Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 103 mal aufgerufen
 Konzerterlebnisse Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
PavolS
Big Buffalo

Beiträge: 128


30.10.2016 19:57
BERGMAL Festival 22.10.2016, Dynamo, Zürich (und Explosions in the Sky 21.10.2016, Arena Wien) antworten

Hallo Leute

Wie ich versprochen hier sind Paar Worte zum Bergmal Festival in Zürich.

Schon von langer Zeit habe ich mir für Freitag 21. Oktober ein Konzert in Wien eingeplant. In Klub Arena sollte Explosions in the Sky spielen. Dann aber habe ich von einigen Wochen Bergmal Festival entdeckt. Von Wien nach Zürich ist nicht so weit, ungefähr 750Km. Es ist machbar wenn Man nicht so viele Staus auf Autobahnen erwischt. Um diese Risiken zu minimieren und pünktlich nach Zürich zu kommen Dann hatte Alternativen zum Auto gesucht und Angebot von ÖBB entdeckt, und so hatte ich nach ungefähr 10 Jahren eine Reise mit Zug gewagt.


Explosions in the Sky, Klub Arena, Wien

Anfang machte Band aus Wien Hearts Hears. Vier Jungs die alternative indie Musik machen. Es war interessant aber nicht ganz meine Welt. Mit melancholischen englischen Gesang. Perfekter Sound hatte ihm geholfen ziemlich gute Auftritt zu abliefern.

Dann kam Headliner Explosions in the Sky. Und das war absoluter Wahnsinn. So brutalen Sound hatte ich noch nie erlebt. Es hatte Stärke nah an die Schmerzgrenze aber glassklar mit jedem Instrument klar gezeichnet. In stürmischen Passagen musste sich diese altwürdige Halle in Grundmauern erschüttern. Und dann kam noch dazu diese tiefsten Bass den die ganzen Körper zu vibrieren gab.
Diesen Erlebnis hat mich bewusst gemacht das es keine Sinn macht Post Rock Musik sich nach Hause zu holen. Dieses Erlebnis ist nicht Zuhause wiederholbar! Und es geht nicht um simple Lautstärke. Es geht um Qualität von Sound bei Konzertlautstärke. Und das ist Grund wieso ich hunderte Kilometer für Konzerte fahre. Nicht Bands zu sehen, das ist schön aber zweitrangig. Es geht um diese Hörerlebnisse, genau diese wie am 21. Oktober in Wien bei wahren Explosions in the Arena.


Bergmal Festival, Dynamo, Zürich

Dynamo ist Klubgebäude am Ufer von Fluss Limmat. Es hat vier Stockwerke und mehrere Veranstaltungsraume, Bars usw. Für Bergmal waren drei Stages vorbereitet. Roof Stage, Cellar Stage und Electronica Stage. Zeitplan war leider so das sich Auftritte überlappen haben. Nur so war es möglich 13 Bands in den einen Abend zu einzwängen. Konzept mit zwei Bühnen wie auf Dunk Festival in Belgien wo sich nichts überlappt gefällt mir besser. Electronica Stage habe ich völlig ausgelassen. Ich hatte zwischen Roof und Cellar Stages gependelt. Und das war für meine alten Beine ein wenig problematisch. Wie es schon Bezeichnung ein deutet ist Roof Stage ganz oben unter Dach und Cellar Stage ganz unten in Keller. Es waren (ich hatte das gezählt) genau 76 Treppenstufen und ich hatte das am Abend vier Mal absolviert.

Alles hat mit Auftritt von spanischen Post/Math Rock Band Jardín de la Croix in der Keller angefangen. Ich habe mich auf diese Band sehr gefreut und das zu Recht. In Laufe von erstem Song hat sich, am Anfang etwas überzeichneter Sound, geklärt. Man konnte alle Instrumente wunderschön raushören und genießen. Es ist nicht einfache Musik, es sind Songs mit ganz komplizierter Struktur. Man muss sich genau konzentriert aber die Belohnung ist fantastischer Musikgenuss. Neuestes Album ist hier: Bandcamp

Erste Opfer von Überlappung war schweizerische Band Shriduna die unter Dach spielte. Ich habe nur zwei Drittel ihnen Auftritt geschafft und es war sehr schade. Es war völlig anders als erste Band, Post Rock mit verträumter Atmosphäre. Alle fünf Bandmitglieder haben am Podium am Stühlen gesessen und am ihren Instrumenten Gezaubert. Ich war begeistert und das so dass ich mir Ihren Album gleich gekauft.

Weiter erneut bis zum Keller weitere Schweitzer Death of a Cheerleader. Einzige Band des Abends mit Gesang. Etwas zu poppig für mich. Es hat in mir keinen tiefen Eindruck hinterlassen. Darum hatte ich nicht ganze Set ausgehalten und mich nach Paar Songs erneut auf dem Weg nach Oben gemacht.

Glaston war schon etwas ganz Anderes. Post Rock mit Piano, mit klar strukturierten Songs, mit schönen Melodien, mit sanften Parts die sich mit stürmischen abwechselten. Gepaart mit perfektem Sound - was will Man mehr? Dreiviertel Stunde die Sie hatten hat zu schnell verflogen. Bandcamp

Und erneut das weg nach ganz Unten. Deutsche Band aus Aachen Cataya war am der Riehe. Was für ein Kontrast zu Glaston. Von verträumten Atmosphäre ins Post Metal von ganz harten Art. Klassische Still wie GIAA aber um Paar Stufen härter. Kristallklarer Sound wo du jedes Instrument klar raushörst. Einfach Augen schließen und sich treiben lassen. Mit letzten Ton dann Sprint nach Oben wo jede Minute mein Highlight des Festival anfangen soll. Bandcamp

Schweitzer Leech waren Hauptgrund warum ich nach Zürich gereist habe. Und ich war nicht enttäuscht vielmehr meine Erwartungen waren übertroffen. Es war wie Summe bisherigen perfekten Auftritten mit Tonnen von Professionalität, Gelassenheit und Spielfreude ober drauf. Es wundert mich das Ihre letzte Album schon vier Jahre alt ist. Es ist höchste Zeit für etwas neues. Für mich war das der wahren Headliner des Festivals. Ganze Diskografie haben Sie auf Bandcamp und es ist für mich erstaunlich wie alt diese band schon ist besonders in diesen jungen Genre. Ersten Album ist von 1997 zum Beispiel ersten Album von Ikone des Genres God Is An Astronaut ist von 2002. Schweitzer hatten Post Rock erfindet.

Größte Opfer des Überlappens waren Polen Besides (in Keller). Leech hatten ihre Auftrittszeit etwas überzogen. Zum Glück hatte ich Sie schon Paar Mal live erlebt aber etwas schade war das schon. Bei meiner Ankunft war Keller schon voll so dass ich erste Song nur aus der Flur vor dem Keller gehört hat. Ins Keller und etwas näher zum Podium habe ich mich aufrücken können wen die Leute anfangen rauszugehen um Headliner von Electronic Stage Arms and Sleepers zu schaffen.

Nach Besides hatte ich ein Viertel Stunde Zeit sich erneut diese fiesen 76 Stufen unter Dach hoch zu schleppen und schöne Platz für offiziellen Headliner des Festivals 65daysofstatic von UK. Es ist ganz andere Music wie zum Beispiel Leech oder Besides. Es ist härter und düsterer. Es geht in Richtung Math Rock und Post Metal. Man muss sich bei hören etwas mehr konzentrieren. Perfekte Sound fantastische Band aber ein wenig kühler Auftritt.

Und das war für mich das Ende des Festivals. In Keller sollte noch eine halbe Stunde Auftritt von Schweden EF dauern aber ich war physisch fertig. Dieses ständige Treppensteigen ist nichts für mich, ich bin schon zu alt dazu. Übrigens wenn ich mich rund um umblickte musste ich zugeben das ich wahrscheinlich der älteste Mensch da war. Und das beinhaltet auch Personal des Klubs. Das passiert mir letzte Zeit häufig am Post Rock Konzerten.

Es war Veranstaltung durchgeführt mit Schweizerischer Genauigkeit. Es hat alles funktioniert. Auftritte hatten genau auf die Minute gestartet. Sound war an den beiden Stages perfekt. Dank räumlichen Abstands waren keine Geräusche von anderen Stages zu hören. Preise am Festival waren moderat. Kleine Bands wollten für eine CD 10 Franken größere 15 Franken und für Festival T-Shirt wollten Sie nur 20 Franken. Was kosteten Essen und Trinken weiß ich nicht. Ich hatte einfach keine Zeit auf so etwas nur zu denken. Das ich hungrig und durstig bin kam mir in Sinn erst wenn ich auf dem Weg nach Hotel war. Ich verstehe auch nicht die Leute die versäumen diese wunderschöne Musik für Bier zu holen. Ob ich versuche nächstes Jahr wieder zu kommen? Weiß ich nicht, es war etwas zu Perfekt und so etwas steril. Es hatte nicht die Herz ergreifende Atmosphäre wie zum Beispiel auf Dunk Festival, NOTP oder auch Art Rock Festival in Reichenbach das mich dazu bewegt alles zu machen jedes Mal dort zu Reisen.

Gruß
Paul


Meine Konzertplanung: 2.12. ALCEST & MONO Košice SK / 10.12. OMEGA Košice SK / 15.12. CRIPPLED BLACK PHOENIX Budapest HU / 18.2. DEVIN TOWNSEND Krakau PL / 25.2. RIVERSIDE Warschau PL / 27.2. THE PINEAPPLE THIEF Prag CZ / 31.3.-2.4. ARTROCK Festival Reichenbach DE / 7.-9.4. MARILLION WEEKEND Lodz PL / 14.-16.7. NOTP Loreley DE / 22.9. DEVIN TOWNSEND Plovdiv BG
Schorschtheprog
The boss

Beiträge: 1.097


30.10.2016 21:24
RE: BERGMAL Festival 22.10.2016, Dynamo, Zürich (und Explosions in the Sky 21.10.2016, Arena Wien) antworten

Danke Paul, mal wieder ein super Bericht. Explosions in the Sky muss ich dann wohl mal checken.

Ich schau dann auch mal nach einem Plätzchen in einem Prog-Altersheim für uns beide...


Prog is love

Schorsch
toni
The boss

Beiträge: 1.327


30.10.2016 23:26
RE: BERGMAL Festival 22.10.2016, Dynamo, Zürich (und Explosions in the Sky 21.10.2016, Arena Wien) antworten

ach , Paul !

ich bin einfach nur begeistert von dir !
ich hätte ja nicht weit gehabt nach Zürich aber ich war ja in Rüsselsheim.
irgendwie eine verkehrte welt !
man spürt dein Herzblut , deine Leidenschaft für die musik , WAU , TOLL ich bin einfach nur begeistert.
ja, ja wir schweizer haben alles erfunden auch den Postrock !
so schön , es freut mich das dir leech gefallen hat , ich liebe diese band sehr .

nochmals ein riesiges DANKE für diesen sensationellen bericht
ich wünschte es gebe mehr von deiner sorte !
ich drücke dich
TONI

George
The boss

Beiträge: 1.380


31.10.2016 20:53
RE: BERGMAL Festival 22.10.2016, Dynamo, Zürich (und Explosions in the Sky 21.10.2016, Arena Wien) antworten

Toller Bericht, ja das wäre auch meine Musik,(Jardin de la Croix, 65daysofstatic, Besides, Leech und ef) aber ständig Treppen steigen....

 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor