Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 309 mal aufgerufen
 Prog.-Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Jamina
Administrator

Beiträge: 6.739


01.04.2007 16:43
Slavior - Slavior antworten

Slavior - Slavior

Modern Heavy Rock, Alternative Metal, Nu Metal, Progreissive Metal



VÖ: 2007
Label: InsideOut Music/SPV
7/10

Tracklist:
1. Origin
2. Shatter
3. Swept Away
4. Altar
5. Another Planet
6. Deeper
7. Dove
8. Slavior
9. Give It Up
10. Red Road

Gesamtspielzeit: 52:06 Min.

Line Up:
Mark Zonder - Drums/Percussion
Ayne Findlay - Guitars/ Bass/ Keyboards
Gregg Analla – Vocals

Ausser einem Auftritt beim letztjährigen Rock-Hard-Festival in Gelsenkirchen hat sich bei Fates Warning seit dem FWX-Album (2004) nichts für uns Europäer nennenswertes getan. Warum wird nach einem Blick auf die „Abseits-Aktivitäten“ der einzelnen Musiker verständlich. An sich eine klasse Idee sich einzeln auch mal in anderen, eigenen Projekten zu verwirklichen und seine Möglichkeiten auszuloten. Die Die-Hard-Fans dürfte Ray Alders „Ausflug“ zu Redemption nicht allzu hart belasten, da die musikalische Ausrichtung des Side-Projektes doch deutliche Einflüsse aus der Fates Warning-Ecke aufweist. Ganz anders läuft der Hase hingegen bei SLAVIOR.

SLAVIOR sind quasi eine „All-Star-Band“ im klassischen Powertrio-Format. Neben SLAVIOR-Gründer Marc Zonder (Drums, Fates Warning) mischen noch der MSG-Gitarrist und –Keyboarder Wayne Findlay sowie am Mikro Gregg Analla (Ex-Tribe Of Gypsies) mit.
Bei dem Trio aus San Diego hat Zonder das Sagen und auch die Grundideen geliefert. Dabei hat er gewissermassen das Pferd von hinten aufgezäumt zuerst die Drum-Passagen nach seinen persönlichen Vorstellungen kreiert. Für die Hooklines und Gitarrenparts war nun Wayne Findlays der richtige Mann, arrangiert wurde dann wieder gemeinsam. Gregg Analla fiel dann die Aufgabe zu, den bereits fertigen Instrumentals noch die Lyrics und Gesangslinien hinzuzufügen.

Herausgekommen ist ein selbstbetiteltes Debüt-Album, das Marc Zonder als „Modern Heavy Rock“ beschreibt. Damit will er meiner Meinung nach allerdings eher einer voreiligen Schubladisierung der Rezensenten vorgreifen, die ohnehin denkbar schwer fällt. Auffallend ist, dass der Prog Metal-Anteil der geringste ist. Zonder gibt offen zu, dass er beim Songwriting ein besonderes Augenmerk auf die „Airplay-Tauglichkeit“ gelegt hat, was dann letztendlich auf Kosten der von Fates Warning bekannten Komplexität ging. Wenn schon Schublade, dann die des Alternative Rock mit Nu Metal- und kleinen Grunge-Attitüden.
Einflüsse? Hmm.... Audioslave, Rage Against The Machine, Soundgarden, Nirvana, Coheed & Cambria aber auch Dream Theater und Pain of Salvation lassen sich ausmachen.

‚Origin’ ist ein Einsteiger der ordentlich kracht und Lust auf mehr macht. Kraftvoller Gesang, die leicht raue Stimme von Gregg Analla und knackige Gitarrenriffs und Soli legen sich über knackige Drums. Damit könnte ich mir SLAVIOR ohne weiteres beim Samstags-Billing des ProgPower Europe vorstellen. Leider ist das aber der einzige Track dieses Kalibers. Mit ‚Shatter’ beschreiten SLAVIOR dann schon deutlich den „Radio-Edit-Way – trotz noch relativ komplexen Strukturen. ‚Swept Away’ zeigt deutlich eine starken Dream Theater-Einfluß – im positiven Sinne. Wenn mich nicht alles täuscht geht das in Richtung „Train Of Thought“. Mit ‚Altar’ zeigt der Spannungsbogen dann aber wieder etwas nach unten. Zu deutlich wird hier auf die Massenkompatibilität geachtet. Hat etwas von den leichtgewichtigeren Songs der ansonsten sehr genialen Coheed & Cambria.

‚Dove’ - Chiemsee Reggae lässt grüßen. Wo sind denn Ziggy Marley und Gentleman? Für die kommerziellen Radiosender dürfte dieser Song bestens geeignet sein. Der Titelsong ‚Slavior’ ist ein moderner Heavy-Song mit Ähnlichkeiten zu kleinen Parts aus dem aktuellen Pain Of Salvation-Longplayer – einschliesslich Daniel Gildenlöws ausführlich zelebriertem Sprechgesang. Wer das nicht abkann sollte diesen Track besser überspringen. Zum guten Schluss holen sie aber mit ‚Red Road’ doch noch mal die gute Prog Metal-Keule aus dem Sack.

Am Ende bleibt zu sagen, dass SLAVIOR den größten Teil ihres Album-Pulvers bereits zu Beginn mit ‚Origin’ verschiessen und den Spannungsbogen nicht durchgehend auf hohem Niveau gespannt halten können. In dem Trio steckt ein enormes Potential, das sie leider wegen ihrer vorrangigen Ausrichtung auf die Radiotauglichkeit nicht voll ausgereizt haben.
Die Basis jedoch ist ausgezeichnet und ich hoffe auf eine Steigerung im nächsten Output.

Externe Links:
Slavior
Slavior@myspace.com
InsideOut Music
SPV


________

LG, Jamina
Jaminas World of Culture
Jaminas Fotowelt

Keep on rockin' in a free world

 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor