Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 562 mal aufgerufen
 Prog.-Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Jogi
Administrator

Beiträge: 5.582


04.04.2006 00:12
Queensryche - Operation: Mindcrime II antworten
Queensryche – Operation: Mindcrime II
Prog.-Metal



2006
Label: Warner
7/10


Jetzt sind doch tatsächlich schon bald 20 Jahre vergangen, nach dem die Band „Queensryche“ aus Seattle ihr damaliges Konzeptalbum „Operation: Mindcrime“ vorgelegt hatte. Erinnert Ihr Euch noch an die Story um den mysteriösen Dr. X? Nun, ich hatte es schon einmal an anderer Stelle beschrieben. Als in den 80er Jahren die Truppe um Geoff Tate und Chris De Garmo (letzterer ist nicht mehr dabei) plötzlich auf der Matte stand, da hatte diese Musik kaum jemand mit dem Begriff „Prog.-Metal“ verbunden. Meinetwegen packen wir es inzwischen dort hinein, waren doch die Kompositionen der Band schon immer vertrackt, abwechslungsreich und vor allen Dingen auf einem hohen Niveau.

„Operation: Mindcrime“ aus dem Jahr 1988 war ein Album, welches wirklich kaum Wünsche übrig ließ. Da gab es harten Metal neben einfühlsamen Balladen, die Stimme von Geoff Tate war an einigen Stellen in höchstem Maße extrovertiert. Ich habe Queensryche damals live gesehen und ich kann mich noch gut erinnern, wie die Band für das eine oder andere Gimmick sorgte. Da hingen die Becken von Schlagzeuger Scott Rockenfield an losen Ketten etc. Kurz um: Bomben Scheibe, bomben Show.

DAMALS!!!

Und nun ist es da, das von so vielen Fans heraufbeschworene Nachfolgealbum mit der Verschwörungsgeschichte zum Inhalt. Insgesamt 17 Teileinheiten befinden sich auf dem Album, die erneut alle im wesentlichen gekonnt miteinander verbunden sind. „Operation: Mindcrime II“ wurde von Jason Slater (Snake River Conspiracy) produziert. Nach dem letzten Album “Tribe” von 2003 war die Hauptfrage: “Können Queensryche überhaupt noch so wie damals klingen?”

Das Hauptproblem ist, dass sich die Band selbst mit dem 1988er Release die Meßlatte extrem hoch angelegt hat. Man muss damit fertig werden, dass der neue Teil 2 von alten Fans gegen gehalten wird. Und das ist in meinen Augen falsch! Wenn man das macht, hat die neue Scheibe vermutlich kaum eine Chance. Und so habe ich zumindest versucht, neutral ans Hören ran zu gehen.

Thematisch passt es. Während damals die politische Lage in den USA die Story lieferte, ist es nun erneut das politische und soziale Klima, welches nebenbei aufgegriffen wird. Man beklagt die konservativen Haltungen der regierenden Partei. Der damals festgenommene „Nikki“ kommt unter einem Präsidenten gleichen Namens nach gut 20 Jahren raus, um Dr. X zur Strecke zu bringen und so „Sister Mary“ zu rächen. Für die Stimme des Dr. X mietete man sich niemand geringeren als Ronnie James Dio.

Als Neumitglied verzeichnet man Mike Stone an der Gitarre, ansonsten ist an sich alles beim alten. Im wahrsten Sinn des Wortes, denn Geoff Tate ist inzwischen stattliche 47 Jahre alt.

Vom Alter keine Spur, als nach einem ansprechenden Intro erstmals mit „Im American“ nach alter und gewohnter Manier gerockt wird. Das passende Video gibt es übrigens derzeit offiziell im Netz. Geradezu etwas schleppend ist „One foot in hell“ und mit dem Song „The hands“ sind wir dann wirklich wieder in der Vergangenheit angekommen. Alt bekannte Rhythmusgebilde lassen den Hörer in alten Erinnerungen schwelgen. „Re-Arrange you“ strotzt schon mal wieder voller Energie, hat zudem interessante orchestrale Passagen eingebaut, die später auf der Bühne vermutlich vom Band laufen müssen. Als dann etwas später die beiden Kontrahenten „Nikki“ und Dr. X aufeinander treffen, ist für alle die, die den Inhalt der Story verfolgt haben, eine gewisse Spannung angesagt. Nun ja, seien wir ehrlich, den Song alleine könnte auch Ronnie James Dio nicht so richtig rausreißen, im Konzept gesehen ist es dann allerdings richtig gut.

Auch das zum Klagelied anmutende „If I could change it all“ geht einem durchaus ein und noch mal richtig gut wird es mit „A junkies blues“, in dem sich gesunde Härte und sanfte Töne abwechseln. Dabei wird einem klar, dass sich die Story nun wohl doch dem Ende nähert. Und so komme ich in die Zwickmühle, dann doch endlich ein, zumindest für mich persönliches, Urteil zu fällen, welches ich Euch nicht vorenthalte.

„Operation: Mindcrime II“ ist entgegen den ersten Höreindrücken schließlich doch ein tolles Album geworden. Da gibt es Teilbereiche, die vom Sound her an die 80er erinnern, aber auch vollkommen neue Eindrücke. Vielseitig waren Queensryche eigentlich schon immer. „Operation: Mindcrime II“ ist im Ergebnis nicht so gut wie die 88er Platte, aber das beste Album seit „Promised Land“. Man wird Fans von damals verlieren, aber auch neue hinzu gewinnen. Gebt dem Silberling einfach mehrere Umläufe und vielleicht zündet sie dann doch so richtig, wie es bei mir der Fall ist. Der größte Unterschied ist der, dass auf der Nummer 2 definitiv auch Totalausfälle zu verzeichnen sind, wenn auch deutlich in der Minderheit. Es ist eine Platte, die sicher zu häufigen Diskussionen innerhalb der Szene führen wird. Aber genau das ist es doch immer wieder, was unser Hobby so liebenswert macht.

Dann diskutiert man schön……


Tracklist:

1. Freiheit Ouvertüre 1:35 min
2. Convict 0:08 min
3. I´m American 2:53 min
4. One Foot In Hell 4:12 min
5. Hostage 4:29 min
6. The Hands 4:36 min
7. Speed Of Light 3:12 min
8. Signs Say Go 3:16 min
9. Re-Arrange You 3:11 min
10. The Chase 3:09 min
11. A Murderer? 4:33 min
12. Circles 2:58 min
13. If I Could Change It All 4:27 min
14. An Intentional Confrontation 2:32 min
15. A Junkie´s Blues 3:41 min
16. Fear City Slide 4:58 min
17. All The Promises 5:10 min


Gesamtspielzeit: 59:10 min


Line Up:

Scott Rockenfield: Drums
Mike Stone: Guitars
Geoff Tate : Vocals
Eddie Jackson: Bass
Michael Wilton: Guitars


http://www.queensryche.com/
http://www.warnermusic.de/

http://www.michaelwilton.com/




Gruß Jogi

Wenn nicht hier, dann in
Jogi`s Guitarforum

Nehmt Euch Zeit für gute Musik!
http://www.rocktimes.de/
BumTac
Groove Fabrik
Project: Patchwork


Beiträge: 585


04.04.2006 10:00
RE: Queensryche - Operation: Mindcrime II antworten

bei aller Wertschätzung... ich bleibe dabei: cd-gewordener Müll!

Sorry, ich bin gar nicht mal eingefleischter OM I Fan, mochte z.B. die "Empire" immer lieber, aber das Ding klingt dermaßen nach Gruft... geht einfach nicht!

BumTac
Die GrooveFabrik - Only Rock ´N Roll - But Fun


Nicki Psychotic
The boss

Beiträge: 1.371


05.04.2006 02:11
RE: Queensryche - Operation: Mindcrime II antworten

Zitat von BumTac
bei aller Wertschätzung... ich bleibe dabei: cd-gewordener Müll!
Sorry, ich bin gar nicht mal eingefleischter OM I Fan, mochte z.B. die "Empire" immer lieber, aber das Ding klingt dermaßen nach Gruft... geht einfach nicht!


Klein-Nicki ist ja auch erst 33 Jahre alt und hat aus diesem Grund mit der "Empire" begonnen. Das Tilellied selbst lief immer in unserer Metal-Disco und gefiel mir (fast) sofort!! Selbige habe ich mir auf LP gekauft und dann erst die "Operation: Mindcrime".

Ich habe die "OM II" noch immer nicht gehört, verlasse mich aber auf mein Gefühl und vermute, daß es mir so haargenauso ergehen wird wie @BumTac.
Es mag für Euch vielleicht komisch klingen, aber ich habe sogar Angst sie zum 1.Mal zu hören,.. Angst davor, entäuscht zu werden, wie die letzten Male auch! Ich liebe die Stimme von Geoff Tate und möchte das nicht erneut bezweifeln... eigentlich...

Ängstliche Grüße,
Nicki Psychotic


_________________________________________________________________________

"another prophet song" ist wohl einer der geilsten Songs die je geschrieben wurden *freu*
_________________________________________________________________________


Jamina
Administrator

Beiträge: 6.739


05.04.2006 09:33
RE: Queensryche - Operation: Mindcrime II antworten
Okay, also ich bin ein bissi älter als 33 - aber auch ich habe mit "Empire" angefangen.....

Zu OM II:
Sooo schlecht wie BumTac schreibt, finde ich sie nicht, aber ganz ehrlich: Was besonderes ist sie auch nicht. Guter Durchschnitt würde ich sagen... Vielleicht #ndere ich meine meinung auch in ein paar Wochen, wenn ich sie noch ein paarmal anhöre... hin und wieder kommt das ja vor...
________

LG, Jamina

Keep on rockin' in a free world
http://www.brighteyes.de

Nicki Psychotic
The boss

Beiträge: 1.371


05.04.2006 11:01
RE: Queensryche - Operation: Mindcrime II antworten

Zitat von Jamina
Was besonderes ist sie auch nicht. Guter Durchschnitt würde ich sagen... Vielleicht #ndere ich meine meinung auch in ein paar Wochen, wenn ich sie noch ein paarmal anhöre... hin und wieder kommt das ja vor...


Bei mir schon fast an der Tagesordnung da ich mich immer in einer "Entwicklungsphase" befinde. Das ist ja das Schöne am Musikhören. Sobals ich die "OM II" zwischen die Finger kriege werde ich sie mir reinziehen und danach nochmal posten.

Und um mich schon mal auf die neuen Oueensryche-Klänge vorzubereiten, lege ich nun eine CD ein die ich (als sie rauskam) gerade einmal gehört habe. Wen´s interessiert: ich schreibe es auf den Thread "welchen progressiven Song höre ich gerade..."

Servus,
Nicki Psychotic

_________________________________________________________________________

"another prophet song" ist wohl einer der geilsten Songs die je geschrieben wurden *freu*
_________________________________________________________________________


Der Zwerch
Keep on rockin`

Beiträge: 73


10.04.2006 21:33
RE: Queensryche - Operation: Mindcrime II antworten

Also ich muss ganz ehrlich zugeben, ich kann mit dem Teil nichts anfangen. Zwar ist O:M II das beste Quennsryche Album seit "Promised Land", aber den Titel "Operation: Mindcrime" verdient das Album trotzdem nicht! Es sind einige interessante und auch schöne Momente enthalten, aber leider auch sehr viel Belangloses!

In meinen Augen erhält das Album maximal 5/10 Punkten! Mehr ist da nicht drin!

So, und nun werd´ich mich wieder der aktuellen Vanden Plas widmen!
----------
Es grüßt,

Der Zwerch


Accent
Let`s rock

Beiträge: 6

18.04.2006 22:38
RE: Queensryche - Operation: Mindcrime II antworten

Hm...."Operation Mindcrime" war damals gelungen, die "Empire" noch besser....mit "Promised Land" fing es an, dass Lückenfüller eingebaut wurden....die "Operation Mindcrime II" hatte ich mir neulich von mein Bruder geliehen und nach fünf Minuten habe ich es nicht mehr ertragen...
Ich für meinen Teil behalte Queensryche so in Erinnerung, wie sie DAMALS waren....heute kann man sie in den Schlachhof schicken, Schweine tot spielen...


MfG Accent

http://www.music-factory.de.am
http://www.basslines.de.am


 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor