Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 693 mal aufgerufen
 Prog.-Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Navigator
Let`s rock

Beiträge: 19


01.07.2017 00:43
Anathema - The Optimist antworten

"The Optimist“ war ich, bevor ich das Album zum ersten Mal hörte. Ich hatte erst mal gar nicht mitbekommen, dass diese Veröffentlichung anstand, war auch gerade noch mit "Scorceress“ von Opeth beschäftigt. Meine Erwartungen liefen vermutlich in Richtung: Fortsetzung von „The Lost Song“. Ein neues "We're here…“ oder gar „Weather Systems“, mit Titeln, die sofort ins Ohr gehen und die eine ungeheure suggestive Kraft entfalten.
Aber - nö.
Anathema hat sich nicht weiterentwickelt. Schon auf „Distant Satellites“ konnte die hohe Qualität der ersten Songs nicht gehalten werden, und die Platte verliert sich in Elektronikspielereien (was für einige durchaus eine Weiterentwicklung war).
Suggestive Wiederholung der Patterns und Steigerung des Arrangements bis zum Loudness War sind ein Stilmittel dieser Band. Hier wird das zuweilen bis zum Exzess getrieben (Springfield), ohne dass die Kompositionen an Substanz gewonnen hätten. Das führt zwangsläufig zur Langeweile, Lee Douglas' hervorragende Stimme allein kann es nicht rausreißen.
Die ersten drei Tracks (das Mikofonabenteuer zu Beginn mal weggelassen) gehen noch so, aber mit „San Fransico“ wird es dann uninteressant. Mir fehlt die Magie von Stücken wie „Everything“ und „The Storm Before the Calm“.
Wenn "San Fransisco“, das immerhin über ein interessantes Klavierintro verfügt, "Springfield", "Ghosts", "Can't Let Go", "Close Your Eyes" und "Wildfire" lange genug laufen, vergisst man, dass man sie überhaupt hört. Der Longtrack folgt dem üblichen Schema, wird aber immerhin ein wenig abwechselungsreicher - aber: Warum endet der Song nach 7:30 Minuten und wird nach 3 Minuten Stille mit einer Atmo aus Gitarrenklampferei, Vogelzwitschern und Babygebrabbel wieder aufgenommen?
Fazit: Irgendwo, ganz irgendwo gefällig, aber wenig aufregend, gemessen an den letzten Alben definitiv ein Rückschritt, nach meinem Bewertungsschema sind das 6,5/10 (Schulnote 4+), nach dem hier veröffentlichten Schema 5/10.

toni
The boss

Beiträge: 1.393


01.07.2017 00:52
RE: Anathema - The Optimist antworten

Ich bin begeistert vom Album !
8,5 / 10 Punkten.

Danke dir dennoch für deine Einschätzung und Meinung dazu.
Gruss toni

ChBoxDogs
Big Buffalo

Beiträge: 114


16.07.2017 16:49
RE: Anathema - The Optimist antworten

Eine kleine Anmerkung meinerseits: "The Optimist" ist einer Fortsetzung des 2001 erschienenen Outputs "A Fine Day To Exit".


************************************************
22.Nov.14 - The Pineapple Thief - Magnolia Tour
09.Apr.15 - Steven Wilson - Hand Cannot Erase Tour
27.Okt.15 - Gazpacho - Molok Tour
18.Jan.16 - Steven Wilson - Hand Cannot Erase Tour 16
03.Jun.16 - Muse - Drones Tour
11.Sep.16 - King Crimson - Tour 2016
26.Jan.17 - The Pineapple Thief - Your Wilderness Tour
17.Feb.17 - Kaipa Da Capo - Darskapens Monotoni Tour
05.Mai.17 - Riverside - Towards The Blue Horizon Tour
------------------------------------------
31.Oct.17 - Anathema - The Optimist Tour
15.Feb.18 - Steven Wilson - To The Bone Tour

https://www.youtube.com/user/ChBoxDogs
https://soundcloud.com/chboxdogs
Navigator
Let`s rock

Beiträge: 19


16.07.2017 20:40
RE: Anathema - The Optimist antworten

Zitat von ChBoxDogs im Beitrag #3
"The Optimist" ist eine Fortsetzung des 2001 erschienenen Outputs "A Fine Day To Exit".

Interessant. Das wusste ich nicht. Das ist für mich eine Anregung, mir "A Fine Day to Exit" mal wieder anzuhören. Jetzt gleich. Bin gerade noch bei Airbag: Greatest Show on Earth. Wirklich gut. Man kann über diesen KT unrühmliche Sachen denken, aber er hatte gute Anspieltips auf Lager. Ich mag auch Incognito und dieses Video, in dem sich Sheila E. die High-Heels auszieht.

Frau Holle
Let`s rock

Beiträge: 14


28.07.2017 21:07
RE: Anathema - The Optimist antworten

Ich kann nicht sagen, dass ich enttäuscht bin, denn die Tendenz zu eher langweiligen Alben begann seit 2003. Mit der Disaster fing das Desaster an. Der Höhepunkt von Anathema war imho die Zeit "Judgement" und "Fine Day To Exit".

Unter'm Strich kommen bei den "aktuelleren" Alben die Melodien eher uninspiriert und oberflächlich daher; natürlich gibt es Ausnahmen!). In meinen Ohren hat Anathema kein Händchen für Melodien unter dieser (positiven) Stimmung. Dass ein Album mit den Namen "Optimist" natürlich nicht melancholisch sein kann und somit musikalisch nichts mit der "Exit" zutun haben wird, war von Anfang an klar.

Ich finde die Entwicklung extrem Schade. Vom dilettantischen Doom-Metal sind sie zu einem Sound gewechselt, der Pink Floyd ganz neu und noch viel tiefer interpretiert als irgendeine andere Band zuvor. Bis sie dann ab der Disaster in einer oberflächlichen Leichtigkeit abdriften... Bei den letzten beiden Alben ist die Luft nun endgültig raus.

Noch zu kritisieren ist folgendes: Anathema hat sich auch Live schon seit Jahren auf den neuen Stil eingeschossen. Es war immer eine Werbeveranstalltung für die gerade veröffentlichte Scheibe. Dabei würde "Judgement" und "Exit" gut in's Programm passen, da sie sehr melodisch und ohrwurmig sind (es gibt vielleicht ein Song pro Album auf die Ohren). Da lobe ich mir Bands wie Opeth, die zwar heute auch kein Death-Metal mehr produzieren - ihn aber Live immer noch spielen. Das hat auch etwas mit Respekt vor den alten Fans zutun.


--------------------------------------------------------
Ambient/Rock zum Gratis-Download: www.HolleMangler.de
--------------------------------------------------------
toni
The boss

Beiträge: 1.393


29.07.2017 00:00
RE: Anathema - The Optimist antworten

Respekt vor den alten Fans zutun. Schrieb Frau Holle

Warum sollten Sie ?

Live finde ich sie noch um ein vielfaches besser !

Gruss und ist ja nur meine Meinung
toni

Frau Holle
Let`s rock

Beiträge: 14


07.08.2017 19:08
RE: Anathema - The Optimist antworten

Warum sollten Sie nicht? Ökonomisch gesehen sind es für die Firma "Anathema" doch Kunden... ;-)

Das Konzerte in erster Linie als Promotion für eine aktuelle Produktion gedacht sind, ist klar. Anathema treiben das aber auf die Spitze. Je älter die Alben, desto weniger Stücke werden davon gespielt. Ich würde mir auch nicht die Stücke vor der "Eternity" wünschen, aber ab der Alternative 4, spätestens jedoch ab der "Judgement" wurden die Tracks zu richtigen Ohrwürmern und sind auch für Nicht-Metaller sehr gut verträglich. Das war die Zeit, als Anathema den Sound von Pink Floyd auf die nächste Stufe hieften. Eigentlich eine Glanzleistung und gleichzeitig unbegreiflich, dass sie diesen Pfad, der noch nicht zuende gegangen war, plötzlich verließen...


--------------------------------------------------------
Ambient/Rock zum Gratis-Download: www.HolleMangler.de
--------------------------------------------------------
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor