Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 532 mal aufgerufen
 Prog.-Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Jamina
Administrator

Beiträge: 6.739


08.05.2006 20:11
OSI - Free antworten
OSI - Free

Prog Metal, Prog Rock, Ambient, Artrock,



VÖ: 2006
Label: InsideOutMusic/SPV
9/10

Tracklist:
Disc 1
1. Sure You Will 3:46
2. Free 3:23
3. Go 4:16
4. All Gone Now 5:15
5. Home Was Good 5:03
6. Bigger Wave 4:32
7. Kicking 3:54
8. Better 4:06
9. Simple Life 4:00
10. Once 6:38
11. Our Town 3:20
Spielzeit: 48:13 Min.

Disc 2 - Bonus-CD

1. OSIDEA 9 3:33
2. Set it on fire 3:42
3. Communicant 3:47
4. When you're ready (demo) 3:09
5. Remain calm 4:08
6. Old war 1:06
Spielzeit: 19:25 Min.

Gesamtspielzeit: 67:38 Min.



Line Up
Jim Matheos - Gitarre, Keyboards
Kevin Moore - Vocals, Keyboards, Programming


Gastmusiker
Mike Portnoy - Schlagzeug
Joey Vera - Bass

Es ist wieder da - das OSI (Office Of Strategic Influence), und stellt den zweiten Reisepass aus.
Was für ein Name - OSI - 'Amt für strategischen Einfluss'. Genauso steht es im ersten Reisepapier geschrieben. Allerdings dürfte der Einfluss des 'Amtes' in gewissen Kreisen unbestritten sein....

Wie bereits beim Erstling beweisen Jim Matheos (Fates Warning) und Kevin Moore (Chroma Key, ex-Dream Theater) mit "Free" erneut ihre Sonderstellung als außergewöhnliche und kreative Songwriter, die sich ausgezeichnet ergänzen.
Wurde beim selbstbetitelten Debüt noch kein Unterschied zwischen festen Bandmitgliedern und Gastmusikern gemacht, hat sich das Komponisten-Duo Matheos/Moore diesmal anders entschieden und führt sowohl Stardrummer Mike Portnoy (Dream Theater) als auch Bassist Joey Vera (Fates Warning) als Gastmusiker auf.
Auf die Gastvocals von Porcupine Tree-Mastermind Steven Wilson verzichteten die Herrschaften nun komplett, was so mancher vermissen dürfte, an sich aber nicht weiter schlimm ist. "Free" hat alles was einen Volltreffer auszeichnet.

Interessant am Projekt OSI ist, dass hier zwei Songschreiber aufeinandertreffen, die zwar beide aus dem Prog Metal-Sektor nicht weg zu denken sind, dennoch auf den ersten Blick mit ihren jeweiligen Hauptbands sehr unterschiedliche Genres bedienen.
Fates Warning, deren Gründer und Hauptsongschreiber Jim Matheos ist, gehören zu den besten und begehrtesten Bands auf dem Sektor des Progressive Metal. Kevin Moore hat sich nach seinem Weggang bei den Prog-Metal-Dinosauriern Dream Theater als Erzeuger dunklerer, beklemmender, nichtsdestotrotz aber auch berückender und faszinierender Sounds und Atmosphären einen Namen gemacht.
Vornehmlich in wavigen Elektroniksounds seines Projektes Chroma Key, das zwar drei hervorragende Releases vermelden konnte, aber von der Prog-Familie weitgehend mit Nichtbeachtung und/oder Unverständnis bestraft wurde. Ähnliches ist bereits auch dem Labelkollegen VAST widerfahren.

Wieder einmal zeigen sich die Vorteile (?) der globalen Vernetzung in der Arbeitsweise des Kreativ-Duos. Der eine (Jim Matheos) sitzt im amerikanischen New Hampshire und entwirft die Grundarrangements. Der andere (Kevin Moore) ergänzt und erweitert das Projekt von Montreal und Istanbul aus. Zu den Aufnahmen mit Mike Portnoy trafen sie sich aber dann doch in Connecticut.

Im Vergleich zu "Office of Strategic Influence" ist "Free" etwas waviger, etwas elektro-poppiger ausgefallen. Typisches Beispiel hierfür ist "Go", elektronisch, düster, nah, und doch weit weg. "I Will Let This Go". Das Gegenstück dazu ist das metallischere "Better", in dem Jim Matheos heavy Gitarrenriffs hervorzaubert. Die Abgehobenheit der 'Dark Avantgarde Musik' (Moores quasi 'selbstgewählte' Bezeichnung seiner musikalischen Tendenz) wird von Jim Matheos erdigen Gitarrenlines kompensiert und holen den Hörer zurück in die Realität.

"Free" und "All Gone Now" - die charakteristischen Merkmale von Fates Warning ergänzen sich perfekt mit jenen von Chroma Key. Mal mehr in der einen Richtung, mal mehr in der anderen. Kevin Moores Stimme klingt eher spröde, trocken und unnahbar kühl, ist eigentlich gar keine 'richtige' Singstimme, im Sinne eines Solosängers. Dennoch ist es hier ähnlich gelagert wie bei Porcupine Tree oder Green Carnation - die Stimme ist perfekt für die zelebrierte Musik.

Interessanterweise scheinen die OSI-Fans unter den Web-Usern einen völlig anderen Geschmack zu haben als etliche Musikkritiker. OSI ermittelten in einer Umfrage bei 'myspace.com' die meistgewünschten Songs und so kamen "Kicking" und "Better" zu der Ehre das neue Album "Free" in diesem Internetportal zu repräsentieren.
Das ist jedoch keineswegs abwertend gemeint. 'Myspace.com' ist als Musikverbreitungsplattform für Bands aller Genres ein enorm wichtiges Medium geworden. Daraus lassen sich zum Teil riesige Netzwerke spannen. Nun ist "Kicking" zwar vielleicht nicht der allerbeste Song, äh ja - wieso eigentlich nicht? Das ist ja alles immer Geschmackssache. Und ein nicht unwesentlicher Punkt ist der, dass "Kicking" wohl das massentauglichste Stück des Album geworden ist. Irgendwo klingelt da im Hinterkopf leise die Erinnerung an den einstigen 'MTV'- und 'Viva'-Boom der Elektronik-House-Popper Daft Punk und deren Debütalbum "Homework", an Kraftwerk oder Gary Numan. Wenn ein Song auf "Free" absolut massenkompatibel ist, dann "Kicking".

Melancholische Keyboards und kraftvolle Gitarrenriffs beschwören verwunschene Klangwelten herauf. Atmosphärische Dichte und Verträumtheit wie man sie von Sigur Ròs kennt wechselt sich mit der Kunstwelt eines Gary Numan und der erdigen Realität von Fates Warning. Die Reiseroute ist entworfen, der Ausweis gültig. Man tut gut dran, schleunigst das offerierte Visum in Anspruch zu nehmen, den Fensterplatz im OSI-Flieger zu besetzen und die Schönheiten von "Free" zu entdecken.

Ungewöhnlichste Nummer des Albums ist übrigens "Our Town". Ein fast komplett akustisch eingespielter Track ohne großartiges Programming. Eine bedrückende Melancholie liegt über den Lyrics: "When the truth gets hard to imagine….". Relativiert wird die Stimmung etwas vom beinahe heiteren Einsatz der Mandoline, die wohl für die immerwährende Zuversicht steht. Ein wunderschöner Ausklang, eine einfühlsame Landung - "the trip has an end, has it?"

"Free" ist außerdem auch in einer 'Special Edition' im Schuber mit erweitertem Booklet und einer sechs Tracks umfassenden Bonus-CD erhältlich. Und das Tüpfelchen auf dem 'i' wäre es doch, wenn sich die Herren zu einer Tournee durchringen könnten. Die Fans würden es ihnen danken.


Homepage OSI
________

LG, Jamina

Keep on rockin' in a free world
http://www.brighteyes.de
HevyDevy
Big Buffalo

Beiträge: 313


08.05.2006 22:25
RE: OSI - Free antworten

Kann diesem Review uneingeschränkt zustimmen. "Free" ist eigentlich das Album geworden, welches ich mir als Nachfolger zu Chroma Key's "Dead Air For Radios" gewünscht hätte. Nicht dass man mich falsch versteht, ich liebe "You Go Now" und "Graveyard Mountain Home", aber auf eine andere Weise als DAFR. KM und JM ergänzen sich genauso perfekt wie KM und Mark Zonder auf DAFR und das Ergebnis ist genauso grossartig. Sowas will ich in erster Linie von KM hören. Die doch stark Ambient-orientierten Dinge erst in zweiter Linie.


 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor