Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.957 mal aufgerufen
 Prog.-Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 0 | 1
MrFloyd
Great Champ

Beiträge: 717


06.03.2015 17:38
-Project: Patchwork-Tales from a hidden dream antworten

"Mama, wenn ich groß bin, dann mach' ich 'ne Platte!"

Hallo,
und so fängt dann wohl die Geschichte zu diesem Album an. Gerd Albers, Gitarrist, Schlagzeuger und Background Sänger von Project: Patchwork macht hier wohl seinen Kindheitstraum wahr.
8 Jahre hat der Fan der progressiven Musik wohl an diesem Album getüftelt. Peter Knoll hat ihn dabei wohl schwer geholfen in Sachen Recording, Editing und Pre-mixing. Gerd Albers sagt von sich selber und da zitiere ich ihn jetzt mal:

Ich bin kein begnadeter Musiker, spiele ganz akzeptabel - aber sicher nicht herausragend Gitarre und Drums, singe "so lala" und daher eigentlich nur im Background und habe von Kompositionslehre keine Ahnung. Aber ich höre sehr viel, so dass die Songs praktisch ausschließlich über lange Zeiträume hinweg in meinem Kopf entstanden sind. Genauso, wie auch der Recording-Prozess - Stück für Stück.

Da sag ich dann mal ganz ehrlich, das dieses wohl ein ganz klein wenig untertrieben ist. Denn das was da als Erstlingswerk heraus kam ist gut, nicht überragend, aber gut. Stellenweise sogar verdammt gut.

Am Line Up sind 40 Musiker beteiligt die mehrheitlich aus Amateuren und Hobbymusikern bestehen. Aber auch sehr bekannte Musiker sind an diesem Project beteiligt.
Daher nun mal einige davon:
Kalle Wallner - RPWL, Blind Ego
Martin Schnella - Flaming Row, Seven Steps To The Green Door
Marek Arnold - Toxic Smile, Seven Steps To The Green Door, Flaming Row
Yossi Sassi - Orphaned Land
Steven Mageney - Chrystal Ball
David M. Scholtz - Orpheo, Eisenhower
Jessica Schmalle,
Lars Begerow - Raw, Volbeast
Johannes Hahn,
Claudia Kettler,
Thomas Orth,
Matthias Becker,

Olaf Kobbe - GrooveFabrik
Volker Wichmann,
Kreuz&Quer - Kirchenchor
Michael Ettema,
Peter Koll, Claudia Orth, Kai Ernst, Jost Halenta, Magdalena Sojka, Frank Göbel, Andre Müller,
Melanie Nocon, Oliver Hanf, Markus Schüttler,


Kommen wir dann mal zum wichtigsten, zur Musik auf diesem Album. 9 Tracks sind hier vorhanden, wobei der letzte Track wohl nur eine Zugabe ist.

1. The Beginning
Ein schönes Klavier von Johannes Hahn lässt die Sache dann mal anfangen. Ganz ruhig gesellt sich Mark Arnold mit seinen Sopran Saxophon dazu. Schön wie man die sich bewegenden Klappen auf dem Saxophon hört.

2. Oblivion
pt.1-Introduction
pt.2-Always The Same
pt.3-Focus Points
pt.4-Oblivion Things
Es geht weiter mit etwas elektronischer Musik. Aber auch eine Solo-Gitarre ist zu hören. Klavier und Schlagzeug und die ersten Riffs. Macht Spaß!!
Lars Begerow hat hier seinen ersten Gesangspart, aber diese Frauenstimme von Claudia Kettler ist einfach schön. Die beiden ergänzen sich recht gut, es passt. Thomas Orth nochmal mit einer schönen Klavierpassage bevor dann wieder die Solo-Gitarre von David M. Scholtz ran darf. Der Härtegrad wird nochmal angezogen und ein dunkler Gesang, ist das schon Growling, setzt ein. Das passt hier wirklich gut! Das ganze wird durch eine Akustik Gitarre und dem schönen Gesang von Claudia Kettler unterbrochen, nicht im negativen, nein, im positiven und klingt damit auch aus.
Wenn ich diesem Track eine Wertung geben sollte, wäre es eine 8,5/10

3. The Turning Point
Schweren Rock gibt es nun auf die Ohren, kommt mir irgendwie bekannt vor. Martin Schnella und Volker Wichmann bei einem Duell auf der Gitarre und den Tasten. Goil!!

4. Elysium
Der Kirchenchor ist nun an der Reihe. Ist schön eingebaut, lockert die ganze Sache auf und da ich so was auch gern selber ab und an in der Kirche höre kommt es bei mir ganz gut.

5. Land of Hope And Honour
Die Akustik-Gitarre und die helle Stimme von Jessica Schmalle eröffnen diesen Track.
Claudia Orth ist hier an der Flöte zu hören. Nach etwa 3 min. geht die ganze Sache in einen genialen Gitarren-Solo auf. Michael Ettema zeigt uns hier wie man es macht und mich zum Träumen bringt. Auch dieser Track würde von mir eine 8,5/10 bekommen.

6. Not Yet
Rock trifft Bouzuki oder ich sag mal es kommt bei mir nicht an. Dieses Stück zündet nicht.

7. Every End is a Beginning (Bau Dir ein Schloss)
Deutscher Gesang von Magdalena Sojka, dazu schöne Musik und ein Gitarrensolo von Frank Göbel. Wunderbar vorgetragen, aber so richtig mithalten mit den ersten Tracks kann dieser Song auch nicht. Fällt etwas ab. Aber auf keinen Fall schlecht.

8. Oblivion Things (reprise)
Hier wird dann am Schluss nochmal das ganz große Orchester ausgepackt vom Computer und das Ende wird hiermit eingeleitet. Nicht das ganz besondere Ende.

9. Incomprehensible (demo)
pt.1-Sunday Morning Crime
pt.2-Mind Confusion
pt.3-Cracking the Case
pt.4-Finale

Dieses Stück ist wohl schon etwas älter und wurde noch mit auf dieses Album gebracht. Es gefällt mir jetzt wieder ganz gut. Der männliche Gesangspart fällt hier aber ein wenig ab. Dagegen ist die Solo-Gitarre mal wieder ohne jeden Zweifel, ist ja auch Kalle Wallner und Oliver Hanf die hier spielen. Der Gesang von Melanie Nocon gefällt mir recht gut.

Was soll ich sagen, die Tracks 2-5 sind wirklich sehr gut geworden und gefallen mir richtig. Track 9 kann mich auch noch überzeugen, aber der Rest fällt ein wenig ab ist aber keinesfalls schlecht. Ich würde dem Album eine 7,5/10 Wertung geben, wobei einige Lieder sich auch über die 8 hinweg bewegen können. Ein gutes Erstlingswerk hat Gerd Albers mit Project: Patchwork hier hervorgebracht und einige sehr gute Musiker zusammengetrommelt. Mal schauen wie es andere sehen.



1. The Beginning 3:58
2. Oblivion 13:24
3. The Turning Point 6:55
4. Elysium 0:51
5. Land of Hope And Honour 5:14
6. Not Yet 5:10
7. Every End is a Beginning (Bau Dir ein Schloss) 6:16
8. Oblivion Things (reprise) 4:16
9. Incomprehensible (demo) 17:51

Gruß
Ralf


Meine nächsten Konzertbesuche:
12.Night Of The Prog Festival - Loreley
31.03/01/02.04.2017 Artrock Festival - Neuberinhaus, Reichenbach
Janne
The boss

Beiträge: 1.547


09.03.2015 13:42
RE: -Project: Patchwork-Tales from a hidden dream antworten

Danke Ralf für diese Rezi und Deine Mühe

Alle Guten Dinge sind drei und drei mal bin ich jetzt durch mit dem Album "Tales from a hidden dream" Ralf bringt es mit seinen einleitenden Worten bereits auf den Punkt: Was hier u.a. von Hobbymusikern, natürlich gespickt mit Profimusikern, geleistet wurde verdient das Prädikat wertvoll. Zugegebenermaßen bin ich ein Fan von Bands & Projekten a la Flaming Row, Toxic Smile und Seven Steps To The Green Door Ich ziehe hier jetzt keinen Vergleich, denn es gibt ihn "fast" nicht; parallelen sind zweifelsohne aber gegeben.

Das Album ist sehr abwechslungsreich, vom Prog Rock...zum leichten Prog Metal (jaha... es sind Growls bei "Oblivion" ), Instrumental-Passagen und sogar einer recht schönen und poppigen Nummer "Every End is a Beginning (Bau Dir ein Schloss)"... ist alles dabei, was ich mir nach dem Trailer erhofft hatte. Der Sound ist recht gut und die Songs trotz ihrer Abwechslung homogen und runden dieses Erstlingswerk richtig gut ab. Beim Track "Incomprehensible" dachte ich Anfangs an ein mögliches Problem in Sachen Sound (wie klingt die Gitarre???), aber bei einem Demotrack völlig i.O. Dieser Song wächst sogar so gut, dass ich ihn gar nicht mehr als Demostück sehe. Manchmal brauchen Alben länger, in unserem lieben Prog-Genre eigentlich fast immer.

Gebe dem Album uneingeschränkte 8 von 10 Punkten Da steckt auch kein Forums- oder Facebookbonus drin. Da können sich manche Rein-Profi-Prog-Bands eine Scheibe abschneiden!

Toller Stoff und wenn es irgendwann mal einen Nachfolger gibt, bitte nicht erst, wenn ich 45 Jahre alt bin (Scherz )


---------------

Stay tuned, Jan

---------------
ich_bin_besser
Globaler Moderator

Beiträge: 1.130


18.03.2015 20:09
RE: -Project: Patchwork-Tales from a hidden dream antworten

Hier meine Aufzeichnugen, nachdem ich das Album bereits zweimal im Auto und jetzt konzentriert zu Hause gehört habe:

1. Beginning
- schönes Piano am Anfang
- Saxophon grandios (was soll man aber auch von Marek sonst erwarten!)

2. Oblivion
- die weibliche Stimme ist schöner Kontrast zu den härter werdenden männlichen Vocals
- der Song ist relativ hart, aber nie aufdringlich

3. The Turning Point
- hier ein treibender Rocker, der schnell zum Mitsingen einlädt!

4. Elysium
- sehr schöner Chorgesang!

5. Land Of Hope and Honour
- erinnert sehr an Ayreon - was nichts Schlechtes heißen soll!
- tolle Stimme und Flöte

6. Not Yet
- ein anderer Rocker
- leicht hakeliger Übergang zur nächsten Strophe bei ca. 2:48
- Bass und Gitarrensolo danach überzeugen
- das Ende ist sehr cool, fast jammend

7. Every End Is a Beginning
- fällt wegen des deutschen Textes doch aus dem Rahmen - deutsche Bands sollten in dieser Richtung mutiger sein (siehe Traumhaus!)
- warum ein englischer Titel? Steh doch zu Deutsch!

8. Oblivion Things (reprise)
- wunderschön symphonisch
- ich liebe reines Piano!

9. Incomprehensible (demo)
- Übergang nur leicht witzig (das Englisch ist leicht unbeholfen)
- was für „fatal mistakes“ (die im Booklet erwähnt werden)? Um 4:10 klingt es etwas flach, aber sonst hat dieser nicht-audiophile Musikhörer nix zu meckern)
- schöne weibliche Stimme in der Mitte
- toller Instrumentalteil ab ca. 14:55

Immer wieder schön, wenn es jemand schafft, sich einen Traum zu erfüllen! Erinnert mich an Hanspeter Hess und sein Projekt „The Healing Road“ (inzwischen einige Alben, aber eine ganz andere Musikrichtung: http://www.progarchives.com/artist.asp?id=4297).
Dank der heutigen Technologie ist es zum Glück nicht sooo schwer, passende Musiker einzuspannen. Und dies zahlt sich auch hier aus: wirklich tolle Gastbeiträge!!

Klar - es gibt einige Englischfehler im Booklet.
Dafür ist z.B. die Idee mit den veränderten Scrabble-Punkten in den Songtiteln im Booklet sehr nett!
Der Sound und die Produktion fallen ebenso sehr positiv auf.

Fazit: doppelter Wortwert = 8/10
Gefällt mir in meiner momentanen Stimmung sehr gut! Glückwunsch zu einem sehr gelungenen Teil, Herr Albers!!


Keep prog alive - see it live!

Meine Musikliste
MrFloyd
Great Champ

Beiträge: 717


27.03.2015 16:34
RE: -Project: Patchwork-Tales from a hidden dream antworten

Hallo,
bei den Babyblauen gibt es nun auch eine Rezi.

http://www.babyblaue-seiten.de/album_14932.html#oben

Gruß
Ralf


Meine nächsten Konzertbesuche:
12.Night Of The Prog Festival - Loreley
31.03/01/02.04.2017 Artrock Festival - Neuberinhaus, Reichenbach
BumTac
Groove Fabrik
Project: Patchwork


Beiträge: 585


30.03.2015 11:43
RE: -Project: Patchwork-Tales from a hidden dream antworten

... und die fällt ähnlich positiv aus, wie Eure Darstellungen! Ich freue mich, habt vielen Dank dafür.


Project: Patchwork: 8 Jahre, 40 Musiker, ein Kindheitstraum ==> Tales From A Hidden Dream!

MrFloyd
Great Champ

Beiträge: 717


13.04.2015 14:55
RE: -Project: Patchwork-Tales from a hidden dream antworten

Hallo,
ich hab das Album mal bei Musik Sammler eingetragen. Hatte noch keiner gemacht.

http://www.musik-sammler.de/media/1103396

Gruß
Ralf


Meine nächsten Konzertbesuche:
12.Night Of The Prog Festival - Loreley
31.03/01/02.04.2017 Artrock Festival - Neuberinhaus, Reichenbach
BumTac
Groove Fabrik
Project: Patchwork


Beiträge: 585


16.04.2015 12:44
RE: -Project: Patchwork-Tales from a hidden dream antworten

Have Fun !


Project: Patchwork: 8 Jahre, 40 Musiker, ein Kindheitstraum ==> Tales From A Hidden Dream!

ich_bin_besser
Globaler Moderator

Beiträge: 1.130


16.04.2015 18:06
RE: -Project: Patchwork-Tales from a hidden dream antworten

Sehr schön!! Zum Glück haben die Labertanten vom Anfang dann irgendwann auch aufgehört.
Ich bin ja ein großer Fan von Marek - toller Musiker und hochsympathischer Mensch. Und das zusammen mit dem Piano - klasse!


Keep prog alive - see it live!

Meine Musikliste
Schorschtheprog
The boss

Beiträge: 1.097


16.04.2015 18:34
RE: -Project: Patchwork-Tales from a hidden dream antworten

Gefaellt


Prog is love

Schorsch
BumTac
Groove Fabrik
Project: Patchwork


Beiträge: 585


18.06.2015 10:32
RE: -Project: Patchwork-Tales from a hidden dream antworten

Kleine Randbemerkungen:

1) Album ab sofort bei PPR gelistet, nat./internat. Promotion läuft diese Woche an
2) Review und Samplertrack für empire #111 bestätigt

...läuft!


Project: Patchwork: 8 Jahre, 40 Musiker, ein Kindheitstraum ==> Tales From A Hidden Dream!

Janne
The boss

Beiträge: 1.547


18.06.2015 13:49
RE: -Project: Patchwork-Tales from a hidden dream antworten

Zitat von BumTac im Beitrag #10
Kleine Randbemerkungen:

2) Review und Samplertrack für empire #111 bestätigt

...läuft!


Welcher Song wirds nun werden?


---------------

Stay tuned, Jan

---------------
BumTac
Groove Fabrik
Project: Patchwork


Beiträge: 585


18.06.2015 13:56
RE: -Project: Patchwork-Tales from a hidden dream antworten

Oblivion - longtrack !!!


Project: Patchwork: 8 Jahre, 40 Musiker, ein Kindheitstraum ==> Tales From A Hidden Dream!

Schorschtheprog
The boss

Beiträge: 1.097


02.08.2015 20:40
RE: -Project: Patchwork-Tales from a hidden dream antworten

Sollte sich noch jemand nicht zur Anschaffung entschlossen haben, hört er hier

http://www.progstreaming.com/_wb/pages/p...Hiidden%20Dream

und greift zu


Prog is love

Schorsch
BumTac
Groove Fabrik
Project: Patchwork


Beiträge: 585


03.08.2015 11:07
RE: -Project: Patchwork-Tales from a hidden dream antworten

Zitat Janne: Toller Stoff und wenn es irgendwann mal einen Nachfolger gibt, bitte nicht erst, wenn ich 45 Jahre alt bin

Hmmmmm..... ?!


Project: Patchwork: 8 Jahre, 40 Musiker, ein Kindheitstraum ==> Tales From A Hidden Dream!

Janne
The boss

Beiträge: 1.547


03.08.2015 11:20
RE: -Project: Patchwork-Tales from a hidden dream antworten

@Gerd: ? War ein Scherz, habe ich auch so im urpsünglichen Post sogar gekennzeichnet

Aber ich frühe mich natürlich, wenn Du jetzt sagst: Nachfolgealbum bereits in Planung


---------------

Stay tuned, Jan

---------------
Seiten: 0 | 1
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor