Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 734 mal aufgerufen
 Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Jogi
Administrator

Beiträge: 5.582


19.06.2006 00:22
Deep Purple - Come Taste The Band antworten
Deep Purple – Come Taste The Band
Classic Rock



1975 (1990)
EMI Records LTD.
7/10


Machen wir erneut eine musikalische Zeitreise, diesmal in das Jahr 1975. Was hatte sich in Sachen Deep Purple ereignet? Der von vielen als Bandleader ausgemachte und egozentrische Richie Blackmore hatte die Band verlassen. Und nach dem David Coverdale und Glenn Hughes kurz zuvor zur Band gestoßen waren, stellte sich nun wirklich die Frage, in welche Richtung Deep Purple wohl gehen würden. Man schaue sich nur den Titel des Albums an und dann wird einem klar, dass auch die Musiker ziemlich verunsichert darüber waren, wie das neue Line Up wohl bei den Fans ankommen würde.

Come Taste The Band“ erschien bereits 11 Monate nach dem Stormbringer-Album. Nun, das war in den 70er eine schnelle Zeit. Und bevor wir zur Musik kommen, noch eine kleine, aber wahre Anekdote zu den Aufnahmen der Songs auf dem Album:

Entgegen des Vermerks auf dem Album-Cover wurden nicht alle Songs zwischen dem 03.08. und 01.09.75 in den Musicland-Studios in München aufgenommen. Bereits im Juni/Juli 1975 hatte man sich mit Tommy Bolin in den bekannten Pirate-Sound-Hallen für Jam-Sessions getroffen. In Parallel-Räumlichkeiten der Hallen probte zeitlich Richie Blackmore mit seiner neuen Formation „Rainbow“. Er bot den Vermietern ausreichend Geld, um die Hallen für sich und die Band alleine zur Verfügung zu haben. Und obwohl weite Teile des Songmaterials von „Come Taste The Band“ eben in den Pirate-Sound-Hallen entstanden, vermied man die Angaben auf dem Cover, sondern verwies auf die späteren Studioaufnahmen in München.

Gleich zu Beginn der Studioaufnahmen funkte es auch zwischen Tommy Bolin und Martin Birch (Produzent), denn die beiden verstanden sich anfangs überhaupt nicht. Überhaupt waren Bolin und der ausgestiegene Blackmore zwei vollkommen unterschiedliche Gitarristen. Bolin hatte nichts für Systematik und Technik übrig, was ihm zwar einen leichteren Zugang zur Jazzmusik verschaffte, dafür hatte er jedoch zunehmend Schwierigkeiten im Spielen der alten Purple-Songs. Später hieß es, dass Bolin zwar immer wusste, was er spielen sollte, aber nicht wie!

Obwohl die Songs auf dem Album allesamt sicherlich nicht schlecht waren, muss man zur Kenntnis nehmen, dass diese Platte wenig Spielraum für eigene Kreativität der einzelnen Musiker lässt. „Come Taste The Band“ wurde sehr schnell von den damaligen Kritikern als eine durchschnittliche Hard Rock-Scheibe abgetan. Deep Purple galten mit diesem Silberling als eine Band von Vielen.

Über 30 Jahre später kann man wohl sagen, dass die Songs trotz allem gut sind. „Comin` home“ ist noch immer treibend und wird erstaunlich gut von den Hammond-Orgel-Sounds eines Jon Lord geprägt. Das fetzig schleppende „Lady Luck“ ist eine tolle Rock-Nummer und das von Tommy Bolin während der Proben geschriebene „Gettin`Tighter“ groovt ohne Ende. Ian Paice bezeichnet noch heute den Song „Dealer“ als einen seiner Favoriten.

I Need Love“ mit seinem erdigen Rhythmus geht dann doch mehr in Richtung der alten Purple und „Love Child“ erinnert, obwohl damals etwas moderner, an „Heartbreaker“ von Led Zeppelin. Und wollen wir nicht vergessen, dass Glenn Hughes Bass spielte und eine tolle Stimme hat. Umso mehr komme ich zu dem Schluss, dass „You Keep On Moving“ einer der besten Songs „ever“ ist.

Im Ergebnis finde ich, dass Coverdale auf dieser Scheibe nicht gerade seine beste Phase hatte, aber dass Hughes und Bolin trotz aller damaligen Drogenprobleme ein schönes und interessantes Stück Musikgeschichte abgeliefert haben. Tommy Bolin verstarb leider bereits am 04.12.1976. Daran sei noch einmal bei dieser Gelegenheit erinnert.

Tracks: 1:Comin`Home (3:55) 2:Lady Luck (2:48) 3:Getting`Tighter (3:37) 4:Dealer (3:50) 5:I Need Love (4:23) 6:Drifter (4:02) 7:Love Child (3:08) 8:a) This Time Around b) Owed To “G” (Instrumental) (6:10) 9:You Keep On Moving (5:19)

Gesamtspielzeit: 37:16 min

Line Up:

Guitars: Tommy Bolin
Vovals: David Coverdale
Bass: Glenn Hughhes
Keyboards: Jon Lord
Drums: Ian Paice

http://www.deeppurple.com.au/
http://33768.rapidforum.com/
http://www.glennhughes.com/






Gruß Jogi

Wenn nicht hier, dann in
Jogi`s Guitarforum

Nehmt Euch Zeit für gute Musik!
http://www.rocktimes.de/
kashmir
Big Buffalo

Beiträge: 189


19.06.2006 22:07
RE: Deep Purple - Come Taste The Band antworten

Jo, das ist eine echt interessante Scheibe. Übrigens noch eine kleine Anekdote: Der Song "Comin' Home" wurde als erstes Stück aufgezeichnet, ohne dass Bassist Glenn Hughes davon wusste. Er war irgendwie verindert und so spielte Bolin den Bass auf dem Track, Glenn erfuhr von dem Song erst als die Platte schon in den Läden stand

Ich würde jedem, der sich für diese Beseztung interessiert das Livealbum "On the Wings of Russian Foxbat" empfehlen (hoffentlich richtig geschrieben...)

Grüße

kashmir


Jogi
Administrator

Beiträge: 5.582


19.06.2006 22:49
RE: Deep Purple - Come Taste The Band antworten

Stimmt Kashmir. Der Grund lag darin, dass Hughes durch das Kokain in den Fingern gelähmt war!



Gruß Jogi

Wenn nicht hier, dann in
Jogi`s Guitarforum

Nehmt Euch Zeit für gute Musik!
http://www.rocktimes.de/


kashmir
Big Buffalo

Beiträge: 189


19.06.2006 22:55
RE: Deep Purple - Come Taste The Band antworten

Jo, stimmt, das muss es gewesen sein, danke Jogi

Grüße

kashmir


Jerry G
Great Champ

Beiträge: 675


01.10.2007 18:06
RE: Deep Purple - Come Taste The Band antworten

War mir eine der liebsten Purple-Scheiben. Der deutliche Soul-Einfluss der durch Hughes und etwas durch Coverdale kam gefällt mir gut.

Gettin Tighter, You Keep On Moving oder Owed to G - ach eigentlich das ganze Album mag ich.

Jerry


----------------------------------------------------

Vielleicht ist es Wahnsinn sich den Träumen hinzugeben, vielleicht ist es Wahnsinn normal zu sein. Ganz gewiss aber ist es der allergrößte Wahnsinn das Leben nur so zu sehen wie es ist und nicht wie es sein sollte

Don Jerry-Quixote
jerrycornelius
Globaler Moderator

Beiträge: 875


01.10.2007 18:16
RE: Deep Purple - Come Taste The Band antworten

Lohnt denn das "On the Wings"-Album, wenn man schon in der gleichen Besetzung This Time around - Live in Tokyo hat?

Jerry G
Great Champ

Beiträge: 675


01.10.2007 18:21
RE: Deep Purple - Come Taste The Band antworten

Zitat von jerrycornelius
Lohnt denn das "On the Wings"-Album, wenn man schon in der gleichen Besetzung This Time around - Live in Tokyo hat?


Wenn du Fan bist, ja, sonst nein. Ich habs umgekehrt hier, aber halt weil ich "On the wings" zuerst hatte und nicht alles von ihnen haben will.

Jerry


----------------------------------------------------

Vielleicht ist es Wahnsinn sich den Träumen hinzugeben, vielleicht ist es Wahnsinn normal zu sein. Ganz gewiss aber ist es der allergrößte Wahnsinn das Leben nur so zu sehen wie es ist und nicht wie es sein sollte

Don Jerry-Quixote
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor