Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 533 mal aufgerufen
 Prog.-Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Jamina
Administrator

Beiträge: 6.739


16.02.2007 10:59
PURE REASON REVOLUTION – The Dark Third antworten

PURE REASON REVOLUTION – The Dark Third

Progressive Rock, Psychedelic Rock, New Artrock, Artpop, Ambient



VÖ: 16.02.2007
Label: InsideOut Music/SPV
9/10


Tracklist:
Disc 1
1. Aeropause 5.07
2. Goshen's Remains 5.45
3. Apprentice Of The Universe 4.17
4. The Bright Ambassadors Of Morning 11.57
5. Nimos & Tambos 3.45
6. Voices In Winter / In The Realms Of The Divine 6.35
7. Bullits Dominae 5.23
8. Arrival / The Intention Craft 8.54
9. He Tried To Show Them Magic / Ambassadors Return (Hidden Track) 13.16

Gesamtlaufzeit 64:59

Disc 2:
1. In aurelia
2. Borgens vor
3. The exact colour
4. The twyncyn/Trembling willows
5. Golden clothes


Line Up:
Chloe Alper - Vocals, Bass,
Andrew Courtney - Drums, Percussion
John Courtney - Vocals, Guitars, Programming, Keyboards, Bass
Jamie Wilcox - Guitars, Vocals


Man soll ja bekanntlich den Tag nicht vor dem Abend loben, ABER hier dreht sich mit „The Dark Third“ gerade ein sehr ernsthafter Anwärter auf die Platte des Jahres im wahrsten Sinne des Wortes einen Wolf. Wenn es eine Band wie PURE REASON REVOLITON nicht schafft, dann läuft so ziemlich alles verkehrt was im Music-Biz verkehrt laufen kann. Mit ihrer genreübergreifenden Musik sprechen die Londoner ein breites Publikum an ohne sich irgendwelcher mainstream-technischer Plattitüden zu bedienen – sie SIND einfach sie selbst!

Vergleiche zu ziehen fällt immer schwer. Besonders wenn eine Band einfach stilistische Grenzen ausser Kraft setzt und sich so vehement jeglicher Schubladisierung entzieht, wie es die Briten tun. Psychedelische und progressive Elemente vermischen sich leichtfüssig mit brit-poppigen Melodien, kleinen Trip Hop- und Elektronic-Parts und girtarrenlastigem Alternative- und Indie-Rock. Namen wie Muse, Radiohead, Massive Attack, Hypnos 69, Pink Floyd und Porcupine Tree drängen sich wie selbstverständlich auf. Vor allem Letztere. Für einen Porcupine Tree-Fan ist es geradezu ein „MUSS“ auch diese Band zu kennen.

Aber auch Hawkwind und neuere Fleetwod Mac huschen hin und wieder flüchtig durch die Gehirnwindungen. Der Zusammenhang mit Fleetwod Mac resultiert jedoch hauptsächlich in meiner Erinnerung an den Gesang von Stevie Nicks. Doch all diese Namen dienen bestenfalls einer ungefähren Orientierung. Denn abgekupfert ist hier rein gar nichts! Okay, der Opener ‚Aeropause’ erinnert in den ersten Takten mit der Steel-Guitar und den rhythmischen Maschinen-simulierenden Bass-Lines ein wenig an Pink Floyds ‚Welcome To The Machine’. Weitere Zuordnungen gelingen wenig bis gar nicht. Also sehen wir bis auf weiteres davon ab.

Mächtigstes Instrument von PURE REASON REVOLUTION sind die Stimmen von Chloe Alper, Jon Courtney und Jamie Wilcox, die wunderbare fantastische und wohlklingende, scheinbar sehr zerbrechliche Gesangslinien von ganz besonderer Intensität, Komplexität und voll von mächtigem Zauber schaffen. Dabei handelt es sich nicht nur um Gesang im Sinne von „mit Worten sprechen“, sondern auch um die besondere Gabe, die Stimme als weiteres Instrument einzusetzen. Mit diesem oftmals mehr im Bereich der Weltmusik verwendeten Stil Bilder und Stimmungen zu malen.

Wer nur einen Funken Gefühl im Leib hat, kann sich der Vereinnahmung durch Songs wie ‚Goshen’s Remains’ nicht entziehen. ‚The Bright Ambassadors Of Morning’ weist mehr elektronische Samples auf und erinnert damit ein klein wenig an Massive Attack. Zudem kommt hier wieder die Stimme als vielschichtiges Instrument zum Einsatz, ergänzt von Streicherarrangements. Der einzige „echte“ Longtrack auf „The Dark Third“ ist ein echtes Highlight, ein genüsslicher Querschnitt durch alle Elemente des Albums. Und ganz zum Schluss wird auch noch ordentlich gerockt – in Verbindung mit den fragilen und verschachtelten Gesangslinien eine ausgemachte Rarität.

Das rhythmische ‚Bullits Dominae’ ist mit seinen dezenten Keyboardarrangements, Streichern, gleichförmigen Basslines und der psychedelischen Grundstimmung das perfekte Bindeglied zwischen der musikalischen Aufbruchsstimmung und dem Optimismus der 70-er und der nicht ganz so unbeschwerten Gegenwart des 21. Jahrhunderts. Das Album schließt mit einem sogenannten „Hidden Track“ – mit ‚Asleep In Eider’. Nett, aber eher was für Geduldige und ein kleiner Schwachpunkt nach einem so starken Album.

Fazit: Das Konzeptalbum über die „Phänomene Schlaf und Traum“ ist rundum stimmig und ausgezeichnet gelungen, „richtige“ Ecken wie im Prog-Bereich an sich üblich gibt es nicht wirklich. Musikalisch wird ein weites Feld bearbeitet, das verschiedenste Gefühle, Gedanken und Geschmäcker anspricht und eigentlich für jeden Musikliebhaber genügend Interessantes bietet. Rebellion gelungen!

„The Dark Third“ erscheint bei InsideOut Music in einer von den bereits vorliegende US- und UK-Ausgaben abweichenden Version – mit modifiziertem Artwork und Booklet sowie einer fünf Tracks umfassenden Bonus-CD. Zwei dieser Stücke sind bislang unveröffentlich, einer (‚In Aurelias’ stammt von der EP „Cautionary Tales For The Brave“), zwei weitere (‚The Exact Colour’ und ‚The Twyncyn/Trembling Windows’) von der UK-Version des Albums.

Externe Links:
http://www.purereasonrevolution.com
http://www.insideout.de


________

LG, Jamina
Jaminas World of Culture
Jaminas Fotowelt

Keep on rockin' in a free world

Jogi
Administrator

Beiträge: 5.582


20.02.2007 11:59
RE: PURE REASON REVOLUTION – The Dark Third antworten
Pure Reason Revolution - The Dark Third - 2. Meinung -
New Art Rock, Psychedelic



2007
Inside Out
8/10


Neues aus dem Hause InsideOut. Diese Formation aus London, exakt vier Männer und eine Frau, nennen sich Pure Reason Revolution und legen uns ihr Debüt-Album "The Dark Third" vor. Und doch stelle ich mir die Frage, ob dies wirklich ein Album-Erstling ist. Da gibt es nämlich noch "Cautionary Tales For The Brave" aus dem Jahr 2005. Betrachtet man sich die jeweiligen Tracklists, stellt man Überschneidungen fest. Da der 2005er-Release lediglich vier Stücke beinhaltete, es sich wohl um eine UK- bzw. US-Version handelte und "The Dark Third" nun ein Konzeptalbum ist, drängt sich natürlich der Verdacht auf, dass Pure Reason Revolution das bereits vorhandene Gerippe musikalisch aufgemotzt und ergänzt haben. Jetzt gibt es also eine offizielle deutsche Version, die mit einem modifizierten Artwork und einer fünf Tracks umfassenden Bonus-CD auf den Markt kommt.

Musikalisch kommt die Angelegenheit aus dem Bereich des New Art Rocks, wobei die im Waschzettel attestierten Ähnlichkeiten, gerade zu Bands wie The Mars Volta oder Muse, von mir nicht zu erkennen sind. Vielmehr haut besonders der instrumentale Opener "Aeropause" in
Pink Floyd'scher-Manier so richtig in die Kerbe. Dabei gibt es Atmosphäre satt. "Goshens Remains" serviert uns erstmals Gesänge. Da gibt es zu sanften und schönen Melodien eine wunderbare Stimme von Cloe Alper, die sich im weiteren Verlauf mit Jon Courtney ergänzt. Dabei entstehen mehrstimmige Gesangsstrukturen, die einen eigentlichen Leadsänger entbehrlich machen.

Pure Reason Revolution scheinen ihren eigenen Stil entwickelt zu haben. Deswegen sind großartige Vergleiche eigentlich nicht nötig, diese geben jedoch genügend Hinweise, wer sich von diesem Scheibchen angesprochen fühlen könnte. Die Gitarrenarbeit ist an einigen Stellen rockig und somit sehr griffig und ohne zu sehr mainstream zu wirken, schrauben sich die Arrangements in die Gehörgänge des geneigten Hörers.

Inhaltlich drehen sich die verarbeiteten Stories um Traum und Schlaf, entsprechend geht es auch psychedelisch zu. Der Ursprung und die Deutung dieser Phänomene dienten als Inspirationen. Während die ersten drei Songs in einem angenehmen Rutsch vorüber gehen, schlägt der Longtrack "The Bright Ambassadors Of Morning" wirklich richtig geil zu Buche. Effekte über Effekte, und dazu alle Stärken dieser Band in einem Stück, machen die Sache so richtig interessant. Logisch, wie so oft nichts für nebenbei, sondern vielmehr ist dies eine Einladung auf eine musikalische Entdeckungsreise mit komplexen Klanggebilden.

Die Band bezeichnet es zusätzlich als eine Rebellion gegen modischen 'Drei-Akkorde-Quatsch'. Na ja, auch da finden wir den einen oder anderen Ohrenschmaus, auch wenn sich dieser außerhalb jeglicher Prog-Gefilde befindet. Aber stimmt schon, der andauernde Musikspaß verfliegt hier bei weitem nicht so schnell und das ist ja auch mit ein Grund, warum wir immer wieder auf der Suche nach fortschrittlichen Sounds sind. Für diese zeichnet auf "The Dark Third" übrigens Paul Northfield als Produzent verantwortlich, der schon mit Gentle Giant, Rush und Porcupine Tree erfolgreich gearbeitet hat.

Hört man sich das gesamte Album von Beginn bis zum Ende mit dem abschließenden "He Tried To Show Them Magic/Ambassadors Return" an, so wird einem hier wirklich ein aufgehendes Konzept geboten. Bemerkenswert gut für ein Debüt, wie ich finde, und ein echter Tipp in der Summe der Neuerscheinungen.

Line-up:

Cloe Alper (vocals, bass)
Andrew Courtney (drums, percussion)
Jon Courtney (vocals, guitars, programming, keyboards, bass)
James Dobson (keyboards, programming, violin, vocals, bass)
Greg Jong (guitars, vocals, keyboards)
Jamie Willcox (guitars, vocals)

Tracklist:

01:Aeropause (5:06)
02:Goshens Remains (5:44)
03:Appentrice Of The Universe (4:16)
04:The Bright Ambassadors Of Morning (11:56)
05:Nimos & Tambos (3:44)
06:Voices In Winter/On The Realms Of The Devine (6:34)
07:Bullitts Dominae (5:22)
08:Arrival/The Intention Craft (8:53)
09:He Tried To Show Them Magic/Ambassadors Return (13:15)

Gesamtspielzeit: 64:55 min

http://www.purereasonrevolution.com/
http://www.myspace.com/purereasonrevolution
http://www.insideout.de/catalog/index.php



Gruß Jogi

Ein Tribute to Phil Lynott and his Band THIN LIZZY!
http://www.myspace.com/rosalielynotttribute

Hinter den Kulissen:
Jogi@myspace.com
Jogis Rockfabrik

BumTac
Groove Fabrik
Project: Patchwork


Beiträge: 585


27.02.2007 12:13
RE: PURE REASON REVOLUTION – The Dark Third antworten

OHA! Wie geil ist das denn?

OK, ich habe es gestern abend im Heiabettchen nicht mehr geschafft, über die ersten drei Nummern hinweg zu kommen, der Rest verschwamm in einem diffusen Wach/Schlaf/Traum-Mix (passt doch prima ins Konzept!), aber das bischen hat mir schon gereicht, um mir fest vorzunehmen, die Platte heute etwas konzentrierter anzugehen.
Übrigens, meine erste Assoziation war Timothy Pure mit female vocals, nur so am Rande.

Bin mächtig gespannt...

Bumtac


Project: Patchwork: 8 Jahre, 40 Musiker, ein Kindheitstraum ==> Tales From A Hidden Dream!

SirJethro
Big Buffalo

Beiträge: 176


09.04.2007 14:34
RE: PURE REASON REVOLUTION – The Dark Third antworten

Höre die Scheibe grade udn bin echt überrascht wie gut dieses Album ist^^


Life is a long Song
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor