Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 897 mal aufgerufen
 Prog-Metal Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 0 | 1
Komodo
Let`s rock

Beiträge: 40


17.10.2011 15:46
Opeth - Heritage antworten

Auch ich bin wieder mal hier, und zwar wegen dem neuen Album von Opeth - die Band gehört zu meinen absoluten Favoriten. Opeth hat mit dem neuen Album "Heritage" wieder einen Schritt vorwärts (oder sollte ich besser sagen 'rückwärts') gemacht und sich einmal mehr neu erfunden. Alle, denen schon 'Damnation' gefallen hat und alle, die sich eher im ProgRock als im ProgMetal zu Hause fühlen, sollte das neue Album von Opeth eigentlich das Herz erwärmen, denn Opeht haben sich mit diesem Werk komplett vom Metal entfernt. Man findet keine Death-Growls mehr, keine Metalriffs und Blastbeats - es ist ein reines Progressive-Rock Album geworden mit starken Wurzeln im Prog der frühen siebziger Jahre. Mikael Akerfeldt hat mit diesem Album seiner Liebe zum Progrock Ausdruck gegeben.
Das Album wird nun extrem unterschiedlich bewertet. So tönt es beispielsweise auf den BBS, dass "...die Entwicklung zu 'Heritage' aus babyblauer Sicht genau die richtige Entscheidung war." Und weiter: "Die Songs haben genau soviel Drive und Dynamik, dass sie mitreißen und genau soviel Differenziertheit, dass sie den anspruchsvollen Hörer zu fesseln vermögen. Und die Qualität der Songs ist vorzüglich. Aber das gelegentliche Growlen fehlt mir ehrlich gesagt doch..." Andernorts - z.B. bei amazon - tönt's dann so: "Man kann nur spekulieren, warum sich die Band zu so einem Schritt entschieden hat. Im schlimmsten Fall, um sich besser verkaufen zu können und massentauglicher zu werden. Jedenfalls nimmt man arrogant und billigend in Kauf, all jene Fans zu verprellen, die an Opeth diesen einzigartigen Kontrast schätzten." oder "...Opeths größte Stärke lag in meinen Augen stets darin, sehr unterschiedliche Stilrichtungen und -mittel zu einem stimmigen Ganzen zu verschmelzen, ohne sich dabei zu wiederholen. Jedes Stück war ein liebevolles Unikat, die Weiterentwicklung der Gruppe durchaus gewünscht und erfrischend. Das nun auf "Heritage" Gebotene ist schlicht dahinplätschernde Langeweile pur, nichts als unzusammenhängende Fetzen voller ziellosem Gedudel. Fade, lieblos und ohne Höhepunkte zusammengeschustert."
Ich persönlich finde das Album stark. Dennoch denke auch ich, dass ein Teil der Songs arm an Höhepunkten ist und zu sehr in die Länge gezogen werden.
Wie findet Ihr das neue Werk von Opeth??




Radioactive Toy in Cellophane


http://www.myspace.com/fredyswitzerland

Angefügte Bilder:
Heritage Opeth.jpg 
jerrycornelius
Globaler Moderator

Beiträge: 875


17.10.2011 17:52
RE: Opeth - Heritage antworten

Für die Metal-Fans ist Heritage schon ein Schock. Wobei Damnation ja eigentlich noch "extremer" war. Ich kann schon verstehen, wenn die Fans auf Amazon enttäuscht sind. Ich find das Album gut. Ich weiß aber nicht, ob Heritage die Zukunft von Opeth sein wird. Da habe ich noch Zweifel.

mailotron
Rising sun

Beiträge: 370


17.10.2011 23:56
RE: Opeth - Heritage antworten

Zitat von Komodo
Wie findet Ihr das neue Werk von Opeth??


Ich konnte bisher mit Opeth nie etwas anfangen. Mit Heritage haben sie mich jedenfalls als neuen Fan dazugewonnen.
Heritage ist ein außergewöhnliches Album, es übt eine eigenartige Magie aus...
Das Highlight des Albums ist für mich "Nepenthe", mit herrlich crimsoiden Genen, und, man höre und staune, der Titeltrack
"Heritage", ein 2-Minuten Piano-Track, der mich einfach nicht mehr loslässt.

Habe mir das Album allerdings nicht gekauft, sondern kostenlos über Simfy bezogen.


Viele Grüße, Jan
ich_bin_besser
Globaler Moderator

Beiträge: 1.130


18.10.2011 00:29
RE: Opeth - Heritage antworten

Ich hab's gekauft, mit DVD. Letztere übrigens wieder mal schön informativ - und lässt einen das Album noch mehr schätzen. Ich mag es jedenfalls! Aber ich fand ja auch "Damnation" schon klasse.
Zu schade allerdings, dass ich die Tour verpassen werde...


Keep prog alive - see it live!

Meine Musikliste
Janne
The boss

Beiträge: 1.547


18.10.2011 07:59
RE: Opeth - Heritage antworten

Ich als eher alter Opeth "Jünger" stehe Heritage noch sehr sehr skeptisch gegenüber! Schätzte ich damals den abwechslungsreichen Mix zwischen den Vocals, muss ich leider feststellen, dass ich doch eher enttäuscht vom neuen Output bin. Wäre Heritage von einer anderen Band, würde ich wahrscheinlich anders denken. Und *zack* ... jetzt schreibe ich genau das, was mich teilweise an anderen stört, wenn kritisiert wird, dass sich Bands in ihrem Sound verändern bzw. neu finden oder was weiss ich... Kann aber einfach nicht anders. Als die Damnation veröffentlicht wurde, war ich begeistert. Das Album hatte einfach gepasst. Über Heritage scheiden sich def. die Geister. Ich für meinen Teil bin nicht so glücklich über diesen (für mich) zu krassen Stilwechsel. Sorry, Akerfeld hat(te) einfach die genialsten Growls im kompletten Death Metal Genre; die Band an sich eine majestätische Heavyness, die seinesgleichen sucht.

Schade an sich, und ich bin ebenfalls froh, über simfy an das Album gekommen zu sein. Gekauft hätte ich es mir nämlich nicht.


---------------

Stay tuned, Jan

---------------
Proglady
Administrator

Beiträge: 4.602


18.10.2011 11:48
RE: Opeth - Heritage antworten

Also, "Damnation" gefällt mir zwar, aber es klingt doch sehr stark nach Steven Wilson und nicht nach Opeth. Daher bevorzuge ich auf jeden Fall "Heritage", allerdings vermisse ich dem Akerfeld seine genialen Growls.




Viele Grüße, Proglady

http://www.myspace.com/proglady
Benniczek
Let`s rock

Beiträge: 16

22.10.2011 11:41
RE: Opeth - Heritage antworten

Ich finde Heritage einfach nur genial. Auch Damnation war gut, klang aber für mich zu sehr nach depressivem Kuschelrock. Heritage ist eine reifere Version mit mehr Herz und "Feeling". Habe außerdem mit dem krassen Stilwechsel von Opeth kein Problem. Da "progressive" wörtlich übersetzt "fortschrittlich, fortschreitend" heißt, gestehe ich jeder Band das Recht zu sich weiterzuentwickeln auch wenn die Veränderung so stark ausfällt wie in diesem Beispiel. Auch wenn Metalriffs und Growling ausbleiben, ist das Album für mich ganz klar Opeth, teils wegen Akerfeldts melancholischem Gesang, hauptsächlich aber, weil die pechschwarze, trübsinnige Seele ganz klar erhalten bleibt. Die Songs auf Heritage sind düster aber wunderschön und vor allem sehr innovativ. Sänger und Musiker geben qualitativ das Beste her. Heritage ist mehr als lohnenswert.

George
The boss

Beiträge: 1.380


23.10.2011 19:14
RE: Opeth - Heritage antworten

Opeth gehört nicht zu meinen Lieblingsbands,(@michelle: Porcupine Tree, Steven Wilson, Blackfield jedoch schon ) obwohl ich fast alle Opeth-Scheiben (eine Live DO-CD fehlt mir da wohl) besitze. Das hängt sicherlich mit meinem gespaltenen Verhältnis zum "growling" * zusammen. "Damnation" gehört jedoch zu einer meiner Lieblingsscheiben; (@Bennicek: gerade den "depressiven Kuschelrock" mag ich so sehr!) Mickael Akerfeldt hat einfach eine tolle Stimme, die er, meiner Meinung nach, nicht (nur) durch Growling ausdrücken sollte.
"Das nun auf "Heritage" Gebotene ist schlicht dahinplätschernde Langeweile pur, nichts als unzusammenhängende Fetzen voller ziellosem Gedudel."
Ich weiß jetzt nicht genau, ob "Komodo" das nur zitiert, ich finde diese Musik auf "Heritage" und die beiden Zusatzsongs "Pyre" und "Face in the snow" sehr ansprechend. Abwechslungsreich, was man ja negativ auch als "unzusammenhängende Fetzen" interpretieren könnte, es ist sicherlich kein Konzeptalbum, jedenfalls kann ich da noch keinen roten Faden erkennen, bzw hören.
Der Wiedererkennungsfaktor "Opeth" geht bei mir allerdings gegen Null, habe mir vorhin extra nach mal wahllos "Orchid" sowie auch "Damnation" angehört; aber das ist mir auch nicht soo wichtig, hab ja auch kein Opeth-Hemdchen.....

*Ich habe mir mal die alten Growling-Stücke mit den selbstgecoverten orchestralen Anathema(Falling deeper) Stücken zusammengestellt, da gefallen mir, in den direkt hinteinanderfolgenden Stücken teilweise die alten Growling-Songs, von Darren White "gesungen", besser, als die doch sehr soften Songs in der orchestralen und von Vincent Cavanagh gesungenen Neuaufnahmen....

Janne
The boss

Beiträge: 1.547


24.10.2011 08:15
RE: Opeth - Heritage antworten

Zitat von George

Der Wiedererkennungsfaktor "Opeth" geht bei mir allerdings gegen Null, habe mir vorhin extra nach mal wahllos "Orchid" sowie auch "Damnation" angehört; aber das ist mir auch nicht soo wichtig, hab ja auch kein Opeth-Hemdchen.....




---------------

Stay tuned, Jan

---------------
George
The boss

Beiträge: 1.380


24.10.2011 11:10
RE: Opeth - Heritage antworten

Zitat von Janne

Zitat von George

Der Wiedererkennungsfaktor "Opeth" geht bei mir allerdings gegen Null, habe mir vorhin extra nach mal wahllos "Orchid" sowie auch "Damnation" angehört; aber das ist mir auch nicht soo wichtig, hab ja auch kein Opeth-Hemdchen.....





das Blackwaterpark-shirtchen passt ja auch geografisch fast zu dir,(blackforestpark) Ich werde, extra wegen dir, mir die "Blackwater Park" heute Abend mal wieder anhören!

Proglady
Administrator

Beiträge: 4.602


24.10.2011 12:37
RE: Opeth - Heritage antworten

Zitat von George
Ich werde, extra wegen dir, mir die "Blackwater Park" heute Abend mal wieder anhören!



Die Blackwater Park ist GEIl!!!




Viele Grüße, Proglady

http://www.myspace.com/proglady
Markus
Dante

Beiträge: 19

25.10.2011 20:07
RE: Opeth - Heritage antworten

Bin auch nicht so recht begeistert, siehe die Review, die ich neulich geschrieben habe:

http://www.christianeichlingerblog.de/2011/opeth-heritage/


Grüße
Markus

George
The boss

Beiträge: 1.380


25.10.2011 23:20
RE: Opeth - Heritage antworten

Zitat von Markus
Bin auch nicht so recht begeistert, siehe die Review, die ich neulich geschrieben habe:

http://www.christianeichlingerblog.de/2011/opeth-heritage/


Grüße
Markus


Ja, eine interessante Rezension; endlich habe ich "meinen roten Faden" bei diesem Album gefunden:
Wo habe ich das schon mal früher irgendwo gehört?
Na, ja und wenn sie den "Kupfern", hmmm....ist das ja auch wieder Ansichtssache.
Aus dem "70er Prog-/ Psychedelic- / Folk-Rock-Baukasten" haben sich ja schon viele bedient!

Jamina
Administrator

Beiträge: 6.739


26.10.2011 08:35
RE: Opeth - Heritage antworten

Zitat von Markus
Bin auch nicht so recht begeistert, siehe die Review, die ich neulich geschrieben habe:

http://www.christianeichlingerblog.de/2011/opeth-heritage/


Grüße
Markus



Klasse Markus!!!

Ich seh schon, ich muss jetzt endlich mal meine paar Euronen zusammenkratzen und des Ding kaufen, damit ich auch mal weiss wovon ihr alle redet....

Und dann bin ich gespannt.... mit der neuen Wilson komme ich nämlich überhaupt nicht klar, und ich frage mich schon die ganze Zeit, was an mir "falsch" ist....


________

LG, Jamina
Jaminas World of Culture
Jaminas Fotowelt

Keep on rockin' in a free world

jerrycornelius
Globaler Moderator

Beiträge: 875


27.10.2011 08:58
RE: Opeth - Heritage antworten

Zitat von Jamina


Ich seh schon, ich muss jetzt endlich mal meine paar Euronen zusammenkratzen und des Ding kaufen, damit ich auch mal weiss wovon ihr alle redet....

Und dann bin ich gespannt.... mit der neuen Wilson komme ich nämlich überhaupt nicht klar, und ich frage mich schon die ganze Zeit, was an mir "falsch" ist....



wahrscheinlich nix. Ich empfinde die neue Wilson auch nicht als das Überalbum als das es überall gehandelt wird. Nicht schlecht, aber auch nicht ein neuer "Klassiker". Bei Opeth empfehle ich erstmal abwarten... Als Damnation veröffentlicht wurde, dachten ja auch alle, dass es mit Opeth aus sei bzw. dass die jetzt für alle Zeit New Artrock oder sowas machen... Bei Akerfeldt wage ich keine Prognose, was noch kommt. Vielleicht mal eher was Kraurockiges? Hat sein Kumpel Wilson ja auch schon gebracht...

Seiten: 0 | 1
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor