Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 4.045 mal aufgerufen
 Prog-"Allgemein" Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 0 | 1 | 2
George
The boss

Beiträge: 1.380


20.06.2009 19:19
RE: Prog-Klassiker??? antworten

Zitat von jerrycornelius
Zitat von George
Zitat von jerrycornelius

Aber mein Ausgangspunkt war ja auch der, dass ich sagte: zu den Prog-Klassikern kann man ruhig auch Sachen zählen, die zu den zuvor von dir genannten verwandten oder Subgenres zugeordnet werden können.

Dann wäre vielleicht die Ausgangsfrage "Wie seid ihr zur Musik gekommen?" einfacher gewesen!!!


nein, die Ausgangsfrage war ja die nach den Prog-Klassikern... du meinst sicher das andere Thema...

ok,´n bißchen angefressen, Thema nicht verfehlt, ich hatte nur angenommen, du hättest den Thread auch eröffnet.
Also wäre es eine Frage der Definition, was unter "Prog-Klassikern" alles fällt.
Also wenn ich es erweitern darf, kämen da sicherlich die "Canterbury-Style-Klassiker" mit dazu:"Hatfield and the North", "Caravan", "Kevin Ayers", "Soft Machine" mit Abstrichen "Gong" und "Magma", dann aber auch gleich folgend diese Jazz-Rock-Fusions: Herbie Hancock, Miles Davis, Chick Corea (mit Return To Forever) Joe Zawinul (mit Weather Report) John McLaughlin (mit dem Mahavishnu Orches­tra) ok, alles immer unter der Prämisse, dass "Prog-Klassiker" nicht gleichzeitig auf "Sympho-Rock" oder der Erfindung des Moog-Synthesizers reduziert werden....

jerrycornelius
Globaler Moderator

Beiträge: 875


21.06.2009 10:04
RE: Prog-Klassiker??? antworten

Zitat von George

Also wäre es eine Frage der Definition, was unter "Prog-Klassikern" alles fällt.


ja, klar, eine Frage der Definition!

In Antwort auf:
Also wenn ich es erweitern darf, kämen da sicherlich die "Canterbury-Style-Klassiker" mit dazu:"Hatfield and the North", "Caravan", "Kevin Ayers", "Soft Machine" mit Abstrichen "Gong" und "Magma", dann aber auch gleich folgend diese Jazz-Rock-Fusions: Herbie Hancock, Miles Davis, Chick Corea (mit Return To Forever) Joe Zawinul (mit Weather Report) John McLaughlin (mit dem Mahavishnu Orches­tra) ok, alles immer unter der Prämisse, dass "Prog-Klassiker" nicht gleichzeitig auf "Sympho-Rock" oder der Erfindung des Moog-Synthesizers reduziert werden....


auch das wäre eine Definition. Jetzt theoretisieren wir dann also doch ein wenig. Warum nicht? Dazu gibt's natürlich schon jede Menge Bücher und Internetinfos (Wikipedia etc.), aber es geht uns ja hoffentlich nicht um das Abkupfern von irgendwelchen Denkansätzen anderer Leute, sondern um die Sondierung unserer eigenen Vorstellungen (auch wenn die wiederum verschiedentlich beeinflusst sind usw.).

Also, wenn man den Progbegriff mal nicht so eng fasst, dass da nicht nur der sog. "Klassische Prog" drunterfällt , dann bieten sich bestimmte Erweiterungen an. Wobei: Stopp! Die meisten Leute zählen zum Klassischen Prog auch Bands wie King Crimson oder Emerson Lake & Palmer, einige auch Pink Floyd. Aber die lassen sich auch anders einsortieren. Zumal sich Bands im Laufe ihrer Geschichte ja auch verändern. Aber bleiben wir - Thema Prog-Klassiker! - in den 70ern. Wenn man den Ursprung des Prog betrachtet, dann gibt es im Vorfeld die wirkungsmächtige Psychedelic, aus der Bands wie Yes, King Crimson, Pink Floyd, ELP oder Soft Machine hervorgegangen sind bzw. z.T. diese sogar stark geprägt haben. Ich will das an dieser Stelle nicht nochmal aufrollen. Die Diskussion hatten wir schon. Jedenfalls gibt es da gemeinsame Wurzeln vieler Bands des Prog.

Dann hast du gerade auf die Canterbury-Szene verwiesen, was sich hieraus in logischer Folge anbietet. Der nächste Schritt kann gegangen werden, muss aber nicht, nämlich die Jazz-Rock-Fusion-Schiene. Ist Miles Davis ein Prog-Klassiker? Oder ist da nicht doch der Jazz überwiegender? Aber wie verhält es sich mit John McLaughlin in den 70ern? Ich glaube, das wäre ein eigenes Thema wert! Die Grenzziehungen fallen jedenfalls hier verdammt schwer, finde ich. Wahrscheinlich ist es müßig, sich da was aus den Fingern zu saugen, aber wenn man sich der Aufgabe stellen wollte, müsste man wahrscheinlich im Einzelfall entscheiden oder vollständig auf irgendwelche Urteile verzichten.

Wenn man sich dann in den 70ern umschaut, sieht man eben noch mehr, was sogar eindeutiger auf die von mir vorgenommene Positionierung des Prog passt: Krautrock, deutscher symphonischer Prog der zweiten Hälfte der 70er, RIO (also der Avant-Prog der mittleren 70er Jahre, z.T. aus dem Canterbury hervorgegangen). Vielleicht aber auch AOR und Melodic Rock. Schaut man sich Bands wie Styx, Toto, Journey, Steely Dan (?), Queen (?) usw. an, dann sieht man da in den 70ern auch noch einiges Proggiges. Dann die Vorläufer des Metal und des Stoner in den 70ern: Black Sabbath, Deep Purple, Led Zeppelin, Uriah Heep... Gar nicht so abwegig, wie es vielleicht klingt. Zumindest sehen das die Leute von den Progarchives so, wo genau diese Bands auftauchen... Aber da seh ich ähnliche Probleme wie beim Fusion. Und dann noch der progbeeinflusste Folkrock von Jethro Tull v.a., aber auch Steeleye Span, Fairport Convention.

Entscheiden muss man hier gar nichts, aber ich finde schon, dass es Spaß macht und zur Klärung der eigenen Vorstellungen dient, wenn man sich selbst fragt, was man da eigentlich für Musik hört. Und Spaß macht diese Musik sowieso.

ChBoxDogs
Keep on rockin`

Beiträge: 97


24.04.2012 19:59
RE: Prog-Klassiker??? antworten

1. Geensis - Nursery Crime
2. Genesis - Foxtrot
3. King Crimson - In The Court Of The Crimson King
4. King Crimson - Larks Tongues In Aspic
5. Camel - Mirage
6. Mike Oldfield - Ommadawn
7. Electric Light Orchestra - Eldorado
8. Genesis - Selling England By The Pound
9. Anglagard - Hybris
10. Van Der Graaf Generator - Still Life
11. King Crimson - Red
12. Jethro Tull - Thick As A Brick
13. The Alan Parsons Project - Tales Of Mystery And Imagination
14. Electric Light Orchestra - ELO 2
15. Genesis - Trespass
16. King Crimson - Lizard
17. Camel - Moonmadness
18. Jethro Tull - A Passion Play
19. King Crimson - Starless And Bible Black
20. Van Der Graaf Generator - From H To He Who Am The Only One


************************************************
22.Nov.14 - The Pineapple Thief - Magnolia Tour
09.Apr.15 - Steven Wilson - Hand Cannot Erase Tour
27.Okt.15 - Gazpacho - Molok Tour
18.Jan.16 - Steven Wilson - Hand Cannot Erase Tour 16
11.Sep.16 - King Crimson - Tour 2016
-----------------------------------------------

26.01.2017 - The Pineapple Thief

https://www.youtube.com/user/ChBoxDogs
https://soundcloud.com/chboxdogs
MarchHare
Let`s rock

Beiträge: 28

29.11.2012 00:22
RE: Prog-Klassiker??? antworten

Marillion - script for a jesters tear
- fugazi
- misplaced chidhood
- clutching at straws
Yes - close to the edge
- fragile
Genesis - trespass
- foxtrott
- the lamb lies down on broadway
IQ - subterrenea
- the seventh house
Dredg - el cielo
- the pariah, the parrot, the delusion
Saga - worlds apart
Kansas - point of know return
- leftoverture
Jethro Tull - thick as a brick I & II
- minstrel in the gallery
Dream Theater - awake
- metropolis - scenes from a memeory
- a dramatic turn of events
Rush - 2112
- hemispheres
- moving pictures
Arena - pride
- the visitor
- contagion
Coheed and cambria - alles!!!
Triumvirat - spartacus
Grobschnitt - rockpommels land
Mike Oldfield - tubular bells
- five miles out
- amarok
Pink Floyd - animals
- the wall
- the final cut
Roger Waters - pros and coins of hitchhiking
- amused to death

...to be continued...

soundmunich
Let`s rock

Beiträge: 48


29.11.2012 01:48
RE: Prog-Klassiker??? antworten

Zitat von George
Also wäre es eine Frage der Definition, was unter "Prog-Klassikern" alles fällt.



Ich finde es eher interessant, was bei einzelnen unter "Prog-Klassiker" fällt, und finde das inspirierend, um so manches Werk mal mit anderen Ohren zu hören.

Man könnte ansonsten erst mal die Diskussion über die Definition von ProgRock beginnen. Das ist in meinen Augen uninteressant. Wenn man sich über irgendwelche messbaren Größen unterhält, braucht man eine Definition, aber nicht wenn es um Musikgeschmack geht.

In der eclipse war ja jüngst die Top 150 Prog Alben aller Zeiten (also bis jetzt gerechnet ). Da war auch Stoff dabei, der aus meinem Raster fällt. Aber das ist ja gerade das Gute. Was habe ich davon, wenn ich hier nachlesen kann, dass 1.033 andere Forumsmitglieder dieselben Alben wählen wie ich? Zurücklehnen und mich freuen???

Also, ich füge dem Bisherigen mal Aphrodites Child mit 666 hinzu, was ich beim Durchsehen noch nicht beannt fand.

Wie wäre es mal mit einem Spiel: Wir machen eine Liste, zu der jede(r) nur einen Eintrag beitragen darf, der auch noch vorher nicht beannt sein darf. Mal sehen, wie lang die Liste wird/würde . (Wahrscheinlich muss man aber wohl mit einem Rundmail alle zum Mitmachen animieren). Man könnte quasi eine Geschichte schreiben, in der immer ein neuer Satz hinzugefügt wird, in dem ein noch nicht verwendeter Albenname vorkommen muss:

Wie jeden Morgen riss mich das Geläute der Tubilar Bells aus dem Schlaf.

Und weiter geht's???


Weil I Di moog
Raidiver
Keep on rockin`

Beiträge: 72

02.12.2012 20:04
RE: Prog-Klassiker??? antworten

Hi, hab lange nicht mehr reingeschaut, hätte zu diesem Ding aber vielleicht auch mal eine Liste mit der einen oder anderen Alternative darin.

Genesis (ohne die geht es nun mal nicht)
- Selling England
- Seconds Out !
- Foxtrott

Kansas - Leftoverture
- Two for the Show

Saga - Saga
- Silent Knight

Oldfield
- Tubular
- Ommadawn
- Incantations

Eloy - Silent Cries
- Ocean

Yes - Close to the Edge

Rush - Hemisphere
- Moving Pictures

Ten CC - The Original Soundtrack (ich hör schon die Aufschreie)

Pink Floyd
- Meddle
- The Dark Side

Transatlantic
- SMPT

Porcupine Tree
- In Absentia

Godley & Creme (ja, genau die !)
- L
- Freeze Frame

Camel - Mirage
- A Live Record

Zappa - Live in New York
- eigentlich ein großes Paket von seinem Werk, wenn dieser Mann nicht progressiv und wegweisend war......

hero
Rising sun

Beiträge: 428

08.11.2016 21:41
RE: Prog-Klassiker??? antworten

Ich beantrage hiermit die Aufnahme in die erlauchte Liste folgende "Klassiker" neueren Datums:

1) HAKEN - THE MOUNTAIN
2) THE ENID - THE BRIDGE SHOW

in Demut Roland

Seiten: 0 | 1 | 2
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor