Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2.547 Antworten
und wurde 79.336 mal aufgerufen
 Prog-"Allgemein" Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 0 | 16 | 32 | 48 | 64 | 80 | 96 | 112 | 122 | 123 | 124 | 128 | 144 | 160 | 169
Holger
Big Buffalo

Beiträge: 117

28.01.2015 20:06
RE: Ich höre gerade...welchen progressiven Song? NEU!!! antworten

...nach langer Zeit mal wieder den Weg in den Player gefunden..



Gruß,
Holger

Holger
Big Buffalo

Beiträge: 117

28.01.2015 20:11
RE: Ich höre gerade...welchen progressiven Song? NEU!!! antworten

und noch einen hinterher vom guten Mr. Lucassen



Gruß,
Holger

h.
Big Buffalo

Beiträge: 219


28.01.2015 20:17
RE: Ich höre gerade...welchen progressiven Song? NEU!!! antworten



Hallo Holger, da hast Du mich jetzt inspiriert, habe mal eben den Erstling von SG rausgekramt, von 1992.

h.

George
The boss

Beiträge: 1.380


28.01.2015 20:41
RE: Ich höre gerade...welchen progressiven Song? NEU!!! antworten

Robert Wyatt wird heute 70 Jahre. Er war Mitbegründer des Canterbury Sounds, der Gruppe Soft Machine.
Bereits am Montag hat Jens Uthoff in der taz diesen schönen Artikel geschrieben:
Jimmy Somerville auf Valium

ARTROCK Eigenwillige Kompositionen, absurder Humor und eine sanfte, verletzliche Stimme: Robert Wyatt, Mitgründer der Band Soft Machine, wird am Mittwoch 70 Jahre alt

VON JENS UTHOFF

Er ist nicht der einzige Große des Rock, der den Junimond besungen hat; das wissen wir hier in Deutschland ganz gut. Robert Wyatt schrieb diesen Song für den Himmelskörper 1968, nachdem seine Band, Soft Machine, eine US-Tour mit Jimi Hendrix abgebrochen hatte. Wyatt war ein Becken auf den Fuß gefallen, es konnte nicht weitergehen. Nun saß der Schlagzeuger in New York und traf sich mit anderen Musikern, während der Rest der Band nach England zurückgekehrt war. Aus dem Lied, das er komponierte, sollte eines der tollsten der Bandgeschichte werden: "Moon in June".

Robert Wyatt, in mancher Weise dem anderen "Junimond"-Sänger Rio Reiser ähnlich, entwarf eine kleine Rock-Eskapade, sang voller Sehnsucht von seiner Heimat und der geliebten Hippie- und Rockszene Londons, von seiner damaligen Freundin und seinem Sohn: "Living can be lovely, here in New York State / Ah, but I wish that I were home / And I wish I were home again, back home again …"

Ein Song wie ein Epos, auch fast so lang wie ein Epos, erst nach 19 Minuten und acht Sekunden nimmt das Lied, das swingt, rockt, manchmal sachte und balladesk vor sich hinträumt, ein Ende. Es klingt, als wolle Wyatt gegen die Endlichkeit des eigenen Daseins anspielen.

Wyatt wird am Mittwoch 70 Jahre alt. Der Multiinstrumentalist, der heute einen weißen, fast marxschen Bart trägt, hat über 40 Jahre lang bemerkenswerte, eigenwillige Songs komponiert. Den größten Bekanntheitsgrad erreichte er früh mit Soft Machine, die neben Pink Floyd zu den aufregendsten Bands des psychedelischen Rock gehörten. 1971 verließ er Soft Machine 1971, gründete die Band Matching Mole (nach machine mole, der französischen Übersetzung von soft machine). Parallel begann er eine lange Solokarriere. Sein letztes Studioalbum, zusammen mit dem israelischen Saxofonisten Gilad Atzmon und der Violinistin Ros Stephen aufgenommen, ist von 2010.

Wyatt hat eine aufregende, zum Teil erschütternde Biografie, die der britische Musikjournalist Marcus O'Dair gerade niedergeschrieben hat. Parallel erscheinen zwei Doppelalben mit den wichtigsten Stücke Wyatts. Das Buch wie die Alben würdigen einen Künstler, der immer ein wenig randständig blieb.

Geboren wird Wyatt am 28. Januar 1945 in Bristol. Der Sohn einer Journalistin und eines Arbeitspädagogen verlebt zunächst eine idyllische Kindheit, wie er selbst sagt. Er wächst sehr frei auf, sein Vater, der später an multipler Sklerose erkrankt, bringt ihm Klassik und Jazz nahe. Noch zu Schulzeiten erlebt er Charles Mingus und Sonny Rollins live - die beiden Jazzer sind für den Atheisten Wyatt "näher an Gott" als alles andere, das er bis dahin gesehen hat. Mit seinen Eltern wohnt er auf einem alten Gutshof in Lydden, Kent. In dem Haus treffen viele Leute aufeinander, die später die berühmte Musikszene des nahe gelegenen Canterbury bilden sollen ("Canterbury Sound"). Bands wie Gong oder Khan zählen neben Soft Machine, die sich nach Burroughs' Roman benannten, dazu.

Diese frühe Zeit, in der er auch seine wichtigsten Soft-Machine-Mitstreiter Kevin Ayers und Daevid Allen trifft, prägt Wyatt. Für ihn ist es die Zeit der Bebop-Platten, des Marxismus, der Beat-Literatur, des Entdeckens eines absurden Humors, der sein Werk begleiten soll. Wyatt besitzt zeitweilig nur einen Koffer mit Klamotten, einer Zahnbürste und einer Schallplatte von Miles Davis und Gil Evans. "Ich weiß nicht, was man mehr braucht", erzählt er seinem Biografen O'Dair.

Die existenzielle Unsicherheit teilt Wyatt mit den Beatniks, er berichtet von Selbstmordversuchen in seiner Biografie. Eine Begegnung, die ihm das Leben rettet, findet im Januar 1972 statt. Da trifft er auf "Alfie": Alfreda Benge, Schauspielerin, Lyrikerin und Illustratorin. Zwei Jahre später wird sie seine Frau. Bis heute sind beide verheiratet. Noch vor der Heirat ereignet sich die größte Katastrophe in Wyatts Leben: Auf einer Party stürzt er betrunken aus dem vierten Stock. Seither ist er hüftabwärts gelähmt und sitzt im Rollstuhl.

Er kehrt schnell auf die musikalische Bühne zurück. "Rock Bottom", sein zweites Soloalbum von 1974, ist eines seiner besten. Er schreibt es noch im Krankenhaus. Fortan widmet er sich mehr dem Klavier oder der Gitarre, spielt aber weiter auch ein nun jazziges Schlagzeug ohne Bassdrum. Seinen Humor verliert er genauso wenig wie seine politische Haltung: Er hegt Sympathien für die Nonsenstheorien der Pataphysiker um Alfred Jarry, für die Freaks und für die unorthodoxen Kommunisten. Das Cover der zweiten Matching-Mole-Platte zeigt die Band als maoistische Kämpfer. Das erste Stück heißt: "Starting in the Middle of the Day We Can Drink Our Politics Away". Später, in den Achtzigern, kommt der Ex-Hippie mit den Indies in Berührung - er arbeitet mit dem Rough-Trade-Label zusammen.

Wyatt teilte kürzlich mit, er habe aufgehört, Musik zu machen. Schade wäre das. Blickt man jetzt auf sein Werk zurück, so bleiben große Solostücke wie "Sea Song" (1974), Matching-Mole-Klassiker wie "Signed Curtain" oder die vielen tollen Coverversionen - etwa "Strange Fruit" von Billie Holiday (1982). Seine Stimme, die er selbst mal als "Jimmy Somerville on Valium" bezeichnet hat, klingt darin verletzlich, brüchig und sanft. So wie auch in seinem vielleicht größten Stück, in dem er den Junimond besingt.

Marcus O'Dair: "Different Every Time. The Authorised Biography of Robert Wyatt". Serpent's Tail Publishing. 460 Seiten, mit Glossar. In Deutschland für 25,80 Euro als Import zu bekommen

Robert Wyatt: Different Every Time. Ex Machina (Vol. 1) / Benign Dictatorships (Vol. 2) Doppel-LP/CD (Domino Records/Good To Go)

"Rock Bottom", sein zweites Soloalbum von 1974, schreibt Wyatt im Krankenhaus, nach seinem verhängnisvollen Fenstersturz
Quelle: taz 19.1.2015

Hier noch ein Live-Filmchen von Soft Machine "Moon in June" an den Drums und am Micro:
Der junge Robert Wyatt
https://www.youtube.com/watch?v=o_Zhx4EogmU

Schorschtheprog
The boss

Beiträge: 1.097


28.01.2015 20:59
RE: Ich höre gerade...welchen progressiven Song? NEU!!! antworten

Wow, danke George, lesenswerter Artikel. An den Geburtstag haett ich jetzt nicht gedacht, schoen dass Du dran erinnert.

Ich hoer grad was abgefahrenes



So in etwa Can und Velvet Underground ziehen sich zusammen einen rein und gehen dann gemeinsam ins Studio...


Prog is love

Schorsch
Schorschtheprog
The boss

Beiträge: 1.097


28.01.2015 21:27
RE: Ich höre gerade...welchen progressiven Song? NEU!!! antworten

Und für alle, die noch nicht schlafen moegen, noch was wunderschön Durchgeknalltes...herrlich


Prog is love

Schorsch
Vallczeremdoss
Keep on rockin`

Beiträge: 76


28.01.2015 22:03
RE: Ich höre gerade...welchen progressiven Song? NEU!!! antworten

Ein Danke auch von mir,Georg Die Entstehungsgeschichte zu "Moon in June" kannte ich noch nicht.

Janne
The boss

Beiträge: 1.547


28.01.2015 23:15
RE: Ich höre gerade...welchen progressiven Song? NEU!!! antworten

Toller Bericht Georg und ziemlich abgefahrene Videos vom Schorsch Ach was freue ich mich auf ein baldiges wiedersehen

Nachdem das nächste "grössere" Festival bereits im Mai aufhorchen lässt, gibts diesen Song:


---------------

Stay tuned, Jan

---------------
Janne
The boss

Beiträge: 1.547


28.01.2015 23:32
RE: Ich höre gerade...welchen progressiven Song? NEU!!! antworten

ganz aktuell und ungehört gepostet! Die "von Hertzen Brothers" holen mit dem neuem (noch unveröffentlichten) Album aus! Und jetzt höre ich doch paar Akkorde (foo fighters, go home )



edit- okay, nicht wirklich der Prog-Song schlechthin! Die wunderschöne Loreley sollte dennoch auf finnisch bezirzen. Wäre eine gelungene Abwechslung fürs Festival


---------------

Stay tuned, Jan

---------------
Schorschtheprog
The boss

Beiträge: 1.097


29.01.2015 10:26
RE: Ich höre gerade...welchen progressiven Song? NEU!!! antworten

Ja, bissl straight der neue von-Hertzen-Song...aber auf dem Felsen wäre ne schöne Idee. Das Anubis Album hatte ich nach dem Ersthören als relativ belanglos erstmal liegen lassen...aber neulich wieder gehört und vielleicht hängt das ja auch von der Stimmung ab: doch wirklich sehr empfehlenswerte, schöne Scheibe. Da freu mich mich auf die Australier im Schloss


Prog is love

Schorsch
MrFloyd
Great Champ

Beiträge: 718


29.01.2015 16:30
RE: Ich höre gerade...welchen progressiven Song? NEU!!! antworten

-IQ-The Road of Bones-



Gruß
Ralf


Meine nächsten Konzertbesuche:
12.Night Of The Prog Festival - Loreley
31.03/01/02.04.2017 Artrock Festival - Neuberinhaus, Reichenbach
Schorschtheprog
The boss

Beiträge: 1.097


29.01.2015 18:41
RE: Ich höre gerade...welchen progressiven Song? NEU!!! antworten

Eigentlich müsste ich noch was arbeiten, aber Ralf lenkt mich dauernd ab



https://www.burningshed.com/store/steven...roduct/65/4853/


Prog is love

Schorsch
MrFloyd
Great Champ

Beiträge: 718


29.01.2015 20:24
RE: Ich höre gerade...welchen progressiven Song? NEU!!! antworten

Dann mach ich mal weiter mit ablenken.
Höre dieses fantastische und wunderbare Album von Flaming Row. Das geht sowas von runter wie geschnitten Brot. Einfach klasse!

-Flaming Row-Elinoire-



Das neue Album kommt bei mir im Februar an. Ich bin gespannt.
Gruß
Ralf


Meine nächsten Konzertbesuche:
12.Night Of The Prog Festival - Loreley
31.03/01/02.04.2017 Artrock Festival - Neuberinhaus, Reichenbach
beckle
Big Buffalo

Beiträge: 246


30.01.2015 17:22
RE: Ich höre gerade...welchen progressiven Song? NEU!!! antworten

Zitat
Das neue Album kommt bei mir im Februar an. Ich bin gespannt.
Gruß
Ralf



Da muss ich doch glatt vorbestellen!!! Das ging total an mir vorbei, dass da im Februar was Neues kommt...

Danke für den Hinweis

Janne
The boss

Beiträge: 1.547


30.01.2015 17:25
RE: Ich höre gerade...welchen progressiven Song? NEU!!! antworten

Zitat von beckle im Beitrag #1844

Zitat
Das neue Album kommt bei mir im Februar an. Ich bin gespannt.
Gruß
Ralf


Da muss ich doch glatt vorbestellen!!! Das ging total an mir vorbei, dass da im Februar was Neues kommt...

Danke für den Hinweis



Wo kann man das Album bestellen? Auf der Website finde ich nicht mal eine Ankündigung...


---------------

Stay tuned, Jan

---------------
Seiten: 0 | 16 | 32 | 48 | 64 | 80 | 96 | 112 | 122 | 123 | 124 | 128 | 144 | 160 | 169
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor