Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 1.576 mal aufgerufen
 Prog.-Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Jogi
Administrator

Beiträge: 5.582


07.01.2006 22:04
Ricochet - Zarah - A teartown story antworten
Ricochet - Zarah - A teartown story
Prog.-Metal




2005
Progrock Records
8/10


Vor mir liegt das neue Konzeptalbum einer Hamburger Progressiv-Metal-Band, die auf den Namen “Ricochet” hört. Und es ist der Beweis, dass auch aus Deutschland Prog.-Metal von internationalem Niveau kommt, der einem die Zunge schnalzen lässt. Neu ist das Album, die Band jedoch nicht. Bereits 1996 wurde das Debüt-Album „Among the elements“ weltweit veröffentlicht, und dafür gab es insbesondere in Europa glänzende Kritiken. Ricochet haben von Anfang an hart gearbeitet, sich live alles abgespielt, was geht, und so eine recht große Fangemeinde bereits um sich gesammelt. 1994 war die Band in der Sendung „Großstadtrevier“ als Zöglinge der großen Hansestadt zu bewundern, in dem sie 2 Songs beisteuerte.

Ricochet, das sind:

Christian Heise – Vocals
Heiko Holler – Guitars
Hans Strenge – Bassguitar
Björn Tiemann – Keyboards
Jan Keimer – Drums

Nach einer etwa 2-jährigen Durststrecke haben Ricochet nun ein Konzeptalbum veröffentlicht. Worum dreht es sich inhaltlich? Es ist der gezeichnete Weg eines Mädchens in einer anonymen Großstadt, welches missbraucht wird, den Peiniger umbringt, dafür ins Gefängnis kommt und sich schließlich das Leben selbst nimmt. Die musikalische Untermalung der Geschichte reicht von sanft, düster und anschmiegsam bis zur absoluten Aggression, die sich in harten Heavy-Gefilden wieder zu finden scheint. So baut schon der Opener „Entering the scene“ eine unheimliche Atmosphäre auf, welche in die anonyme „Teartown“ übergeht. Was folgt sind metallische und verspielte Klänge, jedoch immer genussvoll nachvollziehbar. Die Kompositionen sind umfangreich, das Tempo wechselt mit ständig wiederkehrenden Breaks.

Hinreißend sind die schönen Gitarrenmelodien für das fast 11-minütige „Cincinatti Road“, bei dem der Film im Kopf ein dramatisches Gewand annimmt. Immer, wenn man glaubt, dass keine Steigerungen mehr möglich sind, erwarten den Hörer neue Überraschungen. Der „Final Curtain“ mit seinen Pianoklängen und den untermalten Synth-Sounds bringen Gänsehaut in die eigenen 4 Wände und beinahe meine ich, dass man sich zum Ende des Songs ein wenig in den Neo.-Prog wagt. Aber nur ganz kurz, versprochen. Wenn ich einen Song herausheben möchte, dann „A new days rising“, denn in diesem knapp 19-minüten Stück liefert die Band für mich die Message ab, dass es im Leben immer weiter geht, egal wie groß die Enttäuschung gewesen ist. Der Song macht den gefühlsmäßigen Spagat zwischen Entsetzen, Mutlosigkeit und Hoffnung auf bessere Zeiten. Ein Ausklang ins Nichts…..? Weit gefehlt, es geht weiter. Wer den Song hört, der weiß ab Minute 15, was ich meine.

Ricochet haben an diesem Album sehr lange gearbeitet, herausgekommen ist ein perfektes Album, bei dem auch die Produktion glasklar, drückend und somit herausragend ist. Die Band behauptet für sich eine Perfektion, die sich im Einspielen, Mastern, Covergestaltung etc. wiederspiegelt. Christian Heise singt in jeder Situation angemessen, die Grooves werden von Hans Strenge (b), Björn Tiemann (k) und Jan Keimer (d) sehr bodenständig aufgebaut, wodurch sich die markanten Gitarrensounds von Heiko Holler in jeder Hinsicht gut akzentuiert durchsetzen können. Das Album gibt auch dem ungeübten Progressiv-Hörer jederzeit die Chance, den Klängen zu folgen. Ohne irgendwo Kitsch aufzubauen, sind gepflegte eingängige Melodien vorhanden. Fast jeder Song wechselt mehrmals die Geschwindigkeit und gestaltet immer wieder neue Abläufe. Und genau das macht es zur Pflicht, die CD immer wieder von neuem zu starten. Es gibt sehr viel zu entdecken…..

Hier dreht sich etwas sehr großes im CD-Player und es bleibt für mich zu hoffen, dass die Band da weiter machen wird, wo sie jetzt mal einen richtigen Winning-Point gesetzt hat. Denn ich bin schon jetzt gespannt, was folgen wird und hoffe inständig, Ricochet baldmöglichst einmal live sehen zu können.

Mein derzeitiger heißester Tipp für den Einstieg in die wunderbare Welt der progressiven Klänge!!! Ein Album, welches sich derzeit mit Sieges Even neuem Silberling streitet, bei mir in den Player zu wandern.


Tracklist:

1. Entering the scene 2:54 min
2. Teartown 9:30 min
3. Disobedience 5:27 min
4. Silent retriever 5:33 min
5. Cincinatti road 10:59 min
6. Caught in the spotlight 5:47 min
7. Final curtain 5:46 min
8. The red line 7:44 min
9. A new days rising 18:44 min

Gesamtspielzeit: 72:26 min


Offizielle Homepage von Ricochet:

http://www.teartown.com/




Gruß Jogi

Wenn nicht hier, dann in Jogi`s Guitarforum
http://64426.homepagemodules.de/
BumTac
Groove Fabrik
Project: Patchwork


Beiträge: 585


08.01.2006 17:29
RE: Ricochet - Zarah - A teartown story antworten

...sag´ ich doch!

BumTac


Jamina
Administrator

Beiträge: 6.739


19.01.2006 09:46
RE: Ricochet - Zarah - A teartown story antworten

So, jetzt hab ich die Scheibe also auch in meinem Besitz (danke Ricochet , danke Jogi ) und es tatasächlich auch geschafft reinzuhören.
Feszinierend, traurig, mitreissend.

Dickes Kompliment für den Sänger - von einer überaus pingeligen Sängerkritikerin.. Der Gute klingt teilweile wie Matteo Infante von Dynamic Lights...
Ausführliches Review folgt...
________

LG, Jamina

Keep on rockin' in a free world
http://www.brighteyes.de


Jamina
Administrator

Beiträge: 6.739


24.01.2006 17:29
RE: Ricochet - Zarah - A teartown story antworten

Uff, jetzt hab ich mir die Story ungefähr 325x einverleibt...

Dickes Kompliment Jungs!!! Mir zittern noch immer die Knie....

Eigentlich geht es mir mit "Zarah" ähnlich wie Jogi. Wenn ich das Album schon 2005 gekannt hätte, wäre ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Sieges Even drin gewesen. So haben für 2005 die Münchner das Rennen bei mir gemacht...
Andererseits hatte ich dafür einen grandiosen Einstieg ins Jahr 2006! Thanx a lot!

________

LG, Jamina

Keep on rockin' in a free world
http://www.brighteyes.de


Proglady
Administrator

Beiträge: 4.602


24.01.2006 17:38
RE: Ricochet - Zarah - A teartown story antworten

Zitat von Jamina

Eigentlich geht es mir mit "Zarah" ähnlich wie Jogi. Wenn ich das Album schon 2005 gekannt hätte, wäre ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Sieges Even drin gewesen. So haben für 2005 die Münchner das Rennen bei mir gemacht...
Andererseits hatte ich dafür einen grandiosen Einstieg ins Jahr 2006! Thanx a lot!

Hm, verstehe ich nicht ganz, denn Sieges Even ist 2005 erschienen, während Ricochet - Zarah... bereits 2002 das Licht der Welt erblickte.
---------------------
Grüße, Proglady


Jamina
Administrator

Beiträge: 6.739


24.01.2006 19:58
RE: Ricochet - Zarah - A teartown story antworten

Zitat von Proglady
Hm, verstehe ich nicht ganz, denn Sieges Even ist 2005 erschienen, während Ricochet - Zarah... bereits 2002 das Licht der Welt erblickte.

Hmmmmm, mir ist schon auch aufgefallen, dass das Booklet auf 2002 datiert ist. "Zarah" ist aber im November 2005 bei ProgRockRecords herausgekommen und von da kennen wir auch das Album. Für Jogi kann ich natürlich nicht sprechen, aber ICH kannte Ricochet vorher nicht...

________

LG, Jamina

Keep on rockin' in a free world
http://www.brighteyes.de


Proglady
Administrator

Beiträge: 4.602


24.01.2006 20:27
RE: Ricochet - Zarah - A teartown story antworten

Zitat von Jamina

Hmmmmm, mir ist schon auch aufgefallen, dass das Booklet auf 2002 datiert ist. "Zarah" ist aber im November 2005 bei ProgRockRecords herausgekommen und von da kennen wir auch das Album. Für Jogi kann ich natürlich nicht sprechen, aber ICH kannte Ricochet vorher nicht...

Stimmt, ich habe nicht bedacht, das das Album unter dem Label erst 2005 erschienen ist. Denn vorher war es als Eigenproduction erhältlich. Meine CD hatte ich damals direkt bei der Band geordert, nachdem ich zufällig ihr Erstlingswerk (Among The Elements, oder so ähnlich) bekommen hatte.
---------------------
Grüße, Proglady


Jamina
Administrator

Beiträge: 6.739


24.01.2006 20:31
RE: Ricochet - Zarah - A teartown story antworten

Zitat von Proglady
Stimmt, ich habe nicht bedacht, das das Album unter dem Label erst 2005 erschienen ist. Denn vorher war es als Eigenproduction erhältlich. Meine CD hatte ich damals direkt bei der Band geordert, nachdem ich zufällig ihr Erstlingswerk (Among The Elements, oder so ähnlich) bekommen hatte.

Und ich wusste nicht, dass die CD zuvor als Eigenproduktion von der Band vertrieben wurde, und das geht auch aus der Homepage so wie sie jetzt ist nicht mehr hervor. Den Erstling kenne ich leider noch nicht. Muss ich mir mal besorgen... Wär sicher auch interessant...
Für "Zarah" hab ich grad die Kritik für's Bright Eyes Magazin fertiggeschreiben. Ich poste den Link wenn sie online ist..
________

LG, Jamina

Keep on rockin' in a free world
http://www.brighteyes.de


Jamina
Administrator

Beiträge: 6.739


22.08.2006 09:30
RE: Ricochet - Zarah - A teartown story antworten

Achja, und noch eine kleine Ergänzung, hatte ich vergessen..... http://www.bright-eyes.de/baseportal/CDs...detail&Id==7207
________

LG, Jamina

Keep on rockin' in a free world
http://www.brighteyes.de


 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor