Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 1.758 mal aufgerufen
 Rock,Blues,Jazz u.s.w. Ecke Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 0 | 1
mailotron
Rising sun

Beiträge: 370


22.08.2008 22:10
RE: Jazz-Rock-Empfehlungs-Thread antworten

Zitat von The Wolf Gang
kurze Anmerkung:
Gibt es außer JERRY noch weitere Interessenten für meine Jazz-Rock-Empfehlungen???

Ja, meine Wenigkeit... Für mich sind die Tipps, wie oben schon erwähnt, aber eigentlich nur "Vergangenheitsbewältigung". Ich würde mir heute, glaube ich, keine neuen Jazz-Rock-Alben mehr kaufen.
Das war einmal, war zwar geil, ist aber abgeschlossen.

Ich glaube im übrigen auch, dass dieser Thread doch eher eine Dreierveranstaltung ist, die ich aus diesem Grunde erst einmal ruhen lassen werde.


Viele Grüße, Jan
jerrycornelius
Globaler Moderator

Beiträge: 875


22.08.2008 22:11
RE: Jazz-Rock-Empfehlungs-Thread antworten
Zitat von The Wolf Gang
kurze Anmerkung:
Gibt es außer JERRY noch weitere Interessenten für meine Jazz-Rock-Empfehlungen???


klar, ich les deine Empfehlungen immer gerne und hab mir daraufhin auch schon vor kurzem ein empfohlenes Album zugelegt (Holdsworth "All night wrong"). Und sicher gibt es auch noch andere "stille Leser" (ca. 150 Aufrufe bei einem Dutzend Beiträgen). Und was gibt es gegen drei Aktive einzuwenden? Zu Dritt kann man doch nicht nur Skat spielen...
Jogi
Administrator

Beiträge: 5.582


22.08.2008 22:26
RE: Jazz-Rock-Empfehlungs-Thread antworten

Zitat von The Wolf Gang
kurze Anmerkung:
Gibt es außer JERRY noch weitere Interessenten für meine Jazz-Rock-Empfehlungen???


Das denke ich schon, wenn ich mir die Klickzahlen anschaue




Gruß Jogi

Ein Tribute to Phil Lynott and his Band THIN LIZZY!
http://www.myspace.com/rosalielynotttribute

Hinter den Kulissen:
Jogi@myspace.com
Jogis Rockfabrik

Andreas24
Let`s rock

Beiträge: 30

22.08.2008 22:30
RE: Jazz-Rock-Empfehlungs-Thread antworten

ich nehme mir deine Empfehlungen zur Brust, hüstel bzw. taste mich langsam ran, sind mir ja alle bekannt glaub ich wenigstens, deshalb mal danke schreiben möchte.

tja bin irgendwie immer noch in den Ferien.

Gruss Andreas

The Wolf Gang
Great Champ

Beiträge: 661


23.08.2008 21:16
RE: Jazz-Rock-Empfehlungs-Thread antworten

nun gut, es geht weiter mit Geige:

http://www.jogi-progforum.de/t5121f84-JE...html#msg9944080

Andreas24
Let`s rock

Beiträge: 30

31.08.2008 15:15
RE: Jazz-Rock-Empfehlungs-Thread antworten
ja ist legendär das ganze, danke für deine Zeilen. höre im Moment gerade das Mediterranean Sundance Lied an.

Musiker die ihre Instrumente so beherrschen sind wahre Künstler !!



dies sollte eigentlich an mailotron gerichtet sein
Jamina
Administrator

Beiträge: 6.739


01.09.2008 18:35
RE: Jazz-Rock-Empfehlungs-Thread antworten

Zitat von The Wolf Gang
kurze Anmerkung:
Gibt es außer JERRY noch weitere Interessenten für meine Jazz-Rock-Empfehlungen???


Ja - mich zum Beispiel

Aber ich täte mich damit (wie evtl. so manch anderer auch) weitaus leichter wenn wir "hin und wieder" dazu einen Bandlink oder sowas in der Richtung serviert bekommen würden


________

LG, Jamina
Jaminas World of Culture
Jaminas Fotowelt

Keep on rockin' in a free world

Little Joe
Keep on rockin`

Beiträge: 51


06.11.2009 16:59
RE: Jazz-Rock-Empfehlungs-Thread antworten

Ich erlaube mir mal, den Namen Weather Report ins Spiel zu bringen.
Das Besondere bei ihnen, im Gegensatz zu anderen Fusion-Bands war sicher, dass sie ohne einen "Guitar-Hero" auskamen.
Ich liebe ihren farbenprächtigen Sound, ihre lebendigen Rhythmen und Joe Zawinuls Zaubermelodien.
Am Besten gefällt mir bislang die Phase Mitte der 70er Jahre, mit den Alben Mysterious Traveller, Black Market und Heavy Weather.

A Remark You Made

Ich liebe dieses Stück; die Melodien sind fast zu schön, um wahr zu sein, und Jaco Pastorius zeigt hier, dass er auch unheimlich gefühlvoll spielen konnte.


Black Market

Ich mag den Groove - diese ständige Swingen und Pulsieren gehörte sicher zu den Markenzeichen der Band.


Weather Report waren äußerst langlebig, zumindest verglichen mit Mahavishnu Orchestra und Return to Forever.
Bezüglich der Spätphase (frühe bis mittlere 80er) kenne ich mich allerdings weniger aus. Vielleicht kann jemand anderes etwas mehr dazu sagen.


Jerry G
Great Champ

Beiträge: 675


06.11.2009 18:18
RE: Jazz-Rock-Empfehlungs-Thread antworten

Zitat von Little Joe

Bezüglich der Spätphase (frühe bis mittlere 80er) kenne ich mich allerdings weniger aus. Vielleicht kann jemand anderes etwas mehr dazu sagen.



Ja, Finger weg, sag ich dir. Bis Ende der 70er waren Weather Report richtig fein, danach brauchst du sie nicht mehr. Zawinuls Livealbum zum 75igsten leg ich dir anstatt dessen ans Herz.


----------------------------------------------------

Vielleicht ist es Wahnsinn sich den Träumen hinzugeben, vielleicht ist es Wahnsinn normal zu sein. Ganz gewiss aber ist es der allergrößte Wahnsinn das Leben nur so zu sehen wie es ist und nicht wie es sein sollte

Don Jerry-Quixote
George
The boss

Beiträge: 1.379


06.11.2009 18:21
RE: Jazz-Rock-Empfehlungs-Thread antworten

Zitat von Little Joe
Ich erlaube mir mal, den Namen Weather Report ins Spiel zu bringen.
Das Besondere bei ihnen, im Gegensatz zu anderen Fusion-Bands war sicher, dass sie ohne einen "Guitar-Hero" auskamen.
Ich liebe ihren farbenprächtigen Sound, ihre lebendigen Rhythmen und Joe Zawinuls Zaubermelodien.
Am Besten gefällt mir bislang die Phase Mitte der 70er Jahre, mit den Alben Mysterious Traveller, Black Market und Heavy Weather.
A Remark You Made
Ich liebe dieses Stück; die Melodien sind fast zu schön, um wahr zu sein, und Jaco Pastorius zeigt hier, dass er auch unheimlich gefühlvoll spielen konnte.
Black Market
Ich mag den Groove - diese ständige Swingen und Pulsieren gehörte sicher zu den Markenzeichen der Band.
Weather Report waren äußerst langlebig, zumindest verglichen mit Mahavishnu Orchestra und Return to Forever.
Bezüglich der Spätphase (frühe bis mittlere 80er) kenne ich mich allerdings weniger aus. Vielleicht kann jemand anderes etwas mehr dazu sagen.


"die Melodien sind fast zu schön, um wahr zu sein" (Zitat Little Joe)
mehr kann ich da wirklich nicht schreiben, "Heavy Wheather" gehört wirklich zu meinen Top-Scheiben! (Danke an little Joe, ich hatte sie wirklich laaange nicht mehr angehört!!)
In dieser Zeit lief natürlich auch Stanley Clarks "Schooldays" , Billy Cobham´s "Stratus",Chick Coreas "Return to forever" aber auch George Bensons "on broadway" und The crusaders "Street live" ständig rauf und runter, Keith Jarrets "Köln Konzerte" war damals ein "must have", aber nix (zumindest für mich, zum dauernden "Rauf und runter" hören). Santana, Mahavishnu Orchestra, Paco de Lucia und Ravi Shanka müßten schon vor dieser Zeit auf dem Plattenteller routiert haben, zumindest auf meinem...

Little Joe
Keep on rockin`

Beiträge: 51


06.11.2009 22:43
RE: Jazz-Rock-Empfehlungs-Thread antworten

Zitat von Jerry G
Ja, Finger weg, sag ich dir. Bis Ende der 70er waren Weather Report richtig fein, danach brauchst du sie nicht mehr. Zawinuls Livealbum zum 75igsten leg ich dir anstatt dessen ans Herz.


Gut zu wissen. Und danke für den Tipp mit dem Livealbum, Jerry! Das werde ich mir wohl zu Weihnachten schenken.

Zitat von George
"Heavy Wheather" gehört wirklich zu meinen Top-Scheiben! (Danke an little Joe, ich hatte sie wirklich laaange nicht mehr angehört!!)


Das freut mich, George, das "Heavy Weather" auch zu Deinen Favoriten gehört. Bis auf das etwas deplaziert wirkende "Rumba Mama" finde ich
alle Titel darauf absolute Spitze.

Zitat von George
In dieser Zeit lief natürlich auch Stanley Clarks "Schooldays" , Billy Cobham´s "Stratus",Chick Coreas "Return to forever" aber auch George Bensons "on broadway" und The crusaders "Street live" ständig rauf und runter, Keith Jarrets "Köln Konzerte" war damals ein "must have", aber nix (zumindest für mich, zum dauernden "Rauf und runter" hören). Santana, Mahavishnu Orchestra, Paco de Lucia und Ravi Shanka müßten schon vor dieser Zeit auf dem Plattenteller routiert haben, zumindest auf meinem...


Stanley Clarke, Chick Corea und Paco de Lucia gehören für mich zu den absolut Größten auf ihren jeweiligen Instrumenten. Vor einiger Zeit habe ich mir die 2008er Live-Doppel-CD von RTF geholt,und bin jedesmal aufs Neue begeistert, wenn ich sie höre - vor allem von Corea und Lenny White: obwohl ich ein "Schlagzeug-Fan" bin, langweilen mich Schlagzeug-Soli normalerweise total - nicht so das von White auf "Returns"; das ist so toll komponiert und dazu regelrecht melodiös, wie ich es eigentlich nie zuvor gehört habe.



mailotron
Rising sun

Beiträge: 370


06.11.2009 23:07
RE: Jazz-Rock-Empfehlungs-Thread antworten

Zitat von Little Joe
...Am Besten gefällt mir bislang die Phase Mitte der 70er Jahre, mit den Alben Mysterious Traveller, Black Market und Heavy Weather.

...und dazwischen gab's noch die Tale Spinnin', spielt in der selben Liga!

Wer die alten Weather Report mag, dem könnte auch auch das gerade erschienene Projekt "3rd World Electric" von Jonas Reingold und Roine Stolt gefallen:
Infos dazu hier und Hörproben gibt's bei myspace.

Klingt sehr erfrischend, könnte mich fast wieder zum Jazzrock zurückbringen, ist mir am Ende doch etwas zu Sax-lastig, ich mags mehr Gitarren-lastig...


Viele Grüße, Jan
Little Joe
Keep on rockin`

Beiträge: 51


07.11.2009 16:19
RE: Jazz-Rock-Empfehlungs-Thread antworten

Zitat von mailotron
...und dazwischen gab's noch die Tale Spinnin', spielt in der selben Liga!


Die muss ich mir erst noch "erarbeiten"; bei den anderen Platten fiel mir der Zugang irgendwie leichter.


Obwohl er in diesem Thread bereits reichlich gewürdigt wurde, möchte ich nochmal auf Pat Metheny, bzw. das Album "The Way Up", eingehen.
Jerry G hat das seinerzeit wunderbar auf den Punkt gebracht:

Zitat von Jerry G
Für Nicht-Jazz Fans würde ich am ehesten die Live-Scheiben "Travels" (mit dem phantastischen Are you going with me wie du schon sagst) und "The Road To You" empfehlen. Oder die Studioscheibe "The Way Up" mit einem durchgehenden Meisterwerk in vier Parts unterteilt. Das Stück fließt permanent sich verändernd dahin und lässt dich ob der Virtuosität und dem Blick fürs Ganze staunend zurück.



Das kann ich so unterschreiben. Hinzufügen möchte ich noch, wie wohltuend ich es finde,dass Metheny/Mays, bei aller Komplexität und reichlich dargebotenen Fingerfertigkeit, auch die Kunst des Einfachen beherrschen - wie sich beim Leitmotiv des Albums zeigt, das aus gerade mal drei verschiedenen Tönen besteht. Wie diese "kleine" Melodie dann durch raffinierte harmonische Unterfütterung und effektvollen Einsatz aller Instrumente "groß" gemacht wird, zeugt einmal mehr von kompositorischer wie arrangiertechnischer Meisterschaft.

Von der Machart her erinnert mich das ein bisschen an Beethovens 5. Sinfonie.


The Wolf Gang
Great Champ

Beiträge: 661


19.11.2009 12:50
RE: Jazz-Rock-Empfehlungs-Thread antworten

Zitat von Little Joe
--------------------------------------------------------------------------------

Bezüglich der Spätphase (frühe bis mittlere 80er) kenne ich mich allerdings weniger aus. Vielleicht kann jemand anderes etwas mehr dazu sagen.
--------------------------------------------------------------------------------



Ja, Finger weg, sag ich dir. Bis Ende der 70er waren Weather Report richtig fein, danach brauchst du sie nicht mehr. Zawinuls Livealbum zum 75igsten leg ich dir anstatt dessen ans Herz.


Da bin ich leicht anderer Meinung!!!!

Keine Frage, die Alben

Weather Report (1971)
Live in Tokyo (1972)
I Sing The Body Electric (1972)
Sweetnighter (1973)
Mysterious Traveller (1974)
Tale Spinnin’ (1975)
Black Market (1976)
Heavy Weather (1977)

Sind aus meiner Sicht über alle Zweifel erhaben…

Aber bereits von „Mr. Gone“ (1978) ist abzuraten, weil hier erste Auflösungserscheinungen offensichtlich zu bemerken sind, wenig einheitlich und von schlecht bis sehr gut ist hier alles, letztlich durchschnittlich im Gesamtergebnis, zu hören.

Sehr gut dagegen das anschließende Livealbum,

8:30 (1979)

Richtig mag sein, dass danach die Energie versiegte, aber

Night Passage (1980) ist aus meiner Sicht noch recht überzeugend gelungen.

Die letzten 4,

Weather Report (1982)
Procession (1983)
Domino Theory (1984)
Sportin’ Life (1984)

Sind auch für mich nur noch Durchschnitt, die Ideen waren verbraucht.

ABER ALS GANZ WICHTIGE EMPFEHLUNG SOLLTE NOCH DIESE GELTEN:

Live And Unreleased (2002 veröffentlicht),

zwischen 1975 und 1983 aufgenommene Titel, darunter einige Perlen.

Nebenbei – meine liebsten WR-Scheiben sind die ersten 4, die erste davon noch immer mein persönlicher HIT!


Wolfgang

Jerry G
Great Champ

Beiträge: 675


19.11.2009 15:06
RE: Jazz-Rock-Empfehlungs-Thread antworten

Zitat von The Wolf Gang
Zitat von Little Joe
--------------------------------------------------------------------------------
Bezüglich der Spätphase (frühe bis mittlere 80er) kenne ich mich allerdings weniger aus. Vielleicht kann jemand anderes etwas mehr dazu sagen.
--------------------------------------------------------------------------------
Ja, Finger weg, sag ich dir. Bis Ende der 70er waren Weather Report richtig fein, danach brauchst du sie nicht mehr. Zawinuls Livealbum zum 75igsten leg ich dir anstatt dessen ans Herz.

Da bin ich leicht anderer Meinung!!!!
Keine Frage, die Alben
Weather Report (1971)
Live in Tokyo (1972)
I Sing The Body Electric (1972)
Sweetnighter (1973)
Mysterious Traveller (1974)
Tale Spinnin’ (1975)
Black Market (1976)
Heavy Weather (1977)
Sind aus meiner Sicht über alle Zweifel erhaben…
Aber bereits von „Mr. Gone“ (1978) ist abzuraten, weil hier erste Auflösungserscheinungen offensichtlich zu bemerken sind, wenig einheitlich und von schlecht bis sehr gut ist hier alles, letztlich durchschnittlich im Gesamtergebnis, zu hören.
Sehr gut dagegen das anschließende Livealbum,
8:30 (1979)
Richtig mag sein, dass danach die Energie versiegte, aber
Night Passage (1980) ist aus meiner Sicht noch recht überzeugend gelungen.
Die letzten 4,
Weather Report (1982)
Procession (1983)
Domino Theory (1984)
Sportin’ Life (1984)
Sind auch für mich nur noch Durchschnitt, die Ideen waren verbraucht.
ABER ALS GANZ WICHTIGE EMPFEHLUNG SOLLTE NOCH DIESE GELTEN:
Live And Unreleased (2002 veröffentlicht),
zwischen 1975 und 1983 aufgenommene Titel, darunter einige Perlen.
Nebenbei – meine liebsten WR-Scheiben sind die ersten 4, die erste davon noch immer mein persönlicher HIT!
Wolfgang



Hi Wolfgang,

Die "Night Passage" find ich tatsächlich auch noch ganz gelungen, die hab ich wohl geistig irgendwie unter 1979 verbucht gehabt . Die "Live and Unreleased" ist spitze, tatsächlich war das sogar meine erste von Weather Report und die hab ich dann definitiv unter 70er Jahre im Kopf verbucht, obwohl da auch 80er Aufnahmen drauf sind.
Meine kategorische Ablehnung der späteren WR Scheiben bezog sich genau auf die vier von dir genannten.


----------------------------------------------------

Vielleicht ist es Wahnsinn sich den Träumen hinzugeben, vielleicht ist es Wahnsinn normal zu sein. Ganz gewiss aber ist es der allergrößte Wahnsinn das Leben nur so zu sehen wie es ist und nicht wie es sein sollte

Don Jerry-Quixote
Seiten: 0 | 1
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor