Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 740 mal aufgerufen
 CD-, LP- und DVD-Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Jerry G
Great Champ

Beiträge: 675


19.09.2007 14:30
ASHRA - @shra (Live In Japan) antworten

Ashra Live in Osaka und Tokyo im Februar 1997. Die Ansagerin stellt Ashra natürlich als Ash Ra Tempel vor, ist doch alles was Krautrock ist oder im Entferntesten damit zu tun hat, in Japan immer noch sehr angesagt.

Treibende Sequencer eröffnen „Echo waves“, welches im Original auf Göttschings erstem Soloalbum von 1975, „Inventions for electric guitar“, zu finden ist. Ziemlich schnell treibt dieses Stück und definiert Trance-Grooves völlig anders und sinnvoller als viele der heutigen Goa-Trance Künstler. Die flirrenden Soli der echobeladenen Gitarren schwirren auf dem permanenten Beat Großkopfs nur so durch die Gegend. Überall scheinen diese Klänge zu sein und werden regelrecht durch die Drums vorangepeitscht. Nach zwölf Minuten wird’s ruhiger und die Gitarren verhallender, kommen mehr aus dem Hintergrund. Nach vierzehneinhalb Minuten werden die Keyboadklänge deutlich vernehmbar, doch nur um wieder den bereits bekannten treibenden Beat einzuleiten. Dann kommt eines der berühmten Free-Form-Göttsching-Soli, welche sein Markenzeichen wurden. Leidenschaftlich und energetisch steigert er sich immer mehr in das Solo, ohne dabei jedoch in irgendeiner Form unpassend für den Gesamtkontext des Songs zu werden. Das nenne ich Können. Ganz große Klasse dieses Stück, nur noch übertroffen von meinem absoluten Lieblingsstück auf den beiden Live-Scheiben, nämlich:

Twelve Samples. Wie der Name sagt, basiert das Stück auf 12 Samples, die nach und nach im Stück erscheinen, ineinander geschoben und übereinander gelegt werden, immer wieder mal auftauchen und wieder aus dem Ohr verschwinden. Eines dieser Samples eröffnet und wird permanent wiederholt. Großkopf beginnt am Schlagzeug zu begleiten und Akzente zu setzen, bis nach drei Minuten schon wieder eine wunderschön melodisch gespielte Gitarre mich so richtig in das Stück hineinzieht. Ein orientalisch klingendes Stimmsample kommt hinzu, verschwindet wieder und überlässt ab Minute 7 symphonischen Klängen und dem deutlich im Vordergrund agierenden Schlagzeug das Feld. Knapp vor der 10-Minuten-Grenze übernehmen die Keyboards dann vollends hymnisch, symphonisch ohne jede Begleitung von anderen Instrumenten die Stimmung. Eine majestätische Ruhe kehrt mit diesen Klängen ein. Dies hält an bis zur 13. vollendeten Minute, wenn wieder das Eingangssample erscheint, aber nicht pur gespielt, sondern gleich von einigen anderen Samples überlagert wird. Das Stück beginnt von vorne und doch leicht verändert, denn diesmal lässt man sich nicht soviel Zeit wie zu Anfang des Stücks – alles ist schneller wieder da als schon gehört. Die Sologitarre übernimmt wieder und soliert ausgiebig und leicht aggressiver als im ersten Teil des Songs. Dazu zirpen als Begleitung die Synthies. Für mich ein Monster von einem Trance-Song. Eines der wenigen Stücke, welches ich mir zuhause manchmal dreimal hintereinander in den CD-Player programmiere, weil ich nicht genug davon bekomme. Die Studioversion hiervon gibt’s übrigens auf „Walkin the desert“, diese kenne ich aber nicht.

Nach knapp 2 Minuten Einleitung erscheint die auf afrikanisch leichtfüßige Art gespielte Gitarre, und nun weiß man, warum das nächste Stück den Namen „Timbuktu“ hat. Ähnlich wie beim African-Blues gleiten die Gitarrenklänge verspielt dahin, so dass der Name der legendären Stadt in Mali hier gut gewählt wurde. Sozusagen Mali meets Modern Music. Sehr schön mit einem schaukelnden Sample-Percussion Rhythmus unterlegt, auf den Großkopf wieder drauf spielt.

Das letzte Stück hat den wunderbar krautrockigen Titel „Niemand lacht rückwärts“ und wurde in der Studioversion schon 1979 aufgenommen. Diese Version erschien auf „The private tapes Vol. 4“. Dunkle kalte Effekte, wie sie in Science-Fiction Filmen auftauchen, erklingen in den ersten drei Minuten. Dann schält sich aus dem Hintergrund ein immer lauter werdender Sequencer, der nach sechs Minuten wieder von einem treibenden Beat begleitet wird. Wenn später nach über 9 Minuten dann wieder eines dieser phantastischen Göttsching-Soli ertönt, ist man schon längst gefangen in diesem mitreissenden Stück Elektro-Rock. Das Stück treibt weiter vorwärts, mal mit Gitarre, mal mit Synthieffekten, immer in den steten Beat vom Schlagzeug eingebettet. Nach 15einhalb Minuten stoppen sogar alle anderen Klänge, und Harald Großkopf setzt zu einem kurzen rhythmischen Solo auf seinem Instrument an. Dann startet für den Rest der Zeit das Stück nochmal zum gemeinsamen Höhenflug.

Für mich ein absolut perfektes Album im Schnittbereich aus elektronischer Musik mit Rockelementen. Eines der immer wieder hervorgeholten Alben in meiner Sammlung. Höchstpunktzahl.

Besetzung
Manuel Göttsching - guitar, keyboards
Harald Grosskopf - drums, percussion
Lutz "Lüül" Ulbrich - guitar, e-bow, keyboards
Steve Baltes - sampling, rhythm machine, keyboards

Tracklist

1. Echo Waves 20:33
2. Twelve Samples 18:34
3. Timbuktu 08:04
4. Niemand lacht rückwärts 20:41


----------------------------------------------------

Vielleicht ist es Wahnsinn sich den Träumen hinzugeben, vielleicht ist es Wahnsinn normal zu sein. Ganz gewiss aber ist es der allergrößte Wahnsinn das Leben nur so zu sehen wie es ist und nicht wie es sein sollte

Don Jerry-Quixote
Angefügte Bilder:
Ashra1.jpg 
Jamina
Administrator

Beiträge: 6.739


19.09.2007 19:34
RE: ASHRA - @shra (Live In Japan) antworten
Danke für die Rezis Jerry!

Jetzt bin ich grad auf der Suche nach Links im Netz...

http://www.ashra.com und das hier habe ich gefunden: http://www.myspace.com/manuelgoettsching
achja und endlich auch noch : http://www.myspace.com/ashratempel

________

LG, Jamina
Jaminas World of Culture
Jaminas Fotowelt

Keep on rockin' in a free world

 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor