Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 373 mal aufgerufen
 Prog.-Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Lebensgeist
Let`s rock

Beiträge: 6


31.08.2014 10:36
Opeth - Pale Communion antworten

Vorab: Mittlerweile habe ich rausbekommen, warum mir das Album nicht so 100%ig gefällt.
Man soll Alben, die einem nicht gleich gefallen, mehrere Chancen geben. Meist sind das dann die Alben, die eine hohe Langzeitwirkung haben.
Ich habe nun etwa 10 - 15 Durchläufe hinter mir. Anfangs denke ich, ok, ist ganz nett. Dann kommen gute Songs, dann gibt es einen Bruch und ab da geht es (für mich) bergab. Nach dem Ende denkt man sich, dass Album muss ich noch einmal hören. Da waren doch insgesamt gute Tracks dabei. Und das gleich Spiel noch einmal, bis ich dann merke, dass mir eigentlich nur der Teil vor dem Bruch gefällt. Aber dazu später mehr.

1. Eternal rains will come

Der Auftakt des Albums hat den Auftrag, möglichst nach 70er Prog zu klingen. Nach 1:20 kommt ein schöner Flöten/Gitarren Part. Das gefällt mir. Ab 2:30 Uhr geht es dann wieder im Stil vom Anfang weiter. Ist mir etwas zu langweilig.

7/10

2. Cusp of eternity

Hm, der Gitarrenriff gepaart mit dem (stark mit Hall versetzten) Gesang "fängt" mich nicht.
Etwas arg theatralisch.
Ab 3:37 ein schönes Gitarrensolo. Hinten raus ist der Track nun etwas stärker.

6/10

3. Moon above, sun below

Beginnt vielversprechend. Schöner, klarer Gesang. Schon etwas atmosphärischer.
Gut produziert, mit einigen Soundspielereiene im Hintergrund (was mir sehr gefällt).
Hier haben wir auch mal Abwechslung innerhalb des Tracks (1:42, 2:12 z.B.).
Ab 3:44 wird das Tempo auch mal etwas angehoben. Ab da gefällt mir das alles richtig gut.
Es folgt noch ein toller Akustikpart. Schöner Longtrack.

9/10

4. Elysian Woes

Was für ein starker Beginn. Sehr sparsam instrumentiert. Flöte, Gitarre, Bass. Wunderschön! Den Teil ab 3:17 hätte man sich sparen können. Das passt nicht so recht.
Aber aufgrund der starken ersten 3 Minuten:

9/10

Nun kommen wir zum angesprochenen Bruch. Bis Elysian Woes steigert sich meiner Meinung nach das Album. Daran erinnert man sich am Ende des Albums und versucht diese Steigerung auf das komplette Album zu übertragen, was nicht gelingt, da die zweite Häfte des Albums einfach nicht mithalten kann.

5. Goblin

...ist ein Instrumentaltrack, Punkt.

4/10

6. River

Amerika, zweistimmiger Gesang, Akustikgitarre, weites Land...
Absolut nicht mein Ding.
Ab 4:15 ist es ein anderer/besserer Song. Das passt einfach nicht zusammen.

3/10

7. Voice of treason

Nach zwei nicht so tollen Tracks gefällt mir Voice of treason insgesamt schon etwas besser.
Hier gibt es wieder kleinere Spielereien im Hintergrund zu entdecken. Aber auch hier fehlt mir etwas, was den gesamten Song trägt. Alles nicht schlecht, aber auch nicht besonders gelungen. Der Teil ab 6:45 gefällt mir sehr, aber das ist zu wenig.

6/10

8. Faith in other

Der Film ist zu Ende, der Abspann läuft. Das denke ich immer wieder: Eine Abspannmusik eines Films mit einem tragischen Ende (was auch zum Teil stimmt ;-).
Ist alles toll produziert, Streicher, die Stimme hat nun einen Filter bekommen. Aber ein Lob muss der Gesang nun auch mal bekommen. Das macht er schon (und nicht nur im Abschlusstrack) sehr gut.
Richtig gut wird der Track ab 5:54. Nun ist der Gesang auch "filterlos".
... The End

6/10

Fazit: Es gibt einige sehr gute Songs auf dem Album und auch in den nicht so besonderen Songs befinden sich immer noch kleine, schöne Ecken. Der rote Faden fehlt mir insgesamt.

Gesamt: 6/10

George
The boss

Beiträge: 1.380


31.08.2014 17:41
RE: Opeth - Pale Communion antworten

Da hast du dir ja sehr viel Mühe gemacht, ich teile deine "vorab"- gemachte Einschätzung, trotzdem bin ich beim Hören von "Pale communion" noch fast jungfräulich, einmal durchgehört,zusätzlich denn Longplayer "Moon above..".Nicht viel passiert, außer dass mich ein "Country-Song" hat aufhören lassen. Mal hören, obs "River" war.
Edit: jepp, feiner Southern Rock, wenn man diese Musikrichtung mag..
"Faith in other" wird auf meinem persönlichen "Spätherbstsampler" erscheinen, um die Depris im November pflegen zu können...

toni
The boss

Beiträge: 1.327


01.09.2014 12:46
RE: Opeth - Pale Communion antworten


auch ich bin erst beim 3 durchhören.
aus den bauch heraus würde ich mal eine 7,5 / 10 geben.
ev, Änderung nach mehrmaligen hören sind durch aus möglich.

gruss

Schorschtheprog
The boss

Beiträge: 1.097


11.09.2014 13:27
RE: Opeth - Pale Communion antworten

So, jetzt habe ich mir mal Zeit gelassen und das Werk immer wieder in die Gehörgänge gleiten lassen.

Mein abschliessendes Fazit:

- Sehr sauber produziert und musiziert

- An Melodien / Harmonien nichts auszusetzen

- Feiner Retroprog / Psychedelic

- Im Vergleich zu Heritage (die früheren Opeth-Alben kann ich bei bestem Willen nicht als Vergleich heranziehen)homogener und

- damit leider glatter und irgendwie durchgehend midtempo und

- mir fehlen da dann die Brüche, Gegensätze, Abwechslung,...und überwiegend die Emotion, die Akerfeldt mit seinen füheren Songs immer bei mir hervorrief

Damit unter dem Strich von mir (oh Graus, schon wieder die Punkte) 7/10.


Prog is love

Schorsch
Lebensgeist
Let`s rock

Beiträge: 6


13.09.2014 23:16
RE: Opeth - Pale Communion antworten

Zitat
- mir fehlen da dann die Brüche, Gegensätze, Abwechslung,...und überwiegend die Emotion, die Akerfeldt mit seinen füheren Songs immer bei mir hervorrief



Genau meine Meinung.

Janne
The boss

Beiträge: 1.547


14.09.2014 09:56
RE: Opeth - Pale Communion antworten

okay, nach meinen Höhrdurchgängen werde ich die Neue von Opeth auch mal benoten. In der Tat wurde das Album "hart" angekündigt. Dass kann ich beim besten Willen nicht bestätigen. Für mich klingt es eher nach "The raven that refused to sing" meets Akerfeld Aber das passt, das passt so gut, dass ich 9 von 10 Punkten vergebe. Die Songs auf dem Album sind super homogen und der Gesang umwerfend. Gerade bei der cleanen gesanglichen Weiterentwicklung von M.A... Hut ab!

Ganz klar ein bisheriges Top 3 Album im Jahr 2014 für den Jan


---------------

Stay tuned, Jan

---------------
Chris Flieder
Big Buffalo

Beiträge: 144


15.09.2014 12:04
RE: Opeth - Pale Communion antworten

Ich könnte alle oben angeführten Kommentare unterstreichen. Ein Punkt wurde aber noch gar nicht erwähnt.
Wir sprechen hier von OPETH! Eine der wenigen Bands der letzten ca. 20 Jahre, die tatsächlich neue musikalische Pfade ging, stilprägend und wegweisend für andere Bands war.

Doch dies ist nur ein weiteres 70er Retro-Album...

 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor