Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 309 mal aufgerufen
 Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Jogi
Administrator

Beiträge: 5.582


02.11.2006 19:19
Wetton Downes - Icon II - Rubicon antworten
Wetton Downes - Icon II - Rubicon
AOR



2006
Frontiers Records
7,5/10


Wenn man die beiden Namen John Wetton und Geoffrey Downes liest, kommen einem natürlich die Prog- und späteren Bombastrocker von Asiain den Sinn. Immerhin beides Gründungsmitglieder dieser Formation, die sich 1981 mit Carl Palmer (Ex-ELP) und Steve Howe(Ex-Yes) zusammen taten und mit "Heat Of The Moment" im Jahr 1982 einen der größten Hits aus dem Bereich des Classic Rocks veröffentlichten. Gerade die Veränderung des Stiles von Asia erscheint hierbei wichtig, denn die Beiden orientieren sich bei diesem Projekt ganz klar am AOR sowie am melodischen Rock. Das musste nicht zwangsläufig so sein, denn immerhin bewegen sich die alten Weggefährten wie z.B. John Payne, Guthrie Govan und Jay Schellen durchaus auf progressiven Wegen. Der letzte Output von GPS war und ist hierfür der Beweis.

Wetton und Downes hatten 2005 das Album Icon auf die Menschheit losgelassen. Dafür gab es fast durchgängig positive Kritiken. Fast schnörkelloser Rock wurde geboten, der seicht und anmutend ins Ohr ging. Daran haben sich Wetton und Downes nun auch auf dem offiziellen Nachfolger "Icon II - Rubicon" gehalten. Etwas verwirrend ist dabei im Albumtitel die Kombination "Icon" und "Rubicon". Icon ist im Grunde genommen der Projektname der beiden Künstler und "Rubicon" dürfte demnach der Albumtitel sein.

Weil die gesamte Formation beim Erstling so gut funktioniert hatte, wurden auch im jetzigen Line-up keine wesentlichen Änderungen vorgenommen. John Wetton, der schon in frühen Tagen mit King Crimson progmäßig unterwegs war, und Geoffrey Downes, der progressive Erfahrungen mit Yes sammeln konnte, nahmen sich für diese Aufnahmen erneut John Mitchell (Arena, Kino) als Gitarristen zur Seite. Unglaublich, auf wie vielen Hochzeiten der mittlerweile rumturnt. Drummer Steve Christey kommt dagegen schon eher aus einer Ecke, die mehr dem reinen Rock zugetan ist. Jadis ist ansonsten seine Heimat. Tja, und Hugh McDowell unterstützte die beiden mit seinem Cello auch schon auf einem Unplugged-Album.

Gleich zu Beginn ertönen bei "The Die Is Cast" Pianosounds, für die Downes bereits seit Ewigkeiten bekannt ist. Dazu werden orchestrale Arrangements gemixt. Was dann folgt, ist der erwartete und melodische Bombastrock. Absoluter AOR wie er im Buche steht. Es bestehen für mich keine Zweifel daran, dass diese Nummer auch von Asia hätte gespielt werden können. Darüber hätte sich wirklich niemand gewundert, so typisch ist der Song. Sehr interessant sind die Gitarrenläufe und Melodien in den Soloausflügen. Die bürgen für Qualität.

Und als wenn zwischendrin keine Pausen vorhanden wären, legen die Herren mit "Finger On The Trigger" ein ähnliches Stück nach. Der Titel ist aus dem gleichen Holz geschnitzt. Es rockt, es geht ins Ohr und macht einfach gute Laune. Keine Spur von anstrengenden Noten. Der Track ist locker und easy und zum leichten Verdauen geeignet.

Wenn jemand sein eigenes Leben reflekieren will, wird es in vielen Fällen ruhig und nachdenklich. Dies haben Wetton und Downes für eine Ballade genutzt. Schmalz, ja teilweise ein bisschen Kitsch, gibt es mit "Reflections (Of My Life)". Insbesondere die Chorgesänge sind und bleiben Geschmackssache. Mir gefallen sie. Auch die integrierten Cello-Töne passen wie die Faust auf's Auge.
Eine ganz nette Überraschung hält man für uns mit den Stücken "To Catch A Thief" und "Tears Of Joy" bereit. John Wetton singt mit Anneke van Giersbergen (The Gathering) im Duett. Beide Male sehr ruhig, fast, als befänden wir uns inmitten eines Soundtracks für einen Liebesfilm. Sauber, schön und glatt poliert. Aber auch nicht aufregend! Des weiteren hören wir auf dieser Scheibe die 15-jährige Katie Jakoby an der Violine. Schon jetzt eine Meisterin an ihrem Instrument.

Ein paar Ideen haben Wetton und Downes dann auch auf dem Album verewigt. So strotzt "Shannon" nur so vor volkstümlichem Charakter. Aber im Großen und Ganzen verlassen sie niemals den eingeschlagenen Weg. "Rubicon" ist ein AOR-Meisterwerk geworden, ganz ohne Frage. Schöne rockige Nummern wechseln sich mit balladesken Tönen ab. Die Melodien fressen sich ins Ohr. Man erkennt sehr schnell, dass Wetton und Downes dieses Metier beherrschen und wenn sie auf diesem Niveau weiter machen, kann ich mir vorstellen, dass ich auch zukünftige Produkte gerne und oft in den Player werfen werde. Allerdings kann ich auch gleich vorwarnen. Wer hofft, dass die Beiden zurück auf dem Weg in die 'Progressivität' sind, der lässt den Rundling besser gleich im Regal stehen. Ehrlich gesagt, ich hatte das nach dem 2005er-Release auch nicht erwartet. 7,5 Punkte sind in meinen Augen eine gerechte Bewertung, denn gerade in dem übersättigten Markt des melodischen Rocks gibt es Scheiben, die "Rubicon" nicht annähernd das Wasser reichen können.

Line-up:

John Wetton (vocals, basses, acoustic guitars)
Geoffrey Downes (keyboards, vocoder)
John Mitchell (guitars)
Steve Christey (drums)
Hugh McDowell (cello)

Gastmusicians:

Anneke van Giersbergen (vocals - #4, 5)
Katie Jacoby (violin)


Trackliste:

01:The Die Is Cast (6:16)
02:Finger On The Trigger (4:00)
03:Reflections (Of My Life) (5:02)
04:To Catch A Thief (5:36)
05:Tears Of Joy (4:49)
06:Shannon (4:23)
07:The Hanging Tree (4:17)
08:The Glory Of Winning (4:11)
09:Whirlpool (5:28)
10:Rubicon (6:20)


Gesamtspielzeit: 50:27 min


http://www.johnwetton.co.uk/
http://www.geoffdownes.com/
http://www.frontiers.it/
http://www.originalasia.com/
http://www.katiejacoby.com/





Gruß Jogi

Hinter den Kulissen:
Jogi's Rockfabrik-Blog

Wenn nicht hier, dann in
Jogi's Guitarforum

Nehmt Euch Zeit für gute Musik!
http://www.rocktimes.de/
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor