Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 745 mal aufgerufen
 Konzerterlebnisse Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Jamina
Administrator

Beiträge: 6.739


19.01.2006 13:24
Eclipsed-Festival mit Arena & RPWL, 07.05.05 Aschaffenburg "Colos-Saal" antworten
Die Anfahrt nach Aschaffenburg war bereits ein nettes kleines Abenteuer. Knapp fünf Stunden Wochenendverkehr, ständig wiederkehrender Platzregen und Baustellen. Im „falschen“ Parkhaus gelandet, aber daran war die Navigatorin (ääh, also ich, sorry), schuld. Ach ja, und Flensburg hatte auch noch zugeschlagen...
Punkt 18.30 Uhr erblickten wir die ultra-lange Warteschlange vor dem Colos-Saal. Uff, erst mal kehrtgemacht, eine Bank überfallen und dann schnell etwas Essbares zwischen die Kiemen.

Entgegen anderslautender Behauptungen selbsternannter Insider begannen RPWL pünktlich um 19.30 Uhr. Grad noch geschafft! ‚Sleep’ lief schon, als wir uns noch schnell in den zum Bersten gefüllten Colos-Saal zwängten. Bei ‚Gentle Art Of Swimming’ wurde richtig deutlich um wie viele Klassen besser die Akustik des Colos-Saales im Vergleich zum Freisinger Lindenkeller ist. ‚Roses’ nur wenige Tage zuvor als Single ausgekoppelt „durfte“ Yogi in Abwesenheit Mr. Wilsons diesmal selbst singen, was dem Song Nullkommanull Abbruch tat. Im Gegenteil! ‚3Lights’ ein erstes Highlight von vielen. Yogi Lang pendelte zwischen Mikro und Keyboard, das Moog-Solo im Mittelteil des Stücks höchstselbst spielend, Kalle an den langen Saiten schlichtweg genial. Der Sound steigerte sich ins Gigantische und endete nach einer Ewigkeit in einem brachialen Soundgewitter. Frenetischer Beifall und endloses Gejohle war wohlverdient. ‚Opel’ kam live sehr viel besser rüber als auf Konserve, sehr floydesk, Y. Lang klang dabei wie David Gilmore. Doch es sollte noch besser kommen. ‚Cymbaline’, bis dato DER Floyd-Tribute-Song von RPWL schlechthin, geriet zum unendlichen Trip in die Wolken. Kalle (Git.), Markus (Keyb.), Manni (Drums) und Chris (Bass), jeder bekam sein Solo. Auch Yogi, der sich an diesem Abend hinter seinem Keyboard zeitweise wohler zu fühlen schien als am Mikro, langte ausgiebig in die Tasten. War dies schon beinahe vom andern Stern, sollte die Live-Version von ‚World Through My Eyes’, die übrigens mit der Album-Version lediglich den Refrain gemein hat, endgültig das Abheben ins Universum besiegeln. Die, den Abend über wiederkehrende Frage „Was ist Prog?“ wurde zu hundert Prozent beantwortet. Und sollte auch nur ein Mensch noch zweifeln ob RPWL Prog sind oder nicht, mit dieser Song-Version wurde jegliche Unsicherheit ein für allemal weggewischt. Der Colos-Saal stand angesichts der Begeisterung der Fans kurz vor dem Kollaps. Es schien nahezu unmöglich, den Level noch höher zu schrauben – und doch - es ging. Die Cover-Zugabe des Pink Floyd Songs ‚Welcome To The Machine’ war die genial-wahnsinnige Krönung eines grandiosen Auftritts der Freisinger. Mochten RPWL vielleicht stimmungsmäßig bei ihrem Heimspiel Anfang März auch lockerer drauf gewesen sein, musikalisch war das Eclipsed-Festival ihr Meisterstück.

Der geflügelte Satz aus dem persönlichen Umfeld „Wir fahren zu RPWL, und ARENA nimmt man halt so mit“ entpuppte sich als grobe Fehleinschätzung. ARENA, bislang ein weiterer weißer Fleck auf der Live-Karte der Rezensentin, hatten mit „Pepper’s Ghost“ zwar wieder kein Meisterwerk, jedoch das beste Album ihrer 10jährigen Karriere abgeliefert und gedachten dies nun auch bühnenmäßig optimal umzusetzen. ‚Bedlam Fayre’ war ein toller Einstieg, der mit ‚Tantalus’ gekonnt fortgesetzt wurde. Auch ‚Porgatory Road’ folgte dem Konzept von „Pepper’s Ghost“, die Songs im Gegensatz zu Großteilen der Vorgänger-Alben etwas gitarrenlastiger auszurichten, wie auch insgesamt die Live-Darbietung sehr auf die Gitarren abgestimmt war und der Keyboardsound in weiten Teilen der Setlist mehr auf Begleitung und Umrahmung abgestimmt schien. Rob Sowden präsentierte sich live überraschend gut, dank der tollen Akustik war auch der Gesang für weniger textsichere deutlich zu verstehen. Mit seiner neongelben Brille und dem anfänglichen Posergehabe fiel er scheinbar bei einigen Fans ziemlich in Ungnade. Tja, Tastes differ. Wenn Mr. Sowden diese Art von Bühnenperformance gefällt – why not ? Zudem wechselte der Gute seine Kostümierung vor nahezu jedem Song, wobei er mit jeder neuen Maske sympathischer wirkte, als zu Beginn der Show, und tatsächlich ein netter Typ ist wie sich jeder, der wollte, nach dem Auftritt am Merch-Stand selbst überzeugen konnte. Klasse auch der als Ersatz für Ian Salmon eingesprungene Teilzeitrückkehrer am Bass, Mr. John Jowitt. Toller Rhythm, lässige Show, coole Duelle mit Gitarrist John Mitchell. John J. war sich auch nicht zu schade, sein Publikum höchstpersönlich anzufeuern, was mit johlendem Beifall aufgenommen wurde. Obwohl sich John Mitchell kreativ bei Kino austobte, war er auch bei ARENA voll dabei, wie seine genialen Soli ausdrucksvoll zeigten. Clive Nolan hielt sich ziemlich im Hintergrund, bis er sich endlich gegen Ende des Konzertes auch mal ans Mikro bewegte um das Publikum anzufeuern und sich etwas feiern zu lassen. ARENA hatten sich eine sehr feine Setlist einfallen lassen und aus den verschiedenen Alben ihre jeweils besten Songs eingepackt. ‚Breathe’ ‘Painted Man’ ‘Witch Hunt’ ‘Chosen’ und ‘The Butterfly Man’ um nur einige zu erwähnen. Auch das schöne, instrumentale ‚Riding the Tide’ wurde nicht vorenthalten.
Die Hämmer unter den Zugaben waren’Jericho’ und ‘Crying For Help VII’, bei dem die gesamte Band das Publikum erfolgreich zu mitmachen animierte. Warum angesichts des umfangreichen ARENA-Backkatalogs ausgerechnet ‚Crack In The Ice’ noch mal wiederholt wurde, verstand wohl keiner so ganz genau. Doch was soll’s. Mehr als zwei Stunden ARENA in einer Reife, wie ich sie nicht erwartet hatte, insgesamt an die fünf Stunden tolle Musik und super Stimmung, wenn das keine kolossale Ausbeute war!
Im Anschluss heizten die Eclipsed-Leute mit ihrer Rock-Disco bis in den frühen Morgen denjenigen noch mal kräftig ein, die nicht schon ihre ganze Kondition beim Konzert verschleudert hatten. Neuauflage für Herbst ’05 „angedroht“.

Setlist RPWL:
Sleep
Start The Fire
Who Do You Think You Are
Gentle Art Of Swimming
Roses
3Lights
Opel
Cymbaline
Trying To Kiss The Sun
Tell Me Why
World Through My Eyes
Wasted Land
Hole In The Sky
Zugabe:
Welcome To The Machine


Yogi Lang & Chris Postl - RPWL


Kalle Wallner - RPWL

Setlist Arena :
(ohne Gewähr, da Erinnerung etwas lückenhaft)
Bedlam Fayre
Tantalus
Purgatory Road
The Eyes Of Lara Moon
(Don’t Forget To) Breathe
Smoke And Mirrors
Painted Man
Witch Hunt
The Hanging Tree
Chosen
The Shattered Room
Riding The Tide
The Butterfly Man
Solomon
Crack In The Ice
Enemy Without
Ascension
Zugaben:
An Angel Falls
Jericho
Crying For Help VII
Crack In The Ice


Rob Sowden - Arena


Jon Jowitt - Arena (Aushilfsbassist und Anheizer vom Dienst...)
________

LG, Jamina

Keep on rockin' in a free world
http://www.brighteyes.de
Aragon
Gesperrter User
Beiträge: 310

25.03.2006 17:47
RE: Eclipsed-Festival mit Arena & RPWL, 07.05.05 Aschaffenburg "Colos-Saal" antworten

Hi Jamina ! !

Alles was du da von dir gibts ,
und halt dich fest stimmt !
Wir hätten auch besser mit dem Boot kommen können !
Wir sind 300 Km gefahren für diese Show , aber egal
einmal * ARENA * immer * ARENA *.......
Hauptsache wir waren in Aschaffenburg egal wie !
Angekommen sind wir um 14 . 00 Uhr und mit offenen Armen empfangen worden im Colos - Saal ....
Die Leute von ARENA kennen mich schon , sie sagen ....da kommt Crazy Man Zappa.....
RPWL hatten wir schon ein paar Wochen vorher in Essen gesehen !
Erste Übernachtungsadresse lautet : Das wunderschöne Parkhaus !!!
Nach dem Konzert war vor dem Konzert , bis 3 Uhr 15 waren wir noch da und
es war ein super super Abend ....
Dann ab ins Hotel Parkhaus ein bißchen schlafen !
geschlafen hat dann nur meine Frau , ich habe Wache gehalten ! Es kam aber keiner !
Als wir um ca . 5 Uhr 30 rausfuhren , keine 500 Meter weiter da wurden wir von der Polizei
angehalten ! die waren echt nett , haben uns noch den Weg erklärt zur Autobahnauffahrt......

Viele Grüße von * ARAGON *

hpm


 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor