleisch in einem Löwenkäfig aufgenommen wurde! We're not worthy!

Nach 90 Minuten war dann allerdings schon alles vorbei. Die kurze Spielzeit und die doch viel zu laute PA sind dann auch schon die beiden einzigen Kritikpunkte die ich an seiner Show anbringen könnte!

Am nächsten Tag sollte das Gleiche dann in der Arena in Nottingham stattfinden! Doch auch hier sollte es anders kommen, denn Motörhead konnten an diesem Abend nicht auftreten, weil wohl der Sohn des Schlagzeugers schwer erkrankt war und er somit dringend nach Hause musste! Ich wünsche der Familie Dee natürlich alles Gute, war allerdings sehr froh, nicht nochmal eine Stunde Baustellenlärm zu ertragen. (Nette Geste des Veranstalters: Man konnte, wenn man denn wollte die Tickets zurückgeben, bei voller Erstattung des Kaufpreises - was wir natürlich nicht taten).

Auch ohne Motörhead war die Arena mit gut 6.000 (geschätzt) Leuten zu 3/4 voll! Und der Hit war, das Alice seine "Psycho Drama Revue" nunmehr auf gut 2 Stunden ausweitete. Durch das Fehlen der Hardcore Motörheadbangers war auch das Publikum viel gesitteter und somit gab es für meine Frau und mich am Sonntag eines der besten Alice Cooper Konzerte, die wir je gesehen haben. Der Meister selber legte in Sachen leidenschaftlicher und theatralischer Performance im Vergleich zum Voraben noch eine Schippe drauf und dadurch das keine rüden Rüpel im Publikum rumrempelten war der Abend schlicht eine Granate! Alice Cooper - mit der Performance hat er sich in meinem persönlichen Pantheon der Rockhelden wieder an seinen ihm jahrelang angestammten zweiten Platz zurückgespielt! In der Form, in der der gute im Moment ist, kann er diesen Geisterbahnzirkus noch viele, viele Jahre durchziehen! Respekt, Hochachtung! I'm not worthy.....

Welcome To My Nightmare,
J.

PS: "Hübsche" Bilder, wenn auch aus Sheffield, gibt es hier:
http://www.whoppers-website.com/Alice-Co...M-Arena-6-11-07-


If you don't stand for something; you will fall for anything
Jogi
Administrator

Beiträge: 5.582


13.11.2007 21:26
RE: Alice Cooper/Motörhead/Joan Jett - Psycho Drama Tour UK 2007 antworten

Schöner Bericht Danke!




Gruß Jogi

Ein Tribute to Phil Lynott and his Band THIN LIZZY!
http://www.myspace.com/rosalielynotttribute

Hinter den Kulissen:
Jogi@myspace.com
Jogis Rockfabrik

 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor