Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 1.968 mal aufgerufen
 Prog.-Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Proglady
Administrator

Beiträge: 4.602


06.12.2008 07:32
Unitopia - The Garden antworten

Unitopia - The Garden
Prog & More



2008
InsideOut

8/10

Vom fünften Kontinent, besser gesagt aus Australien stammen Unitopia. Bislang sind mir aus diesem Teil der Erde nur Aragon, Voyager und Vanishing Point bekannt, die sich jedoch nicht mit Unitopia vergleichen lassen. Ach ja, die bekanntesten dürften wohl AC/DC sein, wenngleich ich nun zugeben muss, mich nie mit deren Musik beschäftigt zu haben.
Aufmerksamkeit zog die Band mit dem in Eigenregie veröffentlichten Debüt "More Than A Dream" (2005) auf sich, für das sie recht gute Kritiken bekam. Im Jahr 2007 wurde das Werk dann von dem Label Unicorn Digital nochmals veröffentlicht.

In diesem Jahr unterzeichneten Unitopia bei InsideOut und "The Garden" erblickte das Licht der Welt. Es ist ein Konzeptalbum, bestehend aus zwei Silberlingen, dessen Songs Trost und Hoffnung spenden sollen. Es wird dabei auch die Frage aufgeworfen, was man selbst an sich verbessern muss, um bei anderen eine positive Veränderung zu erreichen. Dabei geht die Band in den 100 Minuten hoch melodisch zu Werke und spricht gleichzeitig mehrere Stile, wie Prog, Rock und auch ein wenig Jazz an.

Das bekommt man schon sehr eindrucksvoll im Longtrack "The Garden" zu hören, in dem sich Einflüsse von Genesis und Marillion der achtziger Jahre breit machen, was auch daher rühren mag, dass die Stimme von Mark Trueack von der Klangfarbe her zwischen Peter Gabriel und Fish pendelt. Fantastisch ist, dass durch die Verwendung von Samples, die Vogelgezwitscher und andere exotische Klänge imitieren, man tatsächlich das Gefühl vermittelt bekommt, sich in einem Garten zu befinden. Noch im selben Lied macht sich, etwa in der Mitte, der Vergleich zu The Tangent breit, was sicherlich am Spiel der Tasten und des Saxofons liegt.

Neben diversen Schlaginstrumenten, die auch in der orientalischen Musik zu finden sind, sorgt in "Angeliqua" die Gesangseinlage von Shireen Khemlani kurzzeitig für ein orientalisches Flair und das ist eins der wenigen Stücke, das mal richtig rockt. Auch das recht poppige "Here I Am" versteht zu gefallen. Sehr symphonisch, mit Flöte, Streichern und akustischer Gitarre ist der instrumentale erste Teil von "I Wish I Could Fly". Im zweiten Part gesellt sich lediglich noch der Gesang hinzu, jedoch ohne die vorgegebene ruhige Stimmung zu verlassen.

Weiter geht es mit dem nächsten Rundling, der ebenso eine Vielfalt der zuvor erwähnten Stile und Einflüsse bietet. So halte ich "Journey's End" für einen Hammersong! Hier werden jazzige Momente saustark mit Classic Rock verbunden. Zu den jazzigen Klängen tragen das außerordentliche Spiel des Saxofons und der Gitarren bei. Auch der Bass wummert ordentlich aus den Boxen, der übrigens von Shireen Khemlani gezupft wird; und weibliche Bassisten gibt es nicht allzu viele, oder doch? Hm, ob man sich bei den rockigen Passagen an AC/DC orientiert hat? Leider kann ich diese Frage nicht vollständig beantworten, jedoch ertönen diese Passagen richtig geil, so dass ich mir wünsche, zukünftig mehr davon zu hören. Zu guter Letzt hat man auch vor Neo Prog nicht halt gemacht, sodass stellenweise ein wenig IQ durchklingt.

Auch eine schöne Ballade gibt's in dem Track "Love Never Ends" und die wird von Herrn Trueack und Shireen als Duett vorgetragen. Falls ich es noch nicht angesprochen habe, Shireen hat eine fantastische Stimme. Überhaupt sind alle Protagonisten vorzügliche Musiker, wie uns unter anderem der Tastenmann mit seinem virtuosen Klängen am Piano bei "So Far Away" hören lässt. Bei "Don't Give Up" fühle ich mich stark an Yes erinnert.

"321" ist das Schlusslicht und ist auch als Single veröffentlicht. Gewidmet wurde dieser Song drei Bergleuten, die 321 Stunden bei einem Unglück in Beaconsfield verschüttet waren und wenn ich es richtig verstanden habe, dabei einer ums Leben kam. Genaueres kann man unter diesem Link nachlesen oder auch auf Unitopias MySpace-Seite.

Zu dieser schönen Musik hat Ed Unitsky das äußerst ansprechende Artwork kreiert, das einen paradiesischen Garten mit exotischen Skulpturen zeigt.
"The Garden" von Unitopia ist allen, die es sehr melodisch mögen zu empfehlen. Ich persönlich bin von der Musik schwer begeistert.

Line-up:
Mark Trueack (vocals, percussion)
Sean Timms (keyboards, mandolin, vocals)
Matt Williams (guitar, ganjo, vocals)
Shireen Khemlani (bass, vocals)
Monti Ruggiero (drums, percussion)
Tim Irrang (percussion)
Mike Stewart (saxophone, flute, clarinet, percussion, keyboards)

Tracklist:

CD 1:
01:One Day (02:27)
02:The Garden (22:35)
a) The Garden Of Unearthly Delights
b) The Dragons Lair
c) Underground
d) Realization
e) The Way Back Home
03:Angeliqua (09:50)
04:Here I Am (03:19)
05:I Wish I Could Fly (06:51)
a) Amelias Dream
b) I Wish I Could Fly
06:Inside The Power

CD 2:
01:Journey's Friend (16:28)
a) Journey's Friend
b) The End Of The Beginning
c) The Need
d) The Main Attraction
e) The Path
02:Give And Take (05:09)
03:When I'm Down (05:41)
04:This Life (04:47)
05:Love Never Ends (03:48)
06:So Far Away (02:11)
07:Don't Give Up Love (07:49)
08:321 (05:31)

http://www.unitopiamusic.com/
http://www.myspace.com/unitopiaband
http://www.insideout.de
http://www.myspace.com/insideoutelabel
http://www.pirate-smile.de/
http://www.edunitsky.net/
http://www.myspace.com/progsky




Viele Grüße, Proglady

http://www.myspace.com/proglady
Jerry G
Great Champ

Beiträge: 675


06.12.2008 10:21
RE: Unitopia - The Garden antworten

Seltsame Scheibe. Der Longtrack auf CD 1 sehr schön. Der Rest von naja bis ganz gut. Die zweite CD dann komplett nervig. Entweder blödsinnig rockend, oder gleich seichter Pop. Nach fünfmal Hören bleibt da nur der erste Longtrack und Angeliqua, das zwar auch ordentlich poppig ist, aber den Refrain bekommst du eh nimmer aus dem Ohr. Alles andere hör ich mir nimmer an, das hat mich nicht gepackt, sogar genervt.


----------------------------------------------------

Vielleicht ist es Wahnsinn sich den Träumen hinzugeben, vielleicht ist es Wahnsinn normal zu sein. Ganz gewiss aber ist es der allergrößte Wahnsinn das Leben nur so zu sehen wie es ist und nicht wie es sein sollte

Don Jerry-Quixote
mailotron
Rising sun

Beiträge: 370


06.12.2008 11:57
RE: Unitopia - The Garden antworten

Seit sie auf dem Markt ist, überlege ich, mir dieses Album zu kaufen, als Doppel-CD schien sie mir etwas teuer. Alles, was ich bisher davon gehört und gelesen habe, hinterlässt immer einen etwas zwiespältigen Eindruck. Wasser auf die Mühlen ist Jerry Gs Zitat:

Zitat von Jerry G
Seltsame Scheibe...
Ich habe den Einduck, dass hier doch allzu seicht dahinplätschernder Brei ohne echte Höhepunkte geboten wird. Zuletzt bin ich mit sowas arg auf die Nase gefallen, als ich mir die neue GLASS HAMMER () angetan habe, sowas mag ich gar nicht, auf die Dauer viel zu lieblich. Liege ich mit dem Vergleich musikalisch in etwa auf Höhe von Unitopia


Viele Grüße, Jan
Jerry G
Great Champ

Beiträge: 675


06.12.2008 12:42
RE: Unitopia - The Garden antworten

Zitat von mailotron
als ich mir die neue GLASS HAMMER () angetan habe, sowas mag ich gar nicht, auf die Dauer viel zu lieblich. Liege ich mit dem Vergleich musikalisch in etwa auf Höhe von Unitopia


Die "Culture of Ascent" ? Die fand ich auch total langweilig, siehe meine Rezi auf den BBS. Unitopia und die ist ein passender Vergleich find ich.


----------------------------------------------------

Vielleicht ist es Wahnsinn sich den Träumen hinzugeben, vielleicht ist es Wahnsinn normal zu sein. Ganz gewiss aber ist es der allergrößte Wahnsinn das Leben nur so zu sehen wie es ist und nicht wie es sein sollte

Don Jerry-Quixote
Proglady
Administrator

Beiträge: 4.602


06.12.2008 13:32
RE: Unitopia - The Garden antworten

Zitat von Jerry G
Zitat von mailotron
als ich mir die neue GLASS HAMMER () angetan habe, sowas mag ich gar nicht, auf die Dauer viel zu lieblich. Liege ich mit dem Vergleich musikalisch in etwa auf Höhe von Unitopia

Die "Culture of Ascent" ? Die fand ich auch total langweilig, siehe meine Rezi auf den BBS. Unitopia und die ist ein passender Vergleich find ich.


Tja, so geht es, denn ich mag von GLASS HAMMER die "Culture Of Ascent.




Viele Grüße, Proglady

http://www.myspace.com/proglady
ThresTheater
Great Champ

Beiträge: 801


08.12.2008 10:11
RE: Unitopia - The Garden antworten



Und wieder sprichst Du mir aus dem , liebe Proglady. Das sind zuckersüße Melodien, die echt zum Chillen verleiten. Wunderbare Scheiben, sehr harmonisch und genial gemacht.

Allerdings finde ich das Coverartwork im Gegensatz zu Dir eher , aber egal. Mag ja auch nicht jeder Blümchentapete auf dem Lokus.


Das Ruhrgebiet - ein starkes Stück Deutschland!

hmc
Keep on rockin`

Beiträge: 51


27.10.2009 12:35
RE: Unitopia - The Garden antworten

Nun, ich mag beide Alben sehr, wenn the Garden etwas zu lang geraten ist.
Eine CD hätte wohl völlig ausgereicht.
Was mich, wie auch bei DeeExpus, sehr überzeugt, ist der warme Gesang, der durchaus an Gabriel erinnert.
Ich gebe Jerry in einige Punkten Recht, es ist oftmals Durchschnitt; die Highlights dafür aber überragend.


Sleep well in deinem Bettgestell.
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor