Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 965 mal aufgerufen
 Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Whistling Catfish
Big Buffalo

Beiträge: 105


20.07.2006 18:08
Ian Anderson - 14.07.2006/Herford (Rathausplatz) antworten
Ian Anderson plays the orchestral Jethro Tull and other music
Featuring Neue Philharmonie Frankfurt & guest soloist Lucia Micarelli
Rathausplatz Herford 14.07.2006

Tach!

Manchmal hat man Zweifel. Oft vermiest man sich dadurch bereits im Vorfeld die Lust. Meistens muss man sich dann jedoch eines besseren belehren lassen. Speziell wenn es sich dabei um Ian Anderson oder Jethro Tull handelt!

So ging es mir dieses Mal mit Ian Andersons – unter dem obigen, zungenbrecherischen Titel – anberaumter Orchestertournee durch die deutschen Landen.

Und die Zweifel wurden genährt. Zum Einen habe ich die Orchestershow mit Lucia Micarelli bereits im vergangen Dezember in Amsterdam gesehen und – der eine oder andere wird sich ggf. erinnern – fiel mein Review zu diesem Konzert nicht sonderlich euphorisch aus.

Zum Anderen gab es durch die Absage des Konzertes auf der Natürbühne Steinbach – Langenbach „aus produktionstechnischen Gründen“ einen weiteren Grund, der nicht gerade auf einen großen Erfolg dieser Tour hinweisen könnte und außerdem hatte ich von vornherein so meine eigenen Zweifel ob dieses Orchesterkonzept denn „open – air“ überhaupt funktionieren würde.

Doch mit dem Herannahen des 14. Juli überkam mich dann aber doch wieder diese wohlige Vorfreude auf einen Abend mit Ian Anderson und so machten mein Freund Manni und ich uns an diesem heissen Julitag auf den Weg nach Herford.

Dort angekommen waren alle Zweifel wieder wie weggeblasen. Nachdem wir unser Hotel bezogen hatten und am Nachmittag so ein wenig durch die Herforder Innenstadt streunten, wehten uns bereits Ian’s Flötenkadenzen, wahrscheinlich getragen durch günstige Winde, um die Ohren. Ganz Herford war erfüllt von Flöte und Anderson Musik. Da fühle ich mich doch gleich wie zu Hause……..

Am späteren Nachmittag begaben wir uns dann zum Rathaus und es dauerte nicht lange, bis wir auch die üblichen Verdächtigen trafen. Nach einem kurzen Besuch im benachbarten Biergarten begaben wir uns auf den Rathausplatz.

Das Konzert fand im Rahmen der Veranstaltungreihe „Herforder Sommerbühne“ statt und Ian Anderson bildete quasi den Abschluß einer einer Reihe von Rock und Klassikkonzerten während der letzten Wochen.

Der Rathausplatz in Herford ist eine optimale Open Air Location. Wunderbar gelegen und stimmungsvoll umrahmt durch das Rathausgebäude.

Und nachdem sich der Platz dann zusehends mit knapp 2000 Ian Anderson / Jethro Tull Fans füllte, wurde auch meine Laune immer besser! Nach den üblichen Fachsimpeleien mit guten Bekannten ging es dann pünktlich um 20:00 Uhr los.

Die zunächst auffälligste Änderung gegenüber dem Konzert aus dem letzten Jahr, war eine Umstellung der Band. Anstelle des jungen Gitarrenvirtuosen und Blondschopfes Florian Ophale übernahm dieses Mal wieder Christopher „Kit“ Morgan diesen Part. Somit stellte sich das Line Up 2006 wie folgt dar:

Ian Anderson – Flöte, Gesang, Akustikgitarre
Kit Morgan – elektrische und akustische Gitarren
John O`Hara – Keyboards und musikalische Leitung
David Goodier – Bass
James Duncan Anderson – Schlagzeug

….und natürlich die vieldiskutierte Lucia Micarelli an der Solovioline!

Das Orchester wurde wieder durch die - mittlerweile kampferprobte - Neue Philharmonie Frankfurt um ihren Konzertmeister Ralf Hübner gestellt.

Nach dem mittlerweile typischen Opener „Eurology“ wurde sehr schnell klar, das es die ganz großen Überraschungen wohl nicht geben würde und das Set im Großen und Ganzen dem der Show in Amsterdam im Dezember `05 entsprechen würde. Doch spätestens nach dem zweiten Stück „Living In The Past“ war mir das egal. Denn da war sie wieder – die vielzitierte Magie! Und WIE sie da war. Ian schien in allerbester Stimmung und der Sound auf dem Rathausplatz kam druckvoll, transparent und wohl dosiert. Band und Orchester ergänzten sich hervorragend und während mich noch in Amsterdam der hohe Anteil von „nicht Tull-Material“ störte, empfand ich das an diesem Abend überhaupt nicht so. Wie ich seinerzeit schon schrieb, ist alles eine Sache der Erwartung! Und heute wusste ich ja was zu erwarten war. Lucia Micarelli, die mich schon während der Jethro Tull Tour im März überzeugte, zeigte sich auch hier wieder von ihrer besten Seite. Einzig an ihren Solo Slot, das Sibelius’ Violin Concerto kann ich mich irgendwie nicht so richtig gewöhnen. Aber trotzdem macht es Spaß ihr dabei zuzusehen……. 

Ich war im Groove und glücklich….und dann gab es vor der Pause doch noch eine Überraschung. Ian präsentierte uns einen neuen Song!!!!!

„Sefika’s Tango“ heisst das neue Machwerk und er schrieb es ursprünglich exklusiv für die türkischen Orchestergigs mit dem Bilkent Orchestra vor einigen Wochen und die türkische Soloflötistin Sefika Kutluer, die dort als integrierter „special guest“ mit ihm auftrat.

Wobei die zweite Flötenstimme hier natürlich von Lucia’s Violine übernommen wurde. Was soll ich sagen, ich fand das Stück schlicht überwältigend! Womöglich liegt das auch nur daran, dass man mittlerweile völlig ausgehungert nach neuem Material ist, vielleicht aber auch daran, dass diese Nummer einfach alles hat, was ein Ian Anderson Instrumentalstück braucht.

Danach ging es dann wie gewohnt weiter im Programm, wobei ich hier anmerken möchte, dass mir das Moz’ Art Medley mit jedem Mal besser gefällt. Obgleich die Jethro Tull Band Version noch um einiges mehr Punch hat!

Zur Pause war die Stimmung unter den 2000 Anwesenden auf dem Platz blendend. Und in der zweiten Hälfte sollte es dann richtig furios werden.

Los ging es mit „Thick As A Brick“. Und unser „trusty soundman“ Mike hat die PA im Vergleich zur ersten Hälfte nocheinmal um ein paar Striche weiter aufgemacht, sodaß es jetzt sogar richtig knallte. Danach gab es mit Led Zeppelins „Kashmir“ direkt den nächsten Knaller und den Rest des Abends kennt ihr (hoffentlich… ;-)) alle von der im vergangenen Jahr erschienen CD bzw. DVD.

So folgten also „Pavane“, das unvergleichliche Orchesterarrangement von „Aqualung“ (irgendwie kann ich mich daran überhaupt nicht satt hören), die Monsterversion von „God Rest Ye Merry Gentlemen“, „My God“ und das göttliche Budapest!

Die Begeisterung im Auditorium war lautstark zu vernehmen! Das Publikum war wirklich euphorisiert, wie es „unserem“ Ian von Zeit zu Zeit immer wieder zu gelingen scheint! Nach lautstarken Zugaberufen kamen sie dann wieder, um das unvermeidliche „Locomotive Breath“ zum Vortrage zu bringen!

Im Gegensatz zu Amsterdam hat Anderson es sich hier nicht nehmen lassen, diesen Song in „alter Jethro Tull Manier“ will sagen mit allen seinen hinlänglich bekannten „stage antics“ vorzubringen. Und hier hielt es niemanden mehr auf den Stühlen. Vielmehr strömten mehrere hundert begeisterte Besucher vor die Bühne um mit Ian, Kit, James, John & Dave + dem „Heavy Metal Orchestra“ nochmal für knapp 6 Minuten abzurocken!

Nachdem dann nach gut zwei Stunden alles vorüber war, flehte die Menge trotzdem noch nach mehr! Selbst nachdem schon begonnen wurde die Bühne abzubauen, waren noch deutlich die Rufe nach Zugaben zu vernehmen. Was für ein Gig. Ich selbst weiss ehrlich gesagt gar nicht WARUM das so klasse war an diesem Abend, aber ich weiss das es einfach KLASSE WAR! Ja, sie war wieder da, die oft „besungene“ Magie!

Irgendwie schafft er das immer wieder……

Für die Wissenschaftler unter Euch hier noch die Setlist:

Eurology, Living In The Past, Griminelli's Lament, Aurora/Sibelius Violin Concerto, Wond'ring Aloud, Sefika's Tango, Life Is A Long Song, Mo'z Art-Medley, Cheap Day Return, Mother Goose, She Is Like The Swallow, Bourée - [Interval] - Thick As A Brick, Kashmir (incl. Whole Lotta Love), Pavane, Aqualung, God Rest Ye Merry Gentlemen, My God, Budapest, Locomotive Breath

Viele Grüße,
J.


If you don't stand for something; you will fall for anything
Jogi
Administrator

Beiträge: 5.582


21.07.2006 00:55
RE: Ian Anderson - Herford, Rathausplatz 14.07.2006 antworten

Klasse Bericht Danke!!!



Gruß Jogi

Wenn nicht hier, dann in
Jogi`s Guitarforum

Nehmt Euch Zeit für gute Musik!
http://www.rocktimes.de/


 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor