Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 445 mal aufgerufen
 Prog.-Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Jogi
Administrator

Beiträge: 5.582


27.08.2005 22:30
Vanishing Point - Tangled in dream antworten
Vanishing Point - Tangled in dream
Hard Rock, Prog.-Metal



2000
LMP
7/10


Da kommen aus Australien nicht nur die Kult-Hard-Rocker AC/DC, sondern auch eine Band, die Metal mit progressiven Einflüssen spielt, wobei meines Erachtens die Metal-Einflüsse klar überwiegen. Das Album aus dem Jahr 2000 heißt „Tangled in dream“ und darauf gekommen bin ich wieder, weil die Band gerade ihr aktuelles Album „Embrace the silence“ veröffentlicht hat. Aber der Reihe nach, fangen wir mit der Vorgängerscheibe an.

Was muss man mögen, um diese Platte zu lieben??? Einen bombastischen Sound, einen neutralen Gesang von Leadgitarren untermalt, speedig angehaucht und dann wieder dichte Gitarrensounds.

Das erste Stück „Surreal“ fängt bombastisch an und setzt sich im weiteren Verlauf speedig und melodiös fort. Weiter geht es mit „Samsara“, wobei AOR-Einflüsse unüberhörbar sind. Insbesondere in Teilen des Refrains neigt die Band immer wieder, einen Ohrwurm zu überzeugen. Dazwischen allerdings gibt es dichte Gitarrenakkorde mit stampfenden Double-Basses verstärkt. Da gibt es dann auch Ausflüge in den Nu-Metal-Sound um aber wieder ganz schnell ins konservative zurück zukehren. Nun, die Mischung macht es!!!

„Closer apartr“ passt ins Konzept, ist allerdings ein Song, der ganz schnell ins Ohr geht, ich würde sagen die Hymne of „Tangeld in dream“. Das Tempo befindet sich oberhalb vom Midtempo, das Lied ist logisch und sofort nachvollziehbar aufgebaut und macht immer wieder Spaß, anzuhören. Mein Anspieltipp, absolut!!!! Insbesondere hörenswert ist der vom Piano eingeleitete Mittelteil, der die Laune hebt und zum Abrocken einlädt.

"Bring on the rain": Es wird nicht ruhiger, sondern nur langsamer. Nicht softer, aber stilistisch anders. Zum ersten mal sind mit Effekten versehene Cleansounds der Gitarren hörbar und es gibt unzählige Bands, die sich daran bereits versucht haben. Umso erstaunlicher, dass gerade Vanishing Point dabei bei mir im wahrsten Sinne punkten.

Das über 8-minütige „Never walk away“ beginnt im Stile echten Metals, um dann aber gitarrenlastig stellenweise gegensätzliche Melodieläufe zu spielen. Der Gesang wandert ein bis zwei Etagen tiefer und steigert so die Spannung auf den weiteren Verlauf der Scheibe. Dies ist ohnehin ein Song, der von wunderbaren Gitarren dominiert wird, die Keyboards bilden die Sounduntermalung, sozusagen der Grundstein, auf dem das Gebäude steht.

Nichts neues und ein wenig unpassend empfinde ich „The real you“, eine balladeske Einlage, die nicht zum bisherigen Konzept passt. Ich will nicht unbedingt behaupten, dass das schlecht ist, sondern ein wenig Langeweile kommt bei mir auf, weil ich das schon 1000de male gehört habe. Vielleicht muss man hierbei mehr Wert auf die inneren Werte legen, aber das Ding überzeugt mich nicht.

„Two minds, one soul“ dürfte bereits am Anfang Fans von Sonata Arctica überzeugen, ansonsten kurz und knapp: Nicht schlecht, aber nichts weltbewegendes. Vorsicht: Das könnten andere durchaus ganz anders bewerten als ich. Ich lässt es ziemlich kalt, obwohl es sehr wohl knallt und rockt.

Mit „I will awake“ wird klar, dass Vanishing Point auf diesem Album nun endgültig eine Wendung vollzogen haben. Aber, das muss man auch sagen. Es wird experimentiert, es wird stellenweise knüppelhart, leider zieht man das aber auch nicht durch. Sondern man versucht in weiten Teilen den begonnenen Stil wieder einfließen zu lassen, und das passt im gesamten nicht zueinander. Insgesamt ist Song dennoch sehr hörenswert und liegt über dem Durchschnitt.

„Dancing with the devil“ beginnt mit einem sehr schönen einfühlsamen Piano-Intro, einem überzeugenden Gesang und die späteren weiblichen Eingaben überzeugen ebenfalls. Ohne Zweifel eine schöne Ballade.

Hoch interessant beginnt der Song „Father (7 years)“ und versprüht einen düsteren und kalten Großstadtflair. 2. Anspieltipp von mir, denn es ist sehr überzeugender Song, der eine gewisse Vielseitigkeit der Band eröffnet. Die Tempoveränderungen und die Härteschwankungen rechtfertigen auch die Länge von über 8 Minuten. Der Song zeigt, welches Potenzial in der Band liegt.

Der Titelsong des Albums „Tangled in dream“. Interessant dabei der Songaufbau, von einer sehr schönen, wenn auch nicht ungewöhnlichen Ballade zu einem straighten harten Rocker. Somit mein 3. Anspieltipp??? Nein, geht nicht. Bitte durchhören, denn da gibt es innerhalb eines Songs verschiedene Stile, die allesamt hier jetzt sehr gekonnt aneinander gereiht sind.

Insgesamt also ein sehr hörenswertes Album, welches im 2. Drittel leider etwas abbaut. Sonst wäre da mehr drin gewesen, denn Vanishing Point haben ein sehr großes Potenzial. Ich empfehle die Platte jedem, der den Metal verehrt aber vor progressiven Einflüssen ansonsten eher zurück schreckt. Manch einer wird es wahrscheinlich gar nicht merken. Und wenn einer meint, die Scheibe gehört eher in die Metal-Ecke, dann könnte ich damit leben, obwohl die Platte meiner Meinung nach dafür einfach zu schade ist.


Tracklist:

1. Surreal 6.03 min
2. Samsara 4.15 min
3. Closer apart 5.27 min
4. Bring on the rain 6.33 min
5. Never walk away 8.19 min
6. The real you 5.28 min
7. Two minds, one soul 4.13 min
8. I will awake 6.05 min
9. Dancing with the devil 4.34 min
10. Father (7 years) 8.09 min
11. Tangled in dream 8.45 min


Gesamtspielzeit: 67.33 min
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor